Posts by targa71

    Danke für die Wünsche!


    Nein, ich hege keinen großen Groll gegen den Toyota oder auch den Verso......nur ist halt für mich nicht alles so perfekt bei der Kombination Diesel und Automatik die ich zwingend suche, da mir die Alternativen (noch!) nicht zu weit gereift sind......


    Also, ich habe mich für den großen Diesel (175PS) und Automatik entschieden.....ein Hammer wie der geht, schaltet und auch sich der erste Verbrauch entwickelt! ;-)

    Hallo zusammen,


    nach knapp 4 Jahre Verso Fahren habe ich mich für ein neues Fahrzeug entschieden.
    Es ist aus verschiedenen Gründen kein Toyota geworden sondern ein Mazda CX-5.......
    Leider gibt es dort nicht so ein tolles Forum wie dieses hier und ich möchte hier noch Danke sagen für die vielen wertvollen Tipps die ich durch dieses Forum erhalten habe!


    Wünsche euch allen noch eine schöne Zeit hier in diesem Forum und auch viel Spass an eurem Verso!

    Hauptsache Du bleibst den Japanern treu :D



    Und das ist ein Mazda CX-5 Sportsline geworden......und nicht aus der Türkei sondern original aus Japan! ;-)


    Den Rest will ich jetzt mal nicht kommentieren und erst einmal geniesse ich diesen schönen CX-5 der momentan vieles besser macht als es mein Verso.....
    Persönlich hoffe ich natürlich das Toyota für mich die Kurve bekommt und schöne Autos herstellt die auch mehr Emotionen wecken....und wer weiß....vielleicht bin ich dann ja wieder ein Toyota Kunde ;-)

    O.k., belassen wir es einfach und schliessen hier ab.
    Du scheinst ein recht verärgerter (Ex-) VW Kunde zu sein.....aber sei nun mal gestattet darauf hinzuweisen das auch VW gute Qualität liefern kann!
    In meiner Familie sind genügend Beispiele sehr zufriedener VW-Kunden und auch ich durfte Jahrelang zufrieden einen (VW-Konzern) Skoda Roomster TSI DSG fahren... ;-)
    Und die Qualität eines von mir gefahrenen VW Golf II GTD war schon legendär und leider war er erst bei 315.000km nicht mehr reperabel....ebenso hatten wir in der Familie VW Bullis die 300.000 bis 500.000km liefen ohne ständig in der Werkstatt zu sein.
    Ein Hersteller der zu den Top Herstellern der Welt was Zulassungszahlen betrifft, kann ja auch nicht so viel falsch machen......
    Richtig ist sicher das sich keiner der TOP Hersteller auf seinen Lorbeeren ausruhen kann und ich hier bei Toyota ein größeres Defizit sehe was es heisst den deutschen bzw. europäischen Geschmack zu treffen.
    Also, schauen wir mal wo die Reise bei Toyota hingeht und welche Modelle sie bringen werden um wieder mehr Emotionen zu wecken.....


    Meine Entscheidung ist Gefallen und ich werde demnächst meinen Verso verkaufen und hoffentlich zufriedener Mazda Kunde sein.
    Da gibt es aber leider kein so gutes Forum wie dieses hier ;-)

    O.k., ich lass es jetzt einfach einmal.......da einige deiner sicherlich gut recherchierten Zitate auch ein wenig das Gegenteil beweisen.....
    Bsp.: VW im freien Fall....auch GM, Toyota und Ford verlieren....steht ja in dem Artikel ;-)


    DSG ist in USA auch für Passat CC z.B. erhältlich......einfach mal im Configurator nachschauen!
    Und US Autos sind in der Welt konkurrenzfähig?! Welches?!? Bitte einmal belegen........In Europa ist mir sicherlich keines bekannt was nur annährend gute Zulassungszahlen hat. Der Voyager war sicherlich in den 80er oder 90er beliebt. Aber aktuell doch eher ausgestorben?!
    Eine Corvette oder Mustang ist sicherlich chic anzusehen......aber technisch auf der Höhe der Zeit?!


