Injektor defekt? Fehler P0203

  • Hallo zusammen,

    habe seit kurzem immer mal ein Ruckeln , die Motorleuchte geht an und dann erheblich weniger Leistung. Dies ist dann erstaunlicherweise nach einiger Zeit wieder weg und man kann normal weiterfahren bis es dann wieder mal auftritt. Eine aktuelle Fehlerauslesung in der Toyota-Werkstatt ergab P0203 Injektor 3 fehlerhaft. Man legt mir nun nahe, alle 4 Injektoren zu wechseln. Kosten ca 1.600,- €. Ein ziemlicher Schock.

    Der Meister in der Werkstatt meint, es ist eine Arbeitsanweisung und Empfehlung von Toyota alle 4 zu wechseln, da es sonst zu Langzeitschäden kommen kann.

    Kennt sich hier jemand aus? Ich würde ja nur einen wechslen, zumal ich alles selber bezahlen muss. Und dann sind es wohl auch nur Austausch-Injektoren. Toyota kennt wohl das Problem. Da mein Fahrzeug aber älter als 6 Jahre ist, gibt es wohl keine Kulanz mehr von Toyota.

    Kennt sich jemand aus? Kann es bei Wechsel von einem Injektor wirklich zu Langzeitschäden kommen? Bin ziemlich ratlos.

    Vorab vielen Dank!

    Verso 2.0 D4D EZ 09-2013, 82 TKm

  • Hi


    Das schlaue WOW System sagt dazu


    pasted-from-clipboard.png


    Hier kann auch ein Fehler im Kabelbaum, Anschlusstecker oder sogar am Steuergerät vorliegen da laut Fehlermeldung elektrischer Natur (Stromkreisfehler).


    Das heisst der Fehler könnte nach einbau der neuen Düsen immer noch da sein !


    Würde da mal die Anschlüsse und Kabel genauer anschauen (evtl. Marderbissspuren) bevor ich für 1600 Ocken die Düsen tauschen würde.


    Oder mal zwei Düsen untereinander tauschen also meinetwegen die vom 2ten Zylinder in den 3ten einbauen und umgekehrt, wandert der Fehler mit auf dem anderen Zylinder (würde der dann P0202 heissen statt P0203) ist es die Düse, bleibt er auf dem 3ten Zylinder ist der Fehler eher VOR der Düse zu suchen, also im elektrischen Anschluss, Steckverbindung, Kabelbaum oder Steuergerät.


    Um einen Düsentausch machen zu können brauchst du aber das Techstream oder ein anders kompatibles OBD System sonst funzt das nicht.


    Die Werkstätten gehen immer den einfachsten und teuersten Weg, sie brauchen es ja nicht bezahlen.


    Füll mal bitte dein Profil genau aus damit wir sehen um welchen Motor es sich genau handelt ( Kw - Motorcode ect.)


    Gruss


    Dasepp

  • Bei mir war es der gleiche Fehler, nur injektor 1. So haben sich dann unsere Wege nach 270000 gemeinsamen Kilometern und 350000 gesamtlaufleistung unsere Wege getrennt. War BJ 12/10. 2.2dcat. der freundliche Albaner hat ihn für 2300€ mitgenommen. Aber bei deiner Laufleistung würde ich es machen lassen, aber in einer fähigen Werkstatt, die alles prüft. Ein injektor liegt neu bei eBay bei 500-700€ von denso neu. Einbau in der Werkstatt ca. 2 Stunden Arbeit für einen. Ca. Noch Mal 200-250€ drauf. Was du für Probleme bekommen kannst wenn du einzeln anfangst zu tauschen, da kann dir dasepp ein Lied von singen.

  • Hallo zusammen,

    vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen.

    Das mt dem Tausch klingt doch nach einem guten Plan. Bin morgen noch einmal in einer freien Werkstatt. Mal sehen, was die sagen. Habe vergessen zu erwähnen, dass ich das gleiche Problem vor einem halben Jahr schon einmal hatte. Damals hatte der ADAC den gleichen Fehler ausgelesen. Allerdings nach einer Stunde die Warnleuchten aus und dann bin ich ein halbes Jahr ohne Probleme gefahren. Heute wieder. ruckeln-Warnmeldung-Motor aus-kurz gewartet-noch einmal an und dann alle Leuchten aus und volle Leistung. Schon komisch. Also Injektor einzeln tauschen scheint auf lange Sicht keinen Sinn zu machen?

  • Nein


    Ist nicht komisch, denn wenn der injektor am dritten Zylinder einen "Wacklerer" im elektrischen Sinn hat geht das Steuergerät ins Notprogramm sobald dieser festgestellt wird - wenn du abstellst und Zündung aus machst und neu startest und der Wacklerer ist weg läuft er ganz normal bis er erneut auftritt.


