Verso-S AT (Automatik) - eine Empfehlung?

  • Hallo,


    (auch) wir beschäftigen uns mit dem Gendanken einen Verso-S mit
    Automatikgetriebe zu erwerben. Leider konnte ich bisher nur auf dem
    Schalter eine Probefahrt machen.


    Aber wer eventuell Erfahrungen hat, kanns ja mal kurz berichten ;)


    Wie zufrieden arbeitet denn die stufenlose Atutomatik? Stimmt es, was
    man so liesst, dass diese den Motor zu hoher Drehzahl animiert? Was
    begeistert sonst oder ist nicht so toll?


    Mir z.B. fiel auf, dass der vorhandene Platz im Konsolenbereich hätte
    bessser augenutzt werden können, die von mir auch anvisierten Koreaner
    (KIA Venga und Hyndai IX20) sind da pfiffiger, aber auch durstiger.


    Derzeit fahen wir einen Corolla Kombi E12 mit 4-Stufen-AT und wollen
    uns nur ein bisschen verkleinern, da scheint der Verso-S eine gute
    Möglichkeit zu sein.


    Ich danke Euch für Eure Tipps und Hinweise.


    LG


    Olli :)

  • Hallo und Willkommen,


    also erstmal gibt hier glaub ich schon Berichte die das mit der Automatik bestätigen. Der Motor soll dann dabei auch ziemlich laut sein, so wie es in einigen Tests auch zu lesen ist.
    Ich persönlich habe mir einen Diesel gekauft und würde auch sagen das dieser die bessere Wahl wäre, und wenn es ein Benziner sein sollte dann am besten mit Schaltgetriebe.
    Ansonsten sind bisher keine größeren Mängel aufgefallen, ausser
    -evtl. schlecht ablesbares toucdisplay bei sonne
    -Die Radkästen haben einen kleines Fach wo sich dreck sammeln kann
    -einige meinten der Verbrauch beim Benziner sei recht hoch
    -die Heizung geht evtl. zu langsam an (was ich persönlich nicht bestätigen kann).


    Schau einfach mal hier im Verso-S Forumsbereich rein, gibt schon einige Berichte und Auskünfte.


    Meine persönliche Empfehlung ist wie gesagt der Diesel in der Life oder auch Club Ausstattung mit Panorama Dach (sehr zu Empfehlen :) )
    Ansonsten gilt weiterhin immer Probefahren und nach dem Gefühl entscheiden :)

  • Aber wer eventuell Erfahrungen hat, kanns ja mal kurz berichten


    Wie zufrieden arbeitet denn die stufenlose Atutomatik? Stimmt es, was
    man so liesst, dass diese den Motor zu hoher Drehzahl animiert? Was
    begeistert sonst oder ist nicht so toll?



    Hallo,


    seit fast 4 Monaten (6000km) fahre ich den Verso S Benziner mit dem stufenlosen Getriebe. Die Automatik ist in der Tat sehr gewöhnungsbedürftig. Für den Stadtverkehr und ruhige Überlandfahrten ist sie wunderbar, in sehr gebirgigen Regionen eine Katastrophe, weil sie den Motor unter Last enorm hochdrehen lässt und der Wagen dann irre laut wird.


    Die stufenlose Automatik ist eigentlich bemüht, immer das größtmögliche Übersetzungsverhältnis zu ermöglichen, d.h. bei wenig Gas in der Stadt dreht der Motor bei 50-60km/h meist deutlich unter 2000U/min, selbst auf einer ebenen Landstraße dreht der Motor bei 100km/h nur etwa 2000u/min. Aber wehe, du gibst Gas um z.B. einen LKW zu überholen; dann springt die Drehzahl je nach Gaspedalstellung bis auf 6000 U/min und bleibt dort, bis ich mit Zurücknahme meines Gasfußs signalisiere, dass ich die gewünschte Geschwindigkeit erreicht habe. Dasselbe passiert natürlich auch beim Anfahren mit Vollgas, die Drehzahl springt auf 6000U/min, bleibt dort und der Wagen beschleunigt (sehr laut aber kontinuierlich). Man gewöhnt sich dadurch automatisch an, ruhiger und mit sanfterem Gasfuß zu fahren und ist dabei auch kein Verkehrshindernis. Das stufenlose Getriebe bietet auch die Möglichkeit, sich 7 Gänge simulieren zu lassen, so dass man von Hand schalten kann; ich nutze diese Möglichkeit allerdings nur zum "Motorbremsen".


    Die Vorteile der stufenlosen Automatik liegen für mich eindeutig in der Bequemlichkeit und im Verbrauch (lt. Datenblatt 5,2 statt 5,5l/100km beim Schalter). Für mein Fahrprofil (Berufspendler, tgl. 50km Landstraße und 10 km Stadt) ist der Wagen optimal; Autobahnfahren macht keinen Spaß, es sei denn, man fährt brav und gleichmäßig max. 130km/h). Bei niedrigen Drehzahlen ist der Motor sehr leise und ich schaffe es mittlerweile, auf meinem Weg zur Arbeit die Drehzahl fast durchgängig unter 2500u/min zu halten, ohne dabei zu schleichen. Dann freuen sich die Ohren und der Verbrauch bleibt im Rahmen.