    Ich sehe es genauso wie Du am Ende muss Toyota einfach den richtigen Anschluss halten und in vielen Dingen es besser machen.
    Ich kann jetzt nicht sagen das die Qualität überragend ist (Dieselmotor in Kombi Automatik ist nicht wirklich der Hit!) oder die super Innen-Verarbeitungsqualität loben!
    Ich sage nur schau dir mal das Plastik der Mittelkonsole an, die Tennisarm fördernde Mittelarmlehne, die hirnverbrannte Positionierung der Sitzheizung, schnell speckig aussehende Türablage, Radio aus den 80es bei Vor-Facelifting, dazu dann noch gerne kaputt gehende 5 Kerze für den Diesel Kat plus nach 4 Jahren zwei kaputte Xenon Scheinwerfer für über 100,- € oder eine defekte Innenbeleuchtung die erst 400,-€ kosten soll. Dazu kommt die noch nervende Intervalle alle 15.000km die neben Geld auch Zeit kostet....
    Also, sag mir jetzt nicht die Quali des Toyotas ist sagenhaft....auch die haben ihre Probleme!
    Sie dürfen sich auf den Lorbeeren ihrer Vergangenheit nicht ausruhen mit ihrer legendären Ergebnissen der Pannenstatistik oder Zuverlässigkeit, da die Koreaner denen schon sehr auf den Fersen sind!
    Und wenn Du VW gerne zitierst.....das hat ja auch der (nette ;-) Winterkorn in einem Video zugegeben das die Koreaner es können.... ;-)


    Alles in allem....mein nächster Wagen wird kein VW und Toyota......aber ein anderer Japaner ;-)
    Mich hat halt Toyota in der Summe nicht wirklich überzeugt, auch wenn ich ihn 140.000km nicht ungern gefahren bin....
    Ich kann nur Toyota Glück wünschen das sie das Ruder in die richtige Richtung werfen und wieder Autos entwickeln die auch Emotionen entwickeln.......

    Was ist denn am deutschen Markt "anspruchsvoll"?
    Erstens werden die Zulassungszahlen in D sehr stark von gewerblichen Zulassungen und Eigenzulassungen der Hersteller verfälscht. Deutsche Hersteller bieten gewerblichen Abnehmern teilweise 40% Rabatt, na da brauche ich mich nicht zu wundern warum VW&Co. so "beliebt" sind.
    Zweitens kaufen die Kunden hier sehr stark nach Image und weil sie von "Fachzeitschriften" wie der Auto-Bild seit Jahrzehnten eingetrichtert bekommen, dass ein Golf allen anderen Kompaktfahrzeugen haushoch überlegen ist.
    Hast Du Dich schonmal gefragt, warum die Verhältnisse in den USA genau umgekehrt sind? Dort kauft keiner VW, weil die Fahrzeuge dort ein sehr schlechtes Image geniessen. VW gilt dort als unzuverlässig und teuer im Unterhalt, u.a. weil man eben kein normales Öl reinkippen kann sondern diese teure VW-Longlifebrühe braucht. In den USA wird auch kein DSG und kein TSI verkauft, denn diese anfällige Technik würde man VW dort gleich um die Ohren hauen. Aber bei uns in Deutschland kann man sowas an den Mann bringen, das DSG ruckt zwar und fällt ständig aus, aber da erzählt man dem deutschen Hansel eben das ist "Stand der Technik" und er ist zufrieden. Soviel zum Thema "anspruchsvoller Markt" ;(


    Für mich als Toyota-Kunde macht Toyota alles richtig. Ich möchte bei Toyota weder dieses deutsche Langweiler-Design sehen noch will ich technischen Firlefanz haben der einen Haufen Geld kostet aber dann doch nicht funktioniert. Ich will solide gemachte Autos zu einem anständigen Preis. Die bekomme ich bei Toyota. Bei VW hingegen nicht.


