Zurück auf Toyota (Verso 1.8)

  • Hoi liebe Verso's


    Nach ca. 5 Jahren Toyota Abstinenz bin ich wider zum alten Japsen Toyota zurückgekehrt :love: . Freude Herrscht! Ich möchte mich kurz vorstellen:


    Ich bin aus der Schweiz in Zollikon bei Zürich (Goldküste). Mittfünfziger, leitender Schulhauswart. Neben Auto auch Töfffahrer (Motorradfahrer auf Deutsch :whistling: ).


    Seit einer Woche fahre ich den Verso 1.8 (gebraucht 40'000 Km) bin begeistert! :thumbup: Super Auto! Einfach konfortabel. Vorher mit 2.5 L Subaru Outback, war eine richtig lahme Ente gegenüber dem Verso, das trotz 700 ccm mehr?! Vor dem Subi habe ich den Toyota Pic Nic gehabt. Den die Familie geliebt hat. Danach brauchte ich einen 4x4 weil wir viel in die Alpen gegangen sind. Jetzt nicht mehr so......


    Gleich eine Frage, wie ist der Verso 1.8 (Automat) im Schnee? Hat da jemand Erfahrung?


    Danke das ich bei Euch immer wieder reinschauen kann.


    Gruss aus Schweizer Landen


    Ernesto

  • Servus,


    von mir ein Willkommen im Forum und viel Spass mit dem Verso :thumbup:

  • Hallo Ernesto


    Willkommen im Forum. Mir ging es ähnlich. Nach über 20 Jahren Toyota ein paar wenige Jahre Renault. Doch da gab es so viel, was man im Service und dazwischen ersetzen konnte, Teile, die ich auf Toyotarechnungen nie sah. Dann, ab 2006 ein Yaris Verso und nun seit letzten August den Verso Diesel 2.0 l (wegen Wohnwagen). Ich bin sehr zufrieden, wieder zu Toyota zurückgekehrt zu sein. Nur schade, dass Toyota im Bereich Lieferwagen / Kleinbus schon so lange nichts neues mehr gebracht hat. Technik und Design vom HiAce ist noch aus dem letzten Jahrtausend. :motz:



    Gruss aus dem Baselbiet

  • servus ernesto


    was die automatik im verso angeht hatte ich diesen winter schlechte erfahrungen.


    ich wohne ca.200m eine steilere straße aufwärts, und da hat mein verso dieses jahr versagt, aber ich schieb es mal auf die winterreifen, die sind zwar noch ok aber werden nur noch diesen winter gefahren.


    was war passiert?...also ich will den berg hoch...mit TRC-ON keine chance. mit TRC-Off gings einiger maßen aber immer wieder haben die reifen mal gepackt dann wieder durchgedreht und das so im wechsel. ja und dann als ich fast oben war leuchtet auch noch die getriebe warnleuchte..toll. bin deswegen aber nicht in die werkstatt da ich vermute es lag an den intervallen mit durchdrehen dann wieder gripp usw. hatte auch die letzten wochen keine probleme beim normalen fahren.

  • Hallo zusammen,


    ich weiß nicht, ob Du noch ein MMT-Getriebe hast oder schon die stufenlose Automatik,die ich nach dem MMT jetzt ein Jahr fahre. Mit dem MMT - sieben Jahre durfte ich es "genießen" - hatte sich bei mir bewährt, bei steilen Anfahrten auf glatten Straßen und Schnee die Traktionscontrolle auszuschalten (greift sonst regelmäßig dann ein, wenn der Wagen gerade Gripp hat) und lieber kurz dem manuellen Modus zu wechseln und dort schnell in den 2. Gang zu schalten. Bin damit überall durchgekommen. Mit der stufenlose Automatik hatte ich bei sanftem Gasfuß bisher keine Probleme.

  • Mein Vater (inzwischen stolze 76 Jahre alt) genießt das MMT-Getriebe seit nunmehr 7 Jahren. Keinerlei Probleme!