Verso 1.8 VVTI

  • Hallo, ich suche für unseren 2004er Verso mit 200tkm ein Getriebe, finde allerdings nirgends ein C251. Hat das noch eine andere Bezeichnung oder gibt es kompatible die etwas gängiger sind?

    Edited once, last by MarkusBoe ().

  • Hallo und Willkommen hier im Forum . ;):)


    Füll bitte mal dein KFZ Profil vollständig aus das auch alle wissen um was für ein Auto das genau geht.


    Zum Thema Getriebe , ja das sind zu 85% die Lager von der Hauptwelle .


    Jetzt kommt es drauf an was du ausgeben willst. Wenn das Auto sonst i.O. ist würde ich das Getriebe machen lassen.


    Hier das HIER würde ich auf jeden Fall testen !

    Das HIER ewtl. auch.

    Und ,und , und so weiter.


    ABER


    Bei 200 TKm muss auch das ZMS + Kupplung neu .


    Schau dich mal hier um.


    Solltest du fragen haben , kannst du mir da auch unter Kontakt eine Nachricht hinterlassen .

  • Danke Dir. Lager etc ist klar. Ein Austauschteil wäre für mich logistisch/zeitlich einfacher als das extern revidieren zu lassen...

    Kupplung käme im Zweifel neu, wäre aber auch erst 30tkm alt., ZMS sollte der 2004er VVT-i nicht haben?


    hat ansonsten jemand Erfahrung mit dem Tausch der beiden Hauptlager bei eingebautem Getriebe oder Kontaktadressen? Unsere Toyota-Werkstätten hier winken mangels Erfahrung ab...
     

    gerade gefunden, ist beim Verso irgendwas signifikant anders?...https://www.youtube.com/watch?v=6X6IBzogZos

  • Bei eingebautem Getriebe kannst Du keine Lager wechseln.Das ist mir von nicht einem Fahrzeug bekannt ,das man im eingebautem Zustand ein Getriebe zerlegen kann.Habe meins von Gear Service aus Polen kommen lassen.Kam mir ca.550€,mit Kupplung und Wechsel bei einer freien Werkstatt nochmal450€.Das alte Getriebe hat dann Gear Sevice wieder bei der freien Werkstatt abgeholt .Habe mich für die polnische Firma entschieden weil gebrauchte vom Schrott auch so teuer waren und das war dann ein überholtes. Viel Glück bei der Suche nach einer günstigen Variante. Gruß cama

  • Bei eingebautem Getriebe kannst Du keine Lager wechseln.Das ist mir von nicht einem Fahrzeug bekannt ,das man im eingebautem Zustand ein Getriebe zerlegen kann.

    https://www.toyota-forum.de/th…iebe.165089/#post-1877729

    https://www.motor-talk.de/blog…ota-corolla-t5243199.html


    "Alle" Lager geht natürlich nicht...die relevanten der Hauptwelle aber scheinbar schon. Speziell da die Kupplung nicht alt ist würde das Sinn machen wenn man denn jemand im Umkreis finden würde ;) Toyota vor Ort bestreitet auch nicht das das geht, sie haben nur keine Erfahrung damit und möchten deshalb ausbauen und zerlegen.

    Gear Service aus Polen kommen lassen

    habe ich auch auf der Liste (550+70 Versand), hat bei dir alles reibungslos funktioniert? Ist das generalüberholt oder nur ein defektes repariert? Die Ebay-Beschreibung sagt sowohl als auch...


    Hier das HIER würde ich auf jeden Fall testen !

