KfZ-Versicherung - Wer jetzt nicht handelt, zahlt zuviel!

  • Zur Zeit bekommen wir Autofahrer, wie alle Jahre wieder, Post von unseren Versicherern. In 90% der Schreiben werden Preiserhöhungen der Haftpflicht/-Teil und Vollkasko angekündigt. Es gibt jedoch ein moderates Mittel mit wenig Zeitaufwand, um die angegebenen Erhöhungen abzufedern. Ich habe es ausprobiert und es funktioniert wirklich gut. Natürlich wird der Tipp dem/der Ein-oder Anderen schon bekannt vorkommen, macht aber nix, denn das bestätigt die Echtheit.


    Es ist wirklich ganz einfach:


    Ich sollte in meiner KfZ-Versicherung ab 2012 insgesamt über 130 Euro mehr bezahlen (asstel - R2 Diesel). Bei einem Online Vergleichsportal schaute ich mir dann mal an, ob es nicht doch günstiger geht. Zu meinem Erstaunen war mein jetziger Versicherer wieder mit am günstigsten, aber mit über 50 Euro billiger als in der Preiserhöhung angekündigt. Das verärgerte mich so sehr, das ich einen Tag später bei meinem Versicherer anrief.
    Die freundliche Dame am Telefon gab ohne Umschweife nach Vortragen meines Anliegens alle vorhandenen Informationen nochmals in ihr System und siehe da:


    Ich bekam am Telefon ein NEUES Angebot, dass sogar noch 10 Euro unter dem Online-Angebot des Vergleichsportals lag. Schon eine Stunde später wurde mir dieses Angebot per Email bestätigt und eingetragen. Ich bezahle jetzt statt 135 Euro "nur" noch 70 Euro mehr für die Versicherung im Jahr 2012 gegenüber 2011. Das ist zwar immer noch teurer, aber es wird bei alternativen Anbietern nicht wesentlich billiger, da 2012 allgemein höhere Beiträge zu bezahlen sind.


    Also ruft eure Versicherer an und droht damit, zu kündigen, falls euer Angebot nicht nachgebessert wird.


    FAZIT: Mein Verso ist mittlerweile in der Versicherung kein günstiges Fahrzeug mehr, leider.

  • Danke für den Tip, werden wir machen.....

  • Ja ja, alle Jahre wieder kommt nicht nur der Weihnachtsman, sondern vorher schon die Versicherungsvergleichsrunde. ;)


    Des blödes is nur, ich hab dieses Jahr noch keine billigere Versicherung gefunden, aber vll. wirds ja noch was. Andererseits werden bei mir zwei Autos zusammen keine 50 Euro teurer; irgendwann ist es dann auch egal. Beim letzten mal Preisvergleichsspielchen kam ja schon bei raus, dass ich die beiden Kisten bei der neuen Versicherung fast schon zum Preis vom teureren Auto bei der anderen bekommen habe und das noch mit besseren Konditionen (TK ohne SB, statt 150 € SB); da war der Wechsel schnell beschlossene Sache. 8)

    [URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/148259.html]

  • Also ich hatte vor einigen Wochen schon mein Erlebnis mit der Versicherung. Beide Autos teurer und beide rund 12,5% teurer als bisher. Keine Schäden, nix.
    Mein Versicherungsmakler hat sich dann mit denen in Verbindung gesetzt. Da kam nur so´n blabla raus wie durch Unwetterschäden ...alles teurer...Unsummen an Regulierungskosten usw.
    Ja schön, aber nicht bei mir!
    Da ich durch die KFZ Versicherung die Unfallversicherung bei gleicher Gesellschaft rabattiert bekomme, werde ich 1 Auto da lassen und das andere Auto kündigen. Mal sehen was das wird.
    Zumal bei den Unwetterschäden mit Sicherheit kaum in KFZ und in andere Schäden eingeteilt wird.
    So ziemlich JEDES neue Auto hat eine TK.
    Hat JEDES Haus eine Gebäudeversicherung mit Elementar?? Nur mal so.


