Diesel DPF

  • Hallo

    Hab mit meinem Corolla Verso richtig Ärger bekommen.

    Es begann damit, dass meine Frau darüber klagte dass es manchmal beim Fahren richtig hinten raus qualmt.

    Ich konnte mir darauf keinen Reim machen weil es bei mir nie passiert ist.

    Also vorerst ignoriert.

    Die Daten:

    Toyota Corolla Verso 2.2 D-Cat AR10 2005

    280 000km

    Nach dem letzten Tüv erschien dann zum ersten mal die Motor Störung.

    Nach langem suchen dann herausgefunden dass der Differenzdruck im DPF nicht stimmt.

    Also den DPF gewechselt und gehofft dass der Fehler verschwindet.

    Leider keinen Erfolgt gehabt.

    Hatte den Wagen inzwischen beim Toyota Händler, doch der konnte die Grundwerte nicht zurücksetzen sonder wechselte die fünfte Einspritzdüse die offenbar komplett verdreckt gewesen sein soll. Daher der Qualm. (Er meinte nur dass dieser Wagen ein Fass ohne Boden sei).

    Inzwischen hab ich den CRP 129 von Launch angeschafft.

    Damit kann ich zumindest verschiedene Werte auslesen Fehler löschen und Aufzeichnungen ausführen.

    Der Fehler mit dem Differenzdruck kommt weiterhin nach dem Warmlauf. Zusätzlich kommt ein Fehler wegen mangelnder Temperatur im DPF.

    Der Techniker meinte dass ich einfach den Fehler mit abklemmen der Batterie löschen soll. Vielleicht löst sich das Problem dann von selbst.

    In diesem Zustand kann ich den Wagen nicht mal verkaufen.

    Ist hier Techstream noch die letzte Möglichkeit Abhilfe zu schaffen?

    • Neu

    Hi Guest,


    Hier findest du die aktuellen Produkte für Diesel DPF auf Amazon.de


    • Hallo, hier im Forum ist schon sehr viel zu deinem Problem berichtet worden und was unternommen wurde um den Fehler zu beheben. Einfach hier im Forum stöbern und du findest sicher schon die Antwort

      Gruß cama

      • Official Post

      Die Differenzdruckleitungen wurden von Toyota durch neue ersetzt und sollten mit erneuert werden

      Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

    • Quote

      Also den DPF gewechselt und gehofft dass der Fehler verschwindet.

      Was für ein DPF wurde denn verbaut ???

      Das könnte die Frage schlechthin sein !

      Quote

      Die Differenzdruckleitungen wurden von Toyota durch neue ersetzt und sollten mit erneuert werden

      Sollten die noch original sein dann braucht dein Auto noch ein Softwareupdate. Denn die neuen Röhrchen haben einen anderen innen Durchmesser.

      Man kann die selbst wechseln und dann zum FTH fahren und um das Update bitten.

      Aber bitte nur originale kaufen.

      Hier gibt es mehr zum Thema !

      Und hier gibt es was zur Fünften Einspritzdüse.

    • Besten Dank für die Inputs.

      Das obere Differenzdruckrohr ist original und war auch verstopft. Kann man durch pusten prüfen.

      Der DPF ist original Austausch, wurde einfach ausgebrannt.

      Ich kann den Korrekturwert des Differenzdrucks lesen und sehe da auch einen Unterschied.

      Der alte DPF hatte 0.7 und der neu verbaute 0.4, also mal sicher besser.

      Mein Problem ist wenn der Toyota Händler nicht mal die Werte zurücksetzen kann, wer dann sonst?

      Kann es sein, dass bei den ersten Modellen ein Update gemacht werden musste um alles zurückzusetzen?

      Kann es sein dass bei einem Freibrennzyklus die Werte neu gesetzt werden.

      Dazu muss ich mal auf die Autobahn und die Temperatur beobachten im DPF.

      Mit der neuen Düse sollte es eigentlich klappen.

      Was haltet Ihr von der Batterie abklemm Version?

      Ich hab einige verschiedene Threads gelesen, doch die sind teilweise unvollständig. Ich finde da nur Bruchstücke zu einen Puzzle.

    • Quote

      Mein Problem ist wenn der Toyota Händler nicht mal die Werte zurücksetzen kann, wer dann sonst?

      Ich sage mal so , dein FTH will dir die Werte nicht zurücksetzten . Aber das kannst du selbst mit Techstrem machen das ist kein Problem.


      HIER kommst du weiter ,wenn du keine Erfahrung mit Techstream hast. Scrolle etwas runter da kommt ein Beitrag mit zwei Link`s.

      Da steht dann alles was du brauchst.

    • Hallo Schrauber

      Besten Dank für den Input. Ich warte im Moment noch auf das VCI Teil aus China.

