Posts by corollali

    In der Anleitung steht sicher welche Funktion dieses Kabel haben soll. Du solltest die Spannung bei eingeschalteten Radio aber messen können. Am besten mißt du vorher mal am Dauerpluskabel, damit du siehst ob dein Meßgerät richtig eingestellt ist und funktioniert, Danach die Suche nach dem geschalteten +12V

    Viel Erfolg

    Ja natürlich fällt die AHK nicht ab wenn du sie mit 20kg mehr belastest, aber offiziell darfst du halt nur mit 55kg komplett mit Träger fahren....und da wird die Luft bei 2 E-Bikes seeeehr dünn.

    Ich würde ohne groß mit der Wimper zu zucken damit fahren. Die Wahrscheinlickeit dass das irgendwen juckt ist sehr gering.

    Dein Radio hat sicher ein Kabel für den Antennenverstärker. Über Dauerstrom ist keine gute Idee, weil das deine Batterie leersaugt. Es gibt ein geschaltetes + Kabel das z.B. einen externen Verstärker ein und ausschaltet, oder eben einen Antennenverstärker. Schau mal in die Bedienungsanleitung. Andere Möglichkeit wäre die Stecker mit einen Multimeter einfach mal nur Zündung an durchzumessen und dann mit Zündung aus. Das geht auch sehr schnell und einfach.

    Die Belegung vom Mehrfachstecker wird sicher nicht das Problem sein, sondern der Adapter der zur Antenne geht. Dieses eine Kabel was parallel zum Antennenkabel geht mußt du mit Strom vom Radio versorgen.

    Über das Radhaus sollte es bei beiden Modellen möglich sein. Ich hab ihn damals aufgebockt, mit Unterlegbock oder druntergeschobenen Reifen sichern, dann Rad einschlagen und Unterbodenverkleidung unten etwas teilweise losschrauben und danach über die nach hinten gebogene Radkastenabdeckung kommt man an die Nebelscheinwerfer. Ich bin damals gegen eine Schneewehe gefahren und mußte ihn wieder befestigen.

    Der erste Stecker ist in der rechten Seitenverkleidung nahe des Stoßdämpferholmes befestigt. Geht recht einfach runter. Erst den doppelten Boden raus. Hinten Richtung hintere Sitzreihe die zwei 17er? Sechskantschrauben raus. Den ganzen kladderadatsch rausheben. Dann die Blende direkt am Heck was parallel zur Stoßstange ist nach oben rausklipsen. Dann die seitlichen Miniablagen rechts ausklipsen. Die zwei hinter Blenden versteckten Kreuzschlitzschrauben entfernen, am Radkasten eine größere Blende nach oben rausziehen und die ganze Seite mit einem gefühlvollen Ruck entfernen.Geht in lockeren 10min.

    Zurück zum Stecker.....ob es da einen Adapter gibt weiß ich nicht. Ist wieder so ein Toyota spezifisches Steckerchen. Ich hab ihn abgezwickt und neues Kabel drangelötet. Wenn alles offen ist möchte man nicht erst was bestellen und zum Ende kommen. Sonst krieg ich ärger mit meiner Frau.

    Entweder wieder eine Ersatzantenne von Conrad oder Reichelt.....gibts ja genügend. Hatte eine von Pearl. Hat alles funktioniert und kein schlechterer EMpfang. Von den Miniantennen aus Alu sollte man aber Abstand nehmen. Die taugen gar nichts und erzeugen nur Frust beim Empfang. Außer man wohnt in einer Großstadt und bewegt sich nicht drüber raus. Hatte mal eine beim Smart drauf. Der Vorbesitzer in Hamburg hatte natürlich keine Probleme wenn der Funkmast direkt in der NÄhe ist. Auf den Weg nach Hause konnte ich froh sein einen Sender überhaupt reinzukriegen.

    Ach ja: Jetzt habe ich von Bad Blankenburg eine Haifischantenne drauf. Da geht der Marder nun nicht mehr dran. Hoffentlich sucht er sich kein anderes Spielzeug am Auto.

    Ich würde es anders rum angehen....erst mal schauen welcher Hersteller eine Lenkradfernbedienungsadapter für Toyota Verso AR2 anbietet....dann hast du schon eine reduzierte Auswahl an Herstellern. Dann schauen ob diese Android können und letztendlich kommt es immer auf den Preis an den man dafür ausgeben will. Rechne mal mit 200€ für Einbaurahmen, LFB, Adapter.

    Da geb ich dir Recht. Der D-Cat spielt in einer ganz anderen Liga und macht richtig Spaß. Mit dem Teil kann man den Asphalt aufreißen und man merkt kaum ob es Bergauf oder Bergab geht.

