Corolla verso 2,2 D-cat qualmt stark und ausgiebig und das oft

  • Moin im Forum,
    ich habe mir einen gebrauchten Corolla Verso 2,2 D-cat Bj. 2006 von Privat gekauft--der Vorbesitzer erwähnte :" der Wagen könne im Stadtverkehr russen"--davon hatte ich auch schon gehört und auch davon daß man die "neuen" Diesel öftermal zügig über die Autobahn bewegen sollte. Was ich dann aber erlebte war schlicht ein Horror--der Wagen begann bei Tempo 80 auf einer Schnellstrasse zähe weiss/graue Rauchwolken auszustossen und das für mehrere Minuten---danach nur noch sporadisch für kürzere Zeit ---ich bin dann sofort auf die Autobahn und und nach ca.10 km und zügiger Fahrweise war das Qualmen weg. Es gab keine Anzeige und der Wagen war auch nicht lahm und hat auf Gasgeben/wegnehmen gut reagiert. Nach ca. 80 km Autobahn qualmte er im Stadtverkehr gleich wieder, allerdings weniger heftig als davor. Ich fand dann in den Unterlagen des Vorbesitzers eine Werkstattrechnung vom Boschdienst zu genau diesem Problem (3,5 Wochen vor dem Verkauf) darin auch den Hinweis das der Kat schon 2mal ausgebrannt worden ist , der Boschdienst hat die Soll/Istwerte verglichen- Leitungen und Schläuche überprüft-Fehlerspeicher ausgelesen-Ansteuerung vom Differenzdrucksensor mit Oszilloskop aufgenommen----kein Fehler----AGR Ventil demontiert--schließt nicht 100% --Ventil gereinigt--Probefahrt gemacht zur Zeit i.O.--------Nachdem ich dieses Forum gefunden hatte und diverses gelesen hatte (zu enge Differenzdruckröhrchen bei dem Bj.) habe ich mich in eine grosse Toyotawerkstatt begeben--dort wurde der Fehlerspeicher ausgelesen-nichts--die Software überprüft-aktuell--und festgestellt daß die 5te Einspritzdüse und die Einspritzrinne verkokelt waren--es wurde gereinigt--die Ansaugbrücke wurde in Augenschein genommen und ist nicht verdreckt--der Meister meinte daß die Qualmerei jetzt wegsein müßte---es hat sich aber nichts geändert---zügig auf der Autobahn o.k. -- danach qualmt er wieder---wieder zu Toyota --leider nichts zu finden--:"Wir könnten mal den Kat und den DPF wechseln das kostet aber.......und an den Differenzdruckröhrchen liegt es nicht"(Zitat)------Ich bin ratlos und hoffe auf einen Tip .

  • Die Druckdifferenzleitung ist geändert und wird als Ersatzteil angeboten,um mit einem Update diesen Fehler abzustellen.

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Moin ST191GTI und Danke für die schnelle Antwort. Ich bin dann gestern zu einer anderen Toyotawerkstatt gefahren um dort einen Termin zu machen--der Meister meinte es könnte 27 Millionen Gründe geben warum der Wagen qualmt--er würde mir die Druckdifferenzleitung wechseln , glaubt aber zu 99% nicht daß sich damit etwas ändert----er sagte sie hätten über viele Jahre ein Test/Prüfprogramm entwickelt mit dem das Problem genau benannt werden könnte und die Kunden bei denen sie dieses Prozedur durchgeführt hätten wären alle zufrieden gewesen......... Ich hab jetzt für Montag einen Termin, allerdings hab ich bei dem ganzen Gerede vergessen nach den Kosten zu fragen, muss ich morgen telefonisch noch machen...... Übrigens haben beide Werkstätten den verbrauchten Kraftstoffilter als möglichen Auslöser genannt--der Meister gestern sogar noch die Möglichkeit daß ein Fremdprodukt verbaut ist , nachdem ich erwähnte daß mein Filter vor 10 Tagen getauscht wurde--allerdings nicht bei Toyota (170-180 euro fand ich zu teuer).....ich werde weiter berichten

  • Berichte mal,was raus kommt bei der Sache und leg vorher einen Preisrahmen fest,sonst kannst Du hinterher evtl. eine böse Überraschung erleben.Weisst Du,welches Motoröl immer benutzt wurde?Stichwort "Aschearm"!!!

