Posts by Seppi1604

    Mensch Leute er hat nur den 2.0D4D das ist kein D-Cat!! Der 2.0 hat andere günstigere Injektoren.

    Bei dem Reicht es einen Injektor zu wechseln wenn die andern 3 i. O. sind.

    Der hat nicht soviel Leistung auf den einzelnen Zylindern das eine ungleichmäßige Leistungsabgabe zu Folgeschäden (Getriebe, Schwungrad, Kupplung, Kurbelwellenlager) führen könnte.


    Also die Lösung alle Ausbauen und einschicken und dann nur die zu wechseln die außerhalb der Toleranz liegen ist komplett ausreichend.

    Evtl. ein Injektor Undicht der Zylinder lauft nicht richtig und es dringt Abgas durch den Injektorschacht nach aussen.


    Fährt und Bremst er denn normal?

    Video wäre hilfreich.

    Kommt darauf an wie gut der Restzustand ist Karosserie Sitze usw.



    Neuer Injektor kommt 600eur wenn du das selbst erledigen kannst dann mach das der Map Sensor wird wohl folge fehler sein oder der kleine Luftfilter vor dem Sensor ist zu den kannst du ja mal Reinigen ebenso den Kanal im Ansaugkrümmer.


    Kann sein das die Kanäle und der Partikelfilter Verrußen da der Motor nicht mehr sauber verbrennt mit defekten Injektor.


    Ausserdem leidet das Getriebe bei defekten Injektor gerade wenn Kupplung und Schwungrad so alt sind.


    Was auch immer du machst mach es zeitnah defekte Injektoren machen sehr viel Schaden.

    Da hat sich Toyota keinen Gefallen getan mit dem Getriebe.

    Einerseits gibt es Probleme mit den Lagern der Getriebeeingangswelle diese werden schwergängig dadurch lässt er sich irgendwann nicht mehr schalten bzw. Es kommt zur Geräuschentwicklung wie bei nicht getretener Kupplung.

    Da die Synchronisation es nicht mehr schafft die Zahnräder auf gleiche Drehzahl zu Synchronisieren.


    Der 2. Punkt sind Abbrechende Zähne des 6 Gangradpaares. Hier ist warscheinlich der Verschleiß des 2 Massenschwungrades und defekte Injektoren der Auslöser.

    Beide Faktoren führen zu Schwingungen und Kraftspitzen am Getriebeeingang diese halten die knapp berechneten Zähne des Getriebes nicht sie ermüden und Brechen.

    Hier kommt noch die Kraft des DCat dazu das führt dazu das man in niedrigen Drehzahlen schon in den 6. Gang schaltet dadurch sind die Schwingungen der einzelnen Zylinder sehr weit ausseinander und 2 Massenschwungrad muss sie kompensieren. Ist es angeschlagen kommen die Impulse bis ins Getriebe und ermüden die Zähne.

    Meiner bis 240tkm war eigentlich eine Katastrophe.

    In dem Zeitraum folgendes:

    Getriebe

    6 injektoren (dadurch Partikelfilter zu)

    Masseverbindung im Motorraum

    Armlehnen des Fahrersitzes fertig



    Positiv:

    Fahrwerk+Stoßdämpfer alles komplett robust, waren alles noch die Original Bauteile vom Werk.

    Auspuff genauso noch der Erste

    Da ist kein Klarlack drauf so ein Schwachsinn.


    Scheinwerferpolitur und gut ist vorher kann man noch mit Schleifpapier (mind 800er) arbeiten da sollte man aber wissen was man tut und wie man poliert.


    Wenn nicht lieber polieren lassen kostet bei uns beim Aufbereiter um die 60eur.

    Die Masseverbindung von der Batterie zur Karosserie korrodiert gern mal. Dann dreht zwar der Anlasser schön (extra Verbindung) aber das Steuergerät bekommt nicht ausreichend Saft zu erkennen an der unterbrochenen Beleuchtung der Tachonadeln.


    Lösung Batterie ausbauen und dem Massekabel (- / schwarz) zur Karosserie folgen hier Vorsichtig die Schraube lösen alles gründlich entrosten neu verschrauben und versiegeln.

