Verso S 1.33 Verbrauch

  • Mein Verbrauch liegt deutlich über 6 Liter auf 100 km, in einer ländlichen Gegend. Die Angaben von T stimmen bestimmt nicht

  • Willkommen :) Hast du Ihn als Vorführwagen oder als Neuwagen bekommen ?



    Wenn er neu ist , sind 0.7 liter über den Werksangaben doch nicht viel ?( Der Motor ist doch noch gar nicht richtig eingefahren,das dauert seine Zeit bis sich der Verbrauch einpendelt.Hier sind manche Verso mit 1-2 Liter über Werksangabe .Es gibt soviele Faktoren die dazu führen warum der Verbrauch unterschiedlich ist. Reifen,Luftdruck,Temperaturen,Fahrverhalten,Schaltvorgänge etc.



    Die Werksangaben werden nach strengen Regeln ermittelt und man sollte keine Verbrauchswunder erwarten,das man unter den Angaben kommt.

  • pacifica :
    Kannst du deinem Eingangspost etwas mehr Leben einhauchen, sprich uns mehr Informationen geben? Du hast dich übrigens schon hier über den Verbrauch beschwert. Bitte vermeide zukünftig Doppel-Post!
    D-A-N-K-E


    Gruß
    V

  • Was sind deutlich über 6 Liter?6,1 oder eher 6,9....Die Weksangaben sind Laborbedingungen,ich würde eher von 6,5 bis 7 Litern ausgehen,die ich für einen 100 PS Mini-Van ehrlich gesagt für vertretbar halte

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Die Werksangaben werden nach "genormten" Bedingungen (nach EU-Rili) anhand eines Fahrzyklus ermittelt, dabei wird der sog. Drittelmix (Autobahn, Landstr, Stadt) ermittelt.


    Sinn und Zweck ist nicht eine Aussage über den realen Verbrauch zu schaffen (kann man gar nicht), sonder eine Vergleichsbasis zu schaffen, anhand deren man verschiedene Fahrzeuge miteinander vergleichen kann. Daher darf man diese Angabe nicht für seine eigenen Verbräuche heranziehen, das Fahrprofil ist garantiert anders, als für den "Norm-Test".

    [URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/148259.html]

  • Ich denke auch mal das das Problem mit dem Mehr-Verbrauch keines ist. Die Angaben der Hersteller stimmen nie! Da müsstest du schon im komplett ebenen Gebiet wohnen, nicht über 100km/h fahren und immer genau im optimum Schalten. Gegenwind darf auch keiner sein.... also mit den 6.?? Litern bist du gut dabei... Meine Meinung.
    Auch alle anderen Hersteller geben einen niedrigeren Verbrauch an als wirklich erreicht wird.

  • Genau, es kommt eben darauf an, wie man fährt und es ist praktisch unmöglich, im realen Betrieb den Fahrzyklus nachzufahren. Geringere Verbräuche als Werksangabe sind übrigens schon möglich, aber auch da ist man weit weg vom Normzyklus. Mit meinem CV bin ich auf dem Weg in die Arbeit schon auf knapp über 5 l/100 km gekommen, da ist zwar auch ein Teil Stadtverkehr dabei und ein kleiner Teil Landstraße; etwa 75% der Strecke sind aber Autobahn und da bringt es rein gar nichts im Berufsverkehr mehr als 100 zu fahren.


    Normal bin ich da aber nicht mit dem CV unterwegs, sondern mit meinem kleinen tschechischen Heizölferrari, da bin derzeit bei (seit 3 Jahren fast nur noch Fahrten zur Arbeit bzw. Dienstreisen (da auch gerne mal schneller)) bei



    was ganz knapp über der Werksangabe ist. Mein absoluter Minimalverbrauch mit der Kiste waren mal 2,8 l/100km (gemittelt auf je 100 km Strecke einfach, nahezu plattes Land und nur Landstr.). Wirklich krass ist aber ein Bekannter von mir (nicht nur wegen dem Verbrauch ;) ) http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/104416.html Fahrweise sehr verbrauchsoptimiert, kann man sich ja denken. ;)

    [URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/148259.html]

  • Hallo zusammen,


    der Verbrauch hängt wesentlich von der Fahrweise und der Beladung des Fahrzeuges ab.
    Die Verbräuche in den Prospekten und Informationen sind natürlich Laborwerte, die in bestimmten Fahrzyklen ermittelt werden.