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Ich habe keine Ahnung ,laut Pappanhänger wurde im September 2014 ein Ölwechsel gemacht mit 5W30 vollsyntetisch --das Öl wurde angeliefert-!!--ich selbst habe den Wagen erst Ende Februar erworben-----beim ersten Besuch in der Werkstatt fehlte ein dreiviertel Liter----ich hatte nur am Einfüllstutzen nach Schaum und Geruch gecheckt und hab mich von dem recht neuen Ölwechselanhänger blenden lassen------der Ölverbrauch ist aber nach Auffüllen und nun 1800 km i.O.---Der Vorbesitzer hat wohl nicht so richtig regelmässig Service machen lassen sondern immer nur Reparaturen und Zubehör bezahlt.

  • Hast Du ein Serviceheft oder war der Wagen in "freien Werkstätten"???

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Moin, ich bin der 3te Besitzer--- Service wurde nur bis 2012 belegbar bei Toyota gemacht-vom Erstbesitzer--danach hat der Zweitbesitzer einen neuen 3/4 Motor bekommen und die Kupplung wurde erneuert---2014 nochmal einen Kraftstoffilterwechsel und einen Batterietest bei Toyota und ansonsten ist nichts bei den zahlreichen Unterlagen zum Thema Service zu finden----Batterietausch bei ATU und noch ein paar andere Sachen dort montieren lassen---der Wagen hatte neue Bremsscheiben und Belege aber keinen Beleg dafür-----------Ich bin zwischen den letzten Antworten ca. 40km gefahren --auch zügig--er qualmt stärker und länger als je zuvor----und das wo ich die letzten Male das teure Biodieselfreie Premiumzeug getankt habe---........seufz

  • Vielleicht würde einmal agr reinigen und regenerationsfahrt etwas helfen. Ich weiß ja nicht wie technisch du bewandert bist. Agr reinigen ist keine Raketenwissenschaft dauert nur ca. Das komplette Wochenende. Regenerationsfahrt mit eigenem techstream 30 min. Von wo kommst du? Wurden die Differenzröhrchen schon getauscht?

  • AGR Reinigen ein ganzes Wochenende? Dann war ich wohl heute 2std in einer Zeitschleife von 2tagen...


    Ich denke nicht das es bei Ihm mit dem AGR zu tun hat. Checken schadet aber nicht.
    Ich denke eher das es die Einspriztdüsen sind oder eben der Differenz Druck Sensor.

  • Naja je nachdem wie man es macht und in welchem Zustand es ist, manche lassen es einweichen 24std andere schrubben sofort

  • Mit Pinsel Stiel und Bürste soviel wie möglich rauskratzen. Rest mit Backofenreiniger und Bürstchen.


    Wurde schon so ein Dieseladditv zum Düsen reinigen versucht?

  • Moin im Forum, das AGR Ventil wurde Mitte Januar beim Boschdienst gereinigt und weitere Messungen und Tests gemacht ( siehe meinen ersten Beitrag oben)----der Meister in der ersten Toyotawerkstatt meinte Anfang April das es sauber sei und ebenso die Ansaugbrücke---------------ist die von ST191GTI erwähnte Druckdifferenzleitung identisch mit den immer erwähnten Differenzdruckröhrchen???-----Wenn ja will die keine Werkstatt so schnell und einfach tauschen weil es tausend andere Gründe geben könnte warum der Wagen qualmt.----- haunter 1982 -- Ein Dieseladditiv zur Injektorenreinigung hab ich noch nicht probiert---lediglich am Anfang Super Diesel Additiv von LM reingekippt und dann begonnen das teure Dieselzeug zu tanken---scheint seit dem mehr zu qualmen,kann aber auch Verzweiflung sein------ich hab eben mit der Werkstatt telefoniert ,bei der ich am Montag den Termin habe ,das Prüfprotokoll dauert ca. 3Stunden und soll 60-80 Euro kosten,danach könnte gesagt werden was gemacht werden müsste und wieviel es kostet

  • Wurde der 5. Injektor geprüft? Der ist gerne undicht, dann tropft ständig Diesel ins Abgas und es qualmt.

