Servo-Lenkung gewöhnungsbedürftig

  • Hallo,
    ich habe jetzt die ersten Erfahrungen auf Langstrecke nach Italien gemacht (1700km). An die Servolenkung musste ich mich sehr gewöhnen. Bei 130 -140 St/km ist die Lenkung so schwergängig, dass man die kleinen notwenigen Korrekturen mit einiger Kraftaufwendung durchführen musste, was zu richtigen Schlenkern auf der Strasse führte . Bisher war ich gewohnt, diese Korrekturen mit einer Hand (oder einem Finger) zu machen.
    Ob man die Wrkung der Servolenkung einstellen lassen kann?
    Grüße aus der Toskana
    Wolfgang

    Verso AR2, schwarz, Alu-Räder, AHK, Touch+Go

  • Mein Verso-S hat mittlerweile 25000 km runter und meine Servolenkung ist nicht schwergängig. Ich bin kein Fachmann, aber könnte es evtl. sein, dass etwas mit Deiner Lenkung nicht stimmt?

  • Ich hatte den Verso S bisher nur einen Tag zur Probefahrt und mir hat die Lenkung gut gefallen. Bei langsamer Fahrt/rangieren: starke Unterstützung, auf der Autobahn: schön fest, aber nicht schwergängig. Gefällt mir besser als meine jetzige nicht-elektrische Servolenkung. Die ist auch bei hohem Tempo stärker unterstützend. Wenn wir unseren Verso S bekommen haben, muss ich mich auch umgewöhnen, sehe da bisher aber kein Problem :)

  • Wir haben einen Verso S, BJ 08/2012. Ich fahre den Wagen sehr selten, womit ich Probleme, die im Übrigen meine Frau nicht stören, nur durch Zufall mitbekomme.


    Was mich als Beifahrer immer gewundert hat, warum meine Frau während des Fahrens immer soviel mit dem Lenkrad hantiert. Nach eigener Fahrt habe ich das Lenkverhalten bemängelt und es wurde anstandslos ein neues Lenkgetriebe eingebaut. So zumindest die Aussage nach mehrtägigem Werkstattaufenthalt.


    Aber noch immer bin ich mit dem Lenkverhalten nicht zufrieden. Ein spürbares Spiel beim lenken sorgt natürlich dafür, dass die Räder, wenn man das Lenkrad fest hält, machen was sie wollen. Daher natürlich umgekehrt ist es notwendig ständig mit dem Lenkrad die Richtung korrigieren zu müssen.


    Auch wenn man nach Kurvenfahrt das Lenkrad locker hält werden die Räder nicht in gerade Spur gezogen sondern das Fahrzeug fährt weiterhin die eingeschlagene Kurve.


    Auf Rückfrage bei der Werkstatt hieß es, es sei alles in Ordnung und das Lenkgetriebe schließlich ausgetauscht und das Fahrzeug neu vermessen.


    Auch konnte man mir auf mehrmalige Nachfrage keinen anderen Verso S für eine Probefahrt zur Verfügung stellen.


    Frage also an alle, ist so ein Lenkverhalten für einen Verso S normal?


    Viele Grüße, Andreas


  • Frage also an alle, ist so ein Lenkverhalten für einen Verso S normal?

    Mir ist das damals bei einer Probefahrt mit dem Subaru Trezia (baugleich zum Verso-S) auch gleich aufgefallen, ebenso allerdings beim Hyundai ix20. Ich glaube daher nicht, dass es sich um ein modellspezifisches Problem handelt, sondern um ein generelles Problem bei dieser Klasse der "kleinen" Vans. Die Fahrzeuge sind relativ hoch und damit seitenwindanfällig, dazu kommt die schmale Spurbreite, das geringe Gewicht und die schmalen Reifen. Da ist der Geradeauslauf natürlich schlechter als beispielsweise beim Verso, der viel "satter" auf der Straße liegt.

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013

  • Vielen Dank für die Antwort.


    Da ich aber selber über 30 Jahre Opel gefahren bin, in jeder Klasse und Farhzeuggröße muß ich sagen scheint mir das dann ein Problem vom "Migrationsfahrzeugen" zun sein. Bei keinem der von mir gefahrenen Fahrzeugen konnte ich so ein Verhalten erkennen. Auch bei unseren Firmenfahrzeugen von VW kenne ich so etwas nicht.


    Also werden wir einfach damit leben und das Verhalten akzeptieren.


    Viele Grüße


    Andreas

  • Bei keinem der von mir gefahrenen Fahrzeugen konnte ich so ein Verhalten erkennen. Auch bei unseren Firmenfahrzeugen von VW kenne ich so etwas nicht.

    ...ich hatte als Werkstattersatzwagen öfters mal den Yaris, da gab es am Geradeauslauf bzw. der Lenkung allgemein auch nix zu bemängeln. Es kann natürlich auch Zufall sein, dass Trezia/Verso-S und der Hyundai iX20 das gleiche "unruhige" Geradauslaufverhalten zeigen, weitere Fahrzeuge dieser Klasse bin ich nicht gefahren.

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013

  • Unser Verso S läuft wie auf Schienen, sehr ruhig, es sind keine ständigen Lenkkorrekturen erforderlich. Wir sind sehr zufrieden.