Posts by Nobby47

    Hallo, ich brauche mal Hilfe: Kann mir jemand sagen, welche Steckerkontakte vom OBD überbrückt werden müssen, um die Initialisierung der ECU mit den bekannten Brems- und Schalthebel-Betätigungen durchzuführen, wie Toyota es für kleinere Werkstätten vorgesehen hat, welche das Testequipment nicht besitzen. Ich hatte meinen alten Stecker verschenkt, als ich die neue Kupplung bekam und jetzt ist der Fehler wieder da. Dia Anleitung für diesen Akt habe ich noch, nur die Kontaktklemmen weiß ich nicht mehr.;(

    Hallo zusammen, ich hatte heute mal etwas Luft gemacht, in dem Bereich, wo nach dem Unfall Blechteile eingeschweißt wurden. Kabelbaum im unverletzten Kunststoffschlauch verlegt, auch das abwackeln des Steckers vom Sensor bei laufendem Motor zeigte keinerlei Wirkung.:( War auch alles sauber verarbeitet, man sieht nicht mehr, dass da etwas geändert wurde. Das gleiche noch einmal an dem Stecker und Kabel unter dem Fahrersitz, ebenfalls ohne Wirkung. Jetzt wird es doch vom Kabelbaum unter dem Armaturenbrett kommen, selbst wenn ich mir die Arbeit mache und den ganzen NAVI-Kasten wieder ausbaue, kann höchstens passieren, dass die Lampe ausgeht wenn ich am Kabelbaum wackle. Ich kann jedoch nichts ändern, da ich an keine Verbindungen / Stecker drankomme, ohne dass der Fußraumairbag ausgebaut wird samt Verkleidung. Und dafür fehlt mir das Wissen und es ist wohl auch nicht ungefährlich. Was würdet Ihr machen? Auch Mail an norbert.hein@gmail.com erbeten.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    Nobby :)!

    Ja, Du hast Recht! Nur dass man an die Verkabelung an der Lenksäule wegen dem Airbag im Fußraum die Verkleidung nicht abmachen kann (ich jedenfalls) Aber: Die Zeichnung zeigt mir etwas wichtiges: Der erste Fehler der Airbag-Lampe trat auf, als ich mein Auto aus einer Karosseriewerkstatt geholt habe. Dort wurde die hintere rechte Türe und ein Stück des Kotflügels hinter der Türe in dem Bereich des Radlaufes eingeschweißt! Ich bin damals gleich in die Werkstatt und habe den Meister gefragt, ob in dem Bereich Verkabelung gewesen wäre, wegen der Warnlampe. Mir wurde gesagt, da war keinerlei Verkabelung in dem Bereich. Und in dem Bild oben sehe ich genau da einen Sensor, wenn es die Nummer 8933 ist und sie wie 8934 genau an dem Bereich des hinteren Radlaufes einer ist und der bestimmt auch mit einem Stecker angeschlossen ist. Dann werde ich wohl mal da etwas genauer hinschauen müssen und die Verkleidung wird sich ja wohl gefahrlos öffnen lassen. Ich hätte nie gedacht, dass es so viele Sensoren im Auto gibt und eine so riesige Verkabelung mit all ihren Schwachstellen gibt. Ich melde mich wieder, wenn ich etwas herausgefunden habe. Anbei ein Foto von dem Schaden: Eine Frau ist mit ihrem Auto aus einer Parkbucht auf dem ALDI-Parkplatz rückwärts auf den Fahrstreifen gefahren und hat mit ihrer Anhängerkupplung mich im vorbeifahren erwischt, und gemeint wenn ich so vorbeirase ... Dank meiner beiden installierten Kameras konnte ich ihr beweisen, dass ich 10 km/h schnell gerast war. Sogar der Reifen hatte ein Loch gestanzt bekommen. Die Türe wurde erneuert und der verknautschte Teil bis ungefähr Mitte Hinterrad und Türschweller herausgetrennt und entsprechendes Blechteil eingeschweißt. Nach der Zeichnung der Sensoren vermute ich da sehr wohl einen Sensor oder dessen Verkabelung in der Nähe. Vielen herzlichen Dank! Bis bald ...

