Posts by ST191GTI

    Hi,die vom Corolla Verso R1 passen nicht auf den Verso R2

    Schau mal bei


    http://www.kupplung.de


    Wenn Du die Träger richtig positionierst und das angegebene Drehmoment zum befestigen beachtest,brauchst Du keine Angst vor Dellen zu haben.Ich nutzte allerdings die Original-Toyo-Träger.

    Alles gut,die 50 AW finde ich auch utopisch,das sind 5 Stunden!!!!Ich weiss nicht,wie verbaut der 1,6 er Diesel im Verso ist und/oder ob der Motor dazu raus muss,was ich bezweifele.

    Wegen dem Krümmer würde ich mit Sicherheit beim anderen Händler mir ein Gegenangebot einholen.


    Ich will an dieser Stelle nochmal generell auf die Verwendung der richtigen Motoröle hinweisen.Ich meine,der 1,6 er braucht ein C3,das ist wichtig in Bezug auf möglichst Rückstandsfreie Verbrennung,was für alle Komponenten zum tragen kommt.

    Lass dir vom Freundlichen die OEM Nummern geben

    Das wird er sehr wahrscheinlich nicht machen......Das ist Arbeit für das Autohaus,der Mitarbeiter ist damit beschäftigt und verdient daran nichts.weil der Kunde woanders kauft.........Jetzt kommt sicher das Argument "Kundenfreundlichkeit" ,aber das hat damit nichts zu tun.

    Moin,mit dem Ansaugkrümmer das kenne ich so von früher nicht ursächlich,allerdings ist der 1,6 er ja ein BMW-Motor,dort habe ich dann dazu einige Einträge gefunden dass die Drallklappen darin Probleme machen können.

    Der Ersatzteilpreis erscheint mir ziemlich hoch,mit 700 € hätte ich gerechnet aber nicht mit 1200 €.Die 1000 € für den Einbau kann ich nicht verstehen,das wären rund 8 Stunden Montagezeit,je nach Stundenverrechnungssatz....Ich weiss nicht wie gut das geht,dazu bin ich zu lange von Toyo weg,aber mir erscheint das zu viel.....


    Vermutlich ist die Ansaugbrücke durch das AGR Ventil verkokt und deswegen lassen sich die Drallklappen nicht mehr bewegen.Das kann man theoretisch wieder reinigen wenn nichts mechanisch gebrochen ist,das ist aber eine recht zeitaufwändige Sache.

    Guten Morgen,ich vermute,hier kann kaum oder keiner was zu der Frage sagen,da der Proace hier meines Wissens nicht vertreten ist,da es in dem Sinne kein Toyota ist,sondern ein ungelabeltes PSA Fahrzeug

    Eine Möglichkeit ungesehen wäre,das die Mechanik der Scheinwerferhöhenverstellung ausgehakt ist,die sitzt mittels eines Kugelkopfes an der Einheit

    Ob und wie man da dran kommt kann ich nicht sagen,das hatte ich beim Verso noch nicht.Ich gehe aber davon aus,dass der Scheinwerfer dazu raus muss.

    Das schon probiert bzw so durchgeführt????

    Wichtig ist,dass vor der Programierung der Fehlerspeicher sauber und leer ist!!!


    Anleitung:


    1. Wählen Sie die Funktion "Injector Programming" (Einspritzdüsenprogrammierung) 1, 2, 3 oder 4

    2. Ein Dialogfenster erscheint, um den für die Einspritzdüse programmierten Code zu bestätigen.

    3. Bestätigen Sie zur Neuprogrammierung des Einspritzdüsencodes mit "OK".

    • Wählen Sie "OK", falls der Code korrekt ist.
    • Wählen Sie "Abort", um das Programm zu verlassen.

    4. Geben Sie die 30 Zeichen des auf der Einspritzdüse aufgedruckten Codes ein (siehe Abbildung) und klicken Sie dann zur Bestätigung auf "OK".

    5. Jetzt erscheint ein Dialogfenster zur Bestätigung des ausgewählten Codes. Klicken Sie auf "Yes" (Ja), falls der Code korrekt ist.

    • Klicken Sie auf "No" (Nein), um die Programmierung zu stoppen.

