AIRBAG-Warnleuchte an! Verso R1 Executive MMT BJ 2006, 95 kW (129 PS)

  • Ich hatte gestern mein defektes NAVI ausgebaut und nach Reperatur wieder eingebaut. Ich musste zwei mal um's Viereck fahren, um die GPS-Anzeige in der Grundeinstellungzu justieren. Bei meiner zweiten Fahrt gind plötzlich die Airbag -Warnleuchte an. Dies war nicht das erste Mal: Vor einem halben Jahr trat der Fehler nach einem Werkstattaufenthalt bei einem Karosseriebau auf, wo die hintere rechte Türe und einen Teil des Radlaufes dahinter ausgewechselt wurde. Ich war damals bei meiner Toyota-Werkstatt und es wurde laut Diagnose ein Kabelfehler angezeigt. Daraufhin wurde ein nicht richtig verlegtes Kabel unter dem Fahrersitz korregiert. Dann war alles in Ordnung, Vor ca. 3 Monaten wurde die "Rückrufaktion AIRBAG" von der gleichen Werkstatt durchgeführt, auch anschließend keine Probleme, nur seit gestern wieder. In dem Bereich, wo das NAVI sitzt und wo ich zugange war, ist nach meiner Meinung kein Kabel oder Bauteil für das Airbag-System, ODER? Ich habe davon so gut wie keine Ahnung, deswegen möchte ich gerne wissen, ob jemand von Euch mir etwas dazu sagen kann, würde mich freuen, auch wenn ich trotzdem zu meinem "Freundlichen" fahren muss, weil die Sache zu sensibel für Bastler ist. Beruflich habe ich früher die Elektrik & Elektronik vob Verkehrsflugzeugen repariert, aber dafür war ich ausgebildet und qualifiziert. Für Airbag's nicht. Ich freue mich auf Eure Antworten! Gruß aus Langenselbold und Euch Allen ein schönes Wochenende!:thumbup: Nobby 8)

    MMT-Hasser vereinigt Euch:motz: !
     427843_5.png

  • Das kommt meist von der Verkabelung bzw. dem Stecker vom Seitenairbag,dazu gab es mal was von Toyota zur Abhilfe,leider komme ich da nicht mehr ran.

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Falls die Stecker unter den vorderen Sitzen gemeint sind.

    Hierzu gab's im Forum Meldungen wg. Kontaktschwierigkeiten und somit die vorbenannte Störmeldung.

    Auf Anraten von "Versoschleicher", die Stecker abschneiden und 1:1 wieder verbinden.

    Am Optimalsten mit Quetschverbinder. Gibt rote und blaue für dünne und größere Querschnitte. Danach noch eine Schrumpfschlauch drüber und gut is.

    Bitte nicht löten! Bei meinem Ex-AG Fa. SIEMENS, war dies bei Drahtverbindungen untersagt. wg Aushärten und somit Bruchgefahr an der Übergangsstelle, flexible Leitung - fest verlötete Stelle.

  • Mahlzeit , nee der Stecker unterm Sitz sollte damit nichts zu tun haben . Da war ja keiner dran ,

    aber der ganze Radio Kabelbaum wurde bewegt. Mich würde es nicht wundern wenn da nicht die Airbag Kabel mit eingewickelt sind.

    Das wird wie ST192GTI unser lieber Admin schon schrieb., ein Stecker sein.

    Da ist ein Stecker der zum Beifahrer / Seitenairbag geht .Den musst du suchen .

    Ich bin für das löten , wenn es es richtig gemacht wird. Ich weiß das die Werkstatt Anleitungen das löten untersagen.

    Mein Fahrersitz ist schon seid einigen Jahren gelötet , es ist so wie es soll keiner sagt was , alles ist gut.


    Ich bin ja mal gespannt wann ich Post bekomme wegen der Airbag Scheiße , ich gebe mein Auto nur ungern in fremde Hände.

    Das hat schon sein Grund .

  • Hallo ihr lieben Leute, ich habe mich über die Antworten sehr gefreut. Ich bin zwar schon ein alter Knacker, aber war in meinem Berufsleben Flugzeugelektriker. Richtiges Kabel Drückwerkzeug und Splice besitze ich. Aber was mir fehlt ist Fachwissen vom Verso. Wenn an so einem Stecker Kontaktprobleme sind, so meine Frage: Wenn ich am betroffenen Kabelbaum wackele und die Unterbrechung verschwindet ab und zu, merke ich das an der Warnleuchte, oder ist der Fehler, auch wenn er weg ist, gespeichert und muss erst resettet werden? Unter dem Sitz sind ja wegen des gleichen Fehlers "die Kabel richtig verlegt worden" und erst am 28.Mai dieses Jahres sind wegen der AIRBAG-Rückrufaktion folgende Aktionen durchgeführt worden:

    LGG88 R/SCC - Airbag Sensor Assembly replacement on Multiple Toy

    LGG88D2 Airbag-Steuergerät tauschen (Menge: 8,00 ) ?