      Mein Verdacht ist langsam, dass es der Katalysator sein könnte. Weil der zusätzlichen Rückstau verursacht.

      Ich bin langsam versucht die Radikalkur einzusetzen. Es gibt hier interressante Russiche Ansätze. ;)

      Edited once, last by Miks ().

    • Quote

      Mein Verdacht ist langsam, dass es der Katalysator sein könnte

      Also ich kenne viele die weitaus mehr KM runter haben, aber mit dem Kat hat noch keiner Probleme gehabt,

      Du hast doch den DPF raus gehabt, mach doch den Auspuff nach dem DPF nochmal ab und lass den Motor laufen.

      Sollte der Kat defekt sein so sollte das auch eine ASU klären können , bzw. sollte das der Tester anzeigen.

      Bild 011_.jpg


      Einer von beiden Befehlen ist für den Kat zuständig. Ich habe das schon so lange nicht mehr gemacht das ich dir leider nicht genau sagen kann welchen Befehl das von den beiden ist. Aber ich bin mir fast sicher das es der Befehl " DPNR " also der erste ist.

      Einfach ausprobieren, du kann damit nichts kaputt machen.


      Meine Empfehlung, wenn dein TS läuft gucke dir das erstmal alles in Ruhe an bevor du anfängst damit zu arbeiten. Es steht auch immer geschrieben was welcher Befehl bewirkt.

      Und ruhig mal in die vielen Hilfe Seiten gucken.


      Hilfe für Techstream

      Toyota Techstream / Mini VCI
      Anleitung Toyota Techstream / Mini VCI Hallo zusammen, Ihr möchtet bei eurem Lexus oder Toyota selber Persönliche Einstellungen vornehmen und noch mehr. In…
      euro.lexusownersclub.com
    • Super Input!

      Ich bin echt dankar für diese Inputs. Inzwischen ist der VCI Adapter eingetroffen und ich hoffe damit weitere Experimente zu machen. Offenbar ist das Zusammenspiel im ganzen Abgasstrang von solchen Fehlermeldungen betroffen und man muss ein echt Gutes Verständnis haben von dem was da passiert. Nicht mal In Garagen findet man zwingend dieses Knowhow. Die stehen zu sehr unter Zeitdruck.

      Zum Glück bekommt man aber im Export noch einen guten Preis für so ein Fahrzeug wenn alle Stricke reissen.

    • Leider ist die Hilfe von Techstream ernüchternd. Damit kann ich weniger machen als mit dem CRP von Launch.

      Es zeigt mir zwar Fehler die ich löschen kann und das Freibrennen kann ich anstossen aber es gibt keine Live Werte zum auslesen geschweige denn DPF zurück setzen.

      Wenn also die Garage schon Schwierigkeiten hatte mit dem Gerät, weshalb sollte ich es leichter haben.

      Entweder mein ECU ist der erste der verbaut wurde oder mit Techstream stimmt was nicht

    • Quote

      oder mit Techstream stimmt was nicht

      Welche Vers. hast du denn von TS ? Am besten geht die Vers.10.30.029 oder auch die Vers. 8.**** ist gut.

      wo hast du die Vers. denn her ?


      Es gibt unterschiedliche Vers. meine kann viel aber ich habe den Tester
      LAUNCH Batteriebetrieben, X431 V4.0 OBD2 Diagnosegerät, OE-Level Vollsystem launch Diagnosegerät Auto,31+ Servicefunktionen, ECU-Codierung, Bidirektionaler Steuerung, Schwarz, Android 9,0 (Price: 764,71 €) (Affiliate-Link)


      damit kann ich sehr viel machen.

    • Quote

      Welche Vers. hast du denn von TS ? Am besten geht die Vers.10.30.029 oder auch die Vers. 8.**** ist gut


      Ich hab auf dem einen Rechner 12.xx auf dem anderen 14.xx beide Versionen sind aus dem Grau Markt.

      Zuerst hab ich mal die 14er Version probiert. Mit der 12er hab ich noch nicht probiert. Vielleicht ist auch das VCI Interface ein Problem. Manchmal gibt es eine Kommunikations Abbruch. Ich werde noch etwas Zeit investieren und Dinge Probieren aber Geld hab ich bereits genug ausgegeben.

      Hab nun eine alten Yaris gekauft mit weniger Elektronischen Raffinessen. Dafür reicht die Ausrüstung, um das Fahrzeug zu unterhalten. Der Verso ist nun einfach Zweitfahrzeug zum Anhänger ziehen.

      Kommt der Fehler dann kommt er halt und ich fahre im Schonmodus. Bis zum nächsten Tüv geht das oder bis zum Verkauf.
      Ich will defintiv kein Neufahrzeug mehr mit all dem Schnickschnack der nur zum Wegwerfen gedacht ist.