    6. Falls die Programmierung erfolgreich war, werden der alte und der neue Code angezeigt.

    7. Bestätigen Sie mit "OK", um die Programmierung abzuschließen.

    8. Prüfen und löschen Sie alle Fehlercodes.

    Sind denn in beiden Radsätzen Reifendrucksensoren verbaut???Du wärst nicht der erste,der Radsätze vom Vorgängerwagen übernommen hat und dort sind noch keine Sensoren vorhanden gewesen.Auch kommt es öfter vor,dass aus Unwissenheit von den Drittanbietern falsche Radsätze geliefert wurden bzw. die Sensoren noch "leer" sind,die müssen das erste Mal beschrieben werden bzw. die dazugehörige Software muss da drauf

    Hast Du das schon probiert???Betriebsanleitung auf Seite 480/ 481.

    Reifendruck-Warnsystem initialisieren (je nach Ausstattung)


    Parken Sie das Fahrzeug an einer sicheren Stelle, und drehen Sie den Motorschalter in die Stellung “LOCK” (Fahrzeuge ohne intelligentes Einstiegs- und Startsystem) oder den Schalter “ENGINE START STOP” aus (Fahrzeuge mit intelligentem Einstiegs- und Startsystem).

    Die Initialisierung kann nicht durchgeführt werden, während sich das Fahrzeug bewegt.


    Stellen Sie den Reifenfülldruck auf den für kalte Reifen angegebenen Druck ein. (S. 672)


    Vergewissern Sie sich, dass der Reifenfülldruck auf den für kalte Reifen angegebenen Druck eingestellt ist. Das Reifendruck-Warnsystem arbeitet auf der Basis dieses Drucks.


    Stellen Sie den Motorschalter auf “ON” (Fahrzeuge ohne intelligentes Einstiegs- und Startsystem) oder den Schalter “ENGINE START STOP” auf den Modus IGNITION ON (Fahrzeuge mit intelligentem Einstiegs- und Startsystem).

    Halten Sie den Rückstellschalter für Reifenluftdruckwarnung gedrückt, bis die Druck-Warnleuchte (im Armaturenbrett) langsam 3 Mal blinkt.


    Fahrzeuge ohne intelligentes Einstiegs- und Startsystem: Warten Sie einige Minuten, während der Motorschalter auf “ON” steht, und drehen Sie dann den Motorschalter auf “ACC” oder “LOCK”.

    Fahrzeuge mit intelligentem Einstiegs- und Startsystem: Warten Sie einige Minuten, während der Schalter “ENGINE START STOP” im Modus IGNITION ON steht, und drehen Sie dann den Schalter “ENGINE START STOP” aus.

    A:Natürlich muss die Sonde gewechselt werden

    B:Ich gebe Miks recht mit den Fahrzeugdaten die von Dir fehlen!Du erwartest eine fachliche fundierte Antwort und schaffst es nicht,Dein Fahrzeugprofil auszufüllen!Meinst Du,wir sind Hellseher????Es fehlt alles bei den Angaben,hast Du einen 1,6 er oder 1,8 er,Schalter,MMT,Baujahr......Du bist damit nicht allein,wir fragen uns nur,woran liegt das,dass die User zu faul sind ihre Daten einzugeben aber erwarten,dass wir alles wissen.

    Um an die Feder zu kommen muss der Airbag raus,das würde ich ohne spezielle Vorkenntnisse tunlichst unterlassen.Ansonsten kann man prüfen ob und wie regelmäßig ein Signal an der Hupe ankommt.Die Hupe wird über Masse geschaltet.

    Wenn nur der Zigarettenanzünder nicht geht aber die Innenleute ist die Sicherung vom Zigarettenanzünder sicher durch.Die sitzt im Fußraum Fahrerseite beim OBD Stecker in einem Sicherungskasten,wahrscheinlich musst Du,um da ran zu kommen,eine Verkleidung unterhalb des Lenkrads mit 2 oder 3 Schrauben abbauen

    -Bei einem Ölleck am hinteren KW Simmerring sollte die Werkstatt eigentlich den Hinweis darauf bei der Schadensdiagnose gegeben haben.Es wäre in dem Fall auch immer ein Fleck unter dem Auto gewesen.

    -80000 km ist für eine Kupplung eine viel zu kurze Lebensdauer.Wenn Du den Fuß jedesmal nach dem Schalten komplett!!! vom Pedal nimmst und den während der Fahrt nicht auf dem Pedal abstellst,ist mit Sicherheit das Luftspiel des Kupplungspedals zu gering!!!!!

    -1600 € finde ich persönlich zu teuer!!! Stell mal einen Screenshot der Rechnung ein.Wenn die,was ich nicht glaube,den ganzen! Tag gebraucht haben,also 8 Stunden, um die Kupplung zu wechseln,wäre man bei einem Stundenverrechnungssatz von 120 € bei 960,- €,d.h. die Teile hätten auch nochmal 640,- € gekostet.