EGR-Temperatursensor

  • Hallo immer wieder was Neues.

    Ich hatte jetzt mehrfach eine P0400 Fehlermeldung (Fehlfunktion des Abgasrückführungsstroms) im OBDII mit anschliessendem Notlauf des Motors. Das EGR ist frisch geputzt!

    Fehler gelöscht, 10 min gewartet und es ging wieder ne Zeit.

    TS meldet mir vom EGR-Temperatursensor einen Fehler und wenn die angezeigten Werte die absolute Temperatur darstellen sollen, völlig illusorische Werte. -23 Grad sind im Moment weniger glaubhaft.

    Weiss jemand, wo dieser Sensor sitzt? Den würde ich mir gerne mal genauer angucken.


    Gruss

    Frank

  • Moin


    Hab gerade im WOW System nachgeschaut und da steht unter P0400 das drin :


    pasted-from-clipboard.png


    Also würde ich mal die Anschlüsse und die Leitungen/Schläuche kontrollieren und evtl. das EGR neu anlernen - das müsste mit TS im Untermenü "Funktionen" drin sein - hab ich zumindest noch so in Erinnerung.


    Ich glaube im "Aktivtest" ist auch eine Testfunktion für das EGR Ventil drin.


    Gesetzt den Fall das das Ventil wegen Verschmutzung nicht mehr den ganzen Weg abfahren konnte, hat sich im Laufe der Zeit das Steuergerät darauf selber programmiert oder wurde in der Vergangenheit mal neu angelernt ohne Reinigung, jetzt ist es sauber und hat somit plötzlich mehr Weg zur Verfügung, die -23 Grad (Drehwinkel/Stellwinkel ?) könnte also auch die Grundstellung nach der Reinigung sein ???


    Kann morgen mal den Verso S anstecken und nachschauen wo genau das Anlernen für EGR Ventil steht - vielleicht kannst ja du mal einen Screenshot von der Datenliste einstellen.


    Gruß


    Reinhard

    Edited 2 times, last by Dasepp ().

  • Hi


    Hab gerade nochmal am Verso S mit der Techstream geschaut, da ist weit und breit keine Temperatur in den Daten auszulesen die irgendwas mit dem AGR Ventil zu tun hätte.


    Kann aber bei anderen Motorvarianten ganz anders sein, sieht man ja erst wenn man Verbindung zum Fahrzeug/Steuergerät hat.


    Drum am Besten Bild einstellen.


    Gruß


    Dasepp

  • HAllo,

    ich les das morgen noch mal aus.

    Im Moment ist schlecht. Akku vom Notebook alle und es regnet.


    Gruss

    Frank

  • Hallo,

    ich habe noch einen alten Screenshot gefunden.

    Da war das auch schon. Hatte da nur keine Auswirkungen und ist nicht als kritisch aufgefallen. Die angezeigte Einheit ist "C" wie Celsius.

    Zumindest beim Motor 2AD-FTV muss ein Temperatursensor da sein, da dieser die Funktion des EGR über die Temperatur im Ansaugtrakt (nach EGR) überwacht. Die Frage ist nur, welcher das ist.

    Wenn man versucht, den Bordrechner mit einem 2. Antrieb übers Ohr zu hauen, merkt der das. Und zwar SOFORT!

    Gruss Frank

    Verso4.png

  • Hmm


    Sieht so aus als ob da mit C Grad Celsius gemeint sind.


    Was mich stutzig macht ist hier z.B. der Wert -0,625 - ich meine Grad Celsius mit 3 Stellen hinter dem Komma - bei meinen mittlerweile 3 (eigentlich 5 ) OBD Systemen ist mir bisher kein einziger Temperaturwert aufgefallen der überhaupt ein Komma hat - komisch.


    Wennst einen Scrennshot machst bitte die ganze Datenliste ohne sortieren - ist zwar unübersichtlicher aber man kann besser Vergleiche zu anderen Werten ziehen.


    Oder vielleicht auch die Freezeframe Daten mit posten, die helfen auch manchmal, sind ja nur zwei weitere Klicks ;-)


    Gruß


    Dasepp

  • Hallo,

    nochmal der komplette Screenshot. Das kommt NICHT! aus der Datenliste sondern aus aus der Überwachung.

    Daher noch mal die Frage:

    Weiss jemand, welcher Sensor dafür zuständig ist und wo der sitzt?


    Gruss

    Frank


    V4.jpg

  • Moin


    Also wenn es da einen Temperaturfühler gibt, und laut der Beschreibung aus deinem Testergebnis müsste da schon einer vorhanden sein, dann kann der nur unmittelbar nach dem AGR Ventil in der Ansaugbrücke oder zwischen Abgaskrümmer und AGR Ventil sein.