    Uuups, eventuell müsstest Du ein wenig dein Toyota Brille zur Seite legen und auch mal ein wenig dir Konkurrenzprodukte anschauen?! ;-)
    Ich habe doch nun mehrfach betont das ich nicht zwingend ein VW Fan bin und es wird immer gleich VW genommen wenn man Toyota kritisiert....
    Der deutsche Kunde ist nun einmal auch anspruchsvoll und damit meine ich das der Kunde hier schon genau vergleicht was er fürs Geld bekommt...die Design Frage mal ganz außer Acht gelassen, weil das sicherlich immer subjektive Fragen sind!


    Deine Informationen über den amerikanischen Markt sind wohl auch nicht so aktuell?
    Ja, da werden (so wie in Deutschland) bevorzugt einheimische Produkte gekauft.....Sind diese teilweise doch simplen Autos auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig?!
    Wohl eher nicht...
    Und schau mal bei VW.com........sehr wohl werden dort TSI und DSG Getriebe angeboten. Auch stimmt es sicher überhaupt nicht das VW ein sehr schlechtes Image geniesst.....oder wer sind die über 400.000 Kunden die sich dort einen VW kaufen.
    Was sicherlich stimmt das diese Zahl nicht berauschend ist und auch VW dort die Fehler macht die auch meiner Meinung nach Toyota auf dem deutschen Markt macht oder gemacht hat....nämlich zu lange eine etwas verfehlte Modellpolitik!.
    Die verfehlte Modellpolitik bestätigt mir sogar mein Toyo-Händler......Sportliche Wagen zu lange nicht im Programm, Auris Kombi viel zu spät gebracht, lange kein Transporter mehr, kein großer Van mehr vom Typ Avensis Verso etc.
    Er hat durch diese Politik viele Kunden an die Konkurrenz verloren die nur schwer zurück zu bekommen sind...
    Und ehrlich gesagt kenne ich genug Leute die zufriedene TSI und DSG Fahrer sind.... ;-)


    Also, wenn Toyota ja alles auf dem deutschen oder auch europäischen Markt richtig macht....dann müsste ja mehr als 3% oder 4% möglich sein?! ;-)

    Die Zahlen, die ich gegeben habe - sind pro Jahr. Mann kann naturlich nur proportionell über Verkaufzahlen reden, aber nicht in absolut.
    Zum beispliel, die Anzahl von Versos die pro Jahr in Russland verkauft werden (ca 2000) ist so groß wie in Deutschland pro Quartal verkauft wird. Über Touran kann man überhapt nicht reden - Verhaltniss hier ist 1:10 oder mehr.
    Aber was mann ich IMHO kann - ja Touran ist in DE in Vergleich mit ändere Wans sehr gut platziert, aber es ergibt sich deutliche Unterschied in Ausland. In gegenteil - Zafira oder Verso haben relativ gleiche propotionale Anteile in alle eurpaische Länder. Und zusammen (2000 stk da, 2000 stk hier) nimmt Verso seine 20000- 30000 Stuck pro Jahr leicht, wahrend Touran gewinnt nur dank zu deutschsprachige Länder. Auch zu sehen ist, dass Liebfaktor beim Touran liegt einfach in patriotische Liebe zu VW, aber nicht in seine Eigenschaften, oder Qualität. Sonst würde er auch in Ausland ein Marktführer sein.


    Nur so zur Info: Toyota schafft es in Deutschland nicht 2000 Stck. pro Quartal zu verkaufen!
    Siehe halt meine Quartalszahlen.....


