Wahl der Winterreifen

  • Hey, da wir gerade mitten im Sommer sind, bin ich auf der Suche nach neuen Winterreifen. Denke die sind da am billigsten?
    Falls ja, welche Marke würdet ihr mir da empfehlen? Hatte bisher nur chinesische Imitate namhafter Marken wie GoodYear, aber sowohl das Imitat und das Original haben mir nicht so gefallen.
    Deswegen bin ich auf der Suche nach was neuem.
    Hat da jemand gute Erfahrungen gesammelt mit einer bestimmten Marke?
    Würde mich freuen, wenn mir da jemand was vorschlagen könnte und auch begründen könnte, warum die so gut sind. Pure Meinungssache lasse ich mal nicht gelten.
    Viele Grüße auch.

  • Hey, habe auch mal die "billigen" Reifen als Geringverdiener verwendet. Bin aber, als ich das Geld hatte sofort auf Michelinreifen umgesteigen. Finde die sind die besten. Haben auch letztes Jahr bei den Winterreifen Kleinwagen mit einem anderen Reifen zu den Besten gehört.
    Bei https://www.pkwteile.at/reifen/winterreifen/michelin kannst du auch sehr gute Modelle finden, je nachdem welche du brauchst. Alpin A4 war es glaub, der da Bestnoten erreicht hat.
    Ich denke damit kannst du gar nicht falsch liegen. Für was für einen Wagen brauchst du das den?
    Ich hoffe das ist mal nicht nur Meinungssache :P
    Ahja, der Test war vom ADAC, bei Stiftung Warentest einzusehen. Einfach den Test von 2016 anschauen.
    Hoffe konnte aushelfen.
    Gruß

  • Oh, schon eine Antwort?
    Das ging ja schnell.
    Ja, hab einen Kleinwagen, Verso eben :P Ich zähl den schon dazu.
    Klasse, dann hole ich mir den Alpin A4, Danke. Hattest du seitdem du Michelin fährst irgendwelche Probleme?
    Oder lief da alles ohne Probleme?
    Kann mir vielleicht auch noch einer den Link zum Testbericht schicken?
    Hast ja geschrieben, das er sich seinen Platz teilen musste, wüsste auch gerne, wer der andere Vertreter war.
    Aber nur wenn es keine Umstände macht.
    Danke nochmals, hat noch jemand gute Vorschläge?

  • hallo


    naja....billigreifen...sind gemein....man kann eine gute charge erwischen ... das ist super...wenn man allerdings ne böse charge erwischt wird gefährlich....das merkt man leider erst nach ca 10tkm.


    michelin...
    ich hab mit denen so mittelmässige erfahrungen...sind ok.. allerdings immer teurer als andere.
    laufleistung ist nicht besser als andere obwohl von michelin behauptet


    conti..bzw aus dem contikonzern.
    mein favorit der ice contact (gibts leider nicht mehr.. aber nachfolger)


    brückensteine (bridgestone)
    naja....ok aber sch**** kilometerleistung und nicht so der hammer mit den grip.


    ok...das mit dem grip..
    ich wohne in den alpen und ich brauch RICHTIGE winterreifen.
    das kann in tälern oder höhen unter 400m anders sein.
    wichtig ist auch dein fahrprofil (landstrasse autobahn stadt...)
    ich fahre viel verschneite bergstrassen (dummerweise wohne ich dort) daher grip !
    jenachdem wo du wohnst können ganzjahresreifen eine option sein



    nach 3 jahren sind für mich winterreifen nicht mehr zu gebrauchen ....nein nicht wegen dem profil.. die werden zu hart und verlieren den grip.
    die bridgestone sind da komischerweise besser...die bauen nicht so ab.. gingen vieleicht noch ein 4tes jahr...(profil aber platt)
    michelin und conti sind sich ähnlich....wobei ich die conti bevorzuge.. weil meistens günstiger



    gruss
    markus

  • Hallo devan,


    Wir haben auf unserem Verso Dunlop Winter Sport M5, hatte ich damals neu als Alukomplettrad bei Ebay Kleinanzeigen geschossen, mit RDKS. Kann da aber noch nichts dazu sagen, da nur 1 Monat verbaut und dann Wechsel auf Sommerräder.


    Mein Bruder hatte Continental - waren aber nach 2 Wintern mehr oder weniger an der Verschleißgrenze ( 4,5 mm ), danach hat er Nokian WR 4D drauf gemacht und der Grip war der Hammer, sagte er. Sind jetzt nach einem Winter und der war richtig ordentlich bei uns, immer noch bei 7 mm Profil.


  • Servus,


    ich hatte auf meinen Autos bisher Winterreifen folgender marken:


    Vredestein, Barum, Kleber, Michelin, Uniroyall und Pirelli.