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013
    Toyota Corolla Verso 2.2 D-CAT kristallblau EZ 01/2007

  • Moin Holgicv, Anfang April beim ersten Werkstattbesuch wurde festgestellt das die 5te Einspritzdüse und die Einspritzrinne verkokelt waren und sie wurden gereinigt-- siehe meinen ersten Beitrag oben--da der Meister keine weiteren Probleme finden konnte und meinte :" Wir können jetzt anfangen alles mögliche zu tauschen, zuerst mal den Kraftstoffilter ,..............und zuletzt den Kat und den DPF........." bin ich jetzt zu einer anderen Werkstatt gegangen

  • Moin im Forum, der Wagen war jetzt in der Werkstatt, (der Serviceberater dort gehört definitiv zur Kategorie "der Freundliche und Kompetente")--,der angekündigte Test wurde abgearbeitet und das Ergebnis war ein verrusstes AGR und Ansaugbrücke und alte Differenzdruckleitung-----der Austausch der Leitung war wohl schwierig--so daß der Wagen erst am nächsten Tag,--nach der Regenerationsfahrt--- fertig war------der Meister sagte beim Abholen daß am Ende dieser Fahrt einmal Rauch kam ,dieser aber blau war---also Öl---das würde erklären warum das AGR schon wieder verdreckt war (wurde ja im Januar gereinigt und hatte im April laut Aussage der ersten Werkstatt keine Verrussung )---und auch den Ölverbrauch der jetzt mal von mir dokumentiert werden sollte------die Fahrt nach Hause lief zum erstenmal ohne weiße Rauchwolken---am nächsten Tag nach kurzer Fahrtzeit blauer Rauch ,zum gleichen Zeitpunkt wie vorher der weisse ,aber deutlich weniger,für ca.3km, und dann kurz darauf nochmal auf der Autobahn beim Gasgeben ,danach war Ruhe und die Rückfahrt am Abend war auch ohne Probleme bis ich 25 min.Stau /zähfließenden Verkehr hatte und dann beim Gasgeben kam wieder blauer Rauch für kurze Zeit. Fazit:die weissen Qualmwolken sind bis jetzt erst einmal nach Stadtfahrt aufgetreten und haben wohl davor das blaue Abgas getarnt---mit gutem Gewissen fahren ist immer noch nicht drin und das neue Problem--der Meister erwähnte die Ölabstreifringe----sieht nicht nach einer schnellen Lösung aus---P.S. auf der Autobahn nach dem warmfahren scheint es keine Probleme zu geben-----oder der Fahrtwind bläst die blaue Wolke gleich weg-----die weissen Schwaden konnte man gut sehen------------schönes Pfingstfest

  • meine Raucht ganz selten und wenn dann nur für ca. 1 sek. , habe aber schon lange nicht mehr gesehen, die Wolken.

  • Moin Karsten 1077, ich nehme an daß er schon seit Februar als ich ihn gekauft habe Öl verbraucht ,ich das aber nicht gemerkt habe weil der weisse Qualm den blauen überlagert hat-----------am 2.4. wurde in der ersten Werkstatt 0.75 L Öl aufgefüllt und am 18.5. war der Peilstand auf "halb" nachdem ich 1880 km gefahren bin, von meinem alten Hilux bzw. meinem Citroen Kastenwagen kenne ich solche Verbräuche nicht ,aber 1L auf 1000km soll ja im Rahmen sein ,wie ich in einem Beitrag gelesen habe?? Bezahlt habe ich 4800..

