Licht flackert nach Kaltstart

  • Hallo zusammen,


    bei unserem R1 beobachte ich die letzten Wochen folgendes Phänomen:


    Direkt nach einem "Kaltstart" (also Auto war mehrere Stunden gestanden) flackert das Abblendlicht leicht. Es geht nicht komplett aus, sondern wird etwas dunkler und dann wieder heller. Am Anfang dachte ich, ich bilde mir das nur ein, aber gestern ist es direkt im Stand passiert, und man konnte es am Auto, das davor stand, deutlich sehen. Fährt man dann eine Weile (so ca. 5 Minuten) hört das Flackern auf und alles ist ganz normal. Dabei muss es gar nicht mal so arg kalt sein, gestern beispielsweise bin ich morgens noch ca. 80km gefahren, dann stand er für 3 Stunden, und beim folgenden Start ist es wieder aufgetreten.


    Die Lampen habe ich erst vor 4 Wochen neu reingemacht, die Stecker der Lampen habe ich schon mit WD40 "behandelt". Mein Verdacht geht eher in Richtung Lichtmaschine, oder die Masseverbindung von der Batterie zur Karosserie, hab schon öfters gelesen dass es da mit der Zeit korrosionsbedingt Probleme gibt, allerdings habe ich mir das noch nicht genau angesehen da hierzu die Batterie raus muss. Die Masseverbindung habe ich auch deshalb in Verdacht weil er gefühlt immer mehr "Mühe" beim Anspringen hat (Drehzahl des Anlassers relativ gering) obwohl die Batterie in Ordnung ist.


    Sonst noch jemand eine Idee was man checken könnte?

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013

  • Deine Vermutungen sind schon richtig. Check als erstes mal die Masseverbindung zur Karosserie. Falls das nach Behandlung mit Drahtbürste und Kupferpaste nix hilft wird wohl die Lichtmaschine langsam schlapp machen. Ist kein Spass die auszubauen aber es geht.

  • Denke auch lichtmaschine oder Massekabel, wenn du sicher bist das es die Batterie selber nicht ist. Einfach mal hin zum Bosch Dienst lichtmaschine messen lassen

  • Danke für eure Tipps, werde das in der Reihenfolge angehen. Massekabel sollte man eigentlich auch messen können, oder?


    Meine Theorie als alter Elektriker: Wenn ich einen relativ starken Verbraucher (z.B. das Licht) anschalte und zwischen Batterie-Minuspol und Karosserie eine Spannung messe, dann habe ich ein Problem mit dem Massekabel.

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013

  • So ich hab mal ein bisschen gemessen. Zuerst mal den Spannungsabfall zwischen Minuspol der Batterie und Karosserie. Dazu habe ich Abblend- und Fernlicht angeschaltet und dann die Spannung zwischen Minuspol der Batterie und Karosserie gemessen. Das waren 0.0045 Volt. Nach Herrn Ohm ergibt sich R=U/I d.h. der Widerstand zu 0.00025 Ohm. D.h. Massekabel scheint in Ordnung zu sein.


    Die Batterie hat eine LL-Spannung von 12.4 Volt, unter Last (20 Ampere) fällt sie auf 11.8 Volt ab. Sieht für mich noch normal aus.


    Danach habe ich die Spannung an der Batterie bei laufendem Motor gemessen, die hat zwischen 13.8 Volt und 13 Volt geschwankt. Dabei konnte man auch das Licht heller und dunkler werden sehen, zusammen mit leichten Schwankungen der Leerlaufspannung.


    Jetzt stellt sich nur die Frage, was davon ist Ursache und was ist die Wirkung? Schwankt die LL-Drehzahl von sich aus und damit die Spannung? Oder stammen die Schwankungen von der Lichtmaschine, und die unterschiedliche Belastung lässt die LL-Drehzahl schwanken?