    War mit dem R1 D-Cat damals mit Wohnwagen in den Bergen. Jaaaa. Das hat beiden Spaß gemacht. Vernunftmäßig reicht der 1,6l D aber trotzdem. Verschleiß von Reifen und Bremsen ist um fast die Hälfte gesunken

    ich finde es sehr gut dass Toyota das baut was sie können. Zuverlässige Autos. Andere können definitiv bessere Motoren bauen. Der 1,6l Diesel ist für seine Aufgabe im Verso sehr überzeugend (wenn man keine Sportlichkeit sucht).

    Ich konnte anfangs den Verbrauch gar nicht glauben....der 2,2D-Cat war zwar sehr gut von der Leistung und Geräusch, aber der Verbrauch nicht mehr zeitgemäß und die Mechanik bei höhren KM Leistungen überlastet.. Meiner Meinung nach hat Toyota mit dem BMW Motor genau die größte "Schwachstelle" ausgetauscht. Der GT86 hat ein Alleinstellungsmerkmal. Sowas puristisches traut sich heutzutage kaum ein anderer. Dass des den auch ähnlich von Hyundai gibt hat dem Verkauf nicht geschadet, da ich persönlich für den gleichen Preis auch lieber Toyota kaufen würde. Der neue Supra scheint da auch individuell einen anderen Weg zu gehen wie BMW mit dem Z4. Ich finde auch optisch ist Toyota (bis auf den Prius!) wieder auf den richtigen Weg.

    Wie gesagt: ich hab manche Kabel verwendet, aber DAB Kabel und GPS waren ja nicht vorhanden im Toyota und da mußte ich die Kabel neu vorlegen. Geht aber sehr gut über den Himmel zur hinteren rechten Tür und dann unter dem Türgummi am Dachhimmel vor bis zur A-Säule. Von da gibts einen großen Spalt Richtung HAndschuhfach und dann am unteren Handschuhfachholm zum Radio. Das geht wirklich sehr komfortabel. Geht ratzfatz

    ist das Kenwood DNX7170 mit eingebauten Garmin Navi. Das Gerät hab ich gebraucht gekauft. Jetzt gibt es das DNX7190 also 19 für Baujahr....

    Ich bin mir sicher dass eine Vielzahl der Geräte zwei Anschlüsse für Front und Heck hat.

    Hab schon zweimal eine Scheibenantenne mit DAB bei anderen Autos ausprobiert, aber immer wieder rausgeschmissen weil mich DAB genervt hat. Wie bei dir nur sehr selten ordentlichen Empfang.

    Bei der Dachtantenne klappt es jetzt (keine Ahnung wegen Radio oder Dachtantenne) extrem gut. Man hat dann noch etliche Zusatzinfos wie Coverbilder des jeweiligen Interpreten der gerade spielt usw eingeblendet. Klang ist nun ebenfalls nicht mehr so steril wie es mir vor Jahren noch vorgekommen ist. Meine Front und Heckkamera ist heute früh gekommen......werde ich gleich mal einbauen und testen. Frau vermißt die Rückfahrkamera extrem.

    Hallo,

    den Spannungswandler hab ich von Aliexpress gekauft, jedoch war ich zu faul + / - durchzumessen und dachte das dunkle Kabel ist automatisch Minus, was sich als falsch rausgestellt hat. --> Rückfahrkamera geschrottet. Nun hab ich mir wieder eine von Aliexpress greenyi gekauft und warte drauf. Daher werde ich jetzt den Wandler nicht mehr einbauen müssen da alle nachgerüsteten 12V Betriebsspannung haben

    Videoeingänge hab ich zwei beim Kenwood 7170 für vorne und hinten.

    Mikrofon wirst du ein neues brauchen, bzw ist beim Radio eigentlich immer eines dabei. Hab mich da auch reingelesen und Toyota verbaut da eines was nicht mit dem stinknormalen Mikroeingang kompatibel ist. Die gehen mit fast allen Sonderwege.... Ich hab das Kabel über den Spiegel an den Dachhimmel gemacht. Funktioniert ganz gut und der Aufwand der Verkabelung ist in 10min erledigt.

    Wenn du die Frontkamera nachrüsten willst dann schaut man bei der Kabeldurchführung zum Innenraum beim AR2 im Vergleich zum R1 ganz schön blöd drein.....Ich hab dann eine Tülle hinter dem rechten Federbeindom gefunden die man öffnen und das Kabel über den hinteren Teil des Handschuhfaches verlegen kann. Ganz schönes Gefummel, aber es geht mit Draht und mit Seife getränkten Kabel ganz gut wenn man weiß wo man lang muß. WEnn ich einen externen Verstärker mal nachrüsten will geht sicher noch ein 6mm" Kabel durch.

