Starterbatterie für Verso 1.8 Exe

  • Hallo,
    Wer kann mir bei meinen Problem weiterhelfen.Ich brauch eine neue Batterie für meinen Verso 1,6 Bj, 12.05.Ich weis nicht welche Größe verbaut ist,und ob ich nur von Toyota oder auch andere Marken verwenden kann.Mir schwebt da eine Berga vor,welche sehr gute Wintereigenschaft besitzen soll.Kann mir jemand Angaben machen über die Größe der Batterie und der Amperzahl.
    Danke im voraus
    Tango60

  • Wichtig ist nur 12V und 60 Ampere! Preise ab 80 Euro die ich gesehen habe.Hast du Start Stop Automatik im CV ? Dann muss das bei der Batterie vermerkt sein. Ich habe zwar den 1.6 Verso aber eine Start Stop Batterie verbaut obwohl ich diese Funktion nicht habe.


    Mit der Batterie steht aber auch im Handbuch.Es sei denn, du hast keins.

  • "solingennrw" wrote:

    Wichtig ist nur 12V und 60 Ampere! Preise ab 80 Euro die ich gesehen habe.Hast du Start Stop Automatik im CV , muss das bei der Batterie vermerkt sein. Ich habe zwar den 1.6Verso aber eine Start Stop Batterie verbaut.


    Was heist Start Stop Automatik,erkläre es mir bitte und nehme Rücksicht auf mein technisches Verständnis,ist nicht so ausgeprägt.
    Danke,

  • Also das Schlüssellose System von Toyota wo du den Startknopf hast,statt den normalen Zündschlüssel.

  • "solingennrw" wrote:

    Also das Schlüssellose System von Toyota wo du den Startknopf hast,statt den normalen Zündschlüssel.


    Ich kann dir folgen,der Wagen hat nur noch einen Startknopf.Aber was hat das mit der Batterie zu tun?Kann ich da nicht jede nehmen oder auf was mus ich da achten.

  • Durch das Start Stop System kann man Kraftstoff sparen, die speziellen Batterien sind besser Belastbar beim Ein und Ausschalten des Fahrzeuges an zB.an der Ampel.Normale Batterien sind für solche mehrmaligen Wiederholungen nicht gebaut und würden eher Kaputt gehen .
    Ich hoffe konnte es etwas Verständlich rüberbringen.


    Wenn du den CV mit Start Stop hast, muss die neue Batterie auch eine für dieses System sein.

  • Danke für den Link,es gibt also doch unterschiede bei den Batterien.Die Berga die mir so voschwebte ist nur für Fahrzeuge ohne Start Stop Automatik.Also bleibt nur noch die Bosch und die Magnet übrig.Hoffentlich passen die auch ins Batteriefach,oder muß ich auch noch darauf achten.

  • Die Größe spielt keine Rolle nur die Spannung.Normalerweise sind da zwei Klemmen womit die Batterie festgehalten wird.


    Gruss

  • Start-/Stopautomatik: Hat nichts mit dem schlüssellosen System von Toyota zu tun, bei dem du den Motor mit dem Startknopf anläßt.
    Die Start-/Stopautomatik schaltet den Motor bei Stillstand automatisch ab und startet ihn auch wieder automatisch bei Weiterfahrt. Das spart Sprit an der Ampel oder an Bahnübergängen, benötigt aber einen belastbareren Akku wegen der Vielzahl der Anlassvorgänge.


    Bei der neuen Batterie mußt du außer auf die Volt- und Ampere-zahl auch auf die Größe und die Anschlüsse achten. Es gibt Akkus, wo der Plus- und Minus-anschluß vertauscht sind, da bekommst du Probleme mit der Länge der Anschlußkabel. Es gibt Anschlüsse mit Rundkopf oder Flachanschlüsse mit Schrauben.
    Kauf nicht im Kaufhaus, sondern laß dich im Fachgeschäft beraten, die sagen dir, welchen Akku du brauchst.

    Verso AR2 EZ 03/2010 komplett: 1,8 Benziner mit stufenlosem CVT-Getriebe, Ausstattung Executive mit HDD-Navi, Sonnendach, Abstandswarner vorne und hinten, in kristallblau mica metallic. 30mm Tieferlegung mit H&R-Federn.
    Durchschnittsverbrauch laut Spritmonitor seit Kauf

  • Verstehe jetzt nicht ganz warum die Start/Stop Automatik nichts damit zu tun hat ? Das eine beinhaltet doch das andere.Beim Normalen System ohne Start Stop gibt es dieses bei Toyota doch gar nicht.

