Posts by addy123

    Meine persönliche Erfahrung/Meinung:


    Da ich meine Versicherung immer mindestens mit Teilkasko (bei Neuwagen Vollkasko) abschließe, achte ich nicht nur auf niedrige Beiträge, sondern auch den Service und vor allem die Abwicklung im Schadensfall. Und da fahre ich die letzten 20 Jahre mit der HUK sehr gut. Mittlerweile habe ich alle Versicherungen dort, weil es eben im Leistungsfall nie Gezeter gab, sondern stets kompetente Hilfe und Abwicklung.


    Dito

    Update nach 92.000 km
    Spritverbrauch gleichbleibend bei 7,2 Li/100km.
    Wie bereits erwähnt, bei 90.000 neue Bremsklöze und -scheiben für 700,-€.
    Absolut OK für diese Laufleistung! :thumbup: 
    Ansonsten keine Macken und Zicken.

    Hallo Doktordorte,
    gute Wahl Dein 1,6er.


    Ich durfte Ihn für die 90.000er Durchsicht meines Verso's, probefahren.
    Tolle Maschine!!!
    Spritverbrauch lt. BC 5,2Li.


    Ich brauche mit meinem 2,2er (Bj. 2010) 2 Liter mehr. Gefühlt habe ich "etwas" mehr Dampf.
    Nach 90.000 km wurden, neben den normalen Durchsichten, die ersten Verschleißteile gewechselt: Alle 4 Bremsscheiben und Bremsklötze (700,-€).
    Für mich das bisher beste Auto!
    In der Hoffnung, dass die BMW-Motoren auch so zuverlässig sind, könnte mein Nächster auch wieder ein Verso werden. :thumbsup:


    VG

    Ich habe die Ankündigung gelesen und wünsche allen alles Gute für die Zukunft, insbesondere solingennrw, R2D2 und ST191GTI. Es hat mich sehr gefreut, euch kennengelernt zu haben! Vielleicht sieht man sich mal irgendwo wieder......
    Der ein-oder andere hier ist ja auch auf motor-talk unterwegs und gibt dort seine Weisheiten zum Besten...... ;)


    Macht et juuut!


    LG
    VersoJANer



    Ich kann mich da nur anschließen.
    VG Addy123

    Hallo nach längerer Zeit,
    kurzes Fazit bei knapp 73tKm.


    Nichts außerplanmäßiges, keinerlei Propleme bis jetzt.
    Verschleißteile noch keine, nicht mal Bremsklötzchen.


    Die Sommerreifen habe ich mittlerweile erneuert. Die Winterreifen haben noch zwischen 3-5mm, werden vor dem 4.ten Winter im Herbst durch neue ersetzt.
    Service und Preise meiner Werkstatt sind iO.
    Garantieverlängerung nach 3 Jahren für weitere 2 abgeschlossen, 635,- Teuro, hui hui hui.
    Erster TÜV, nach der Frage ob es Beanstandung gab, grinste der Werkstattmeister nur ... :thumbsup:


    Gruß Addy

    Habe gerade mal geschaut.
    Nach meinem laienhaften Blick ist im Motorraum lediglich rechts neben der großen Motorabdeckung an einem gussteil etwas Flugrost.
    Sonst keinen Weiteren entdeckt.
    is ja auch erst 24 Monate alt.


    Habe heute mal die Autobild TÜV-Report 2012 gekauft.
    Das steht bei Toyota (leider ist der Verso nicht aufgeführt, nur der Corolla Verso) und VW
    Toyota Corolla Verso "Der Toyota Corolla Verso entsteht am Bosporurus. Die Qualität ist gut, der TÜV kann nicht klagen. Lediglich der 177 -PS-Diesel macht gelegentlich Probleme TOP-TOYOTA AUS DER TÜRKEI"
    VW-Touran "Im AutoBild-Dauertest war er das bisher schlechteste Auto, aber beim TÜV stellt sich der familienfreundliche VW Touran nicht ganz so ungeschickt an GESPALTENE PERSÖNLICHKEIT"


    Auch der Test in AB sorgt bei mir eher für gute Stimmung, wie gesagt, relevanten Rost noch nicht entdeckt.