    Die Antenne hab ich jetzt gegen eine von Bosch ersetzt welche DAB+/RAdio/GPS kann. Der Empfang ist mit DAB nun richtig gut und ich kann die GPS Antenne vom Armaturenbrett verbannen. Irgendwie ein Faß ohne Boden. Hab schon sicher 250€ nur für Kabel ausgegeben. Ich möchte gar nicht zusammenzählen....halt ne Einbahnstraße. Falls es jemanden interessiert: Radio hab ich von der Toyotaverkabelung umgelötet, GPS hab ich neu verlegt, aber dann den GPS Stecker (GT-5 Fakra) von der beigelegten Kenwood GPS Antenne umgelötet damit es auf mein Kenwood paßt und die DAB wurde bis nach vorne mit Verlängerungskabel gelegt....Da gab es von Fakra auf den SMT? Stecker einen Adapter. Schon der Wahnsinn im Vergleich zu Radioeinbauten von früher. Wird immer komplizierter.


    Morgen kommen Eton Pow in die vorderen Türen und die Dämmung wird verbessert damit die Türen satter zufallen und wegen dem Klang. Das hat im R1 auch ein kleines Wunder bewirkt.


    Ich würde mir bei dem ganzen Aufwand und Adapter/Kabelkosten wirklich kein billiges Radio verbauen. Bei dem Akt kommt immer Kenwood, Alpine rein. Die kosten nicht viel mehr, aber sind durchdacht und sehr spielfreudig. Außerdem gibt es Lenkradfernbedienungsadapter für die Radios. Der von ACR hat mir letzte Woche auch die Ohren vollgejammert.....da kommen ständig Leute rein mit Chinaradios oder China-antennen wo keiner weiß welcher Fakrastecker verbaut ist usw usw. Zubehör/Kabel /Adapter bin ich bei Chinaware dabei. Bei Radios hab ich echt nichts gutes gehört. Xomax für 270€ würde ich meiden.

    Aber probier es aus und berichte. Ist nur so ne Vermutung

    Schon in den 90er Jahren war bekannt dass die Elektronik Prüfszenarien bei Abgastests erkennt und den Motor Schadstoffarm "schaltet" .....keiner.....aber auch keiner hat was dagegen unternommen. Die Fernsehberichte waren eindeutig und nachvollziehbar. Jetzt wird auf große Empörung gemacht. Heuchlerei ist das. Alle anderen wie Fiat und Co haben genauso geschummelt und stoßen das vielfache der angegebenen SChadstoffe aus, aber einer mußte ja als Sündenbock herhalten.

    Jeder der zweimal im Jahr in Urlaub fliegt und im Winter zum Skifahren geht kauft sich zur Gewissensberuhigung einen "umweltfreundliches" E-Auto. Da könnte ich k....

    Ja, letztes Jahr bei der Inspektion drauf gekommen. Steuerkette wird halt auf Längung überprüft, da es da sporadisch zu Problemen beim 1,6D gekommen ist. Daher mußte ich etwas mehr Zeit einplanen (wollte drauf warten)

    Von der Software merkte ich nichts. Dass es mit der Steuerkettenproblematik zusammenhängt kann ich mir nicht vorstellen. Das wird ein Toyota Update gewesen sein.

    Warum mußt du den Mover beim Fahren laden lassen? Ich hab ne ganz kleine AGM BAtterie mi 35AH verbaut und das reicht für jede Menge Fahrmanöver. Bin noch nie an die Grenze gekommen und lade

    am Campingplatz die BAtterie wieder voll. Denke das reicht für 30min Fahren.

    Nur so zur Info für andere Wohnwagenfahrer und etwas OT..... Die Kupplung ist bei mir noch mehr ein Problem wie bei dir, da das Drehmoment bem 1,6D etwas gering ist beim Einkuppeln. Da hatte der D-Cat deutlich mehr bums. Aber es geht.. Für seine 111PS schlägt sich der BMW Diesel sehr beachtlich. Bin auch schon die Autobahn in den Kassler Berge hochgefahren. Man muß halt mehr schalten. Für LKW´s war ich noch nie eine Behinderung. Mit 80 geht fast jeder Berg auch wenn es (selten = Kassler Berge ) in Ausnahmefall der 3te Gang sein muß. Dafür braucht er in JEDER Lebenslage 2l weniger auf 100km egal ob mit oder ohne Wohnwagen.