    Und in dem Fall wäre es möglich das sowohl der Injektor oder eben auch seine Ansteuerung bis ins Steuergerät hinein einen Weg hat.


    In dem Fall einfach 4 neue Injektoren einbauen auf gut Glück ohne die genaue Ursache zu kennen ist meiner Meinung nach ein bisschen zu Blauäugig, was ist Wenn's doch nur eine schlechte Kontaktstelle oder ein fast abgebrochenes Kabel ist dann sind 1600 für nix zum Teufel.


    Drum eben würde ich ( habe Techstream zur Verfügung und auch die restlichen Sachen) mal die Injektoren vom 2ten und 3ten Zylinder untereinander tauschen und mit Techstream neu anlernen um zu sehen was passiert - da hätte man hinterher Gewissheit was genau defekt ist.


    Wo genau wohnst du - es gibt hier mehrere Leute die dir da vielleicht helfen könnten und das evtl. auch tun würden.


    Und warum sollte es nicht funktionieren im Fall das der Injektor defekt ist nur den einen zu tauschen, die Werkstätten machen das nicht um weitere Störungen auszuschließen außerdem wollen die ja was verdienen.


    Gruss


    Dasepp

  • Karsten


    Bei Dir war es nicht genau der gleiche Fehler deiner war P062D und heisst beieinträchtigte Funktion und kann irgendwas sein.


    Im Fall von P0203 heisst das Stromkreis Fehlfunktion Düse 3 - das kann nur eine Unterbrechung oder eine kurzzeitige Verbindung zwischen den Drähten in der elektrischen Ansteuerung der Düse bedeuten.


    Das Steuergerät misst im Prinzip den Widerstand der Spule im Injektor samt seiner Verkabelung - wenn ein nicht plausibler Wert ermittelt wird ( zu wenig Ohm käme einen Kurzschluss gleich und zuviel Ohm einer Unterbrechung) bringt sie den Fehler P0203 - man könnte den Fehler auch künstlich erzeugen indem man kurz den Stecker bei eingeschalteter Zündung bzw. laufendem Motor abnimmt und wieder drauf steckt.


    Würde man das am zweiten Zylinder machen würde P0202 kommen und das Steuergerät ebenfalls sofort ins Notprogramm gehen bis zum nächsten Neustart da ja dann der Wert wieder in Ordnung wäre.


    Gruss


    Dasepp

  • Wie geschrieben, ich bin heute nochmals in einer anderen Werkstatt. Mal sehen....werde berichten.

    Bei Wechsel von nur einen Injektor meinte die Toyota-Werkstatt, dass Spätschäden auftreten können, da der neue Injektor natürlich anders arbeitet als die verbliebenden. Somit ungleichmäßig und und und..

    Ich wohne in 15711 Königs Wusterhausen (Brandenburg)

    Gruß

  • Bei Wechsel von nur einen Injektor meinte die Toyota-Werkstatt, dass Spätschäden auftreten können, da der neue Injektor natürlich anders arbeitet als die verbliebenden. Somit ungleichmäßig und und

    Was sollen das für Schäden denn dann sein? Und wann wäre mit diesen zu rechnen (nach 50, 100, 150TKM)?
    Da hätte ich gerne Konkreteres von dieser Werkstatt erfahren.

    Unser A200CDI meldet schon seit knapp 2,5 Jahren einen "Balance-Fehler" auf dem Injektor 1. Diese Meldung verliert sich immer mal wieder, taucht dann unregelmäßig wieder auf. Bei 13 Jahren und 250+ TKM warte ich gerne auf die Spätschäden, die in Folge dieser "ungleichen" Arbeit der Injektoren entstehen - bisher merke ich nichts am Fahrverhalten (noch nicht einmal, wenn der Fehler gemeldet wird)... Werkstatt wollte natürlich gleich tauschen - in meinem Fall aber nur den einen betroffenen. Von Spätschäden auf Grund unterschiedlichen Alters der Injektoren sprach man aber nicht. Gut: Könnte natürlich sein, dass hier ein Verso anders tickt als eine A-Klasse - aber das glaube ich mal nicht...
    Ich würde da noch einmal nachhaken. Das Vorgehen von Dasepp halte ich für ideal zur Eingrenzung des Fehlers! :thumbup:

  • Da muss dann eine Ausgleichs Programmierung vorgenommen werden . Der freundliche scheint das Gerät nicht zu haben , das kostet richtig Kohle . Und mit 4 verkauften Injektoren lebt es sich besser als mit einem .

    Lass den Tauschen auf einen anderen Zylinder , dann wirst du ja sehen ob der Fehler mitwandert.

    Du musst auf jeden Fall die Ausgleichs Programmierung machen lassen .Da wir der neue Injektor den 3 alten angepasst. Oder einfach gesagt der neue wird auf alt getrimmt. Das die Gesamtleistung stimmt .