    Ich fahre ab jetzt nur noch Pirelli Winterreifen, da dies die einzigen Reifen waren und sind, die auch im 3. und 4. Jahr nicht bei Nässe durchdrehen und wo man immer eine super Bodenhaftung hatte. Sicher brauch man spätestens nach dem 5 Jahr neue, aber das ist es mir wert. Pirelli war nie Testsieger, wie manch andere Reifen. Aber was nutzt mir ein Winterreifen, der zwei Jahre ganz gut funktioniert und dann nicht mehr? Richtig, Garnichts. Aus diesem Grund halte ich von den ganzen Test überhaupt nichts und so steht meine Wahl bei Winterreifen fest: Pirelli :thumbsup:

    Viele Grüße

    Stefan



    Meine Verso-Geschichte
    ab 04.2012 bis 09.2014 Verso Travel AR2mit 1.8l Benziner: 511953_5.png
    ab 09.2014 bis 06.2017 Verso Skyview AR2 Facelift mit 1.6l Diesel:  659554_5.png 
    ab 06.2017 bis 02.2019 Verso Edition S AR2 Facelift mit 1.6l Diesel:  847869_5.png 

    ab 02.2019 bis 02.2021 C-HR Hybrid Team-D  1009405.png 

    ab 02.2021 RAV4 Hybrid 4x2 Team-D   

  • Mahlzeit zusammen,


    da die Winterreifen welche beim Kauf des Verso S dabei waren völlig runter und zudem noch überaltert sind kommen jetzt WR von Fulda Kristall Montero 3 drauf. Preis alles zusammen ( wuchten, alte Reifen entsorgen, Sommerreifen runter ) für 239.- €.

    Gruss exe 2006:)!

  • Hey,

    ich empfehle bei günstigen Reifen die Marke Nexen. Ich fahre diese selbst und bin sehr zufrieden. Ein super Preisleistungsverhältnis.

    Liebe deinen Nächsten wie dein Auto8o

  • Hallo!


    Diese Diskussion ist zwar schon etwas älter, ich möchte aber trotzdem noch meine Empfehlung loswerden :-D

    Ich kann die Winterreifen "Toyo Snowprox s954" absolut empfehlen. Ich verwende diesen Reifen schon seit Jahren und hatte noch nie Probleme damit. Da ich aus Arbeitsgründen oft von München nach Südtirol pendle und somit über mehrere Pässe mit Schneefahrbahnen fahren muss, ist ein guter Gripp auf Schnee und Eis für mich das A und O. Schneeketten montieren musste ich mit diesem Winterreifen noch nie.


    LG

    Oliver

    Auto - der Haushalt des Mannes8o

  • Hallo an alle,

    habe eine generellere Fragen zu Winterreifen: dieses Jahr habe ich meinem Wagen auch noch mal die Winterreifen verpasst. Da die aber wohl nur noch diese Saison halten werden, überlege ich, mir Ganzjahresreifen zuzulegen. Bin auch nicht im Gebirge unterwegs. Eher Stadt und Autobahn in den milderen deutschen Gefilden. Brauche ich dann wirklich Sommer- bzw. Winterreifen? Oder reichen da vielleicht nicht doch Ganzjahresreifen, da kann ich mir den Wechsel zweimal im Jahr und die Reifenlagerung sparen. Versuche mich gerade zu dem Thema einzulesen. Bin dabei auf diesen Test für Ganzjahresreifen gestoßen https://www.meisterbob.de/ganzjahresreifen-test/. Mich würde dabei interessieren, wie ihr das seht, vor allem den Sicherheitsaspekt, auch bei Glatteis. Bin noch etwas unentschlossen, aber zum Glück gibt es ja noch ein bisschen Zeit, bis ich mich entscheiden muss. :)

  • Hallo Autoliebhaber87,


    also solange du in keiner Region wohnst, wo es im Winter sehr viel schneit oder extrem glatt wird, dann wirst du mit einem Ganzjahresreifen sicher kein Problem haben.


    Für mich wären Ganzjahresreifen allerdings keine Option, da ich eben öfters Mal über Pässe fahren muss.


    LG

    Oliver

    Auto - der Haushalt des Mannes8o

  • Denke auch das für uns Flachlandtiroler ohne Ausflüge in die Berge gute Ganzjahresreifen ausreichen. Der Adac oder auch die verschiedenen Autozeitschriften testen immer mal solche Reifen und da sind für mein Fahrprofil gute dabei. Werde auch umsteigen wenn bei mir die Winterreifen abgefahren sind. Natürlich sind solche Reifen ein Kompromiss,aber wenn ich meinen Fahrstil darauf einstelle dürfte es keine Probleme geben.


    cama

  • Moin


    Also ich wohne NICHT im Flachland und fahre seit Jahren Ganzjahresreifen (

    mit einem Hecktriebler ( also der Benz ) ohne Probleme !


    Auch beim D-Max musste ich in den seltensten Fällen den Allrad zuschalten (Standardantrieb Heck) ebenfalls mit den Ganzjahresreifen 🤔


    Natürlich sollte man "beim Sparen" nicht nochmal sparen und vernünftige Markenreifen auswählen, es gibt die ja auch im Billigstsektor ob die dann nicht irgendwo Schwächen haben was dann die Sicheheit einschränkt, dafür würde ich NICHT meine Hand ins Feuer legen ;)


    Gruß


    DASEPP