    Was du brauchst ist

    1.) Einbaurahmen (ca.40€ oder Aliexpress 15€)

    2.) Adapter für Lenkradfernbedienung der bei dem kompletten Adapter incl. ISO dabei ist. Habe einen von NIQ gekauft (ca.50€)

    3.) Adapter von Radioantenne auf Toyotastecker (ca.10€)

    4.) Spannungswandler von 12 auf 6V um die serienmäßige Rückfahrkamera von Toyota wieder zu verwenden

    5.) ich hab mir noch ne Frontkamera gegönnt (Aliexpress 15€)

    6.) Micro muß für Freinsprecheinrichtung neu verlegt werden, da Toyota was inkompatibles verbaut das mit Nachrüstradios nicht funktioniert.

    7.) Optional: Eton Pow 160 für vorne und hinten (150€ pro Satz) . Hinten mit HT im Bereich des Türöffners versenkt eingebaut bringt ungeahnte Frische auch für vorne, da die HT leicht auch das Ohr der vorderen Reihe erreichen. Hinten hab ich die Orginallautsprecher aus den Adaptern rausgeschnitten und die Nachrüst-LS auf die Sicke der Toyota-Adapter geschraubt. Funktioniert wunderbar. Ich wollte einen Adapter verwenden, der aber nicht gepasst hat. Sonntags wollte ich fertig werden und hab mich für diese Variante entschlossen. Sehe wirklich keine Nachteile und würde es wieder so machen. Wird evtl. vorne auch funktionieren, wenn man ca. 30€ sparen möchte.

    8.) Optional: Türdämmung Alubutyl von ABM 2qm. (28€ bei Amazon). Wobei ich pro Tür ca 0.75qm verbaut habe. Weniger ist vielleicht ähnlich gut, dann reichts für alle Türen. Läßt sich hervorragend verarbeiten. Folie für Feuchtigkeitsschutz nach Cuttermessereinsatz mit Allwetterband von 3M verklebt

    9.) Optional: Hab ne Dachantenne von Bad Blankenburg eingebaut, da ich Scheibenantennen nicht mag und externen GPS am Armaturenbrett ebenfalls. Damit entfällt die Wackeldackel-Antenne, da diese nun als Haifisch ausgeführt ist. Dann braucht ihr noch Fakra Kabel und/oder ihr lötet die Stecker um....

    10.) Subwoofer Eton RES10A (Amazon 230€)!! (der HAMMER!!) schon einige Subwoofer früher verbaut, aber noch nie so einen souveränen wie diesen. Ich glaube der kann alles spielen, von Rock bis Techno.....Seehr schöner Baß und eine perfekte Ergänzung zu den Türlautsprechern. Da die Kofferraummulde sehr tief ist kann man den oberen Teil immer noch für den Urlaub verwenden. Der Rest kommt in die Box direkt hinter den hinteren Sitzen. Wow. Nach all dem Martyrium was ich beim Einbau erlebt habe nun eindlich ein plug and play and funtioniert Teil. Absolute Empfehlung auch für die serienmäßigen Lautsprecher ! Erst damit macht es richtig Spaß. Vergeßt underseat Subs....schon alles im R1 probiert.

    Kann ich nur bestätigen. Ich war ne zeitlang ATE -Fan, aber irgendwie hat die Qualität nachgelassen. Hatte vor einigen Jahren Bremsscheiben von ATE die aussahen wie rausgebissen.....innerhalb kürzester Zeit (ATE Beläge und Scheiben). Zusätzlich war beim ersten Bremsen im Winter die Bremswirkung mit Salz extremst schlecht.... Bin dann auch umgestiegen und die "Probleme" waren weg.

    kenwood und Alpine sind immer erste Wahl. Hab schon clarion, Blaupunkt (vor Jahren) probiert......Die lebhaftesten mit tollen Empfang war IMMER Alpine gefolgt von Kenwood. Würde hier noch nie enttäuscht

    Im Moment bau ich in meinen ein Kenwood 7170 ein....

    Dacia Ist auch ne Marke mit bester Kundenzufriedenheit.....Ist Dacia nun ein super Hersteller, oder gibt er den Käufern das was sie erwarten.? Heißt ja nicht dass sie schlechte Autos bauen, aber es gibt bessere, rein technisch gesehen.

    Ja. Die Qualität der REifen läßt sich erst erkennen wenn sie länger drauf sind. Bin allerdings auch schon mit Michelin und Conti reingefallen( Sägezahn usw.)

    Bei Billigreifen erwartet man nicht viel, daher ist man da auch toleranter.

    Hatte ich beim R1 (hauptsächlich wenn es warm war) nach dem 3ten Versuch bei der Toyota Werkstatt hat der Meister dann die richtige Stelle gefunden danach war die letzten 4 Jahre Ruhe.

    Hartnäckig bleiben.....das Problem ist (beim Verso R1) bekannt