    chila007 :
    Wenn der Händler es ablehnt, das mitgebrachte Öl zu verwenden, dann sollte man sich einen anderen Händler suchen, der es macht. Der Bier/Schnitzel-Vergleich ist dabei völlig unrelevant. Ich praktiziere dies (Öl wird mitgebracht, sonst nichts) mittlerweile erfolgreich seit Jahren, ohne dass die Händler dies jemals abgelehnt hätten. Warum auch? So etwas nennt man Kundenbindung! "Der" Kunde wird viel zu oft über den Tisch gezogen, mit der Annahme meines mitgebrachten Öls habe ich zum Freundlichen dann ein wenig mehr Vertrauen.


    Ditto :thumbup: 
    Sehe auch nicht ein, über das Dreifache (21,78€ / Liter) bei Toyota Stand im April 2011zu bezahlen.
    ... diese hohen Preise haben bestimmt alle Markenhändler.
    Habe online portofrei 17 Liter Aral High Tronic J SAE 5W30 (je 1 Liter) im April 2011 bestellt.
    Preis pro Liter 6,06€


    Mein Freundlicher füllt es gerne ein, berechnet nur die Lohnkosten.

    Nunja, wirklich mitreden kann ich hier nicht, mangels praktischer Touranerfahrungen.
    Habe mich vor dem Versokauf natürlich auch mit dem Touran beschäftigt.
    Schön ist, der VW lässt alles einzeln kombinieren, was man sich wünscht.
    Allerdings habe ich schnell aufgehört zu rechnen, als ich meinen "WunschTouran" noch nicht ganz zusammen gestellt hatte. :thumbdown:


    Außerdem mache ich mir wenig Gedanken beim Kauf eines Autos um den Restwert, wenn ich beabsichtige dieses 200-300tkm zu fahren.


    Witzigerweise habe ich diese Woche mit einem unserer Fahrer in der Firma (Postfahrer) gesprochen.
    Der "muß" im Moment einen Touran fahren. Als ich ihn (er ist ein absoluter Opelfan und dazu mag ich nichts sagen :cursing: ) nach der Zufriedenheit mit dem schönen Touran gefragt habe, ist der rot angelaufen.
    Seine Worte: 105PS mit Automatikgetriebe, bei jedem Gasgeben ruckelt die Kiste, kommt nicht vom Fleck, war schon zigmal (er sagte tausend) in der Werkstatt. Bei seinem vorigen Opel-Dienstwagen ist er ins Auto eingestiegen und das Handy war mit Bluetooth verbunden (wie beim Verso, ist meine Bemerkung) und da hatte er satte 150PS gehabt. Ich konnte ihn dann noch zurück halten sein Diensthandy (die verwalte und beschaffe ich) in so eine Tasteneinheit neben dem Lüftungsschlitz zu krachen. Da müsse er jedesmal rumfummeln, um das Handy mittels Bluetooth in Betrieb zu nehmen.


    Aus meinem letzten Beitrag ist klar, ich habe halt nach einem guten Preis-/Leistungsverhältniss gesucht, glaube es auch gefunden zu haben :rolleyes:

    Man kennt schon seine "Pappenheimer" auf der täglich befahrenen Strecke.
    Habe da auch schon mal dem ein oder anderen gezeigt, was so ein "Windelbomber" kann :D


    Allerdings hat meiner eine zusätzliche "Spritsparanlage" und "Gaspedalblockade".
    Diese sitzt zu 99% auf der Beifahrerseite. Ich denke mal, das macht den halben Liter Dieseleinsparung! :-)


    Propleme mit dem Spiegel habe ich bis jetzt nicht.