    Dummerweise sieht man die blaue Zeile hinter dem Testergebnissekasten nicht :-(


    Wenn du vorne in der Nähe des AGR Ventils nichts entdecken kannst dann schau mal auf der hinteren Seite wo dein Rohr vom Abgaskrümmer zum AGR Ventil abzweigt.


    Denkbar wäre auch das besagtes Rohr zum AGR Ventil verstopft ist, sprich da nix mehr durch geht - das würde auch keinen Temperaturanstieg zur Folge haben.


    Es bleibt dann aber immer noch die Frage offen warum der Wert ein negativer Wert ist - das wiederum spricht für einen falschen Wert vom Fühler.


    Es sei denn dieser Wert beschreibt eine Differenz von zwei anderen Fühlern, da kann dann schon 7,5 Grad Minus sein !

    Dann wäre es auch möglich das nur eine Verstopfung vorliegt, es müsste in dem Fall dann aber auch ein Temperaturfühler an der Ansaugbrücke da sein, der zweite (Vergleichsfühler-) Temperaturfühler wäre im Luftmengenmesser.


    Drum hatte ich ja geschrieben das hier auch die vollständige Datenliste hilfreich wäre - denn wenn dieser besagte Wert einen eigenen Fühler hat müsste er ja auch in der Datenliste vorhanden sein, wenns ein errechneter Differenzwert ist dann müsste dieser Wert in der Datenliste als Differenzwert erscheinen - ähnlich wie beim Differenzdruckfühler.


    War gestern nochmal am Verso und da gibt es einen solchen Eintrag definitiv nicht, ist aber auch ein komplett anderer Motor und logischerweise sieht das Programm auch anders aus.


    Gruß


    Dasepp

  • Moin


    Also die Geschichte mit dem Temperaturfühler hat mir keine Ruhe gelassen.


    Ich habe seit Samstag sämtliche Einträge hier im Forum und im Internet durchwühlt und da gibt es keinen weiteren Temperaturfühler.


    Es ist im Luftmengenmesser einer integriert der misst die Temperatur der Luft die von Aussen angesaugt wird.


    https://encrypted-tbn0.gstatic…1QeuBwe-kdcyN1kaD9wb0DB2h


    der kleine schwarze Knubbel müsste der Temperturfühler sein.


    Und an der Drosselklappe ist noch einer der misst die Temperatur der Ansaugluft die vom Ladeluftkühler kommt (Messing M 16x1,5 ist also ein ziemlich grosser Bommel.


    https://www.picclickimg.com/d/…tur-Sensor-8942460010.jpg


    Laut WOW müsste der folgende Werte haben


    Temp_Sensor.PNG


    Also um 2,5 kOhm bei 20 Grad


    So wie das aussieht ist dieser Wert der bei dir -7,5 hat und min 22,5 sein sollte tatsächlich in errechneter Wert vom Steuergerät (in deinem Screenshot vom September 2018 war dieser Minwert 22,5, er ist also nicht immer gleich).


    Hab das gestern Abend noch am Verso S ausprobiert und die Temperatur der Ladeluft steigt wenn man im Stand Gas gibt sofort an solange das AGR Ventil offen steht (in meinem Fall war es knapp 50 % offen, Motor um 45 Grad).


    Als der Motor auf über 80 Grad Kühlmitteltemperatur war, war logischerweise auch die Ladeluft um 50 Grad und das AGR Ventil zu.


    Wenn man dann Gas gibt steigt die Temperatur der Ladeluft nicht mehr so schnell an.


    Das war natürlich alles im Stand ohne Belastung.


    Das heisst ein offenes AGR hat Einfluss auf den Temperaturanstieg der Ladelufttemperatur und diese Änderung wird zur ständigen Kontrolle für das AGR Ventil verwendet, und der hinterlegte Minimalwert wird wahrscheinlich ständig entsprechend der Betriebszustände errechnet.


    Kann das natürlich nicht 100%ig sagen - wäre aber alles logisch.


    Ich würde an deiner Stelle mal die beiden Fühler (Luftmengenmesser und den Temperaturfühler an der Drosselklappe) reinigen und vor allem mal überprüfen ob die Stellbewegung der Drosselklappe und vom AGR Ventil auch tatsächlich an der Klappe/Ventil ankommen.


    Die Drosselklappe kannst überprüfen indem du den Ladeluftschlauch abnimmst und im Techstream den Aktivtest aufrufst (nur Zündung an).

    Dann kannst du die Drosselklappe vom Läppi aus ansteuern und von unten per Spiegel nachschauen ob die das auch wirklich macht (zu - halb auf - ganz auf).