    Wie schon mehrfach betont: Ich bin kein Fan des Touran....nur seine Zahlen sprechen ja für sich und die sind ja nicht nur auf Deutschland bezogen!
    Sicher hat VW einen Heimvorteil und ein Touran hat z.B. auch eine sehr starke Firmenklientel.......aber trotzdem möchte ich anmerken das Toyota auf einem so anspruchsvollen Markt wie Deutschland stark verliert.
    Und das liegt an vielen eventuell eher leicht zu behebenen Dinge wie Design, Assistenzsysteme, bessere (Diesel-) Motoren die in Verbindung mit Automatik nicht "Schlucker" sind....wenn schon Van dann auch mit einem großen Kofferraumvolumen, wertigeres Innenraumdesign welches kratzfester ist....und nicht auch noch zeitgemäßere Wartungsintervallen....etc.etc.
    Es sind sicherlich auch die kleinen Dinge die die Käufer bewegen verstärkt eine Marke zu kaufen......siehe hier auch der Erfolg von Mazda die sich ja eher Marktanteile zurück erkämpft haben!

    Ich finde den Verso gut, so wie er ist. Kein unnötiger Schnickschnack wie bei Citroen, Kia usw. wobei dann das eigentliche Auto vernachlässigt wird, keine biederen Brotkästen wie die Autos VW-Gruppe, kein unlogischer Blödsinn wie die Rückbank bei Opel oder Ford.


    Beim Verso hat alles Sinn so wie es ist, und er sieht auch noch gut aus. Warum Toyota den nicht wirklich bewirbt, verstehe ich ehrlich gesagt nicht.


    Toyota verliert aber in den Punkten Assistenzsysteme, Preis-Leistungs-Verhältnis, Raumnutzung (Kofferaum ist nun einmal eher klein und schlecht nutzbar), und insgesamt weckt das Auto halt nicht wirklich Emotionen....


    Als Vor-Facelift Kunde kann ich mich dann auch noch über ein antikes Radio ärgern (schlechten Empfang, Design, Funktionalität, Klang) und halt der bedingt guten Variabilität des Innenraums ärgern....

    Also ich bin heilfroh dass sich Toyota nicht am hiesigen "Geschmack" in Deutschland orientiert - sonst gäbe es einen weiteren langweiligen Brotkasten-Kompaktvan à la Touran auf dem Markt.


    Ich finde es vollkommen in Ordnung, dass Toyota keine "me-too"-Produkte anbietet, sondern echte Alternativen für die Kunden anbietet, denen das teutonische Einheitsdesign zu langweilig und zu spießig ist.


    Du hast den Facelift Verso? Dann stimme ich Dir bedingt zu.....
    Aber als Vor-Facelift Kunde muss ich sagen ist der Verso auch keine Design Rakete ist und nicht so wirklich sich von seinem Vorgänger abhebt!
    Ein Opel Zafira finde ich übrigens auch designtechnisch nicht schlecht......also nicht immer den ollen Touran als teutonischen Van heranziehen ;-)

    Danke erst einmal den Leuten für die Zahlen aus anderen Ländern....
    Ich will ja nicht falsch verstanden werden, nur möchte ich deutlich machen das Toyota auf einem wichtigen Premium Markt von Europa oder der Welt den Anschluss verliert, was den Geschmack der Leute betrifft.
    Da muss sich Toyota leider sehr anstrengen um hier Anschluss zu halten.....
    Ich finde das Facelift ist schon einmal von vorne gelungen, aber es muss einfach noch mehr kommen um Anschluss zu halten.....


    Ja, interessante Zahlen, aber auf welchen Zeitraum beziehen die sich?!
    Ansonsten etwas schwer zu vergleichen....
    Interessant zu sehen das der Zafira sehr beliebt ist, da er ja nicht in Russland gefertigt wird.
    Der Touran auch nicht, richtig?
    Denke nur der Tiguan und Passat, die in Russland gefertigt werden.

    Der Verso verkauft sich in Spanien und Frankreich ganz gut. Unter anderem der Grund dafür, dass sich das Innenraumdesign eher an einem "Franzosen" orientiert als an einem Touran ;)


    O.k., kann man den "ganz gut" auch mit Zahlen verifizieren?!