    Caroobi entspricht dem KV meines Vertragshändlers (1700)

  • Lief eigentlich recht problemlos.Anlieferung in die Werkstatt mit einem Tag Verspätung. Getriebeöl war wie zugesagt dabei und es war laut denen ein überholtes Getriebe.Verstehe darunter das die defekten Teile ersetzt wurden ,die Wellen neu gelagert wurden und der Rest gereinigt und vermessen wurde.So wird es eigentlich auch auf deren Internetseite beschrieben.Kannst sie auch kontaktieren und nochmals fragen ,sie antworten zügig und in einem gutem Deutsch. Aber es gibt ja zwei Jahre Garantie. Das alte Getriebe wurde dann von denen später wieder von der Werkstatt abgeholt. Also bei mir liefs so wie es sein sollte .Über die Langzeitqualität kann ich noch nichts sagen,aber mein Orginales hielt nur enttäuschende 120000km. Da kann es nur besser werden..Du kannst auch bei "gebrauchte Ersatzteile.de"eine Suchanfrage starten. Da melden sich außer Geberauchtteilehändler auch Getriebeinstandsetzer..Bei mir war ein Angebot aus Herne dabei wo mein Freundlicher sagte es wäre gut. Mein Getriebe wollten sie für ca.750 generalüberholen plus 300 für aus-und einbau.War leider für mich zu weit entfernt um es anzunehmen.Also es gibt mehrere Möglichkeiten.... Gruß cama

  • Mein Getriebe wurde auch schon bei ca 110 TKm gemacht , hat mit alle Synchronringe irgendwas um 1200,-€ gekostet . War aber ein Freundschaftspreis .

    Dazu kam noch eine Kupplung ohne ZMS.


    Zum Lager wechseln muss das Getriebe raus und zerlegt werden , siehe Bilder , da siehst du auch die Lager schön.

  • Man kann höchstens die "Ausgangslager" - da wo die Antriebwellen dran sind im eingebauten Zustand wechseln - je nach dem wie das Getriebe konstruiert ist.


    Ob sowas Sinn macht ist fragwürdig, denn wenn alles ruhig ist wenn du die Kupplung betätigst ist es eher das "Eingangslager" das defekt ist.


    Und da sind eben meist mehr Teile in Mitleidenschaft gezogen worden - Simmering Synchronringe ect. - würde also wenns möglich wäre völlig Sinnfrei sein.


    Gruß


    Dasepp

  • MarkusBoe

    Changed the title of the thread from “Verso 1.8 VVTI Getriebe C251 mahlt in allen Gängen” to “Verso 1.8 VVTI”.
  • Danke für die hilfreichen Tipps. Ich habe schlussendlich gute 80€ für das 2er Lagerset in GB gezahlt und wechseln lassen. Deckel ab, Radsatz 5. Gang runter, beide Lager mit einem Kugellagerabzieher rausholen, Getriebe bleibt drin (huch?).

    Der gesamte "sinnfreie" Spaß hat knapp 3h gedauert und 340€ (statt 1300€ mit ATG/Kupplung) gekostet.

  • Ok - wenns funktioniert hat lass ich mich gern belehren.


    Hab trotzdem bedenken das das dauerhaft funktioniert - kommt also drauf an wie weit ist der Schaden schon fortgeschritten gewesen und wie lange solls noch halten.


    Hoffe für dich das es auch dauerhaft hält ohne das erneut Schäden oder Störungen auftreten.


    Gruß


    Dasepp

  • Hab trotzdem bedenken das das dauerhaft funktioniert - kommt also drauf an wie weit ist der Schaden schon fortgeschritten gewesen und wie lange solls noch halten.

    mich würde technisch sehr interessieren was da denn genau weiter fortschreiten soll?

  • Na ja die Lager können " gefressen haben "

    Wenn der Kundendienst / Werkstatt die Welle und Lagersitz richtig vermessen haben und alles O.K ist , dann ist es ja gut .

    Aber was ist wenn weiter drinnen im Getriebe ein Lager anfängt . Die Lager der Hauptwelle sind fast immer das Problem.

    Viele schon bei 100 TKm und wenig mehr.


    Aber ich hoffe mal das du dein Auto noch viele Jahre fahren kannst , es kann ja auch mal was klappen. :thumbup:

  • Moin


    Wenn die Lager der beiden Wellen Spiel haben werden sie nicht mehr genau parallel geführt, da kommt ja unter anderem auch das Geräusch her - natürlich machen die defekten Kugeln/Rollen in den Lagern auch Geräusche.