    Gleiches für das AGR Ventil - das Rohr was von hinten kommt abschrauben (nur 4 Schrauben) und dann kannst ebenfalls mit dem Läppi das AGR ansteuern und nachsehen ob sich da auch wirklich entsprechend was bewegt.


    Und vielleicht mal rückwärts in den Anschluss vom Rohr zum Abgaskrümmer "reinblasen" ob der Weg zum Krümmer auch frei ist - bzw. ich würde eiskalt bei abgebautem Rohr mal kurz von einer zweiten Person starten lassen um zu sehen ob da auch wirklich Abgase kommen - aber Vorsicht und nur wenn du dir deiner Sache sicher bist.

    Gelegentlich hört man was von verstopften AGR-Gaskühlern - das hätte natürlich die gleiche Auswikung auf die Überwachung.


    Hatte das in der Vergangenheit zweimal das sich der Stellmotor zwar bewegt hat, die Bewegung aber am Ventil nicht da war, da die Mechanik verschlissen,gebrochen war - das Steuergerät meint es ist alles in Ordnung aber mechanisch tut sich nix, das waren aber ältere Versionen (Audi A4 und Isuzu D-Max) die man auch ganz einfach per Blindplatte still legen kann, da eben NICHT zusätzlich überwacht.


    Die Folgen sind dann verheerend da ein nicht mehr richtig schliessendes AGR auf Dauer den ganzen Motor versaut bis hin zum DPF, der irgendwann einfach dicht ist - DARMVERSCHLUSS ;-)


    Drum haben sich die ja was einfallen lassen um die Funktion zusätzlich zu überwachen, und bei dir kommt ja immer wieder diese Fehlermeldung - offensichtlich auch letztes Jahr schon auch mit einem neuen AGR Ventil ???!!!


    Nur ist es bei dir zu wenig als ob kein Abgas im Ansaugkrümmer ankommen würde.


    Gruß und viel Erfolg


    Dasepp

  • Hallo,

    nach längerer Zeit noch mal eine Meldung.

    Es hat offenbar auf den Fahrbetrieb keine Auswirkung und die Malaise mit dem AGR hat sich auf wundersame Weise selber geheilt.

    Funktioniert alles wieder. Jetzt kann ich an den Rückwärtsgangschalter mit der "Manchmalfunktion" gehen.

    Manchmal geht er.


    Gruss

    Frank

  • Moin


    Der Rückwärtsgangschalter sollte ja das kleinere Problem sein - tauschen das Ding und gut ist`s.

    Meist ist da der "Betätigungsbommel" abgenutzt so das dann der Weg nicht mehr ganz ausreicht,je nach dem schaltet er dann oder auch nicht.

    Hatte es auch schon das ich den Dichtring weggelassen habe und das Gewinde stattdessen mit Dichtungsband oder leichten Loctite "dichtgeklebt" habe - durch den fehlenden Dichtring steht der dann 1,5 mm weiter rein und schaltet wieder sauber, ob da bei dir eine Dichtring verbaut ist musst selber schauen.

    Moglich wäre auch das da gar kein Dichtring reingehört aber trotzdem einer eingebaut worden ist dann fehlen diese 1,5 mm von Haus aus.

    Dem Bild nach https://www.fb-tuning.de/ebay/FTP_fertig/60032473.jpg

    ist Dichtmasse auf das Gewinde aufgetragen und somit gehört da KEIN Dichtring rein, viele denken sicher ist sicher und bauen trotzdem einen mit ein.


    Das heisst deine Störung P0400 ist momentan verschwunden, komisch - vermute da aber das der Fehler wieder kommt.


    Habe festgestellt das derartige Fehler meist im November wenn`s feucht und kalt ist auftreten, vor allem bei Kurzstrecke - werden wir ja sehen wie es sich den Winter durch verhält.

    Bin dann auch bei unserem Verso S gespannt wie der über die kalte Zeit reagiert, wird ja auch nur Kurzstrecke gefahren.


    Hoffe für dich das er ganz weg ist, gib mal wieder Meldung wie sich das weiterentwickelt hat.


    Gruß


    Dasepp

  • Mahlzeit DD8ED,


    für den Rückwärtsgangschalter brauchst du einen kurzen Schlüssel . Ich musste mir einen mit der Flex passend machen .

    Man kommt da nicht dran .


    Die EGR Fehlermeldung steht bei mir auch immer in TS . Immer wenn der Fehler abgelegt wir gehen 2 gelbe Lampen linkt unten im Tacho an .

    Nur 2 , und das heißt das EGR hat kurz geklemmt und damit steigt die Temperatur. Ausmachen neu starten weiterfahren . So geht es bei mir , schon lange.