    Wenn man Euch nicht hätte! :)!IMG_3332.JPG

    Ja, Forum_Tanne, zu früh gefreut! Gestern ging sie nach dem ersten Start nicht mehr aus! Und: Um direkt an den Kabelbaum zu kommen, müsste die Verkleidung im Fahrer-Fußraum ab - das werde ich nicht machen können, denn da ist ja wohl auch noch ein Knie-Airbag :rolleyes: !

    Ich weiß nicht was ich jetzt noch machen kann, nur NAVI ausbauen ist ja auch nicht hilfreich, da kann ich am Kabelbaum wackeln, aber nichts reparieren. Alles bescheiden, schon die Arbeit an den unteren Stellen fällt mir mit meinen beiden Knieprothesen schon schwer genug. Hast Du oder noch jemand hier aus dem Forum eine Idee, wie man da rankommt:?:, oder es wird wieder teuer. Obwohl, wenn ich ihn in die Werkstatt bringe und nch einem halben Jahr beginnt es von vorne, dann geht es wieder von vorne los=O. Ich weiß nicht mehr recht weiter ...;( Danke und Gruß Nobby :)!

    Hello again! Heute musste ich zu einem Arzttermin nach Hanau fahren, egal was die Warnlampe so sagt. Ich lasse den Motor an um loszufahren - die Kontroll-Lampen gehen alle aus, auch die Airbag-Leuchte. Also, was Ihr sagtet, stimmt, war nicht gespeichert. Somit muss ich mir bei Gelegenheit noch einmal die Verkabelung vornehmen. Somit kann man diesen Vorgang erst einmal schließen. Ich bedanke mich hier noch einmal für Eure Hilfe! Gruß Nobby47 :thumbup::)!

    Danke Euch, da habt Ihr mir schon weiter geholfen, jetzt muss ich mal an allen Kabelbäumen in dem Bereich wackeln und das Licht beobachten. Zu den Kontaktspray's: Ich nutze nur WD40. Das war in meiner Firma schon 1966 als Hitzebeständiges Schmiermittel konkurrenzlos, wenn es darum ging einen Verriegelungshaken im Abgasstrahl eines Düsentriebwerkes gangbar zu machen, der Die Mechanik des Schubumkehrers verriegelte. Damals gab es das Zeug noch nicht in Deutschland, es wurde aus der USA importiert. WD40 hat schon ganz besonder Eigenschaften! Egal, jetzt bin ich erst wieder mal dran.

    Wenn es etwas Neues gibt, melde ich mich wieder.

    :)! Danke und Gruß Nobby

    Hallo ihr lieben Leute, ich habe mich über die Antworten sehr gefreut. Ich bin zwar schon ein alter Knacker, aber war in meinem Berufsleben Flugzeugelektriker. Richtiges Kabel Drückwerkzeug und Splice besitze ich. Aber was mir fehlt ist Fachwissen vom Verso. Wenn an so einem Stecker Kontaktprobleme sind, so meine Frage: Wenn ich am betroffenen Kabelbaum wackele und die Unterbrechung verschwindet ab und zu, merke ich das an der Warnleuchte, oder ist der Fehler, auch wenn er weg ist, gespeichert und muss erst resettet werden? Unter dem Sitz sind ja wegen des gleichen Fehlers "die Kabel richtig verlegt worden" und erst am 28.Mai dieses Jahres sind wegen der AIRBAG-Rückrufaktion folgende Aktionen durchgeführt worden:

    LGG88 R/SCC - Airbag Sensor Assembly replacement on Multiple Toy

    LGG88D2 Airbag-Steuergerät tauschen (Menge: 8,00 ) ?

    04006-5830F Sensor Assy Kit, Air ( 1,00 ) ?