    Wenn das nicht gemacht wird , dann bekommt der Toyotamann Recht , dann gibt es Folgeschäden .

    In der Regel der nächste Injektor . Die 4 sind in 2 Bänke unterteilt und pro Bank sollten beide schon die gleiche Leistung bringen .

    So wurde ich von einem Motoren Instandsetzter aufgeklärt .Und mein damals noch guter Toyota Meister hat mir das gleiche erzählt .


    Wenn die HIER zu deinem Auto passt , na dann würde ich mal sagen das geht ja noch.

  • Hallo zusammen,

    hier eine kurze Rückmeldung.

    Der Fehler wandert mit. Somit wohl der Injektor. Die Werkstatt würde alle vier ausbauen und zur Überprüfung wegschicken. Danach entscheidet sich die weitere Vorgehensweise. Reicht eine Reinigung oder muss überarbeitet werden ? Ergebnis wird abgewartet. Wenn nicht, bleibt es spannend. Drei greinigte und ein Überarbeiteter oder doch alle vier?

  • Denso injektoren werden nicht überarbeitet, sondern nur getauscht. Deswegen sind sie so teuer. Würde das Risiko eingehen und nur einen tauschen. Vielleicht wenn du Glück hast und einen unfaller findest, würde ich vielleicht den ganzen nehmen und injektoren aufbewahren.

  • Mensch Leute er hat nur den 2.0D4D das ist kein D-Cat!! Der 2.0 hat andere günstigere Injektoren.

    Bei dem Reicht es einen Injektor zu wechseln wenn die andern 3 i. O. sind.

    Der hat nicht soviel Leistung auf den einzelnen Zylindern das eine ungleichmäßige Leistungsabgabe zu Folgeschäden (Getriebe, Schwungrad, Kupplung, Kurbelwellenlager) führen könnte.


    Also die Lösung alle Ausbauen und einschicken und dann nur die zu wechseln die außerhalb der Toleranz liegen ist komplett ausreichend.

  • Hallo ,

    in Thread #9 habe ich schon Injektoren rein gestellt .

    HIER , wenn die passen , würde ich nichts für eine Überprüfung ausgeben .

    Da würde ich 4 Stk. kaufen und fertig , wenn man lange genug sucht findet man die bestimmt auch noch etwas billiger.


    HIER das ist ein sehr guter Preis wenn die passen.


    Aber HIER ist eine Firma mit der habe ich gute Erfahrungen . Die machen Denso usw.

    Da kann man auch Injektoren hinschicken , bis 2018 haben die auch die D-CAT Injektoren repariert .Ob die das noch machen , keine Ahnung . Anrufen !

    Da hatte ich mal 2 Stk. hingeschickt . Über Preise schreibe ich nichts , da muss jeder selber sein Glück probieren.

  • Danke euch.
    So wie von Seppi beschrieben, hat es auch die Werkstatt erklärt.

    Jetzt schauen wir mal. Im Moment ist er nicht mehr auf Störung gegangen. Allerdings vernehme ich jetzt, wenn er nicht ganz so hochtourig (2000 Umd.) läuft immer so ein kurzes zischen (oder pfeifen). Vielleicht war das auch schon vorher. Habe jetzt das Radio aus und bin wohl sensibler:-)

  • Hi


    Das heißt die haben zwei Injektooren untereinander getauscht und neu angelernt und jetzt läuft er?


    Dasepp

  • Ja getauscht. Aber der Fehler ist trotzdem aufgetreten. Jetzt läuft er nach dem Tausch seít drei Tage aber ohne Fehler. Vielleicht auch der Dieselreiniger, den sie reingekippt haben. Mit fiel jetzt nur das beschriebene Zischen auf.

  • War dann der Fehler wieder P0203 oder hat der dann anders geheissen (P0201,P0202,P0204) und welche beiden Injektoren haben die untereinander ausgetauscht ?


    Das wäre wichtig um die Ursache genau bestimmen zu können.


    Also Dieselreiniger kann nie schaden, wirkt aber auch nicht immer - je nach dem wie weit fortgeschritten die Ablagerungen in der Düse sind.


    Drum eben nie am Dieselfilter sparen, auch keine Billigprodukte verwenden, das was der durchlässt kriegen die Injektoren zum fressen.


    Kann aber nicht die Ursache für einen Stromkreisfehler sein 😉


    Dasepp

  • Sehr richtig:thumbup:! Genau deswegen wechsel ich den Dieselfilter alle 30.000 km. Habe ich heute erst wieder gemacht:)!

    :)!

  • Ich würde dir das hier mal empfehlen.

    Das mache ich 1x im Jahr seid dem ich das kenne .

    Bis jetzt habe ich keine Probleme und ich fahre seid 6 Jahren zu 85% in der Stadt .