    Schlauer bin ich also jetzt nicht wirklich. Nach dem Massekabel werde ich auf jeden Fall mal sehen, und wenn es im Winter zu Startproblemen kommt erstmal eine neue Batterie einbauen. Falls das nix hilft wird es am Ende doch die Lima sein...

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013

  • Wie alt ist denn deine Batterie?


    Die Batterie ist genau drei Jahre alt. Dazu muss ich aber sagen dass ich beim R1 schon immer Probleme mit der Batterie bzw. mit der Entladung hatte. Wenn ich nicht die DCC-Sicherung ziehe, ist die Batterie nach einer Woche Standzeit leer, d.h. irgendwas "saugt" immer an der Batterie, aber ich weiß bis heute nicht, was es ist.


    Bisher war das aber kein Problem, wenn ich wußte das Auto steht länger hab ich die DCC-Sicherung gezogen, dann war die Batterie noch voll und er ist problemlos angesprungen. Und das mit dem Flackern ist neu, das hat er früher nicht gemacht.

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013

  • Hast du denn schon mal richtig nach dem stromsauger gesucht? Jede Sicherung einzeln gezogen und gemessen? Wenn du ne ständige Entladung hast, könnte es ja auch sein das die Batterie schon am Ende ihres Lebens angekommen ist.

  • Wenn du ne ständige Entladung hast, könnte es ja auch sein das die Batterie schon am Ende ihres Lebens angekommen ist.


    Dann hätte es aber keinen Effekt, die Sicherung bei längerer Standzeit zu ziehen - die Batterie würde sich trotzdem entladen.

  • Ich würde auf jedenfall mal jede einzelne Sicherung ziehen und messen. Irgendwie muß es ja messbar sein. Dann nochmal Lima messen. Eigentlich kann es ja nur einer der 3 genannten Punkte sein.

  • Muss ich gar nicht, ich weiß ja dass es DCC ist, und dahinter hängen glaube ich nur 3 Sachen, eins davon ist Radio. Um es genau rauszufinden muss ich ihn aber mindestens ne Woche stehen lassen, das mache ich nur zweimal im Jahr.


    Ist aber wie gesagt ein anderes Problem, das ich schon immer hatte, das Flackern hingegen ist neu. Am Wochenende werde ich die Batterie mal mit dem CTEK vollladen und sehen ob es dann auch flackert, da hab ich dann eine Indikation ob es an der Batterie liegen kann.

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013

  • So, ich hab jetzt einfach mal zum Vergleich beim Verso gemessen und bin etwas schlauer.


    Zuerst Spannungsabfall Minuspol-Karosserie, das waren 0.015 Volt also sogar mehr als beim Corolla Verso. D.h. der Übergangswiderstand zur Karosserie ist beim R1 sogar besser.


    Dann Batterie im Leerlauf, die beim Verso hat 12.8 Volt, ist aber auch neuer. Unter Last (Xenon, Lüfter, Heckscheibenheizung) geht sie aber ebenfalls auf 11.8 Volt runter, d.h. sie verhält sich wie die Batterie im R1.


    Und dann die große Überraschung, Spannung bei laufendem Motor bei Leerlauf: Absolut stabile 13.9 Volt, Schwankung maximal 0.1 Volt.


    Zur Gegenprobe eben nochmal beim R1 gemessen, allerdings im warmen Zustand: Ebenfalls stabile 13.9 Volt, kein Flackern beim Licht. Das Problem ist also von der Temperatur abhängig, wenn das Auto warm ist, liefert die Lichtmaschine fast stabile 14 Volt, bei kaltem Motor schwankt die Spannung (und das Licht flackert entsprechend).


    Damit sieht es (leider) so aus als wäre die Lichtmaschine im R1 hinüber. Jetzt überlege ich, ob ich das noch auf die Anschlussgarantie machen lassen soll, dann würden nämlich 100% Lohn übernommen. Nachteil wäre, ich müßte das teure Toyota-Ersatzteil nehmen, davon aber nur 40% bezahlen. Da die AG noch bis Mitte Januar läuft wäre das einen Versuch wert.