    Noch habe ich den Schaden nicht bei der Werkstatt gemeldet. Wenn ich das hier so bedenke, so bin ich langsam der Meinung, Toyota sollte seine Stecker in einer Rückrufaktion austauschen:!:

    Meine Frage betreffs des Steckers, welcher vermutlich zum Seitenairbag geht: Was meint Ihr, Stecker&Buchsenteil abschneiden und Leitungen mit Schrumpfschlauch versehen und mit Splicen verbinden (Drückzange) ? Mit Lötkolben gehe ich nicht an ein Kabel von Airbag's. Batterie abklemmen wird dabei auch nötig sein. Oha!:rolleyes: Falls man überhaupt an den Verbinder herankommt ... Was würde ich nur ohne Euch machen :)!

    Ich hatte gestern mein defektes NAVI ausgebaut und nach Reperatur wieder eingebaut. Ich musste zwei mal um's Viereck fahren, um die GPS-Anzeige in der Grundeinstellungzu justieren. Bei meiner zweiten Fahrt gind plötzlich die Airbag -Warnleuchte an. Dies war nicht das erste Mal: Vor einem halben Jahr trat der Fehler nach einem Werkstattaufenthalt bei einem Karosseriebau auf, wo die hintere rechte Türe und einen Teil des Radlaufes dahinter ausgewechselt wurde. Ich war damals bei meiner Toyota-Werkstatt und es wurde laut Diagnose ein Kabelfehler angezeigt. Daraufhin wurde ein nicht richtig verlegtes Kabel unter dem Fahrersitz korregiert. Dann war alles in Ordnung, Vor ca. 3 Monaten wurde die "Rückrufaktion AIRBAG" von der gleichen Werkstatt durchgeführt, auch anschließend keine Probleme, nur seit gestern wieder. In dem Bereich, wo das NAVI sitzt und wo ich zugange war, ist nach meiner Meinung kein Kabel oder Bauteil für das Airbag-System, ODER? Ich habe davon so gut wie keine Ahnung, deswegen möchte ich gerne wissen, ob jemand von Euch mir etwas dazu sagen kann, würde mich freuen, auch wenn ich trotzdem zu meinem "Freundlichen" fahren muss, weil die Sache zu sensibel für Bastler ist. Beruflich habe ich früher die Elektrik & Elektronik vob Verkehrsflugzeugen repariert, aber dafür war ich ausgebildet und qualifiziert. Für Airbag's nicht. Ich freue mich auf Eure Antworten! Gruß aus Langenselbold und Euch Allen ein schönes Wochenende!:thumbup: Nobby 8)

    Hallo, auch ich bin ein "MMT-Geschädigter" . Mein Wagen:


    Corolla Verso - VERSO R1 executive Benzin, BJ 2006, 95 kW (129 PS)

    Meinen Wagen hatte ich 2007 neu bei einem großen TOYOTA-Händler ( hat mehrere Niederlassungen in Hessen) gekauft. Zum Glück hatte ich die 3 Jahre Garantieverlängerung mit gekauft. Der Wagen hatte schon wärrend der gesetzlichen Gautomatische Einstellung des Kupplungsspieles" hatte noch NIE funktioniert! Eines Tages wollte ich rückwärts einparken, aber das Fahrzeug blieb gut einen Meter zu früh stehen. Ich gab vorsichtig etwas (wenig) Gas, nach ca. 3 Sekunden ging die Kupplung schlagartig zu und mein Zaun lag flach hinter dem Auto. Heckklappe war auch eingedrückt. Toll!

    Dazu muss ich sagen, dass die Kupplung schon vorher ausgetauscht wurde und auch einige Versuche wegen dem Problem schon vom Händler durchgeführt wurden. Nun wurden wieder Teile gewechselt, glaube der Aktuator der Betätigung. Die Heckklappe ging auf "Kulanz". Jedenfalls war das Kupplungsproblem nach ein Paar hundert km wieder akut, beim einlegen des Schalthebels auf "E" und lösen der Bremse bleibt Auto stehen, fährt erst an, nach Gasgeben. Hatte schon einen Beinah-Crash, als ich im Verkehr in eine Lücke im Kreisverkehr einfahren wollte: Gas geben, das Fahrzeughirn überlegt länger wie eine Sekunde und lässt die Kupplung los! Kurzes Räderquiken und ich stand plötzlich quer vor dem Auto im Kreisverkehr. Zum Glück hatte er Reaktion und gebremst, das war knapp! Ja, so ging es währen der ganzen verlängerten Garantiezeit, alle beteiligten Teile wurden mindestens einmal gewechselt, später nur noch die ECU initialisiert. Nach Ende der Garantiezeit verlangte der Händler dafür 25 € .

    Da hatte ich die Schnauze voll, hätte den Wagen vorher zurückgeben sollen. Zum Glück hat mir hier im Forum jemand den Tip gegeben, wie man ohne Tester die Initialisierung durchführen kann! Klasse Sache! Später sagte mir ein netter Kollege imForum, dass es von TOYOTA eine "Kundenzufriedenheits-Aktion für betroffene MMT-Fahrzeuge in einem bestimmten Herstellungszeitraum und einem Bereich der Seriennummern gibt, wo die Reperaturen kostenlos vom Händler erledigt werden würden. Mein Auto war darunter. Ich rief den Kundendienstleiter des Händlers an und sagte, dass mein Auto immer noch nicht funktionieren würde und ich es von ihm gerne repariert hätte, kostenlos. Da stutzte er und sagte, "man könne ja mal einen Kulanzantrag stellen, aber er habe wenig Hoffnung!" Da musste ich lachen. Ich fragte ihn, ob er nicht die Kundenzufriedenheits-Aktion seines Herstellers kenne? - Er wusste von nichts (!) Daraufhin sagte ich, dass ich ihm da weiterhelfen könne und schickte ihm das Formular per Mail. Am nächsten Tag rief er mich an und machte einen Termin aus. Ich bin zum Termin zu ihm gefahren, ich könne so lange warten. Nachdem ich 2 Stunden im Wartebereich wartete, wurde ich zu meinem Auto geführt. Man hatte das Getriebe ausgebaut. Ich bekam zu hören, dass Toyota jeden weiteren Teilewechsel an meinem Wagen ablehnen würde, weil schon alle Teile gewechselt worden wären. Man erklärte sich aber bereit, noch einmal den Motor des Kupplungsaktuators zu wechseln, da es zwischenzeitlich einen stärkeren Motor als Ersatz geben würde. Die Kupplung zeige so gut wie keine Abnutzung, die wäre noch sehr gut. Ich erklärte mich dazu bereit und wurde nach Hause gefahren. Am nächsten Tag bekam ich meinen Wagen zurück. Natürlich war er wieder für einige Zeit in Ordnung. Die Zeit verging, inzwischen bin ich Rentner geworden und machte meine ECU-Initialisierungen selber. Eines Tages, so bei ca. 90374 km ging mein Anlasser kaputt. Früher hätte ich solche einfachen Arbeiten noch selber gemacht, jetzt kann ich es leider nicht mehr, bin zu 100% Behindert mit u.a, zwei künstlichen Kniegelenken, da kriecht man nicht mehr unter's Auto. Also, keine 100 m von meienr Wohnung entfernt befindet sich eine ESSO-Tankstelle mit Werkstatt und Meister. Ich rief dort an und mein Wagen wurde geholt. Es war aber schon Freitag Nachmittag und ich werde wohl bis Montag oder Dienstag auf mein Auto verzichten müssen, Am Dienstag konnte ich meinen Wagen abholen, der Anlasser drehte so flott, wie nie vorher, alles Bestens! Dazu noch etwas Besonderes: Dem Personal der Tankstelle war etwas gelungen, was bei TOYOTA keiner geschafft hatte: Die automatische Kupplungsnachstellung funktionierte plötzlich! Ich konnte es nicht glauben! Ein Jahr später war auch meine Kupplung verschlissen, rutschte bein Gasgeben! Ich habe mein Auto zu einem anderen TOYOTA-Händler gebracht und die Kupplung wechseln lassen, mit dem Wunsch mir mene alte Kupplung in den Wagen zu legen.

    Ich bekam kostenlos einen kleinen Toyota bis zum nächsten Tag und meine Kupplung wurde nun bei ca.97000 km gewechselt. Dazu muss ich sagen, dass ich seit in Rente nur noch Kurzstrecken gefahren bin. Warum ging die automatische Kupplungseinstellung nun? Ganz Einfach: Mein Wagen wurde Freitags Nachmittag geholt, man hat den Anlasser ausgebaut und einen Neuen bestellt. Dazu wurde die Batterie abgeklemmt und erst am Dienstag Mittag nach beendigung der Arbeiten wieder angeklemmt! Die ECU hat ihre gespeicherten Werte verloren! Ich hatte mich noch gewundert, dass mein Auto seit dem Anlasserwechsel nur noch 500-550 U/Min im Leerlauf lief. Ein Bekannter (vom Fach) sagte mir, dass das sich jetzt wieder normalisiert, wenn der Computer seine Daten wieder vollständig eingespeichert hääte. So war es auch! Dass niemand bei meinem Toyota-Händler das nicht gewusst hatte, bestärkt mich in der Meinung: Der "Große Händler und seine Werkstatt" muss nicht der Beste sein! Jetzt nutze ich eine kleinere Toyota-Werkstatt.

    Ich hatte den Verso 2005 in der Executiv-Version 2005 Neu gekauft, mit Garantieverlängerung. Auch diese hatte nicht gereicht, dass die große Toyota-Werkstatt mit 3 Niederlassungen in Hessen die Automatik reparieren konnte! Schon in dem ersten Jahr wurde die Kupplung gewechselt, weil sie sich nicht automatisch nachstellte. Ohne Erfolg, nach ein paar hundert Kilometern fuhr das Auto nicht mehr los, wenn der Motor lief und auf E (D) stand und man von der Bremse ging. Es wurden nach und nach verbesserte Bauteile, stärkere Antriebsmotore der Kupplungsbetätigung und neuere Software installiert, solange bis die 5 Jahre der Garantie herum waren. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde die MMT-Steuerung kostenlos initialisiert, dann ging es wieder eine Zeitlang. Später wollte man dafür 25 € haben. Zum Glück gab es ja schon damals das TOYOTA-Forum - hier bekam ich eine Anleitung, wie man ohne Computer die Initialisierung durchführen kann. Ich hätte damals schon das Auto zurückgeben sollen, hatte aber selber einen kleinen Blechschaden verursacht und es deswegen nicht mehr getan. Im laufe des 6. Betriebsjahres erhielt ich auch über das Forum eine Nachricht, dass TOYOTA alle von der MMT-Geschichte betroffenen Fahrzeuge einer benannten Baureihe/FG-Nummern kostenlos reparieren würde. Daraufhin rief ich den Kundendienstmeister der Toyota-Werkstatt an und sagte ihm, dass ich das Fahrzeug jetzt gerne zur Reperatur bringen würde, die ja jetzt kostenlos sei. ER meinte vielleicht könne er noch einen Kulanzantrag stellen ... ||

    Ich sagte ihm, dass TOYOTA die Reperatur kostenlos ausführen wird, ob er die Kundenzufriedenheits-Aktion nicht kenne, die gab es schon vor einem halben Jahr?

    Antwort: Nein! 8| Daraufhin habe ich ihm gesagt, dass ich sie ihm schicke, per FAX!