    Ich selbst wohne im Schwarzwald (also keine, bzw. wenige ebnen Flächen). Der BC zeigt bei mir 5,9 Liter an.
    Beim letzten Tankstopp waren es 6,1 Liter. Also schon nahe an der Werksangabe.
    ich bin hier u.a. Autobahn, Landstraßen und ein wenig Stadtverkehr gefahren. Ich gebe zu, dass ich nicht auf der Autobahn geheitzt bin. Das geht meiner Ansicht nach mit diesem Auto sowieso nicht so richtig gut. Bin im Verkehr gut mitgeschwommen (120/130 km).
    Also es geht doch, wenn man sich ein wenig zurück hält.
    Das Thema Beladung ist natürlich auch eine wichtige Sache. Wenn der Wagen immer beladen ist können gut bis zu 1,0 Liter Mehrverbrauch möglich sein.
    Die Testwerte werden ja auch nur mit dem Fahrer durchgeführt und nicht vollbeladen.


    Aus meiner Sicht ist der Verbrauch des Verso S voll in Ordnung


    Grüße


    Patric

    Edited once, last by psiggi ().

  • Hallo zusammen,


    der Verbrauch hängt wesentlich von der Fahrweise und der Beladung des Fahrzeuges ab.
    Die Verbräuche in den Prospekten und Informationen sind natürlich Laborwerte, die in bestimmten Fahrzyklen ermittelt werden.


    Ich selbst wohne im Schwarzwald (also keine, bzw. wenige ebene Flächen). Der BC zeigt bei mir einen Durchschnittssverbrauch von 5,9 Liter an.
    Beim Letzten Tankstopp waren es 6,1 Liter. Also schon nahe an der Werksangabe.
    ich bin hierbei u.a. Autobahn, Landstraßen und ein wenig Stadtverkehr gefahren. Ich gebe zu, dass ich nicht auf der Autobahn geheitzt bin. Das geht meiner Ansicht nach mit diesem Auto sowieso nicht so richtig gut. Bin im Vrkehr gut mitgeschwommen (120/130 km).
    Also es geht doch, wenn man sich ein wenig zurück hält.
    Das Thema Beladung ist natürlich auch eine wichtige Sache. Wenn der Wagen immer beladen ist können gut bis zu 1,0 Liter Mehrverbracuh möglich sein.
    Die Testwerte werden ja auch nur mit dem Fahrer durchgeführt und nicht vollbeladen.


    Aus meiner Sicht ist der Verbrauch des Verso S voll in Ordnung.


    Grüße


    Patric

  • Hallo zusammen,


    Das die Herstellerangaben nicht der Realität entsprechen, müsste meiner Meinung nach allgemein bekannt sein!
    Abweichungen gibt es aber nicht nur bei den PKW's, sondern in jeder Fahrzeugklasse.


    Bestes Beispiel aus eigener Erfahrung:


    Meine Frau und ich besitzen ein kleines Wohnmobil 3,5 t -Klasse auf Ford Transit mit Tempomat. Wir haben Verbräuche zwischen 10 bis 14 Litern, je nach Beladung und Fahrstil!
    Waren vor ca. 5 Jahren am Bodensee, gemieteten Trailer am Haken und darauf unsere beiden grossen Roller, jeder Roller knapp 200 kg schwer. Alles zusammen als fast 4,5 t schwer! Durch die Geschwindigkeitsbegrenzungen fuhren wir mit dem Strom der LKW's mit, und was sage iich Euch - 10,3 l auf 100 km - toll!
    Leergewicht ca. 2,8 t, Kurzstrecke oder 120 km/h oder Stadtbetrieb - Schluck Schluck, ca. 12 bis 14 Liter.


    Und mit einem auf Sparsamkeit getrimmten Fahrzeug ist das genauso - Gaspedal durchtreten, viel Beladung und noch andere Faktoren spielen eine große Rolle beim Verbrauch. Solange der Mehrverbrauch im Rahmen bleibt ( bis ca. 7 Liter ) sehen wir uns auf der grünen Seite!


    Mal schauen, was unserer nachher verbraucht.


    Gruß Gerhard

  • Mein Verbrauch liegt deutlich über 6 Liter auf 100 km, in einer ländlichen Gegend. Die Angaben von T stimmen bestimmt nicht

    Was für einen Verbrauch hast Du gemessen?
    Die europäische Messnorm des Benzinverbrauchs ist anscheinend auf eine unrealistische Teststrecke ausgerichtet, die amerikanische Messnorm weisst oft ca. 1.0l höheren Verbrauch aus.
    Mit viel Stadtstauverkehr komme ich gemäss Anzeige auf ca. 8.0l (Herstellerangabe 6,2l), wenn viel Autobahn dabei ist, sinkt der Verbrauch auf ca. 7.0l (Hersteller 5,2l; ADAC 6,1l). Dabei läuft die Klimaanlage, das Abblendlicht, es sind ca. 120kg Zusatzgewicht dabei und das Gelände hat viel Steigung. Beim letzten Tanken gab es ca. 7.5l Verbrauch mit einer Tankfüllung. Die 5l erreiche ich auf einer ebenen Autobahn, wenn ich unter 120km/h bleibe, sinkt der Verbrauch sichtbar.

  • Zu der Verbrauchangabe eine Anmerkung:
    Unser Zweitwagen, ein 2009er Honda Jazz mit 1,4l-Motor und 100 PS verbraucht momentan 6 l im Schnitt bei häufigem Stadtverkehr und ständig laufender Klimaanlage. Er wird nicht geschont, aber verbrauchsoptimiert bewegt. Der Wagen kommt langsam an die 15.000km, der immer günstiger werdende Verbrauch pendelte sich erst ab ca. 12.000 km ein. Also habt Geduld. Natürlich kann ich keinen super sparsamen Verbrauch erreichen, wenn noch nicht mal der Wagen richtig eingefahren ist.

  • Ich weiß nicht was es hier groß zu bemängeln geben soll ...


    mein Tacho zeigt mittlerweile >2.400km und der Verbauch liegt bei .
    (Autobahn, Stadtverkehr und Landstraßen im Hügelland). Je nach Fahrweise liegt der Verbauch einer mittleren Fahrtstrecke von ca. 50km bei 4,6 bis 7,2 l/100km. Natürlich fahre ich nicht immer spritverbrauchsoptimiert, aber ich liege imHo absolut im akzeptablen Bereich und der BC zeigt mir noch genügend Raum nach unten.


    R2D2 hab' mir grad das Verbrauchsprofil deines Bekannten angesehen - wirklich krass


    Gruß, flo-S

  • Quelle1, Quelle2
    ...Für 470 Euro Aufpreis gibt es ein Start-Stopp-System, das den Benzinverbrauch in Kombination mit dem Sechsganggetriebe auf 5,5 L/100 km senken soll. Der Testverbrauch lag mit 7,0 L/100 km zwar deutlich darüber, aber immer noch 0,7 Liter unter dem Testverbrauch eines vergleichbaren Honda Jazz...

  • Siehe dazu mein vorheriger Post zum Honda Jazz. Der Honda hat andere Schwächen, der Verbrauch zählt mit Sicherheit nicht dazu.

  • Hallo,mein Verbrauch liegt bei 6,0l im Durchschnitt mit Stadt und Landstrasse 50/50% und ich finde das ist ein Topwert. Mein Topwert sind 5,4l in Norwegen auf der E16,der Kilometerstand ist 7500km zur Zeit.


    MfG.Horsti

  • Das sind mal gute Werte. Mein Avensis brauch im moment ca. 7,8. Freu mich schon auf den Verso-S, hab ihn ja als Diesel und bin gespannt ob ich die 5,0l schaffe. Herstellerangabe sind ja 4,3.

  • Ich habe den Verso S auch als Diesel bestellt. Mein RAV ist auch ein Diesel, den ich im Schnitt knapp unter 8 Liter fahre. Dabei sind die kalten Winter mit eingerechnet. Ich erwarte von meinem Verso S dass er nicht viel von den angegebenen Werten abweicht. Das tut mein RAV ja auch nicht.


    Gruss


    Jürgen

  • Da ich auf der Landstrasse den Eindruck hatte, dass mein Verso-S (Multidrive) bei 80km/h mit Motorbremse läuft, habe ich mal den +Gang gedrückt. Schon sind die Drehzahlen etwas zurück und der Verbrauchsbalken ist eingebrochen. Was mich dann erstaunte, ist die Anzeige eines Gang "7".
    Habe ich da etwas im Handbuch überlesen? Ist das ein "echter" 7. Gang, der nochmals den Verbrauch senkt?
    Vielleicht muss ich das bei 150km/h probieren und er zeigt sogar einen 10. Gang an?

  • :thumbsup: 
    Na das wär doch mal was. Direkt die Gänge acht und neun überspringen!! 8o

  • Was mich dann erstaunte, ist die Anzeige eines Gang "7".
    Habe ich da etwas im Handbuch überlesen? Ist das ein "echter" 7. Gang, der nochmals den Verbrauch senkt?
    Vielleicht muss ich das bei 150km/h probieren und er zeigt sogar einen 10. Gang an?



    ECO Modus :?: 7.Gang noch nie gehört ?(

  • Die europäische Messnorm des Benzinverbrauchs ist anscheinend auf eine unrealistische Teststrecke ausgerichtet, die amerikanische Messnorm weisst oft ca. 1.0l höheren Verbrauch aus.

    Das kann man nicht behaupten, dass der Europäische Messzyklus unrealistisch wäre, er ist vll. ein wenig veraltet, aber eine Umstellung würde alles alten Werte für Vergleiche unbrauchbar machen und man sollte vornehmlich auch beachten, dass es ein europäischer Zyklus ist und kein deutscher, das ist IMHO wohl eher das Problem, anderswo in Europa wird halt gemütlicher gefahren, inkl. Tempolimit auf den Autobahnen (der Meßzyklus geht ja nur bis 120 km/h) und auf Landstraßen herrscht z.B. in Italien auch ein Limit von 90 km/h, nicht 100 wie bei uns.

    [URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/148259.html]

  • Hallo


    Ich fahre jetzt meinen Verso-S seit Mitte April, jetzt ca. 3700 km.....


    mein verbrauch liegt bei ca. 6,7 Litern.....
    ich fahre aber auch fast nur Stadtverkehr (meist gerade mal 3-4 km am Stück oder so, ganz selten mal Autobahn und dann meist nur ca. 20 km)


    ich bin zufrieden und habe im Moment den Eindruck dass durch die neuen Alufelgen und wahrscheinlich höherem Reifendruck der Verbrauch sinkt.


    Gruß
    Putsch

  • Hallo,


    600 km Autobahn zu Viert mit (Kurz-) Urlaubsgepäck = 5,4 l bei 120 - 140 km/h


    400 km Autobahn, meine Frau alleine auf dem Weg zur Arbeit = 4,9 l bei 120 km/h


    Also, ich bin zufrieden, ok. hier sind auch kaum Berge, mein FTH berichtete von einem anderen Verso S aus unserem Autohaus mit ähnlichen Verbrauchswerten.


    Mein Corolla E12 lag bei den Fahrten meiner Frau immer so um 7,6 l.


    Frank

  • Da ich auf der Landstrasse den Eindruck hatte, dass mein Verso-S (Multidrive) bei 80km/h mit Motorbremse läuft, habe ich mal den +Gang gedrückt. Schon sind die Drehzahlen etwas zurück und der Verbrauchsbalken ist eingebrochen. Was mich dann erstaunte, ist die Anzeige eines Gang "7".
    Habe ich da etwas im Handbuch überlesen? Ist das ein "echter" 7. Gang, der nochmals den Verbrauch senkt?
    Vielleicht muss ich das bei 150km/h probieren und er zeigt sogar einen 10. Gang an?


    Das Multidrive-S Getriebe simuliert im manuellen Modus eine 7-Stufen Automatik. Daher auch das mit der 7 in der Anzeige.