    04006-5830F Sensor Assy Kit, Air ( 1,00 ) ?

    Noch habe ich den Schaden nicht bei der Werkstatt gemeldet. Wenn ich das hier so bedenke, so bin ich langsam der Meinung, Toyota sollte seine Stecker in einer Rückrufaktion austauschen:!:

    Meine Frage betreffs des Steckers, welcher vermutlich zum Seitenairbag geht: Was meint Ihr, Stecker&Buchsenteil abschneiden und Leitungen mit Schrumpfschlauch versehen und mit Splicen verbinden (Drückzange) ? Mit Lötkolben gehe ich nicht an ein Kabel von Airbag's. Batterie abklemmen wird dabei auch nötig sein. Oha!:rolleyes: Falls man überhaupt an den Verbinder herankommt ... Was würde ich nur ohne Euch machen :)!

    MMT-Hasser vereinigt Euch:motz: !
     427843_5.png

  • Die Airbagleuchte geht wieder aus, wenn der wackler weg ist. Sogar ganz normal im Betrieb, ohne neu zu starten oder sogar reset. Bei mir ist es, wenn es richtig heiß ist, sehr oft. Jetzt bereits nicht mehr. Aber bei höheren Temperaturen, kommt und geht die Airbagleuchte.

  • Also mein Benz Bj. ´86 hat da keine Probleme - aber der hat auch keine Airbags 😂😂😂


    Blödelmodus aus - kann ich bestätigen, das mit den Steckern - es tauchen dann plötzlich Phantomfehler auf nicht nur bei Airbags allegemein auch -> viele Fehler (nicht alle) benötigen Zündung aus Zündung an Fehler weg.


    Was ich nicht mehr machen würde da mit einem aggressiven Kontaktspray ran zu gehen - das hilft meiner Erfahrung nach nur kurzzeitig und ist hinterher nur schlimmer - verwende da immer einen kleinen Spritzer WD40 und zwei dreimal ein und ausstecken damit es die Verschmutzung/Korrosion von den Kontakten abstreift.


    Beim Löten teile ich die Meinung von Tanne ( auch wenn es heisst das bricht) eine "sauber" verlötete Verbindung mit Schrumpfschlauch ist jedenfalls besser als ein schlecht kontaktierender Stecker, wenn nicht sogar besser wie jede beliebige Steckverbindung.


    Dasepp

  • Danke Euch, da habt Ihr mir schon weiter geholfen, jetzt muss ich mal an allen Kabelbäumen in dem Bereich wackeln und das Licht beobachten. Zu den Kontaktspray's: Ich nutze nur WD40. Das war in meiner Firma schon 1966 als Hitzebeständiges Schmiermittel konkurrenzlos, wenn es darum ging einen Verriegelungshaken im Abgasstrahl eines Düsentriebwerkes gangbar zu machen, der Die Mechanik des Schubumkehrers verriegelte. Damals gab es das Zeug noch nicht in Deutschland, es wurde aus der USA importiert. WD40 hat schon ganz besonder Eigenschaften! Egal, jetzt bin ich erst wieder mal dran.

    Wenn es etwas Neues gibt, melde ich mich wieder.

    :)! Danke und Gruß Nobby

    MMT-Hasser vereinigt Euch:motz: !
     427843_5.png

  • Hello again! Heute musste ich zu einem Arzttermin nach Hanau fahren, egal was die Warnlampe so sagt. Ich lasse den Motor an um loszufahren - die Kontroll-Lampen gehen alle aus, auch die Airbag-Leuchte. Also, was Ihr sagtet, stimmt, war nicht gespeichert. Somit muss ich mir bei Gelegenheit noch einmal die Verkabelung vornehmen. Somit kann man diesen Vorgang erst einmal schließen. Ich bedanke mich hier noch einmal für Eure Hilfe! Gruß Nobby47 :thumbup::)!

    MMT-Hasser vereinigt Euch:motz: !
     427843_5.png

  • Also, was Ihr sagtet, stimmt, war nicht gespeichert. :thumbup::)!

