Toyota Prius 2010 - Ein kleiner Test

  • Liebes Forum!


    Mein geschätzter Verso stand mal wieder in der Werkstatt. Er bekam neue Außenspiegel und wurde einer Spannungs/ -Ladezustandüberprüfung unterzogen. Daher fuhr ich drei Tage einen silberfarbenen Toyota Prius Hybrid 2010. Da ich glaube, dass die Eigenschaften dieses Fahrzeugs hier auch andere interessieren habe ich mich dazu entschlossen, einen kleinen Bericht über meine (kurzen) Erfahrungen mit dem Fahrzeug zu schreiben. Hier ist er:


    Vor mir steht er, der Prius 2010. Die silberne metallic-Lackierung, mit der gefühlt jeder zweite Prius duch die Gegend fährt, steht dem Wagen sehr gut. Und ich muss gestehen, dass mir persönlich auch das Karrosseriedesign dieser Generation sehr gut gefällt. Für mich stimmen die Proportionen, das hohe Heck hat etwas Coupeartiges und der Heckspoiler mit unterem Glasfenster erinnert ein wenig an den seligen Honda CRX der 80er und 90er Jahre. Die schicken Toyota 17-Zöller werten das Design weiterhin auf.


    Die Scheinwerfergehäuse sind streng gezeichnet, nur das bläulich-eingefärbte Scheinwerferinnenplastik will nicht so recht mit der silbernen Lackierung harmonieren.


    Die Scheinwerfer in Linsentechnik suggerieren zuerst Xenon, welches sie aber nicht beinhalten. Das Abblendlicht ist in Linsentechnik mit H11-Birnen verpackt.. Zu meiner Überraschung machen sie aber bei Dunkelheit ordentlich "Licht" und lassen mich damit Xenon nicht vermissen.
    Die vorderen und hinteren Blinker sind ebenfalls mit herkömlichen Birnen ausgestattet, ganz im Gegenteil zum Brems/ -und Fahrlicht hinten. Diese leuchten durch LED sehr hell und eindringlich auf den nachfolgenden Verkehr ein. Gut so, kann nachher niemand sagen: "Ich habe sie nicht gesehen!"


    Steigen wir mal ein.....


    Als Erstes fällt mir dieses triste, hellgraue Plastik auf. Sorry, Toyota, das geht gar nicht. Aber nicht nur das (Hart-)Plastik sieht so aus, auch die Sitze tragen dieses Einheitsgrau, wenn auch im Alcantara-Look. Ganz klar, wen Toyota damit ansprechen will. Die Herrschaften jenseits des Jugendwahn, die aber immer noch offen für Innovationen sind, die modernen Senioren sozusagen.


    Die Mittelkonsole kennen wir genauso aus dem Avensis. Sie ist wuchtig, aber die nächtliche grüne Beleuchtung passt zu der restlichen bläulichen Beleuchtung des 3D-Mäusekinos wie Feuer zu Wasser. Auch hier bitte nachbessern, liebe Toyotaner.


    Nun das Highlight des Innenraums: Die Anzeigeneinheit. Komplett in LCD, bläulich schimmernd und ein Blickfang. Alle wichtigen Infos auf einen Blick. Dazu noch ein frei konfigurierbares HUD in der Frontscheibe für die Geschwindigkeit. Einzig die am Tage störende, wulstige Plastikhöhle für das HUD nervt ein wenig das Auge. Jetzt fangen meine Augen an zu glänzen. Aber warum? Ich habe die Lenkradtasten gedrückt und der Prius zeigt mir das in einer Art Animationsmatrix in 3D an, geil geil geil. Ich liebe es. DAS ist die Zukunft.
    Natürlich wird jetzt auch der animierte Prius von mir eingestellt (ihr wißt schon, der mit den laufenden Rädern, der die Kraftverteilung anzeigt). Alle anderen Animationen sind......langweilig und wenig informativ weil schlecht entschlüsselbar. Genjg gespielt, gentleman, start the engine. Ich starte und höre...nichts!
    Ein Mensch, der den laufenden Motor gewöhnt ist, wird jetzt wieder den Startknopf drücken. Ja, ich habe das auch gemacht, bis ich merkte, das der Wagen läuft, aber mit Strom! Nun die wirklich blödsinnige Fußfestellbremse getreten und den Wagen einfach rollen lassen. Geht, völlig emissionslos. Klasse. Darf es etwas mehjr Leistung sein? Bitte sehr! Gaspedal gedrückt, der Benziner springt an und los gehts. Keine Schaltvorgänge, kein Ruckeln, das Fahren macht Spaß. Ab auf die Autobahn, ich will es jetzt wissen. Auffahrt, Sportmodus eingestellt und Kickdown!!! Der geht, und wie! Wie am Gummiband gezogen zieht der Prius mühelos und schnell in den Bereich um 160 km/h. Ich bemerke die erstaunten Blicke der Audi- und BMW-Fahrer, die ein solches Verhalten eines Priusfahrer nicht erwartet haben, und noch weniger diese Schnelligkeit des Prius. Ha, von wegen Opi fährt elektrisch, Opi ist lahm. Wieder ein Vorurteil widerlegt. Der Prius ist sparsam ODER schnell, es geht also beides, jeder entscheidet selbst.


