Komisches Elektrik Phänomen (wie sich rausstellt: wg lockerer Polklemme)

  • Moin,

    mein Corolla Verso BJ 2005 (Benziner) hatte heute Morgen ein komisches Phänomen. Ich hab erst die Zündung angemacht (erst Radio mit Handy verbinden bevor ich den Motor starte) und wollte dann starten. Ging aber nicht sondern alles ging aus (wie sich ne leere Batterie auswirkt kenne ich schon, die jetzige ist erst ein halbes Jahr alt).

    Dann ging nichts mehr, weder Licht am Zündungsknopf noch irgendwas. Auch die ZV nicht mehr.

    Bin dann erst mit dem Auto meiner Mutter einkaufen gewesen und schaue mir das ganze nun nochmal in Ruhe an indem ich mit nem Multimeter die Batteriespannung messen wollte. Nicht, dass die doch spontan hin ist.

    Ich halte also die Kabel vom Multimeter (Meßbereich 20V DC) an die Pole, mein Blick fällt auf das Multimeter, das weiterhin 0,0V zeigt, aber weil ich ein Klicken (2 oder drei) aus dem Motorraum höre, nehme ich das Multimeter wieder weg. Verwundert halte ich das Multimeter wieder dran und es sind 12,4V zu sehen.

    Die Zündung geht an, aber der Versuch den Motor zu starten endet im Selben Status: alles aus.

    Wieder mit dem Multimeter gemessen und wieder klackerts leise im Motorraum. Nächster Versuch anzulassen: geht nicht.

    Dann hab ich das Multimeter mit Krokoklemmen an die Pole gehängt und an die Windschutzscheibe gelegt und sieh da, mit Multimeter ging der Anlasser und der Motor sprang an. Seitdem kein Problem mehr (also 3x versucht anzulassen).

    Jetzt frage ich mich: WTF

    Habt Ihr ne Erklärung?

    Vielen Dank schon mal!!

    und viele Grüße

  • eben ist er mir vor der Ampel nochmal ausgegangen und nach einigen Versuchen dann mit angeklemmtem Multimeter wieder angegangen. Was auch auffällt, dass die Leerlaufdrehzahl bei nur ~500 liegt. Sonst lag de eher bei 1000U/min

    Passt das auch zum Massekabel?

  • Du schreibst; Ich halte also die Kabel vom Multimeter (Meßbereich 20V DC) an die Pole, mein Blick fällt auf das Multimeter, das weiterhin 0,0V zeigt. Das würde ja heissen, dass der Unterbruch in der Batterie ist. Darum meine Rückfrage: hast du nicht jeweils an der Batterieklemme gemessen? Dann wäre es ja wohl eine Oxidation, die ein Kontaktproblem Batteriepol ---> Batterieklemme ergibt. Kann bei + und - Auftreten

  • Du schreibst; Ich halte also die Kabel vom Multimeter (Meßbereich 20V DC) an die Pole, mein Blick fällt auf das Multimeter, das weiterhin 0,0V zeigt. Das würde ja heissen, dass der Unterbruch in der Batterie ist. Darum meine Rückfrage: hast du nicht jeweils an der Batterieklemme gemessen? Dann wäre es ja wohl eine Oxidation, die ein Kontaktproblem Batteriepol ---> Batterieklemme ergibt. Kann bei + und - Auftreten

    hab mich missverständlich ausgedrückt, ich messe schon an den Klemmen. Die Krokoklemmen hab ich an die Muttern der Klemmen befestigt, weil die von der Größe her am besten passen

  • Vielen Dank für die Schubser in die richtige Richtung!!


    Es war die Klemme am Masse-Pol! Die war locker. Aber nicht, weil sie sich gelöst hätte, sondern weil sie zu groß wurde?! hab keine Ahnung wie das gehen soll.

    Der Pol der alten Batterie ist sogar n ticken kleiner als der der neuen (Meßschieber arretiert von der alten (17mm IIRC) passte knapp nicht auf den der neuen.

    Die Klemme hat so ein Plasikspacer, damit man sie nicht enger zusammen schrauben kann. Der hat verhindert, dass ich sie noch enger bekommen. Hab ihn kurzerhand entfernt und bitte die Werkstatt das beim Räderwechsel ne neue Klemme zu verbauen.


    Jetzt macht auch der Twist mit dem Multimeter Sinn. Da hab ich halt leicht an der Polklemme gewackelt und es kam ne bessere Verbindung zustande...


    IMG_3781.jpg

  • lamaso

    Changed the title of the thread from “Komisches Elektrik Phänomen” to “Komisches Elektrik Phänomen (wie sich rausstellt: wg lockerer Polklemme)”.