    Bin endlich mal zufrieden mit der Automarke und auch der Werkstatt. :rolleyes:

    Hallo, wird Zeit mich mal wieder zu melden.
    Nach knapp 50tKm möchte ich hier meine Eckdaten einbringen.
    Durchschnittsverbrauch: 7,19 Liter / 100 km
    Minimalverbrauch: 5,54 Liter / 100 km
    Maximalverbrauch: 8,21 Liter / 100 km
    Spritkosten ges.: 4.585,98 €
    Durchschnittspreis pro Li.: 1,31.3 €
    70% Außerorts; 15% Innerorts; 15% Autobahn
    1. Inspektion 15tKm: 106,94€
    2. Inspektion 30tKm: 300,64 (6 Liter Motorenöl zu je 7,58 (= 45,48) mitgebracht)
    3. Inspektion 45tKm: 127,96
    Mängel:
    leichte Kratzerempfindlichkeit der Innenplastikteile (wie hier mehrfach erwähnt)
    das nachgerüstete LED-Tagfahrlicht entspricht wahrscheinlich nicht den Vorschriften? (TÜV kommt in einem Jahr)
    Anbringung des Schalters der Sitzheizung (wie hier mehrfach erwähnt)
    Keine Vorwarnung, wenn das Scheibenwischwasser alle ist. Merke es, sobald der Hechscheibenwischer kein Wasser mehr bringt, wenig später kommt kein Wasser an der Front
    Positiv:
    Absolute Zuverlässigkeit bis jetzt und günstige Inspektionskosten (meiner Meinung nach)
    Ich benötige ein zuverlässiges alltagstaugliches Fahrzeug mit etwas Komfort, das macht ER! :thumbsup:

    Frankoko und FITT,
    schön das Deiner Frau / Dir gesundheitlich nichts schlimmes passiert ist.
    Ich war zum Glück (holzklopf) noch nicht in so einer Situation.
    Aber es beruhigt zu wissen, dass die Karossen durch aus etwas abkönnen, was den Insassen schützt.

    Vor Kurzem dachte ich, schaust mal bei 25000 nach dem Motoröl.
    Bin erschrocken, der Stand war auf Minimal.
    Am nächsten Tag war ich beim Freundlichen.
    1 Liter kostete 21,78€ ;( ... siehe die beiden Fotos
    Der Ölstand wäre nach 25000 vollkomm normal, da der Rußpartikelfilter sich am Öl mitbedient (?).
    Ich glaube das so, da ich keine Ahnung habe, und unter dem Auto keinerlei Ölflecken zu sehen sind.


    Meine 30000er mit Ölwechsel steht bald an.
    Der Ölwechsel alleine soll ca. 150,-Teuro kosten. Davon 40,- Arbeitslohn.
    Mein Freundlicher wäre gerne bereit ein Öl welches ich ihm mitbringe ein zu füllen.


    Nun habe ich eine hoffentlich richtige und preiswertere Lösung im net gefunden:
    http://www.fahrzeugoel24.de/de…c-j-sae-5w30-1-liter.html


    Meines derzeitigen Erkenntnisstandes kommt es besonders auf die ACEA-Zertifizierung an, insbesondere in meinem Fall auf das C2.


    Meine Frage an die technisch Versierteren, liege ich richtig mit dem Öl???

    Files

    • BILD1225.jpg

      (122.64 kB, downloaded 65 times, last: )
    • BILD1226.JPG

      (130.75 kB, downloaded 71 times, last: )


    Wie habe ich früher immer gesagt :?: ....Beim Gasgeben muss das sein wie Romika-Schuhe.....Reintreten und sich wohl fühlen..... :thumbsup::D;)


     :thumbsup: Besser kann man das nicht beschreiben! :D


    Am Ende habe ich hoffentlich das richtige Mittel aus Spaß- und Vernunftmaschine gewählt. :rolleyes:
    Hab ihn heute wieder mein Verso ...

    Habe z. Zt. einen Lexus RX 400h in Ausleihe.
    Das is ne richtige Spaßmaschine mit seinen 272 PS.


    ... na und der ein oder andere Drängelnde ;( hat dann schon mal die Rückleuchten aus der Ferne anschauen dürfen :wacko: :D


    ich sehe das am Wasserstrahl, wenns kein Strahl mehr da ist, dann müßte der Behälter leer sein.... :P :D


    Ging mir beim Ersten Mal auch so!
    War geil, Schneematch schön auf die Scheibe, vom Vordermann, dann kein Wasser mehr (ohne Vorankündigung) und dann noch schön 5km im Blindflug bis zur nächsten Haltemöglichkeit auf der Bundesstraße ... :evil::( :cursing: