Posts by corollali

    WEnn du deine Lenkradfernbedienung behalten willst brauchst du ein Lenkradinterface von Toyota auf Sony......gibt sowas von Sony.? Pioneer und Kenwood haben sowas, bei Sony bin ich mir nicht sicher.

    Die Rückfahrkamera hat höchstwahrscheinlich nur 6V. Du brauchst also einen Wandler von 12V (Sonyradio, oder andere Marke ist egal.....haben alles 12V) auf 6V.

    Beim AR2 ist das definitiv so. Bei meinen alten R1 hatte ich mir eine 12V Kamera hinten eingebaut, da ich generell keine hatte. Denke trotzdem dass Toyota auch dort 6V hat....einfach mal messen bevor du sie verschiesst.

    Ich hab mir nen Eton Reserveradsubwoofer reingelegt....kann man gut sich das ganze Jahr beschallen lassen und mit guten Baß wartet es sich leichter auf den Abschlepper.....

    Nee Spaß beiseite. Ich hab den Kompressor dabei. Das reicht in 95% aller Fälle aus. In den 5% (Riß in der Seitenwand etc.)warte ich halt auf den Abschlepper.....jedoch noch nie passiert.

    Ich glaube mal Toyota hat sich keinen Gefallen getan BMW Motore in die guten Autos zu Bauen.

    Toyota hat noch nie effiziente und gute Dieselmotoren gebaut. Der D-Cat hat auch seine Macken, der 1,8l mit seinen Motorblockproblem war auch eine große Niete. Der BMW 1,6lD hat zwar die Steuerkettenprobleme, die sich aber nur auf einige Autos beschränken. Der Motor ansich ist hervorragend im Verso. Ich hatte den D-Cat und bin von dieser kleinen Variante mit relativ wenig PS sehr überrascht.

    Auch dieser zieht unseren Wohnwagen anständig, ist deutlich leiser, in allen Fahrsituationen (auch mit Hänger bei ident. Geschwindigkeit) 2l günstiger im Verbrauch.

    Getriebe sind bei Toyota im Moment die größten Problemkinder ....davon spricht kaum jemand und die sehe ich weitaus kritischer.


    Der Zusammenschluß von BMW und Toyota ist in meinen Augen eine klare Win win Situation. BMW mit den super Motorenbau und Toyota in der überragenden E-Mobilität


    Ok, off topic......bin mal gespannt was bei so eine Kulanz rauskommen kann.

    Die Probleme sind von BMW 1,6l D bekannt und es wurde sogar während der Inspektion eine Kettenlängung geprüft (Vorschrift von Toyota). Wie man nach solcher Km Leistung damit umgeht weiß ich nicht.

    Beim Verso R1 mit 1,8l Diesel und der Motorblockrissprobleme war man Kulant und es gab auf dieses Problem unbürokratisch einen neuen Motor. Sag mal Bescheid wie sich Toyota hier verhält

    zur Info: die brummenden Geräusche der Kupplung beim anfahren sind sporadisch noch vorhanden. Werkstatt sagt es ist alles ok. Dieses Jahr war ich trotz Hängerbetrieb davon verschont geblieben. Ich gehe davon aus dass sich bei Stop and go die Kupplung irgendwie durch Hitze verzieht, was aber keine Nachwirkungen hat. Wenn es sein muß kommt halt ne neue Kupplung rein. Der 1.6l D ist sehr schön zu fahren und erfüllt meine Wünsche zu 100%. Toller Familienwagen ohne Sportambitionen. Aber dafür hab ich ja meinen Zweitwagen

    Es gab definitiv eine Aktion von Toyota wo die Steuerkette geprüft werden mußte. Das war bei mir letztes Jahr der Fall und man sagte mir dass die Inspektion wegen diesen Check etwas länger dauert (wollte auf das Fahrzeug warten und gleich wieder mitnehmen). Wenn dies nicht durchgeführt wurde liegt der Fehler ja bei Toyota. Kommt halt drauf an ob die Inspektionen zeitnah und regelmäßig abgestempelt wurden.

    Auch Getriebe bei 190tkm. Abgasreinigungsventil 1x im Jahr sauber gemacht und im Winter ab 0°C Zweitaktöl zugemischt. 1x Lichtmaschine, 1x Injektor auf Garantie, 3x Bremsen und zum Schluß noch der Tank durchgerostet (selber ersetzt). Von Problemlos kann ich nicht reden. Ab 130tkm gab es die ersten Anzeichen dass das der 6te Gang Vibrationen verursacht. Die Sitze waren nach knapp 200tkm einfach unansehnlich und aufgerissen. Kunststoff sehr Kratzempfindlich. Trotzdem hat er immer zuverlässig funktioniert und hat vom Motor her immer Spaß gemacht. Verbrauch war mit ca. 9l immer 2l höher wie beim jetzigen 1,6l Diesel.