    Tags darauf bekam ich einen Werkstatt-Termin! Nachdem ich gut 2 Stunden dort gewartet hatte, bekam ich vom KD-Meister die Information, dass Toyota weitere Teilewechsel an meinem Auto ablehne, weil ja schon alle in Frage kommenden Teile z.Teil mehrfach gewechselt worden seien!=O

    Aber man werde aus Kulanz noch einmal den Motor des Aktuators der Kupplungsbetätigung wechseln, da jetzt eine stärkere Version verfügbar sei. Das habe ich dann akzeptiert, wurde nach Hause gefahren und habe den Wagen am nächsten Tag geliefert bekommen. Und, nun O.K.? Natürlich nicht! Da ich mittlerweile in Rente ging und das Auto nur noch Kurzstrecke zum Einkaufen oder ähnlich gefaren bin, hat es auch wieder länger gedauert, bis die Kupplung im Leerlauf nicht mehr griff und ich es neu Initialisieren musste. Somit hatte ich mich mit dem Ereignis abgefunden. Bis eines Tages mein Anlasser defekt war. Da ich mit meinen beiden Kniegelenkprothesen nicht mehr selber unter das Auto kriechen konnte um das Teil selber zu wechseln, beauftragte ich eine Tankstelle um die Ecke mit Meister.Werkstatt. Da es Freitag Nachmittag war, haben sie das Auto geholt und den Anlasser ausgebaut und den neuen bestellt. Der kam Montags und am nächsten Tag hatte ich mein Auto zurück.Nur etwas war anders: Er sprang schneller an, der Anlasser drehte sich "freudiger", aber der Motor lief besch,,,en - Der Leerlauf ging bis knapp unter 500 U/M und war unruhig. Ich fragte meinen Nachbarn, (Autoschlosser) was man da machen könne, die Leerlaufdrehzahl könne man ja nicht einstellen. Der wusste von dem Anlasserwechsel und sagte mir: " An dem Auto war über das Wochenende die Batterie abgeklemmt und der Speicher in der Motorsteuerung wurde dadurch gelöscht. Das macht aber nix, wenn du ein paar Kilometer gefahren hat, werden die aktuellen Werte wieder in den Speicher geschrieben und alles wird gut!"

    Er wusste nicht, wie Recht er hatte! Seit dieser Zeit funktioniert das MMT wie es soll! Ich habe letzt bei knapp 95 000 km die Kupplung wechseln lassen (In einer anderen Toyota-Werkstatt) weil sie beim beschleunigen rutschte. Sie war fast bis auf die Nieten abgenutzt! Jetzt läuft alles wie es soll, keine Automatik mehr initialisieren. Wenn man bedenkt, welches Geld zum Fenster hinaus geworfen wurde, durch unnötige Teilewechsel:rolleyes: und den ganzen Ärger!:cursing:;( Und dem RUF von TOYOTA hat es auch geschadet, und an wem hat gelegen? Ja, das war mal wieder ein Fall von "Nix ist unmöglich, TOYOTA!"

    Ja, jetzt sind einige tausend Kilometer gefahren und der alte Fehler ist wieder zurück! Ich habe schon mal etwas über 2 Tage die Batterie abgeklemmt, aber das hat nicht ausgereicht um den Fehler verschwinden zu lassen. Dies ist auch in meiner neuen Werkstatt bekannt, sie sagen auch dass sich das nur durch längeres abklemmen der Batterie lösen lässt, leider brauche ich das Auto zu oft. Deswegen wollte ich die ECU wieder manuell initialisieren. Ich habe einen neuen OBD-Stecker mit einem eingebauten Schalter angeschaft, ich brauche nur noch die beiden Nummern der Steckerkontakte um die richtigen Anschlüsse anzulöten. Kann die mir bitte mal jemand sagen? Danke und Gruß Nobby

