Posts by Seppi1604

    Was hast du denn bezahlt für einen Injektor? Die kosten richtig Asche ca. 500eur das Stück du redest hier von einfach neu machen das passt nicht so richtig.


    Die Mengen gibts du dem Steuergerät durch den Code an.

    Wenn du es richtig machen willst dichte den einen noch ab wenn es dann immernoch ist auch mit dem Ruckeln dann musst du die Rücklaufmengen messung machen um zu sehen ob da ein Injektor defekt ist.

    AGR und Ansaugkrümmer hast du gemacht?

    Die 5. Düse ist original Denso?


    Na wenn der Injektor die 1,7 korrektur (auf deinem Bild) und nicht mehr hat bzw. Viel schwankt im wert dann kannst du ihn wieder nehmen wenn du den Dichtring getauscht hast.

    Bei dem Preis für die Dinger hab ich die immer benutzt bis nix mehr ging.


    Wurde der 1.injektor angelernt der korrekturwert ist noch mächtig daneben für einen neuen.


    Der Differenzdruck ist glaube immer ein - wert. Der sollte i.o. Sein wenn der Wagen mit ausgeschaltetem Motor (zündung ein) 0 anzeigt (Druck vor und hinter dem Sensor gleich)

    Am besten du fährst vor Ort mal zum TÜV und erklärst ihm das Problem evtl. Kann er da was tun in seinem Ermessensspielraum.

    Das Entfernen der Akkus reduziert das Gewicht.

    Ausserdem muss der Träger mit zur Stützlast gerechnet werden also Träger + Fahrräder.

    Die Überschreitung der Stützlast kostet bis 50% 25euro.

    mir würde gesagt, dass die Autoradios heute immer dieses Interface benötigen um die Lenkradtasten zu erkennen.

    Da mir hier eine Lösung aufgezeigt wurde, mach ich mich mal an die Arbeit. Gespannt bin ich die Sprachqualität der Freisprecheinrichtung, das im Auto verbaute Mikro kann dann man nicht mehr benutzen. Beim Radio ist eine GPS Antenne dabei, wo würdet ihr die verlegen?

    Das hat dir aber der Car Hifi Spezialist von nebenan erzählt. Der sich konsequent den Radios aus china verweigert und sich dann wundert warum es der Branche so schlecht geht.


    Ich versuche mal das zu erklären kannst du ihm ja zeigen dann weiss er auch mal wie das funktioniert.


    Dieses Interface brauchen alle nachrüstradios von etablierten Herstellern die einen Klinkenstecker als Fernbedienungsanschluss haben.

    Die Hersteller haben sich da mal zusammengetan und das gemeinsam standardisiert.


    Das Interface macht nichts andere als zu übersetzten.

    Das ganze läuft über den wiederstand in einem Stromkreis, die Lenkradfernbedienung im PKW (ausser ganz früher) ändert beim drücken einer taste den wiederstand im Stromkreis das Radio erkennt die änderung und führt die Funktion aus.


    Da aber jeder Hersteller andere Wiederstände verwendet blieb den nachrüstern nur übrig einen festen standart zu verwenden.

    Nur als Beispiel lauter 5ohm leiser 10ohm vor skippen 7 zurück 22 usw.


    Da die Hersteller alle unterschiedliche wiederstände verwenden kommt nun die Box (fahrzeugspezifisch) ins spiel.

    Sie nimmt den wiederstand vom Fahrzeug auf und gibt stattdessen den festgelegten wiederstand über den Klinkenstecker aus.

    Also du drückst am Auto lauter die Lenkradfernbedienung ändert den wiederstand auf 16ohm am Fahrzeug.

    Die Box erkennt 16ohm =lauter und ändert an der klinke den Wiederstand auf 5ohm für die Nachrüstradios.


    Deshalb funktioniert die Box mit allen nachrüstradios aber eben nicht in unterschiedlichen pkw Marken.


    Die Android radios machen das viel besser

    Hier schliesst du den Stromkreis der LFB direkt an das Radio an und sagst dann dem Radio über die App welche Taste du gerade drückst. Das Radio speichert den Wiederstand und drückst du die Taste führt es die gespeicherte Funktion aus.


    Dadurch kannst du auch die Tasten anders belegen und es ergeben sich noch weitere interessante Möglichkeiten.

    Schön das das geklappt hat. Ja den Trockner solltest du auf jeden Fall ersetzen aufgerissene Trocknerbeutel und Granulat das an stellen gelangt wo es nicht hingehört steht auf platz 3 der Ausfallgründe für Klimaanlagen hinter, kältemittel leer, und, magnetkupplung defekt,.

    Geht auch mit Boschtester oder anderen Werkstattgeräten denke ich.

    Problem ist das er den Filter schon wieder füllt solange er nicht zurück gesetzt ist.

    Fahr so wenig wie möglich.


    Fertan ist blöd das musst du ganz gut entfernen auch das Seilfett ist nicht so optimal. Ich schreibe dir mal ne PN.

    Das hört sich alles gut an so ähnlich mach ich Partikelfilter auch immer sauber wie gesagt nur mit anderem Reiniger da kommt auch alles soweit raus Asche (grau) und ruß (schwarz)


    Im Steuergerät ist ein Code(ähnlich den Injektor Codes ) den es selbst generiert und ständig ändert in dem sind die Werte des Filters verschlüsselt.

    Diesen kannst du auslesen wenn z. B. Das Steuergerät getauscht wird dann gibt man den im neuen SG wieder ein damit es weiss wie der Filter arbeitet.


    Wenn dieser Code einen bestimmten Bereich verlässt setzt er automatisch den Fehler und dieser lässt sich nicht löschen bzw. Wird sofort neu gesetzt solange der code drin ist.

    Du musst diesen Partikelfilter lernwert löschen danach erstellt das SG einen neuen nach den Werten die die Sensoren liefern.


    Deshalb brauchst du den Diff sensor warscheinlich garnicht.

    Ich hatte das bei meinem Dcat auch das er den Fehler immer wieder gesetzt hat erst nach löschen des Partikelfilter lernwert ging es dann.

    Kannst du dir alles sparen du musst dem Steuergerät natürlich sagen das es ein neuer bzw. Gereinigter Filter ist.


    Wie genau das bei dem neuen Modell geht weiß ich leider nicht.

    Bei meinem R1 ging es mit Techsteam da konnte man die Partikelfilter lernwerte löschen.


    Achso Säurehaltige reiniger solltest du zum säubern nicht verwenden bringt überhaupt nichts und gefährdet den Filter.

    Du möchtest Russ und Asche entfernen das sind stoffe die von säure nicht wirklich zu beeindrucken sind.

    Ich nehme immer fassadenreiniger der für Hochdruckreiniger ausgelegt ist dieser ist zum Russ und Asche entfernen auf fassaden geeignet und greift trotzdem den Empfindlichen Hochdruckreiniger und die fassade nicht an.