    Ich denke auch, dass wir als Verbraucher nur so den Markt regulieren können.
    "Fressen" wir für 2012 diese 12%, dann kommen 2013 vielleicht 15 oder 20%?? Letztlich kann man das Wetter als Schuldigen ausmachen. Nur wenn das so aktzeptiert wird, dann bedeutet jedes Unwetter automatisch eine Erhöhung der Beiträge.
    Und sorry, auch wenn Versicherungen zweifelsfrei viel zahlen mussten 2011, so sind sie einerseits dafür da, andererseits wurden dafür ja auch über Jahre, teilweise über Jahrzehnte Beiträge gezahlt.
    Und wenn ich sehe, wie hoch der Schaden am Haus ist und die Beiträge der letzten 10 Jahre (letzter Unwetterschaden am Haus war 2001) sehe, dann ist unser Schaden nur ein Bruchteil der Beiträge. Also kann sich mein Mitleid in Grenzen halten wie auch der Dank für die Zahlungen.

  • Es ist am bisschen kömisch mit Autoversicherung hier. Ich bin im HUK24 versichert. Und mit mir hat dieses Monat folgendes passiert.
    Laut meinem Beitragsrechnung bin ich ab 2012 vom SF1/2 in Klasse SF1 eingestufft(ich wohne nicht so lange in Deutschland). Das finde ich OK, aber...
    Im November 2010 habe ich auch einen Beitragsrechnung bekommen. Dor stand SF1/2 Einstufung - Beitragssatz - 140% und die Summe für Haftpflicht - 511€
    Und jetzt - SF1 - Beitragssatz - 100% und die Summe... wieder 511€.
    Oops. Und zusammen mit Teilkasko, die von 98€ zum 140€ gestiegen, bin ich um 40€ mehr, als vorher mit schon eingebesserten Einstufung.


    Ok probiere ich über Angebot - la-la-la alle Datei wie es ist eingetragen - Resultat SF1 - Beitragssatz - 60% und 403€ Haftpflicht, und 143 Teilkasko!
    Warum so ist?
    Antwort ist einfach - ich bin versichert mit AKB mit Stand 01.01.2010, wo für SF1 gilt Beitragssatz 100%. Aber ab 01.01.2012 gilt neue AKB, wo Beitragssatz für SF1 ist nur 60%. So kompensieren sie erhöhte Preise. Naturlich sagen sie mir nicht, und ohne Änderungen würde ich bei meine alte AKB geblieben....
    Also jetzt schaue ich, ob ich neuen Versicherungsschein bekomme.

  • Achtung,


    ich glaube auch wenn die Versicherungskosten sinken wird eine neuer Vertrag abgeschlossen. Wenn sich die Versichrungsbedingungen im Gegensatz zu dem alten Vertrag verschlechtet haben hast Du ggf. weniger Ansprüche im Schadensfall!

  • Update. Habe gestern auf Webseite gegangen, und dort war's schon aktualiziert:
    Versicherungsbedingungen AKB mit Stand 01.01.2012 (fruher war mit Stand 02.02.2010)
    SF-Klasse SF 1 (Beitragssatz 60 %)
    Und Hafpflichtsumme: 403€ ( im Vergleich im Beitragsrechnung, die ich bei Post gekommen habe, stand 511€)
    Als Resultat meine Versicherung für 2012 ist jetzt 63€ gunstiger als im 2011, obwohl Teilkasko um 40€ teurer geworden.

  • Was meinst du mit AKB? Die allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB)?


    Im HUK24 sie heißen "Allgemeine Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) "

  • ...hier mal zum nachlesen. Ich erinnere nur an Teldafax.


    Ich habe viele Verträge aus meinem privaten Bereich gekündigt und bei einer Versicherung zusammengeführt, was mir große Einsparungen brachte. Aber von Namenlosen Direktversicherern die nur im Internet agieren halte ich nicht viel, da will ich doch das Beratungsgespräch mit Vertreter....