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013

    Edited once, last by holgicv ().

  • Naja was würde dich denn eine fremd Lima im Gegensatz zum original kosten? Wer würde die einbauen? Das ist doch ein reines rechen Exempel, was günstiger ist machen. Vielleicht ist ja nur ein Kabel an der Lima abgegammelt, das hatte ich auch schon mal, da hat dann allerdings immer die Batterieleuchte geleuchtet

  • Ich fahre erstmal am Freitag zur Werkstatt und frage was die meinen bzw. was das kosten wird. Das Problem ist, dass es ja noch kein "wirkliches Problem" gibt, d.h. noch leuchtet keine Batteriekontrollleuchte. Deshalb wird es spannend ob die da überhaupt was auf Anschlußgarantie machen wenn nur ein Verdacht besteht.


    Auf jeden Fall ist das Phänomen aber klar nachvollziehbar, ich habe ihn vorhin ja warm gemessen, alles paletti mit 13.9 Volt und ohne Flackern. Dann 3 Stunden stehen lassen, und er flackert wieder.

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013

  • Vielleicht ist ja nur etwas Feuchtigkeit drin und die ist dann nach einpaar Kilometern wieder raus?


    Hmm, nach nur 2-3 Stunden Standzeit? Ohne Regen (die letzten Tage war es trocken)? Und früher gab es diese Feuchtigkeit auch, ohne dass es flackerte...


    Weiß eigentlich jemand, ob es von der Lichtmaschine nochmal einen eigenen Masseanschluß gibt, oder wird der über den Motorblock hergestellt? Und gibt es einen separaten Regler? Der könnte ja auch das Problem sein.

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013

    Edited once, last by holgicv ().

  • Hmm...wie war das noch mit dem Massekabel beim R1 an der LIMA....ich glaube das ging zum Motorblock...

  • Übrigens zieht es mir seit neuestem auch die Batterie leer bei längerer Standzeit...keine Ahnung warum

  • Hmm, dann könnte es auch nur das Massekabel sein von der Lima.


    Zieh mal die DCC-Sicherung wenn er länger steht, ich wette dann bleibt die Batterie voll.

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013

  • Bei mir ging die Kontrolleuchte einfach mal nicht mehr aus ,
    da ich ein Voltmeter verbaut habe und da stand nur noch 12,2 V
    habe ich direkt an der Batterie gemessen ,es wurde nicht besser.


    Alle Kabel geprüft ,Batterie getauscht und dann den Freundlichen gefragt welche Lima ich brauche und
    HIER für 149,99 eine Überholte mit Freilauf gekauft.


    Die Lima wurde gleich zum Freundlichen geschickt ,und der hat diese für 132,95 € eingebaut.
    Selber einbauen ,nee besser nicht habe ich mir gedacht.

  • Wow, das war aber ein fairer Preis für den Einbau.


    Hat sich das bei Dir irgendwie vorher angekündigt, so ähnlich wie bei mir?

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013

  • Nein , keine Ankündigung. Ich hatte das Auto abgestellt und so nach 2 Stunden wollte ich weiter
    und da war sie dann die rote Lampe ging nicht mehr aus. Meine Fehlersuche brachte nichts.
    Und der Freundliche hat auch nichts gefunden . Neue Lima rein und die Lampe ging wieder aus.
    Der Freundliche sage noch das passiert oft , von jetzt auf gleich. Na ja was wollte das Geld auch bei mir
    wenn es doch woanders besser aufgehoben ist. :|

  • Hmm, das macht mich jetzt doppelt nachdenklich, denn wir wollten eigentlich mit dem R1 noch vier Tage nach Österreich fahren. Da nehmen wir dann doch lieber den AR2 nicht dass wir bei den Ösis stehen bleiben...

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013