    Dieses "Aneinandereiben" der Synchronringe/Zahnräder führt auf Dauer zu erhöhter Abnutzung.


    Hinzu kommt das meist nicht nur auf einer Seite die Lager defekt sind - kann natürlich sein das eine Seite stark betroffen ist und auf der anderen Seite wenig.

    Das ist offensichtlich bei deinem Getriebe der Fall - wahrscheinlich sind sie auf der "hinteren Seite" also da wo man den Deckel abnehmen kann zu schwach ausgelegt und gehen vorzeitig kaputt.


    Ihr habt jetzt zwei Lager gewechselt also nur auf einer Seite der beiden Wellen.


    Wenn hier lange Zeit mit dem Schaden gefahren worden ist sind mit Sicherheit die Synchronringe und die Zahnräder schon "abgenutzt" und wahrscheinlich haben die Lager auf der anderen Seite auch schon Spiel.


    Jetzt kann es sein (muss aber nicht) das durch den bereits vorhandenen Verschleiss die neuen Lager in kurzer Zeit wieder kaputt gehen da diese ja noch stärker belastet werden als im "normalen" Zustand.


    Das ist mit Sicherheit der Grund warum da keine Vertragswerkstatt diese "halbe" Reparatur ausführen wollte/will - sie müssen ja auch eine Garantie übernehmen, wenn du nach 10.000 km wieder ankommst mit dem gleichen Schaden müssen die das in Ordnung bringen (wahrscheinlich mit dreifachem Aufwand und haben somit draufgezahlt - also sagen die entweder ganz überholen oder gar nicht.


    Wenn du jetzt nur 5.000 im Jahr fährst und das Auto nach vier Jahren sowieso augetauscht wird war das der richtige Weg - fährst du 25.000 im Jahr und soll der noch so lange wie möglich halten wirst du wahrscheinlich mit dieser Art Reparatur nicht glücklich werden da du eine gute Chance hast das innerhalb weniger Monate erneut ein Schaden auftritt.


    Ich nehme an das du den Wagen "nur" noch als Zweitwagen nutzt mit wenigen tausend Kilometern im Jahr da wird das mit Sicherheit reichen - solltest du den regelmäßig stark beanspruchen z.B. reglmäßiger Anhägerbetrieb wirst wahrscheinlich bald wieder einen Schaden haben.


    Das habe ich mit "Kommt darauf an gemeint"


    Nun hoffe ich für dich das lange hält und du weiter Freude an deinem Toyota hast.


    Gruß


    Dasepp

  • Mahlzeit Reinhard ,

    so weit wollte ich garnicht ausholen .

    Natürlich hast du Recht , wenn es so lange wie möglich halten soll , wie bei mir ;) . Dann war das der falsche Weg.

    Man könnte , 1TKm fahren und Öl vom Getriebe einschicken ob die da was feststellen .

    Dann weiste aber ganz sicher Bescheid . Ich mache das mit dem D-Cat Motoröl so.

  • Jepp


    Da müsste man dann aber vom alten Öl eine Probe einschicken ob da erhöhter Messingabrieb von den Synchronringen dabei ist.


    Im neuen Öl wird nach 1000 km noch wenig drin sein da die Wellen erstmal wieder so laufen wie sie sollten, wie lange halt.


    Dann hätte man auch einen Vergleich vorher nachher.


    Denke aber das Markus hier lange genug Ruhe haben wird um die letzten Jahre noch damit fahren zu können, das Auto ist ja schon 15 Jahre alt, es ist nicht mehr zu erwarten das der noch 10 Jahre unterwegs ist bzw. die Karosserie noch so lange hält.


    Ausser er zieht hier 5 mal im Jahr einen Wohnanhänger mit 1,5 Tonnen über die Berge nach Italien und wieder zurück 😉


    Und fährt die restliche Zeit im Jahr täglich mit 200 auf der Autobahn 30 km.zur Arbeit.