    Mein Verbrauch liegt bislang im Schnitt knapp unter 6l/100km (S. spritmonitor.de Benutzer Murmelelefant), unter 5l/100km ist allerdings nur erreichbar, wenn man mit 80km/h über die Landstraße schleicht; Autobahn mit über 130km/h wird lt. Bordcomputer mit nicht unter 8l/100km bestraft und Geschwindigkeiten von über 150km/h grenzen lärmmäßig an Körperverletzung und ruinieren das Tankbuget.


    Bislang bin ich sehr zufrieden mit dem Wagen. Das Platzangebot ist für die Fahrzeugröße sensationell (ich bin knapp 2m groß), die Fahreigenschaften sind gut, die Sitze bequem und der Fahrkomfort ist ok. Das Multimedia-Audiosystem ist spitzenmäßig, insb. der Klang bei mp3 und CD. Unbedingt empfehlen kann ich das Komfort Paket mit dem genialen automatisch abblendenden Innenspiegel, der Abblendlichtautomatik, dem Regensensor und dem schlüssellosen Start System. Das Glasdach ist nett, die Klimaautomatik im Vergleich zu meinem letzten Wagen (Seat Altea 2,0tdi) enttäuschend. Der heftige Mehrpreis für Start/Stop ist m.E. nur etwas fürs grüne Gewissen.


    Nachteile sind m.E.: keine Kontrollleuchte für Fahrlicht (bei Nebel tut sich die Abblendlichtautomatik schwer), sehr großer Wendekreis, kein Tagfahrlicht, klapperndes Nummernschild an der Heckklappe, kein Tempomat bestellbar.


    Gegen den Diesel spricht m.E. eigentlich nur der Preis, der nicht wirklich günstigere Unterhalt und die komplexere Motorentechnologie. Auch mein Verso S sollte ursprünglich ein Diesel werden aber bei 20000km pro Jahr und einem unverschämt günstigen Angebot für den Benziner habe ich mich letzlich doch anders entschieden.


    Gruß und viel Spaß bei der Qual der Wahl!

    Edited 5 times, last by Murmelelefant ().

  • Ich kann murmelelefants Beitrag nur bestätigen. Hatte den verso-s ein Wochenende von meinem Händler und habe schnell gemerkt das die automatik für die Stadt gebaut wurde. Sie arbeitet wirklich sehr angenehm erzieht jedoch gleichzeitig zum sparsam fahren da er sonst gleich laut wird.
    Wäre die Versicherung beim verso-s nicht überteuert und hätte mein Händler mir nicht so ein gutes Angebot gemacht hätte ich den verso-s statt den verso gekauft.

  • Ich würde auch sagen das die Automatik für die Stadt gebaut wurde.
    Meine erste Probefahrt war ca. 1 Stunde mit dem Schaltgetriebe durch ländliches Gebiet.
    Danach stieg ich aus und wusste sofort das der mir nicht ins Haus kommt.
    Nach 3 Wochen suchen fand sich dann doch eine Automatik zum Probefahren.
    Da gab es für mich keine zweifel mehr.


    mfg

  • Hallo Leute,


    vielen Dank für Eure Antworten und Eindrucksschilderungen. Wie ich sehe läuft es auf die Frage raus, welches die einzelenen persönlichen Prioritäten sind. Auch bei diesem Modell ist die "eierlegende Wollmilchsau" noch nicht geboren... Oink ;-)


    LG und einen schönen 2. Advent an Euch.


    Olli :)

  • Ich würde auch sagen das die Automatik für die Stadt gebaut wurde.
    Meine erste Probefahrt war ca. 1 Stunde mit dem Schaltgetriebe durch ländliches Gebiet.
    Danach stieg ich aus und wusste sofort das der mir nicht ins Haus kommt.
    Nach 3 Wochen suchen fand sich dann doch eine Automatik zum Probefahren.
    Da gab es für mich keine zweifel mehr.


    mfg

    Darf ich fragen was an der Handschaltung nicht gefallen hat? Bin damit nämlich total zufrieden...

  • @ Pauli
    Ich bin nicht gerade schaltfaul, aber einen 1,4 Liter Motor mit 100 Ps in der Stadt bzw mein Arbeitsweg führt mich 2 mal am Tag über die Wiener Südosttangente. Da ist der Stau vorprogrammiert. 11 Jahre davor war ich mit einem Avensis 2.0 Diesel unterwegs. Aber durch das tägliche Staufahren war mir schon da das schalten zu viel.
    mfg

  • Seit gestern ist mein Vater sein Verso-s da und natürlich erstmal ne Probefahrt gemacht. Ich finde das Multidrive genial. Ich bin durch meinen Avensis Automatik ja zartes Gaspedal gewöhnt, so bin ich dann auch mit zartem Gaspedal gefahren und war kein Verkehrshinderniss, sondern fand den richtig klasse weil er immer gesehen hat unter 2000 Umdrehungen zu bleiben. Die Eco Anzeige war die ganze Zet am leuchten.


    Die Testberichte die man so liest haben einen schon verunsichert aber wenn ich mein 2.4 Liter Avensis beschleunigen will um nen LKW zu überholen, macht er den Kick Down und der Motor wird auch lauter. Ich bin jetzt schon mehrere Getriebe gefahren, einmal das Multidrive, das DSG, 5 Gang Automatik Toyota und 6 Gang Automatik vom Lexus Is 250 und am schlechtesten gefiel mir das DSG. Aber das muss eh jeder für sich entscheiden, ich kann das Multidrive empfehlen weil es mir gefällt.


    Vg Sascha