    Ja, sicherlich ist für mich die Cockpit Gestaltung ein eher Highlight im Gegensatz zu vielen anderen Meinungen hier......
    Dafür müsste man den Designer bei der Platzierung des Sitzheizungsschalters eher "kreuzigen"........noch niemals so eine dämliche Platzierung erlebt....


    Allerdings sind Franzosen nicht eher verliebt in einen Citroen Picasso?! ;-)

    Es gibt viele europaische Länder, wo Verso viel besser verkauft wird, als in Deutschland. Sie steht am meisten am 2ten oder 3ten Platz nach Zafira oder Grand Scenic. Sehr popularer in DE aber überschatzte Touran taucht dort überhaupt nicht auf.


    Hi Syoma,


    das wäre dann mal interessant zu erfahren welche Länder das sind?!
    Westeuropäische Länder kann ich mir eigentlich nur schwer vorstellen, da ich ihn auch hier nicht besonders oft antreffe! Im Gegensatz zu dem alten Corolla Verso der sich sicherlich deutlich besser verkauft hat.
    Ohne jetzt den Touran besonders zu loben, aber in den Verkaufszahlen schlägt er ja den Verso wohl deutlich (meine weit über 1 Mill. verkaufter Exemplare).
    Die gesamte Kapaztät des türkischen Werkes wo der Verso ja gebaut wird beträgt "nur" 150.000 Stck. und verteilt sich auf zwei Modelle........(Corolla und Verso).

    Und das Jahr 2013 wird ohne Top 100 Platz abgeschlossen.
    Eigentlich schon enttäuschend von Toyota und den Verso......


    In meinen Augen könnte nur ein Modellwechsel zu einem innovativeren Modell eine Trendwende schaffen.....aber da tut sich Toyota doch eher schwer!
    Wie z.B. mit dem RAV4 haben sie es ja auch nicht geschafft ein deutliches Zeichen auf den deutschen Markt zu setzen.....rangiert irgendwo auf 86.....

    Hallo zusammen,


    so, jetzt geht auch meine zweite Xenon Birne kaputt.
    Macht sich durch Wackelkontakt bemerkbar.....mal ist sie an, mal aus!
    Bin schon etwas enttäuscht über die Langlebigkeit (oder eher Kurzlebigkeit) dieser Birne.
    Erste hielt keine drei Jahre und die zweite keine 4 Jahre....


    Kann man die eigentlich selber wechseln?
    Oder geht das nur in der Fachwerkstatt?


    Viele Grüße

    Also ich würde wenn ich die Wahl hätte auch zu Xenon neigen.
    Ich habe es einmal testen können wie der Unterschied ist, da ich für ca. 1 Woche einen Leihwagen AR2 hatte der keins hatte.
    Irgendwie wirkte das "normale" Licht funzelig.....
    Auch wenn ich bereits einen teuren Austausch einer Xenon Birne hatte: Beim AR2 immer wieder gerne Xenon!
    Thema Reifenverschleiss:
    Also 15.000km ist ja wirklich unpassend! Das doppelte muss auf alle Fälle bei auch sportlichen Autofahrer drin sein. Ansonsten sollte man seinen Fahrstil wirklich mal überprüfen.......

    Hmm, klar ist das ein vielleicht ärgerliches Phänomen.....aber ich kann das jetzt noch nicht so nachvollziehen.......
    Also, der Stoff ist doch generell noch drauf, oder?
    Habe heute extra mal ein wenig bei mir geschaut (KM-STand 120.000km) und ja, ich sehe wie es sich leicht löst und der Stoff da wo der Arm immer aufliegt eher weißer geworden ist.
    Aber so problematisch ist das für mich nicht...
    Da haben mich die schon bei Beginn stark verkratzten Kunststöffe mehr gestört....
    Vielleicht ist das ja bei Dir schlimmer und Du kannst das mal mit einem Foto dokumentieren?