Aktuelle Informationen von Toyota zur Situation in Japan

  • Aktuelle Informationen von Toyota zur Situation in Japan


    In zwei Werken wird die Fahrzeugproduktion am 28. März wieder aufgenommen
    Das Wichtigste in Kürze


    • Hilfe für die japanische Bevölkerung hat absoluten Vorrang


    • Teileproduktion für den japanischen Markt läuft seit dem 17. März


    • Fahrzeugproduktion in Japan weiter ausgesetzt bis einschließlich 26. März


    • Volumenmodelle Aygo, Yaris, Auris, Avensis und Verso werden in Europa planmäßig produziert


    • Produktion Prius und Lexus CT200h startet wieder am 28. März


    Tokio, 25. März 2011. Nach Rücksprache mit den japanischen Zulieferern hat die Toyota Motor Corporation entschieden, die Fahrzeugproduktion in Japan weiterhin auszusetzen und zwar bis zum 26. März 2011 einschliesslich. Die Fertigung von Zulieferteilen für die Produktionsstätten außerhalb Japans ist planmäßig am 21. März wieder angelaufen, Reparatur- und Ersatzteile für den heimischen Markt werden bereits seit dem 17. März wieder produziert. Am 28. März wird im Werk Tsutsumi und bei Toyota Motor Kyushu die Produktion der Modelle Prius und Lexus CT200h wieder aufgenommen. Über eine Wiederaufnahme in weiteren Werken wird erst im Laufe der nächsten Woche entschieden werden können.


    In Deutschland kommen 77 Prozent der verkauften Fahrzeuge aus europäischer Produktion, so dass es für Kunden der Volumenmodelle Aygo, Yaris, Auris, Avensis und Verso zu allenfalls geringen Verzögerungen kommen wird.


    Nach wie vor hat die Sicherheit der japanischen Bevölkerung absoluten Vorrang für Toyota. Toshiaki Yasuda, Präsident von Toyota Deutschland: "Wir sind jetzt in erster Linie für die Menschen in den Katastrophengebieten da und versuchen hier zu helfen. Die Sicherheit und Versorgung der Überlebenden, aller unserer Mitarbeiter, unserer Händler, unserer Zulieferer und ihrer Familien ist jetzt vorrangig."


    Die Toyota Motor Corporation hat zwölf eigene Werke in Japan sowie drei Produktionsstätten von Tochtergesellschaften. Die zwölf Toyota Produktionsstätten befinden sich unmittelbar in oder in direkter Nähe von Toyota City in der Präfektur Aichi bei Nagoya, etwa 300 km südwestlich von Tokio. Durch die Lage und Entfernung zum Katastrophengebiet sind hier keine Schäden entstanden. Leichte Schäden hat es bei zwei im Nordosten gelegenen Gemeinschaftswerken gegeben.


    Zur Orientierung fügen wir hier eine Karte mit den japanischen Produktionsstätten an: http://www.toyota-global.com/c…nese_production_site.html


    Für Toyota hat die Qualität und Sicherheit seiner Fahrzeuge auch in dieser Ausnahmesituation höchste Priorität. Es werden alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um die Produktqualität zu gewährleisten. Dazu gehört selbstverständlich, dass alle Produkte, bevor diese an Kunden in Japan oder in den Export gehen, kontrolliert werden.


    Quelle: Toyota Deutschland

  • Teileproduktion läuft an, Fahrzeugproduktion noch ausgesetzt


    Das Wichtigste in Kürze


    • Hilfe für die japanische Bevölkerung hat absoluten Vorrang


    • Teileproduktion für den japanischen Markt läuft ab 17. März wieder an


    • Fahrzeugproduktion in Japan weiter ausgesetzt bis einschließlich 22. März


    • Volumenmodelle Aygo, Yaris, Auris, Avensis und Verso werden in Europa planmäßig produziert



    Tokio. Die Toyota Motor Corporation hat entschieden, die Teileproduktion ab 17. März 2011 wieder anlaufen zu lassen. Damit ist sicher gestellt, dass wichtige Reparatur- und Ersatzteile für den einheimischen Markt den Händlern und ihren Kunden zur Verfügung stehen werden. Die Fahrzeugproduktion in Japan wird zunächst weiter ausgesetzt bis zum 22. März 2011.


    In Deutschland kommen 77 Prozent der verkauften Fahrzeuge aus europäischer Produktion, so dass es für Kunden der Volumenmodelle Aygo, Yaris, Auris, Avensis und Verso zu allenfalls geringen Verzögerungen kommen wird.


    Nach wie vor hat die Sicherheit der japanischen Bevölkerung absoluten Vorrang für Toyota.
    Toshiaki Yasuda, Präsident von Toyota Deutschland: "Wir sind jetzt in erster Linie für die Menschen in den Katastrophengebieten da und versuchen hier zu helfen. Die Sicherheit und Versorgung der Überlebenden, aller unserer Mitarbeiter, unserer Händler, unserer Zulieferer und ihrer Familien ist jetzt vorrangig."


    Die Toyota Motor Corporation hat zwölf eigene Werke in Japan sowie drei Produktionsstätten von Tochtergesellschaften. Die zwölf Toyota Produktionsstätten befinden sich unmittelbar in oder in direkter Nähe von Toyota City in der Präfektur Aichi bei Nagoya, etwa 300 km südwestlich von Tokio. Durch die Lage und Entfernung zum Katastrophengebiet sind hier keine Schäden entstanden. Leichte Schäden hat es bei zwei im Nordosten gelegenen Gemeinschaftswerken gegeben.


    Für Toyota hat die Qualität und Sicherheit seiner Fahrzeuge auch in dieser Ausnahmesituation höchste Priorität. Es werden alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um die Produktqualität zu gewährleisten. Dazu gehört selbstverständlich, dass alle Produkte, bevor diese an Kunden in Japan oder in den Export gehen, kontrolliert werden.




    Quelle: Toyota Deutschland