    Getriebe und durchgerosteter Tank würde ich in die Top 5 Probleme beim D-Cat sehen

    Mit einem Radlagerabzieher mittlerer Preisklasse hat es bei mir funktioniert. Ist aber grenzwertig. Du mußt schauen dass du sehr stramm die "Glocke" auf Spannung bringst und dann mit Hammerschlägen nachhilfst.

    Das funktioniert nach dem Motto "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen". Immer wieder klopfen und nachdrehen......kann man nicht anders erklären. Leider hab ich davon kein Video gemacht.

    ABS Sensor rausdrehen war auch spannend.

    Du siehst an den Stecker dass die Kabel zu den Türlautsprechern durchgeschleift werden. Also hast du schon mal zwei mögliche Pole. Wo jetzt + und minus ist, ist für die Hochtöner erstmal egal.

    Du solltest halt vermeiden linke und rechte Hochtöner Phasenverkehrt anzuschließen, also beide mit den gleichen Farben.

    Ich denke auch du kannst bei allen drei nix falsch machen.....Warte doch den Freitag ab und kaufe dir die neue Autobild.

    Dort werden dann Winterreifen getestet. Die Reifengrößen sind meist nicht 100% identisch, aber man kann die Ergebnisse schon von einer auf die andere Größe übertragen und man weiß welcher Hersteller

    die Beste Mischung 2019 gemixt hat.

    In der Anleitung steht sicher welche Funktion dieses Kabel haben soll. Du solltest die Spannung bei eingeschalteten Radio aber messen können. Am besten mißt du vorher mal am Dauerpluskabel, damit du siehst ob dein Meßgerät richtig eingestellt ist und funktioniert, Danach die Suche nach dem geschalteten +12V

    Viel Erfolg

    Ja natürlich fällt die AHK nicht ab wenn du sie mit 20kg mehr belastest, aber offiziell darfst du halt nur mit 55kg komplett mit Träger fahren....und da wird die Luft bei 2 E-Bikes seeeehr dünn.

    Ich würde ohne groß mit der Wimper zu zucken damit fahren. Die Wahrscheinlickeit dass das irgendwen juckt ist sehr gering.

    Dein Radio hat sicher ein Kabel für den Antennenverstärker. Über Dauerstrom ist keine gute Idee, weil das deine Batterie leersaugt. Es gibt ein geschaltetes + Kabel das z.B. einen externen Verstärker ein und ausschaltet, oder eben einen Antennenverstärker. Schau mal in die Bedienungsanleitung. Andere Möglichkeit wäre die Stecker mit einen Multimeter einfach mal nur Zündung an durchzumessen und dann mit Zündung aus. Das geht auch sehr schnell und einfach.

    Die Belegung vom Mehrfachstecker wird sicher nicht das Problem sein, sondern der Adapter der zur Antenne geht. Dieses eine Kabel was parallel zum Antennenkabel geht mußt du mit Strom vom Radio versorgen.

    Über das Radhaus sollte es bei beiden Modellen möglich sein. Ich hab ihn damals aufgebockt, mit Unterlegbock oder druntergeschobenen Reifen sichern, dann Rad einschlagen und Unterbodenverkleidung unten etwas teilweise losschrauben und danach über die nach hinten gebogene Radkastenabdeckung kommt man an die Nebelscheinwerfer. Ich bin damals gegen eine Schneewehe gefahren und mußte ihn wieder befestigen.

    Der erste Stecker ist in der rechten Seitenverkleidung nahe des Stoßdämpferholmes befestigt. Geht recht einfach runter. Erst den doppelten Boden raus. Hinten Richtung hintere Sitzreihe die zwei 17er? Sechskantschrauben raus. Den ganzen kladderadatsch rausheben. Dann die Blende direkt am Heck was parallel zur Stoßstange ist nach oben rausklipsen. Dann die seitlichen Miniablagen rechts ausklipsen. Die zwei hinter Blenden versteckten Kreuzschlitzschrauben entfernen, am Radkasten eine größere Blende nach oben rausziehen und die ganze Seite mit einem gefühlvollen Ruck entfernen.Geht in lockeren 10min.

    Zurück zum Stecker.....ob es da einen Adapter gibt weiß ich nicht. Ist wieder so ein Toyota spezifisches Steckerchen. Ich hab ihn abgezwickt und neues Kabel drangelötet. Wenn alles offen ist möchte man nicht erst was bestellen und zum Ende kommen. Sonst krieg ich ärger mit meiner Frau.