    Hallo, mein Freund, vielen Dank für Deine Hilfe! Ich habe mit dem Scheinwerfer-Wechsel richtig Lehrgeld bezahlt: Von einem Fachmann hatte ich erfahren, dass die komplette Frontverkleidung abgebaut werden muß. Ich hatte mir bei KFZTEILE24 neue Scheinwerfer gekauft, sehr günstig,
    ca. 106 € / Stück. Also habe ich den Wechsel an eine Werkstatt vergeben, Doch am nächsten Morgen erhielt ich einen Anruf von der Wekstatt, dass die alten Lampen ausgebaut sind, aber die Neuen nicht passen! Die Neuen hatten schon die Designänderung von 2007 mit der änderung der Aussehens des Blinker, jedoch war keine Änderung der äußeren Form sichtbar. Die Änderung war nur an den Halterungen vollzogen worden. Im Internet stand zwar der Hinweis "Ab BJ 2007", die hatte ich ignoriert, weil auch mit eineem anderen Klick auf das gleiche Teil eine Liste mit geeigneten Typen-Bezeichnungen des Autos aufklappte, wo mein Wagen darin enthalten war. Egal, ich habe die Scheinwerfer zurückgeschickt, hatte 100 Tage Rückgaberecht und kostenlosen Rückversand. Nun habe ich halt die Rechnung der Werkstatt bezahlt, als Lehrgeld! Nachdem ich von TOYOTA erfahren habe, dass ich schon über 500 € nur für die Scheinwerfer + die Kosten für den Wechsel erfahren hatte, habe ich mich entschlossen, die Gläser der Scheinwerfer noch ein 2.Mal zu schleifen. Ich habe dann über AMAZON das folgende Teil bestellt:


    ATG Scheinwerfer-FRESH – Scheinwerfer-Polierset entfernt Schlieren und Kratzer aus Kunststoff-Scheinwerfern – 13-tlg. Scheinwerfer Aufbereitungs-Set – DIY Smart-Repair Auto Kunststoff-Pflege Kit
    Ich habe mir die Arbeit damit gemacht und bin restlos zufrieden! Sie sehen wieder aus wie neu und die Oberfläche ist auch versiegelt. Wer sich dafür interessiert, kann meine ausführliche Beurteilung bei Amazon lesen, unter "Nobby47" habe ich 5 * vergeben. Auch sind "Vorher/Nachher-Fotos" dabei.


    Nach zwei Tagen bin ich durch die Waschanlage und anschließend ohne Mängel durch die HauptUntersuchung/TÜV.

    Ich will meine alten Scheinwerfer wechseln, sind durch die ständige Sonneneinstrahlung matt geworden. Schleifen und lackieren haben sie schon zwei mal hinter sich, der TÜV im Juni wartet! Ich habe bereits neue Scheinwerfer, komme aber nicht an die untere Schraube dran. Kann ich von unten, durch entfernen der kleinen schwarzen Abdeckung unterhalb der Nebellampe nach oben greifen, oder muss der ganze Plastik-Krempel in den Radkästen raus? Was gibt es dabei zu beachten? Ich wäre für hilfreiche Antworten dankbar!
     ?( Gruß vom alten Nobby47

    Hurra, es ist geschafft! Vielen Dank für Deinen Einsatz ST191GTI!


    Auch mir hat das Forum geholfen, ich war sehr traurig, dass das nun zu Ende sein sollte.
    Ich hoffe, dass es nun auch von meiner Seite wieder besser wird.


    Toll! VERSO-FORUM FOREVER!


    Gruß Nobby47

    Hallo zusammen!
    Als erstes möchte ich hier den Moderatoren danken, für die viele Zeit, die sie sich für uns genommen haben!
    Trotzdem ist es sehr traurig, so kurzfristig vor dem Aus zu stehen! Gibt es denn keine Möglichkeit, in etwas kleinerem Kreise weiter zu arbeiten?
    Auch ich war in der letzten Zeit selten im Forum, stimmt. Man hat schon alle Macken seines Verso durchgekaut und will nicht weiter in alten Wunden schürfen. Aber es werden neue Toyotafahrer mit neuen Problemen kommen und die sind dann "arm dran" Ich bin ser traurig darüber, dass man sich nicht mehr mit Anderen austauschen kann. Hätte man diese Entscheidung früher bekannt gegeben, so hätte man mit einigen Leidensgenossen noch die Mailadressen austauschen können. So bleibt mir nur noch, mich bei Allen hier zu bedanken, ihr wart ein tolles Forum!
    Tschüß! Auf Wiedersehen(?)!
    Gruß Nobby47