  • Mein Verso hat einen schlüssellosen Zugang mit Start- Stopknopf, aber keine Start- Stopautomatik. Wenn ich den Motor an der Ampel ausmachen will, muß ich das von Hand machen.

    Verso AR2 EZ 03/2010 komplett: 1,8 Benziner mit stufenlosem CVT-Getriebe, Ausstattung Executive mit HDD-Navi, Sonnendach, Abstandswarner vorne und hinten, in kristallblau mica metallic. 30mm Tieferlegung mit H&R-Federn.
    Durchschnittsverbrauch laut Spritmonitor seit Kauf

  • Nur mal so als Info:Den Corolla Verso gab es nicht mit Start-Stop Automatik!

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Hallo Mifeld,
    Du hast recht,das Start Stop System schaltet den Motor ab.Bei mir ist das nicht der Fall.Also könnte ich doch eine ganz normale Batterie nehmen.Jetzt nicht vom Baumarkt sondern vom Händler.Bei der Größe habe ich nur ein Problem,den die Batteriehaltung ist ja nicht für jede Größe ausgelegt.


    Gruß Tango60

  • @Tango60
    Wo ist das Problem? Ich habe doch auf Seite -1- einen Link eingestellt. Dort wird jede für deinen CV verfügbare Batterie gelistet, teils sogar mit den Maßen oder Anschaubildern. Such dir doch dort eine raus und bau sie ein. Du brauchst definitiv keine spezielle Batterie.

  • Hallo Versojaner,
    Du hast Recht,ich such mir jetzt eine Batterie aus,und werde sie Einbauen.Wird schon klappen.


    Gruß Tango60

  • Hallo,


    so mein Corolla Verso (1.8 Executive) Bj. 2005, braucht einen neu Batterie.
    Es ist immer noch die erste drin (7 Jahre und 3Monate alt, oder mehr).
    Wenn es kalt wird, dann geht diese in die knie.


    Leider steht auf der Batterie nix drauf. Welche , stärke oder so?

    • Kälteprüfstrom EN: ?A
    • Batterie-Kapazität: ?Ah

    Jetzt frage ich Euch, welche Batterie ich nehmen kann, oder gut altern. Batterien??


    Batterie Bosch Artikelnummer: 0 092 S50 050

    • Spannung: 12 V
    • Batterie-Kapazität: 63 Ah
    • Kälteprüfstrom EN: 610 A
    • Länge: 242 mm
    • Breite: 175 mm
    • Höhe: 190 mm
    • Polanordnung
    • Bodenleistenausführung: B13
    • Endpolart: 1



    Artikelnummer: 0 092 S40 050



    • Spannung: 12 V
    • Batterie-Kapazität: 60 Ah
    • Kälteprüfstrom EN: 540 A
    • Länge: 242 mm
    • Breite: 175 mm
    • Höhe: 190 mm
    • Polanordnung
    • Bodenleistenausführung: B13
    • Endpolart: 1
  • Nimm die Bosch, gute Batterien und bessere Kapazität (63 AH). Oder alternativ:
    www.autoteile-direkt24.de/shop/kfz/chosenCar.php?car=18040&cPath=695_720_818_1307


    Also ich werde eine mit 63AH nehmen.
    Sehr wahrscheinlich die Bosch, dann kann man nur hoffen das die genauso lange hält wie die erste.
    Sonst sage ich mal zählt der Preis.



    Artikelnummer: 0 092 S50 050


    • bis Baujahr: 02.2009
    • Spannung: 12 V
    • Batterie-Kapazität: 63 Ah
    • Kälteprüfstrom EN: 610 A
    • Länge: 242 mm
    • Breite: 175 mm
    • Höhe: 190 mm
    • Polanordnung
    • Bodenleistenausführung: B13
    • Endpolart: 1

    Aber was mich interessieren würde, wie kann man eigentlich erkenne wie alt eine Batterie ist?
    Nicht das man eine kauft die schon 3 Jahre lang gelagert wurde?

  • Normalerweise sollte das Herstellungsdatum auf dem Batterieaufkleber stehen.
    Vor dem Kauf einfach einen billigen Multimeter bei Conrad kaufen und messen.

  • Nach der 150 tkm Inspektion und 7 Jahren Laufzeit ist es bei mir die VARTA SILVER D15 12V 63Ah geworden. Passt super hinein, bloß die originale Fixierung funzt nur bedingt, weil die Batterien unterschiedliche Geometrien oben haben.