      Der L200 Diesel den ich hatte war das Beste was ich je betrieben habe. Mein Motto, wenn Autos Zehn Jahre überleben sind sie in der Regel bewährt.

    • Quote

      Ich hab auf dem einen Rechner 12.xx auf dem anderen 14.xx beide Versionen sind aus dem Grau Markt.

      Zuerst hab ich mal die 14er Version probiert. Mit der 12er hab ich noch nicht probiert.

      Wie schon geschrieben, die besten Vers.von TS sin die 8.**.** und die 10.**.***

      hier ist ein Link

      https://euro.lexusownersclub.c…yota-techstream-mini-vci/

      Dort gibt es einen Link unter Download versteckt.


      Das sieht dann so aus !

      Lade das da runter und halte dich genau an die Beschreibung. Dann kommst du auch ans Ziel.

      Die Vers. 12 und 14 hatte ich auch mal ... schnell wieder gelöscht . Die Vers. 10.**.*** ist nach wie vor die beste.

    • Also Techstream funktioniert. Ich konnte nun die Werte auslesen. Der Korrekturwert vom DPF bleibt bei ca. 0.5.

      Die Abgastemperatur steigt nur langsam im Stand. Der Fehler 2002 steht immer an. Wenn ich in diesem Zustand fahre, versucht die Steuerung einen Freibrennzyklus nach einer gewissen Zeit. Wenn ich den Fehler Lösche kann ich normal fahren aber darf nicht zuviel Gas geben damit der Fehler nicht gerade kommt. Es scheint so als würde der Angasdruck zu hoch oder der Rückstau zuviel, wenn der Thurbo zu arbeiten beginn.

      Also möglichst Tieftourig fahren um den Rückstau gering zu halten.

      Wo kriegt man die letzte Firmware um die Steuerung zurück zusetzen? Den DPF zurück setzen geht nicht bei diesem Modell.

    • Quote

      Wo kriegt man die letzte Firmware um die Steuerung zurück zusetzen? Den DPF zurück setzen geht nicht bei diesem Modell.

      Das gibt es nur beim freundlichen ;)

    • Der Freundliche war freundlich aber nicht hilfreich.

      Ich muss zuerst einen anderen finden der bereit ist zu helfen.

      Ein weiteres Problem ist mir aufgefallen beim Freibrennen. Die Abgastemperatur steigt während dem Freibrennen nie über 300 Grad. Zum Freibrennen sind jedoch min. 400 Grad nötig. Weshalb steigt die Temperatur im DPF nicht wenn zusätzlich Diesel eingespritzt wird.

      Könnte es sein dass der Angaskühler nicht richtig arbeitet? Der sitzt ja zwischen DPF und Motorblock unter dem Thurbo.

    • Soweit ich weiß steigt die Abgastemperatur bei der Generation auf über 650 Grad sonst findet keine statt.

      Es soll ja Ruß zu Asche verbrannt werden.

      Das was du meinst ist sicher der EGR Kühler, siehe Zeichnung.


      So ich bin dann mal,weg. Ich habe neinen Account gekündigt.


      EGR-Kühler_.jpg

    • Hallo fourwheel,

      sag mal wie hast du denn den DPF rausbekommen.

      Ich habe mir den Verso erst gekauft und bin noch am erkunden.

      Das ist ja sehr Kompliziert ,so sieht es jedenfalls aus.

      Ich schraube ja auch etwas , aber Hut ab.


      Grüße vom Altmärker

    • Also der DPF geht raus in dem man die Antriebswelle auf der rechten Seite ausbaut. Manche bauen sogar den ganzen Unterzug raus. Gibt Videos auf Youtube dazu.

      Nach langem pausieren mit diesem Fahrzeug hab ich den Kollektor am Abgas Ausgang demontiert und siehe da alles voll Russ. So bekommen ich natürlich keinen guten Abgasstrom und damit auch keine Abgastemperatur zum freibrennen.

      Also weiter testen beim fahren und die Werte beobachten. Erste Werte sind schon vielversprechend.

      Ich hab das Freibrennen vorderhand unterbunden durch eine Schraube in der Dieselzufuhr der fünften Düse.

      Der Abgaskühler kommt auch noch dran wenn es nicht besser wird. Da kann die Unterdruckdose klemmen.

      Inzwischen kenne ich einige der Probleme die diese Diesel haben können. Mein alter L200 war da noch richtig einfach.

    • Für diejenigen die noch immer noch immer mit diesen Fahrzeugen unterwegs sind. Ich hab mir die mühe genommen und weitere Versuche ausprobiert. Hab den Hauptverantwortliche gefunden für die ganze DPF Geschichte.