    "Mit Multidrive (Automatik) gibt es eben keine Motorbremse, dafür hast du doch dein linkes Schaltpaddel. Benutze ich aber nur bergab, und wenn keine Ampel oder Kreuzung in Sicht ist, wo du stehen bleibst und das Multidrive wieder automatisch auf "D" geht, einfach rechts lange ziehen für "D"."


    Ich glaube, Du hast das Fahrzeug verwechselt: Beim VERSO mit MMT-Getriebe gibt es dies nicht.
    Es ist wohl die schlechteste Getriebeausführung, die mir bis jetzt begegnet ist! Nach mehr wie 6 Jahren ist meine letzte (kostenlose) Reparatur noch keine 2 Wochen her. Ich habe immer noch Hoffnung, daß jetzt der Fehler endlich beseitigt wurde.
    Mein Spritverbrauch liegt im Kurzstreckenbetrieb bei 9,5 Ltr/100km

    Neues Forum-Design:
    Was ich vermisse, ist ein Link um Fragen an die Moderatoren oder Admins zu stellen, nicht die PN.
    Ich habe z.B. ein Problem, in meiner Signatur den Spritmonitor zu integrieren. Mit Google-Chrome ging kein "Linkfenster" auf und hier im Firefox funktionierte das zwar, aber die Verbrauchsanzeige funktioniert trotzdem nicht.
    Ich hoffe, dass es nicht an meinem "Alzheimer" liegt ... ?

    Ich finde das Forum Klasse! Man hat Fragen und bekommt kompetente Hilfe, was will man mehr? Auch gefällt mir hier der Umgangston, das ist nicht in jedem Forum so! Meinen Dank an alle Mitglieder dafür, besonderen Dank an die "Macher" hier!
    Nicht immer hat man eine neue Frage, wenn alles wie immer hier so gut gelöst wird, kann es dann auch mal etwas ruhiger werden. ;) 
    Gruß Nobby

    Die bei ebay sieht sehr gut und preiswert aus! Als ich meinen VERSO 2006 gekauft habe, wurde die Sitzheizung für 261,68 € nachgerüstet mit runden Wippschaltern, einer links am Armaturenbrett für den Fahrersitz, der für den Beifahrer unten in der Mitte neben dem Schalter für die Front-Kamera.
    Bis vor kurzem war die Temperatur irgendwie geregelt. Jetzt muss ich sie nach ein paar Minuten abschalten, weil ich sonst (auch im schwachen Heizbetrieb) gegrillt werde.
    Wenn es wieder wärmer wird, werde ich den Fehler suchen.
    Gruß Nobby :)
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Hallo, Fehler mittlerweile gefunden:
    Die nachträglich beim Kauf vom Händler eingebaute Heizmatte in der Fahrer-Rückenlehne hatte sich gelöst und ist jetzt mittlerweile ganz nach unten gerutscht. :motz:
    Da sich dort die Hitze auf kleinstem Raum staut, wundert es mich nicht, dass mein "Hinterteil" nach 5 Minuten Betrieb der Sitzheizung zu braten beginnt.
    Jetzt stellt sich mir die Frage: Geht der Bezug der Rückenlehne trotz Airbag darin gefahrlos abzunehmen, um die Matte zu befestigen? Oder muss ich das in der Werkstatt machen lassen? Ich bin immer "gehemmt" ;( , wenn ich in der Nähe eines Airbag "herumschraube" ...
    Kann mir da ein Fachmann etwas dazu sagen :?: 
    Danke und Gruß Noby