    Geh mal in den Tread "Troubleshooting Blaurauch" wenn du damit fertig bist und den Kanal der 5. Düse sauber hast und er immernoch ständig Regeneriert muss der Filter Raus und die Asche Ausgespült werden. Die Mittelchen zum Reinsprühen kannst du vergessen der Partikelfilter und Katalysator sind ein Teil und der Katalysator verträgt das Zeug nicht zumal diese mittel die Asche auch nicht raus bekommen.


    Du kannst auch mal ein paar Screenshots von deinen Live Daten hochladen dann kann man da mal drüber schauen ob was auffällt.

    Hast du einen genauen Fehlercode?


    Zum AGR das ist eigentlich ziemlich unauffällig beim D Cat gerade wenn es regelmäßig gereinigt wird.

    Durchsuche mal das Forum die meisten nehmen Breff Backofenreiniger dafür.


    Wurde denn auch alles gereinigt also Ansaugkrümmer usw? Hier ist häufig alles stark verrusst wenn du da noch nie was gereinigt hast ist es denkbar das einfach die AGR strecke zugesetzt ist und dadurch eine Fehlermeldung kommt obwohl das AGR selbst noch funktioniert.


    Daher ist der genaue Fehlercode sehr wichtig.

    Der Spielverderber vom TÜV.

    Glückwunsch erstmal zum erfolgreichen beseitigen des Qualms.

    Beim Verso hab ich es noch nicht gemacht aber bei anderen Fahrzeugen so schwer ist es nicht, das Problem ist meist Mangelhafte Werkzeug Ausstattung.

    Es gibt auch spezielle Abzieher dann braucht man die Bremse nicht aufmachen.

    Ich habe sowas nicht ich baue die Achse aus dann wird das alte Lager mit Hammer und Meissel entfernt vorher die Einbaulage merken (Achse nicht beschädigen)

    Alles Entrosten neues Lager mit passenden Rohr bzw. Schlagstück wieder eintreiben.

    Dabei darauf achten das der Lagersitz gut abgestützt ist damit man die Achse nicht verbiegt.

    Gibt elegantere Methoden aber funktioniert hat es so bisher immer.

    Was hast du denn bezahlt für einen Injektor? Die kosten richtig Asche ca. 500eur das Stück du redest hier von einfach neu machen das passt nicht so richtig.


    Die Mengen gibts du dem Steuergerät durch den Code an.

    Wenn du es richtig machen willst dichte den einen noch ab wenn es dann immernoch ist auch mit dem Ruckeln dann musst du die Rücklaufmengen messung machen um zu sehen ob da ein Injektor defekt ist.

    AGR und Ansaugkrümmer hast du gemacht?

    Die 5. Düse ist original Denso?


    Na wenn der Injektor die 1,7 korrektur (auf deinem Bild) und nicht mehr hat bzw. Viel schwankt im wert dann kannst du ihn wieder nehmen wenn du den Dichtring getauscht hast.

    Bei dem Preis für die Dinger hab ich die immer benutzt bis nix mehr ging.


    Wurde der 1.injektor angelernt der korrekturwert ist noch mächtig daneben für einen neuen.


    Der Differenzdruck ist glaube immer ein - wert. Der sollte i.o. Sein wenn der Wagen mit ausgeschaltetem Motor (zündung ein) 0 anzeigt (Druck vor und hinter dem Sensor gleich)

    Am besten du fährst vor Ort mal zum TÜV und erklärst ihm das Problem evtl. Kann er da was tun in seinem Ermessensspielraum.

    Das Entfernen der Akkus reduziert das Gewicht.

    Ausserdem muss der Träger mit zur Stützlast gerechnet werden also Träger + Fahrräder.

    Die Überschreitung der Stützlast kostet bis 50% 25euro.

    Du musst mal schauen ich weiss nicht mehr genau wo das Kabel vom antennenverstärker lang ging möchte sagen das es rechts hinter dem Radio irgendwo liegt. War nur eine einzelne Ader auf die + rauf muss. Wie genau sie original versorgt wird weiß ich nicht evtl. Kannst du da Licht ins dunkle bringen.