Bremsen quietschen

  • Hallo zusammen,


    da ich nicht so wirklich die physikalischen Zusammenhänge der meisten Fahrzeugbauteile verstehe, eine kurze Frage. Die Bremsen an meinem neuen Verso Travel quietschen bei geringer Geschwindigkeit richtig derb. Liegt das an den derzeitigen Temperaturen oder soll ich mal den FTH kontaktieren?

  • Ich würds erst mal etwas beobachten, kann schon an den Temperaturen und/oder Streusalz liegen oder alleine daran, dass die Beläge (wie das Auto auch) einfach neu und noch nicht richtig eingefahren sind.

    [URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/148259.html]

  • Alles klar, Danke ich werd's mal beobachten.

  • Also unser Verso ist jetzt etwa 9 Monate alt und er quietscht wie beim ersten Tag.
    Allerdings nur beim ersten Losfahren und rangieren auf dem Parkplatz.
    Beim Rückwärtsfahren etwas mehr. Jeweils unterhalb Schrittgeschwindigkeit.
    Ist auch mehr ein "huuuupen" als quietschen.


    Sobald man ein paar hundert Meter gefahren ist ists weg.
    Wird wohl der Flugrost an den Scheiben sein.
    Bis her machte ich mir keine Gedanken.
    Sollte ich?

     , aber ich liebe meinen Verso trotzdem!

  • Seit dem Temperatursturz quietschen meine auch (5 tkm runter).
    Vorher nicht... scheint etwas damit zu tun zu haben.
    Streusalz wird's eher nicht sein - ist staubtrocken auf den Straßen...
    VG, lowrider

  • Also ich habe um die 3000 km runter und keine Geräusche zu beklagen. Auch nicht bei diesen Hardcore Temperaturen. ;-)

  • Ich vermute auch, dass es mit den Außentemperaturen zusammenhängt. Seit es so kalt geworden ist, kann ich beim Bremsen für einen kurzen Moment ein Quitschen hören. Dauert weniger als eine halbe Sekunde und tritt bei geringer Geschwindigkeit auf (und nur wenn der Wagen noch kalt ist, also die Betriebstemperatur noch nicht erreicht hat). Sobald der Wagen aber Betriebstemperatur erreicht hat, ist alles O.K.

  • Meiner machts auch schon längere Zeit (also auch bei Temperaturen die höher als die jetzigen liegen).


    Gruss
    Mike

  • Hallo, an meinem Verso( 35000 km ) quitschen seit einigen Wochen wieder die vorderen Bremsen. Sie machen es vor allem wenn es trocken ist. Das Quitschen entsteht immer nur dann, wenn behutsam auf das Bremspedal getreten wird ( Ampel, Parkplatz...). kennt jemand etwas zur Abhilfe?

  • Ja,sicher kenn ich Abhilfe,aber möchtest Du in der Garantiezeit an der Bremse von Deinem Verso selber rumfummeln?

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Hallo, ich will ja nicht an meinem Verso"rumfummeln", das habe ich auch nicht geschrieben. Wenn ich in meiner Werkstatt immer nur höre, dass es da keine Abhilfe gibt, dann kommt man doch mal dazu, andere zu fragen, oder?

  • Eigentlich ist es ganz einfach: Kupferpaste auf die Rückseite der Bremsbeläge bei Montage und es gibt kein Quietschen. Wissen die Werkstätten auch, jedoch sind sie zu faul das zu machen.

  • Die Werkstatt sollte wissen,was sie da zu tun hat,sonst bist Dun da falsch beraten!!!.Mit "rumfummeln"beziehe ich mich auf alles,was an der Bremse gemacht wird,ohne den entsprechenden Hintergrund zu haben.Nichts gegen die Fähigkeiten der User,aber ich werde mich hüten,ein "Do-it-yourself" Rat zu geben,und hinterher fährt einer gegen den nächsten Baum.Soll ich jemanden raten,die Kanten der Bremsbeläge anzufasen?Wer weiss denn,was und wieviel da gemeint ist!?


    Des weiteren nimmt man seit dem ABS-Zeitalter keine Kupferpaste mehr,das kann zu Problemen an den Sensoren führen.

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Eigentlich ist es ganz einfach: Kupferpaste auf die Rückseite der Bremsbeläge bei Montage und es gibt kein Quietschen. Wissen die Werkstätten auch, jedoch sind sie zu faul das zu machen.


    Hilft aber auch nicht immer und Kupferpaste sollte man bei Autos mit ABS oder/und Aluteilen nicht nehmen, weil die Cu-Paste zum einen das ABS stören kann, wenn was davon in den Impulsring kommt und zum anderen auf Aluteilen Korrosion fördert.


    Anfasen der Beläge ist auch so eine Sache, was die Werkstätten gerne nicht machen, aber viel bringen kann.


    Ich denke aber ähnlich wie ST191GTI, wenn die Werkstatt sagt, da gibt es keine Lösung, dann sollte man sich vom Problem lösen und zu ner anderen, kompetenteren bzw. aufgeschlosseneren Werkstatt gehen.

    [URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/148259.html]