    Kommen wir noch zu weiteren Kriterien in Kurzform:
     
    Das Platzangebot
    Für eine 4köpfige Familie vollkommen ausreichend. Ausreichend Kniefreiheit hinten garantiert auch entspannende Langstreckenfahrten.


    Das Fahrwerk
    Sanft wird über Bodenwellen geschwebt. Gröbere Unebenheiten Schlagen aber mitunter durch. Ein Softie mit langen Federwegen.


    Der Benziner
    Bei hohen Drehzahlen laut, aber kein Schluckspecht. Toyota verspricht ein ECE-Verbrauch von 4.4 Liter. Das ist ein Wort.


    Fazit:
    Faszinierendes Auto, faszinierende Technik. Wenn es Toyota hinbekommt, dieses Konzept erfolgreich in einen Van zu implementieren, werde ich Kunde der ersten Stunde.


    Und jetzt:
    Diskussion erwünscht!

  • Hallo Versojaner


    Danke für Deinen ausführlichen Bericht. Ich bin schon mehrere Male das Vorgängermodell gefahren, und wenn es diesen als Van gegeben hätte, wäre es sicher auch ne Alternative gewesen. Aber wie in verschiedenen Medien berichtet, soll nächstes Jahr ein Prius Van erscheinen.


    Gruss
    Mike

  • Und das wichtigste - Hast du das Auto getankt? Zum welche Verbrauch bist du gekommen?

    HDD-Navi + Panorama Dach + PDC Vorne+Hinten + Ipod/USB + VSS + JBL Premium Sound + Notlaufrad - alles original vom Toyota

  • Danke für deinen ausfürliches Bericht, hast du sehr gut beschrieben.


    Vor ein paar Jahren habe ich noch gedacht "Hybrid muß noch ein wenig ausreifen, jetzt zu kaufen ist noch zu reskant, ist ja was ganz neues, die Technik",
    aber ich merke und ich glaube, das die schon so weit sind, das man ein Hybrid Auto ohne bedenken kaufen kann (obwoll ich immer noch skeptisch bin), ich bin so einer der zu dem jenigen geht der mit dem Auto schon 10 Jahre lang gefahren hat und fragt ""und wie is es ? bist du zufrieden ? was gibt da für Mängel ? was sagst du im allgemeinem, gut oder räd´s du es jeher ab ? "" und weil es noch nicht so viele erfahrungen damit gibt, weiß ich nicht ob das Auto wirklich 10J. ohne GROßE reparaturen überlebt und nicht nach 6j. den Geißt abgibt.


    Aber ich wollte schon immer ne probefahrt mit Hybrid machen, gesessen habe ich schon im Prius, (kleiner Schaltknauf, und , und, und ......) sieht alles interesand aus, nach deinem Bericht "Versojaner" habe zu meine Frau gesagt ""weiß du was, wir machen mal nen Termin zum probefahrt"".


    Danke.

  • Dieselfahrer
    Danke auch an dich für das Lob. Ich bin wie du mittlerweile sehr aufgeschlossen für diese Technik, wobei ich sie früher schlichtweg abgelehnt habe (was auch mitunter an dem grausamen Design der Autos lag). Eben "Never Say Never!".


    Gruss
    Versojaner

  • Der neue gefällt mir auch sehr gut, aber für eine Familie eher nicht zu flexibel genug. Der Kofferraum ist sehr groß aber flach gehalten,ein Kinderwagen hätte Angstzustände ;)


    Was mich an diesem Wagen Fasziniert ist die Hybrid Technik und das Know How ,was Toyota da reinsteckt.AM meisten finde ich diese Funktion im Video Klasse.Das Selbständige Einparken des Fahrzeuges,was es eher bei Premium Modellen gibt.Hatten dein Leihwagen auch diese Funktion ? Ab welcher Modell Ausstattung ist sie erst verfügbar ?
    [video]

    [/video]

  • Thema Kinderwagen:
    Sind wir jetzt durch. Ein Kinderwagen gibts nur noch, wenn Enkel unterwegs sind (denke ich mal). Aber du würdest dich wundern. Unterhalb des Kofferraumbodens gibt es nicht, wie vermutet, schon die Batterien zu sehen (diese sind gesondert verpackt, wegen der Hochspannung), sondern ein weiteres Staufach in Größe des Kofferraumbodens. Den Boden hochgeklappt wage ich sogar zu behaupten, dass auch dein Kinderwagen zusammengeklappt Platz hätte!


