3 Jahre Facelift Diesel - Kostenaufstellung und Abschied von Toyota

  • Hallo allerseits


    Sicher eine individuelle Auflistung, aber wen es interessiert, der findet im Anhang die Kosten, die unser 1,6 D Facelift in gut 3 Jahren und etwas über 90.000 km verursacht hat.


    Fahrprofil gemischt, Landstraßen, alle 1-2 Monate 1.500 - 2.000 km Autobahn, eher wenig Stadtverkehr.


    Die Sommerreifen wären im Frühjahr fällig...


    Das AGR wurde per Rückruf gewechselt und Klima war nach dem Kühlmittelwechsel zwei mal undicht - Garantiearbeiten.

    Sonst keine besonderen Vorkommnisse, außer das die Bosch Aerotwin Wischer auch auf dem Facelift nicht sauber laufen, der linke kippt am linken Scheibenrand beim Zurücklaufen nicht komplett und hinterlässt einen Streifen, aber da gibt es schon Threads zu.


    Was mir bei dem Modell zum ersten Mal passiert ist, sind die außen stärker abgefahrenen Reifen, das hatte ich noch bei keinem Verso (ist mein vierter, beginnend mit Corolla Verso 2.2 D in 2007)

    Vorne und hinten nutzen sich die Gummis auf der Außenkante viel stärker ab, so dass die Flanken irgendwann fast blank sind.

    Laut Händler (und TÜV) kein Problem, solange die Lauffläche genug Profil hat.


    Aber eine Erklärung dafür hatte auch keiner.

    Ich fahre zwar hier in Oberösterreich viel kurvige Landstraßen, auch flüssig, aber bei den Vorgängern habe ich das nie gehabt...


    Ansonsten ein super Auto, robust, leise und gut zu fahren.

    Leider baut Toyota nix mehr Diesel in Europa und Hybrid kommt für mich nicht in Frage, solange die Batterien weder umweltfreundlich noch sicher sind.

    Die brennfreudigen Giftbomben will ich nicht unter'm Hintern haben, da kann Greta lange meckern ;)

    Für lange Autobahnstrecken über Mittelgebirge ist der Hybrid auch nix, das Motorgejaule brauche ich keine 6 1/2 Stunden pro Tour.


    Daher musste ich leider die Marke wechseln und bin ab nächstem Monat im Hyundai Forum zu finden.


    Ach ja, die Kosten sind Netto, ohne MWSt, da es ein Firmenwagen ist.

    Kosten pro km 0,32 € netto = 0,38 € Brutto

    Leasing ist reines Kilometerleasing mit 35.000 km / Jahr ohne irgendwelche Services, die Winterräder und die abnehmbare AHK waren aber in den Preis eingerechnet


    Alles Gute euch mit euren Versos


    Verso 1-6 D August 2016 Kosten.pdf

    Verso 1-6 D August 2016 Tanken Sommer.pdf

    Verso 1-6 D August 2016 Tanken Winter.pdf

    Gruß Thomas

  • Danke für deine abschließende Zusammenfassung über die 3 Jahre-und alles Gute für den Neuen bei der Konkurrenz


    Gruß cama

  • Gute Aufstellung!!!

    Was für einen Hyundai holst Du Dir bzw. hast Du genommen?

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Hallo und Bitteschön ;)


    Es wird der i30 Kombi mit 1,6l Diesel, 85 kw, Style edition


    Wieder auf drei Jahre und 35.000 per Jahr geleast.


    5 Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung sind natürlich auch eine Ansage!

    Gruß Thomas

  • Das liegt daran, dass der Verso ein sehr gutes Fahrwerk hat und dieses beim Facelift noch verbessert wurde, was ein Kurvenräubern zu lässt, so meine bescheidene Meinung und Erfahrung mit drei Verso's.

    Viele Grüße

    Stefan



    Meine Verso-Geschichte
    ab 04.2012 bis 09.2014 Verso Travel AR2mit 1.8l Benziner: 511953_5.png
    ab 09.2014 bis 06.2017 Verso Skyview AR2 Facelift mit 1.6l Diesel:  659554_5.png 
    ab 06.2017 bis 02.2019 Verso Edition S AR2 Facelift mit 1.6l Diesel:  847869_5.png 

    ab 02.2019 C-HR Hybrid Team-D   

  • Hallo Stefan


    Das ging aber mit den Vorgängern auch schon :D


    Da habe ich diesen Effekt aber nie gehabt:


    2007 Corolla Verso 2.2 D

    2010 und 2013 Verso 2.0 D

    2016 Verso 1.6 D


    und nur der Letzte macht das auf beiden Achsen, obwohl er ja sogar den leichtesten Motor haben müsste...

    Gruß Thomas

  • Ja ... , so geht der eine ... , dann der andere .


    Es dauert nicht mehr lange und dann ist hier keiner mehr .

    Wenn man mal überlegt was für gute Leute hier schon waren ! Fast alle sind weg !


    Wer schließt ab ?

  • Hallo Forum Tanne


    Für's Forum sehe ich momentan noch keine Gefahr.


    Die ältesten Verso Modelle sind mittlerweile über 10 Jahre alt und einen Bedarf an Austausch und Hilfe gibt's sicher noch lange.


    Mein Händler hat mir vor zwei Jahren schon gesagt, dass der Verso aufgrund seiner Verkaufszahlen eingestellt wird, da war das Diesel Aus für Toyo in Europa noch nicht gefallen.