    Gruß


    Dasepp

  • Offtopik:


    Das Thema Verso 1.8 VVTI ist wieder einmal ein Beispiel dafür, dass jeder denkt, es geht um den Motor und Fragen zu diesem, da es ja auch in der entsprechenden Rubrik ist. Liest man sich dann hier ein, stellt man fest, es geht um das Getriebe! Super. :thumbdown::?:

    Warum schaffen es nur sehr wenige einen aussagekräftigen Thementext zu schreiben:?: Ich verstehe das nicht.


    Offtopik Ende

    Viele Grüße

    Stefan



    Meine Verso-Geschichte
    ab 04.2012 bis 09.2014 Verso Travel AR2mit 1.8l Benziner: 511953_5.png
    ab 09.2014 bis 06.2017 Verso Skyview AR2 Facelift mit 1.6l Diesel:  659554_5.png 
    ab 06.2017 bis 02.2019 Verso Edition S AR2 Facelift mit 1.6l Diesel:  847869_5.png 

    ab 02.2019 C-HR Hybrid Team-D   

  • da kommt ja unter anderem auch das Geräusch her - natürlich machen die defekten Kugeln/Rollen in den Lagern auch Geräusche.

    das Geräusch kam ausschließlich von dem (einen) defekten Lager. Spiel wurde geprüft, es gibt keines. Der Instandsetzer hat nach eigener Aussage mehr als 100 Mal die Lager an diversen Toyota Modellen gewechselt, ihm sei nicht ein Fall bekannt wo es zu einer Reklamation kam.

    wahrscheinlich sind sie auf der "hinteren Seite" also da wo man den Deckel abnehmen kann zu schwach ausgelegt und gehen vorzeitig kaputt.

    die Lager wurden während der Produktion in 2005 geändert

    Das ist mit Sicherheit der Grund warum da keine Vertragswerkstatt diese "halbe" Reparatur ausführen wollte/will -

    das ist auch so ein "ich reime mir das mal zusammen". Toyota macht so eine Reparatur grundsätzlich, es gibt ein Spezialwerkzeug zum abziehen dafür und entsprechende Dokumentation.

    Jetzt hat aber nicht jede kleine Werkstatt das im Fundus. Sie waren aber so nett mir eine zu vermitteln im Umkreis, allerdings lag der KV da etwa 200€ höher. Der Tip für meinen Instandsetzer kam dann schlussendlich vom alten Meister der T-Werkstatt.

    Ja, das Auto ist 15 Jahre alt und fährt maximal noch 5tkm im Jahr als Kindertransporter zur Schule/Sport. Der muss und wird keine 50tkm mehr sehen. Gerade deswegen ist so eine Reparatur mehr als zeitwertgerecht.


    Ob das jemand mit dem Problem möchte kann er ja selbst entscheiden...ja wenn es ihm denn nicht als technisch unmöglich ausgeredet wird. Zwischen "ich hätte persönlich Bedenken" und "geht nicht" liegen dann im Zweifel mal eben 1000€. Ist natürlich leicht geschrieben wenn es nicht ums eigene Geld geht...

  • Hi


    Wie gesagt freue ich mich für dich das das geklappt hat und hoffe auch das das bei deiner Belastung die du für das Auto noch hast bis zum Schluss hält.


    Muss aber hier noch ein bisschen was klarstellen.


    Das das keine Toyotawerkstatt machen will kam von Dir

    Unsere Toyota-Werkstätten hier winken mangels Erfahrung ab...

    jetzt machen sie es plötzlich grundsätzlich - ok.


    Und keiner wollte Dir das ausreden ich und auch andere haben nur Bedenken angemeldet das das eventuell nicht lange halten könnte - was man ja erst in einigen Monaten sehen wird.


    Und für meinen Fall habe ich schon öfter zweimal repariert - zuerst eine Not- oder Halbreparatur und dann bald darauf ganz.

    Natürlich an anderen Fahrzeugen und nicht speziell bei diesem Toyota/Getriebe.