    Thema Einparkhilfe:
    Sie zeigt zwar, was technisch möglich ist, ist aber meiner Meinung nach überflüssig. Wer in die im Video gezeigte Lücke nicht ohne fremde Hilfe einparken kann, sollte mal üben üben üben. Genau das bekommst du von der Fahrschule beigebracht. Übrigens: VW besitzt dieses Einparksystem schon etwas länger und bietet es mittlerweile in mehreren Fahrzeugen an.


    Thema Bericht über den Prius:
    Nein, mein Vorführwagen hatte dieses Gimmick nicht im Fahrzeug. Er besaß auch nicht das Entertainment-System, wie im Video gezeigt. Ich denke, das Einpark-System ist nur über dieses Entertainment-System bedienbar.

  • Kinderwagen:
    Hatte wirklich vermutet das darunter die Batterie sitzt.Muss auch gestehen das ich nur den Kofferraum aufgemacht habe und nicht weitergeschaut.
    Was mich dann stören würde , wäre wirklich ,wenn ich ständig die Klappe hochmachen müßte ,oder halt den Boden entfernen.Da bin ich faul drin.Das ist das schöne am Verso,trotz Abdeckplane,passt wenn ich sie aufmache der Kinderwagen und der Einkauf rein.
    Zur Einparkhilfe: 
    Ich finde Sie für ältere Menschen ,die nicht mehr so sich bewegen können, eine gute Hilfe.

  • Ein schöner Bericht! Ich habe mir gestern auch mal den Prius geben lassen, während mein Verso "frisch gemacht" wurde. Gegenüber dem Vormodell hat sich Toyota nochmal deutlich gesteigert. Das Design ist viel gefälliger; das Motorgeräusch bei hochdrehendem Motor ist nicht mehr so aufdringlich (wenn man mal Spass haben will und Vollgas gibt dreht der Motor aufgrund des Stufenlosen Getriebes sehr hoch).
    Die Anmutung der Materialien im Innenraum hat mich auch enttäuscht. Das darf ruhig etwas wertiger aussehen!
    Das Multufunktionsdisplay und Headupdisplay sind auch genau mein Ding ! Echt Klasse....
    Ich hatte auch meistens den Modus mit dem Energiefluss gewählt. Beim Balkendiagramm (verbrauch 5 Minuten, je Balken) hätte ich es besser gefunden, wenn die bisherigen Werte nicht bei Neustart des Motors verloren gingen. Leider hatte ich auch nur die kleinere Ausstattung, sodass ich die Einparkautomatik nicht testen konnte. Aber ich glaube, man muss da, genau, wie beim Vormodell, den Parkplatz auf dem Touchscreen erst vorwählen. Das würde ich dann sowieso nicht nutzen.
    Eine Sache ist mir noch aufgefallen: man kann ja zwischen EV (nur elektrisch fahren), ECO und Sport wählen. Da die Batterie voll war, wollte ich den EV-Modus mal testen. Leider wurde sofort wieder in den ECO Modus geschaltet, wenn ich etwas zu viel "Gas" gegeben habe. Ich habe erwartet, dass der Prius in dem Modus verbleibt und nicht autom. Wechselt.
    Ich bin schon sehr gespannt, was Toyota nächstes Jahr mit dem Prius-alpha präsentiert. Wenn dann noch bezahlbar, wäre so ein Hybrid-Siebensitzer inkl. Plug-in schon ein ernsthafter Kandidat als nächstes Auto.
    Mal schauen..... :kn:

    Zusatzausstattung:
    HDD-Navi
    Glasdach
    Standheizung mit Funk-FB
    USB-Kit
    Anti-Marder Einrichtung (Ultraschall und Hochspannung)

  • Mir hat der neue Prius auch sehr viel Spaß gemacht beim fahren, genauso wie der neue Auris Hybrid. Leider ist das Kofferaumangebot jeweils das absolute KO-Kriterium, ein Kinderwagen muss da schon reinpassen. Ich weiß, je nach Kinderwagen und entfernter Abdeckung könnte es passen, aber wer Kinder hat weiß ja, dass im Kofferaum dann nicht nur der Kinderwagen landet ...


    Aber ein Hybrid irgendwann als Zweitwagen ist definitiv ne Option, wenn unser Yaris mal nicht mehr erwünscht sein sollte.