    Aber wenn ein Modell im Jahr nur noch ein Drittel der Stückzahlen absetzt, die ein anderes Segment - SUV - im Quartal erzielt, ist die kaufmännische Entscheidung klar.


    Das Diesel Aus war dann für mich der Grund zum Wechsel, der Corolla Kombi ist zwar schön, innen aber nicht durchdacht - so gut wie keine Ablagen - und nur als Benziner oder Hybrid - nix für mich.


    Mit meinen 4 Toyota war ich top zufrieden, wenn ich an den Dauer Ärger mit VW und Ford denke - kein Vergleich!


    Aber im Forum werdet ich euch bei DER Qualität kaum über Themen zu beklagen haben - die Versos sind langlebige Panzer :D

    Gruß Thomas

  • Ja so ist das nun Mal, ist ja auch kein Golf mit den Verkaufszahlen. Da wird es nach 10 Jahren dünner mit den Fahrzeugen. Meiner hat jetzt 350000 auf der Uhr. Außer Bremsen, Öl, agr und Getriebe bei 100000 war nie etwas. Jetzt wahrscheinlich ein injektor. Trotzdem das beste Auto was ich in meinen 25 Jahren Autofahren habe. Immer noch die erste Kupplung drin. Hoffe ich kriege das mit dem injektor kostengünstig geregelt, dann bleibt er für weitere 350000 bei mir.

  • Bin voll bei Karsten. Habe jetzt 190.000 km (6,5 Jahre alt) runter. Bisher waren nur die üblichen Verschleißteile (Bremsen, Reifen, Ölwechsel, 1x Getriebeölwechsel, Bremsflüssigkeit, Dieselfilter, Luftfilter, Innenraumfilter,...). Ansonsten 1x pro Jahr vorsorgliche AGR Reininigung. Sonst war gar nichts!!! Bin also top zufrieden.

    Wenn das so weiter geht, habe ich nicht vor das Auto abzugeben und peile mal 500.000 km an. Mal schauen ob das klappt....

    :)!

  • Bin voll bei Karsten. Habe jetzt 190.000 km (6,5 Jahre alt) runter. Bisher waren nur die üblichen Verschleißteile (Bremsen, Reifen, Ölwechsel, 1x Getriebeölwechsel, Bremsflüssigkeit, Dieselfilter, Luftfilter, Innenraumfilter,...). Ansonsten 1x pro Jahr vorsorgliche AGR Reininigung. Sonst war gar nichts!!! Bin also top zufrieden.

    Wenn das so weiter geht, habe ich nicht vor das Auto abzugeben und peile mal 500.000 km an. Mal schauen ob das klappt....


    Bei mir auch so. Der Verso bekommt regelmäßig seine Verschleißteile, das wars. Hab aber auch erst 110tkm drauf.

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013
    Toyota Corolla Verso 2.2 D-CAT kristallblau EZ 01/2007

  • Probleme macht meiner auch keine ( mehr ) .

    Der hatte mal Kaltstartprobleme ,aber das habe ich abgeklärt . Da hat es ein neues Regeldruckventil gegeben und alles war wieder gut .


    Getriebe wurde gemacht und ne neue Lima war nötig.


    Verschleiß : Bremsen incl. Hanbremse , Reifen , Öl , Filter , Agr sauber gemacht 1x bis jetzt

    habe aber erst 134 TKm , ich tanke aber nur Premium Diesel.

    Ich kenne die vielen Diskussionen über das Thema . Ich habe meine Erfahrungen auf meiner Seite geschrieben .


    Jetzt warte ich schon auf die Steuererhöhung , weil ein Euro 4 vergiftet ja die Umwelt so doll .

    Im Ausland kann er dann weiter fahren , da gibt es ja keine Umwelt.

  • ...

    Jetzt warte ich schon auf die Steuererhöhung , weil ein Euro 4 vergiftet ja die Umwelt so doll .

    Im Ausland kann er dann weiter fahren , da gibt es ja keine Umwelt.

    Dann darf man aber auch keinen Neuwagen aus DE kaufen, denn die Produktion hier stößt ja ebenfalls Emissionen aus - Lt Mercedes' Umwelt-Zertifikat der A-Klasse werden bei der Produktion eines PKW bspw. 6 Tonnen CO² ausgestossen. Nehme ich das Delta, das mein Verso ggü. eines vergleichbaren Neufahrzeugs mehr erzeugt, dann kann ich den Verso 20 Jahre weiterfahren (per anno 15TKM), bevor ein Neuwagen sich ökologisch amortisiert. Lt dieser Ökobilanz rechnet man einen Lifecycle eines Fahrzeugs von 8 Jahren und 160.000km (rechnet sich demnach eigentlch bezogen auf CO² gar nicht (oder ich verstehe es ggf. auch nur falsch - ökonomisch rechnet sich ein Fahrzeugtausch natürlich schon, zumindest für die Anteilseigner der Fahrzeughersteller ;-) ).

  • Ja schön und gut , nur das die in B nur die Steuer Mehreinnahmen sehen .

    Ich glaube nicht das die sich solche Ökobilanz anschauen . Kohle muss her .

    Das habe ich mit einem Corsa B so erlebt 1,5 L Diesel mit 50 PS sollte dann 500,00 Steuern kosten.

    Noch mal in Worten Fünfhundert Euro nicht Zloty . Für 1,5 Liter Diesel . Der CV mit 2,3 Liter berechnet.

    Bin ja mal gespannt wo wir da landen.

    Die in B wollen doch das wir neue Autos kaufen , ich nicht , denn mein Auto ist gut, den behalte ich.