    Zum Einkaufen durch die Stadt und zurück immer die 6 Km Umgehungsstraße .

    Kann sein das mein Auto das so gut findet. Bei jeder Tankfüllung kommt dann immer noch ein Dieselzusatz mit in den Tank.

    Und ich tanke nur Premium Diesel , hin oder her und nein ich habe nicht zu viel Geld .

    Aber meiner Qualmt nicht , das EGR macht auch keine Probleme . Also mache ich das so weiter .

    Das wurde mir von 2 Toyota Meister nahe gelegt .

  • Tja


    Da gibt es zwei Fraktionen die einen sagen überflüssig und die anderen, sowie wir, schwören drauf.


    Kleine Geschichte mit einem Vergleich.

    Die die sagen sowas sei überflüssig mischen ja z.B. auch ihren 2 Taktbenzin aus E 10 und normalem Motoröl - wenn sie wenigstens 2 Takt Öl nehmen würden.


    Weil sie da ja bei 10 Liter im Jahr 15 Euro sparen im Vergleich zum fertigen Spezialbenzin für 3,50 pro Liter.


    Es passiert dann irgendwann folgendes - Nach längerer Nichtbenutzung der Geräte trennt sich Öl und Benzin wieder, beim Starten der z.B. Motorsäge qualmt diese blau da dann der Ölanteil zu hoch ist und dann kurz drauf geht sie wie Sau weil sie dann fast reinen Benzin kriegt und dann geht sie gar nicht mehr weil sie einen Kolbenfresser hatte da die Schmierung fehlte - wirtschaftlicher Totalschaden.


    Lieber kaufen sie alle paar Jahre ein neues Gerät für 400 Euro Hauptsache die 15 Euro pro Jahr wurden gespart vom zusätzlichen Ärger reden wir gar nicht🤮😉🤣


    Und so ähnlich ist es da auch, da wird am Öl an Filtern am Wechselintervall an Pflegemitteln ect. gespart (da kommen im Jahr gleich 300 Euro zusammen) und dann wird alle 5 Jahre ein anderes Auto gekauft weil das alte platt ist aber bei guter Pflege locker noch 5 Jahre gelaufen wäre.


    Man kriegt aber für die gesparten 1500 Euro kein anderes Auto, die Zeiten sind schon lange rum.


    Zu mir hat mal ein erfolgreicher Geschäftsmann gesagt - "der kleine Mann lebt teuer" - und der hatte diesbezüglich Recht.


    Gruss


    Dasepp

  • Das Liqui Moly Zeug würde ich auch erstmal probieren, da gibt es auch welches in der Literflasche. Danach mindestens 10 Tankfüllungen Addinol MZ406 im Verhältnis 1:200 dazu geben. Die Injektoren lieben es ;)

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013
    Toyota Corolla Verso 2.2 D-CAT kristallblau EZ 01/2007

  • Quote

    Und so ähnlich ist es da auch, da wird am Öl an Filtern am Wechselintervall an Pflegemitteln ect. gespart (da kommen im Jahr gleich 300 Euro zusammen) und dann wird alle 5 Jahre ein anderes Auto gekauft weil das alte platt ist aber bei guter Pflege locker noch 5 Jahre gelaufen wäre.

    Reinhard ,Du hast es auf den Punkt getroffen .

    Die Wartungsintervalle sind viel zu weit auseinander .

    Die Leute die auch ein bisschen was investieren , bei denen hält so ein Auto eine ganze Weile.

    Aber wenn ich alles bis zum letzten auslutsche , ja dann wird gemeckert , scheiß Auto usw.

    Mein CV bekommt alles 1x pro Jahr neu ,egal was sich da Toyota mal als Intervall ausgedacht hat .

    Und mein CV kommt damit gut zurecht , Öl ,Filter und so ein paar Additive kosten keine 200 € im Jahr.

    Was ist jetzt billiger ein neues EGR & neue Injektoren oder 1x im Jahr ein ordentlicher Service.

    Den man locker selber machen kann , hier im Forum gibt es für alles eine Anleitung.

    Und das was hier nicht drin steht findet man bestimmt hier.

    Denn die Wartungsintervalle sind doch so ausgelegt das so ein Auto nicht ewig hält.

    Die wollen doch Autos verkaufen.

  • Lutz, halte ich mit meinem Verso ebenso.

    1x im Jahr hochwertiges Motoröl -wie von unserem "Cheffe" empfohlen. incl. Öl- Luft- und Aktivkohle-Pollenfilter. Nach 60tkm neuen Dieselfilter. Außerdem 2-takt-Öl von LM bei jeder 2.-3. Tankfüllung.

    Dazu, TÜV im Dez. 2019, 2x Vollgas - sehr gute Abgaswerte und nach ca. 30 min. der komplette TÜV erledigt.