      Es begann damit dass meine Frau mich darauf aufmersam machte dass, es aus dem Auspuff qualmt.

      Ich hab konnte Ihr natürlich nichts darauf Antworten und eine Störung lag auch nicht vor. Also einfach weiter betreiben.


      Erst als die Fehler kamen und der Motor ins Notfall Programm ging, musste ich was machen.


      Also meine Erfahrung ist nun, bei solchen Modernen Fahrzeugen wenn Ihr die kauft. Macht einen Abzug von allen Sensorwerten und vergleicht die nach jedem Service. Nur so kann man auf Tendenzen schliessen und präventiv eingreifen.

      Leider waren da die Profis nicht immer hilfreich.


      Theoretisch wäre es möglich so ein Fahrzeug ohne Probleme zu betreiben, wenn man rechtzeitig eingreift.


      In meinem Fall war es eine sterbende Unterdruckdose am Abgaskühler(EGR) die verhinderte dass das Freibrennen des DPF richtig ausgführt wurde. Ich wurde erst aufmerksam auf dieses Verhalten als ich bemerkte, dass die Abgastemperatur nicht genügend steigt um das selbständige verbrennen des Zusatzdiesels zu ermöglichen.

      Wegen der Abgasumleitung des EGR-Sytems kommen dann Zusätzlicher Diesel über den Ansaug in den Motor und führen zu allerlei Verkocksungen. Dies führt zu Verstopfungen im EGR Kreislauf und DPF Kreislauf.

      Hinzu kommt dass ein Teil des unverbrannten Diesels im Motor-Oel landet.

      Also wenn der Oelstand plötzlich höher erscheint als gewohnt, dann ist es definitiv Zeit einzugreifen.


      Die längeren Oelwechsel Intervalle führen leider dazu, dass man die Wartung einfach vergisst oder wartet bis eine Warnlampe erscheint. Leider sagen diese Fehler in der Steuerung nicht immer die Wirkliche Ursache, nur wo man zu suchen hat. Die lecke Unterdruckdose führt zudem zu ungenauen Werten in den Systemen, die am Unterdruck hängen.

      Also wenn Ihr bei der Diagnose Schwankungen sieht, dann ist das ein Hinweis. Der Turbo hängt auch an diesem System und kann zu verminderter Leistung führen.


      O'rileys Mobile Garage hat sehr Gute Videos, wie man an das DPF Problem rangeht.


      Meine Erfahrug ist nun, bei einem Kauf von modernen Autos. Gleich den Tester mitnehmen zur Probefahrt und die Livedaten zuerst auswerten. Man kann auch eine Motoroel Analyse durchführen lassen. Wird vor allem bei Teuren Sportwagen angewendet. Eine Ausführliche Historie ist natürlich auch nicht schlecht.

    • Quote

      Wegen der Abgasumleitung des EGR-Sytems kommen dann Zusätzlicher Diesel über den Ansaug in den Motor und führen zu allerlei Verkocksungen. Dies führt zu Verstopfungen im EGR Kreislauf und DPF Kreislauf.

      Hinzu kommt dass ein Teil des unverbrannten Diesels im Motor-Oel landet.

      Also wenn der Oelstand plötzlich höher erscheint als gewohnt, dann ist es definitiv Zeit einzugreifen.

      Also, Hut ab. Den Fehler zu finden, war bestimmt nicht einfach.


      Nachtrag_!


      Wie müsste denn das Ventil / Klappe wie auch immer stehen, dass es nicht zu einer Verkokung kommt?

      Offen oder geschlossen?

    • Es müsste zu sein, also nicht gekühlt. Damit geht die Abgastemperatur hoch und führt zu besserer Verbrennung im Abgasstrang. Die Temperaturen gehen dann im DPF bis 450 Grad, was zu einer leichten Regeneration führt die verhindert dass sich zuviel Russ/Oel gemisch ablagert und den unteren Teil im DPF zustopft. Es führt leider auch zu mehr Stickoxiden die nicht erwünscht sind. Das ganze ist vor allem im Teillast Bereich ein Problem und braucht keine fünfte Düse um zum funktionieren. Also bei Langer Fahrt wird sozusagen immer leicht Regeneriert durch mehr Treibstoff oder Zusatzluft mit der Drosselklappe.

      Manche Leute empfehlen den Kreislauf mit dem EGR zu schliessen, doch das funktioniert nicht bei allen gleich, weil dann die Steuerung bestimmte Informationen nicht richtig bekommt.

      Leider ist das beim diesem Motor alles schwer Zugänglich. Weshalb es für Manche Besitzer bei diesen Symptomen Zeit ist umzusteigen. Also nur für Technisch versierte Leute die sich damit gerne auseinander setzen.

      Inzwischen ist das Knowhow recht gut und man kann sich gut informieren was da abgeht.