    Wenn das betroffene Lager im Jahre 2005 von Toyota geändert wurde ist das natürlich eine Erklärung dafür das nur dieses Lager kaputt geht und die anderen noch in Ordnung sind.

    Ändert aber nichts an der Tatsache das wenn man zu lange mit so einem Schaden rumfährt die anderen Teile auch in Mitleidenschaft gezogen werden.

    Wie ich bemerkt habe kommt darauf an - kann lange halten oder auch nicht.


    Du hast nach Meinungen gefragt und sie bekommen, wenn es andere Lösungen gibt ist es ja gut.


    Gruß und nichts für Ungut


    Dasepp

  • Moin,

    Das das keine Toyotawerkstatt machen will kam von Dir

    Unsere Toyota-Werkstätten hier winken mangels Erfahrung ab...

    Toyota vor Ort bestreitet auch nicht das das geh

    da steht nicht "keine". Da steht "Unsere Toyota-Werkstätten hier". Damit sind 3 kleine im Umkreis von 30km gemeint. Für die nächste größere mit dem Werkzeug hätte ich wohl 80km fahren müssen.


    Bei eingebautem Getriebe kannst Du keine Lager wechseln.

    Zum Lager wechseln muss das Getriebe raus und zerlegt werden

    Man kann höchstens die "Ausgangslager" - da wo die Antriebwellen dran sind im eingebauten Zustand wechseln - je nach dem wie das Getriebe konstruiert ist.

    Und keiner wollte Dir das ausreden ich und auch andere haben nur Bedenken angemeldet

    dann klang es wohl nur so als ginge das nicht ;)


    Du hast nach Meinungen gefragt und sie bekommen

    hat ansonsten jemand Erfahrung mit dem Tausch der beiden Hauptlager bei eingebautem Getriebe

    ich habe nach >Erfahrungen< gefragt, nicht nach Schüssen ins Blaue, so nett sie auch gemeint sein mögen. Wenn dann in völliger Unkenntnis etwas behauptet wird (das deutlich teurer aber womöglich nicht notwendig ist) ist das blöd. Zwischen "Meinung" und "geht definitiv nicht" siehst Du aber auch einen Unterschied?


    Ursprünglich fragte ich nach kompatiblen Getrieben. Und um die Frage auch noch selbst zu beantworten (ohne Gewähr!):

    Es kommt darauf an. Grundsätzlich passen Getriebe vom T25 Avensis die deutlich besser verfügbar sind (und auch die ganzen polnischen Überholer anbieten). Dabei muss man bei 2004/5ern darauf achten ob die Wellen zum Diff 20 oder 23 Zähne haben. Auch mit der Vin/Getriebecode lässt sich das laut meinem auf Japaner spezialisierten Verwerter nicht sicher sagen, daher vorab eine Welle ausbauen und abzählen.

    Beim bestellen von AW/Dichtungen nicht blind anhand der VIN oder TSN-Listen ordern, das geht womöglich in die Hose. Z.B. werden für meinen die alten AW-Dichtungen mit 25mm Innendurchmesser angegeben, verbaut (Erstbesitz, Getriebe wurde nie gewechselt) sind aber die späteren mit 3xirgendwas.

  • MarkusBoe : bei deinen beiden letzten Beiträgen sieht doch keiner mehr durch, was du sagen wolltest. Zu viele Zitate machen alles einfach nur sehr sehr unübersichtlich. Bitte denke daran. Danke.

    Viele Grüße

    Stefan



    Meine Verso-Geschichte
    ab 04.2012 bis 09.2014 Verso Travel AR2mit 1.8l Benziner: 511953_5.png
    ab 09.2014 bis 06.2017 Verso Skyview AR2 Facelift mit 1.6l Diesel:  659554_5.png 
    ab 06.2017 bis 02.2019 Verso Edition S AR2 Facelift mit 1.6l Diesel:  847869_5.png 

    ab 02.2019 C-HR Hybrid Team-D