  • Check ,Regenerationsfahrt ,Austausch Differenzdruckleitung 287Euro,-gewaschen war der Wagen auch noch!

  • Naja das geht doch. 1 Liter Öl liegt zwar in der Herstellernorm, aber wenn man dann wirklich ein Auto hat bei dem der Verbrauch da ist, ist meistens etwas kaputt.

  • elbe 3


    Viele werden jetzt wieder stöhnen , ich habe 103 TKm runter und tanke NUR ARAL ULTIMATE Diesel ,mein AGR habe ich noch nie gereinigt habe aber mal reingeguckt,ist leicht rußig.
    Wenn Du viel in der Stadt fährst frage mal den Freundlichen nach das Update für Stadtverkehr ,ich hatte ähnliche Probleme Qualm ohne Fehler . Der Meister fragte wo ich überwiegend fahre Stadt od. Autobahn . Dann gab es das Update für Stadtverkehr und seitdem ist Ruhe. Das Update gibt es nur bei Toyota und ist nicht auf der Serviceseite von Toyota gelistet. Also genau nachfragen . Ansonsten frage ich meinen Meister nach der Update Bezeichnung.


    Und immer Motoröl mit der Bezeichnung C2 nehmen HIER (Affiliate-Link) das ist eins der wenigen mit Toyotafreigabe.

  • Moin Forum Tanne, ich hatte von dem "Stadtupdate" gelesen und auch danach gefragt, der Meister wusste aber nichts davon----wenn Du die Updatenr. rausfinden könntest wäre das toll-------war Dein Gequalme weiß/grau oder blau??--oder beides wie seit heute WIEDER bei mir---4mal auf 45km graue Schwaden für mehrere Minuten -----FRUST------

  • Es war weiß ,und weiß ist unverbrannter Diesel, also die 5. Düse hat eingespritzt und der Filter hat nicht gezündet (war noch zu kalt ) .


    Ich will sowieso nach Toyo meiner steht schon 6 Wochen in der Werkstatt mit Getriebeschaden und es gibt keine Ersatzteile ,dann frage ich den Meister wie das Update heißt Nr. usw.
    Denn da habe ich richtig Glück mit dem Mann, ich dürfte mein Getriebe dort selber zerlegen ,ist schon cool . Da gibt es auf jede Frage eine ordentliche Antwort .

  • Moin da bin ich wieder,
    nachdem den ganzen Sommer über die Qualmerei auf ein Minimum zurückgegangen war, glaubte ich ja schon der Wechsel der Druckleitungen hätte es gebracht....aber vorgestern nach der ersten frostigen Nacht im Norden und kalten Tagestemperaturen ging die Sache wieder los wie vorher,kurz nach dem Losfahren z.T. noch mit blauer Lampe an, feuert der Wagen weiße Rauchschwaden ohne Ende raus ,kein Wasserdampf !! es stinkt extrem, und das bleibt dann für diverse Kilometer so (10-20).Der Zeitpunkt ist der selbe wie vor dem Austausch, (ich fahre sehr oft die identischen Strecken, und immer da,oder da geht es los nur die Dauer variiert) ---ST191GTI schrieb "der Austausch der Druckdifferenzleitung zieht IMMER eine Neuprogrammierung der Motor-ECU nach sich"------Ich hatte heute einen Termin in der Werkstatt wegen Ölwechsel und Klimaanlagencheck und der Meister dort besteht darauf, daß dadurch ,daß die neuste Software installiert ist, nichts in der Richtung unternommen werden muss, und ist sich sicher daß eine Zurücksetzung (Reflash)oder Neuprogrammierung das Steuergerät durcheinanderbringt . Ich kann so nicht in Hamburg rumfahren , Ende der Woche fahre ich nach Griechenland zur Olivenernte, da bin ich einige Kilometer auf der Autobahn und dann soll sich alles erledigen meint der Werkstattmeister,..... aber ich komme ja auch mal wieder zurück..... STÖHN.... schöne Herbsttage wünsche ich