    Wenn Du mit Techstream deine Fehler auslesen solltest , dann solltest du auch den Airbag Fehler sehen . Solche Fehler sind hinterlegt.

    Wenn die Airbag Lampe aus ist , ist doch gut , dann funktioniert das Airbagsystem.

    Wenn die Lampe an ist wird kein Airbag zünden , dann ist das System aus !

  • Ja, Forum_Tanne, zu früh gefreut! Gestern ging sie nach dem ersten Start nicht mehr aus! Und: Um direkt an den Kabelbaum zu kommen, müsste die Verkleidung im Fahrer-Fußraum ab - das werde ich nicht machen können, denn da ist ja wohl auch noch ein Knie-Airbag :rolleyes: !

    Ich weiß nicht was ich jetzt noch machen kann, nur NAVI ausbauen ist ja auch nicht hilfreich, da kann ich am Kabelbaum wackeln, aber nichts reparieren. Alles bescheiden, schon die Arbeit an den unteren Stellen fällt mir mit meinen beiden Knieprothesen schon schwer genug. Hast Du oder noch jemand hier aus dem Forum eine Idee, wie man da rankommt:?:, oder es wird wieder teuer. Obwohl, wenn ich ihn in die Werkstatt bringe und nch einem halben Jahr beginnt es von vorne, dann geht es wieder von vorne los=O. Ich weiß nicht mehr recht weiter ...;( Danke und Gruß Nobby :)!

    MMT-Hasser vereinigt Euch:motz: !
     427843_5.png

  • Den Knie Airbag hätte ich als letztes geprüft .

    Ich würde mit den Sitzen anfangen , dann die A-Säule usw.

    Hier ist mal eine Übersicht über die Sensoren , als Hilfe zum suchen.

    Airbag-Sensoren.gif

  • Ja, Du hast Recht! Nur dass man an die Verkabelung an der Lenksäule wegen dem Airbag im Fußraum die Verkleidung nicht abmachen kann (ich jedenfalls) Aber: Die Zeichnung zeigt mir etwas wichtiges: Der erste Fehler der Airbag-Lampe trat auf, als ich mein Auto aus einer Karosseriewerkstatt geholt habe. Dort wurde die hintere rechte Türe und ein Stück des Kotflügels hinter der Türe in dem Bereich des Radlaufes eingeschweißt! Ich bin damals gleich in die Werkstatt und habe den Meister gefragt, ob in dem Bereich Verkabelung gewesen wäre, wegen der Warnlampe. Mir wurde gesagt, da war keinerlei Verkabelung in dem Bereich. Und in dem Bild oben sehe ich genau da einen Sensor, wenn es die Nummer 8933 ist und sie wie 8934 genau an dem Bereich des hinteren Radlaufes einer ist und der bestimmt auch mit einem Stecker angeschlossen ist. Dann werde ich wohl mal da etwas genauer hinschauen müssen und die Verkleidung wird sich ja wohl gefahrlos öffnen lassen. Ich hätte nie gedacht, dass es so viele Sensoren im Auto gibt und eine so riesige Verkabelung mit all ihren Schwachstellen gibt. Ich melde mich wieder, wenn ich etwas herausgefunden habe. Anbei ein Foto von dem Schaden: Eine Frau ist mit ihrem Auto aus einer Parkbucht auf dem ALDI-Parkplatz rückwärts auf den Fahrstreifen gefahren und hat mit ihrer Anhängerkupplung mich im vorbeifahren erwischt, und gemeint wenn ich so vorbeirase ... Dank meiner beiden installierten Kameras konnte ich ihr beweisen, dass ich 10 km/h schnell gerast war. Sogar der Reifen hatte ein Loch gestanzt bekommen. Die Türe wurde erneuert und der verknautschte Teil bis ungefähr Mitte Hinterrad und Türschweller herausgetrennt und entsprechendes Blechteil eingeschweißt. Nach der Zeichnung der Sensoren vermute ich da sehr wohl einen Sensor oder dessen Verkabelung in der Nähe. Vielen herzlichen Dank! Bis bald ...

    Wenn man Euch nicht hätte! :)!IMG_3332.JPG

    MMT-Hasser vereinigt Euch:motz: !
     427843_5.png

  • Hallo zusammen, ich hatte heute mal etwas Luft gemacht, in dem Bereich, wo nach dem Unfall Blechteile eingeschweißt wurden. Kabelbaum im unverletzten Kunststoffschlauch verlegt, auch das abwackeln des Steckers vom Sensor bei laufendem Motor zeigte keinerlei Wirkung.:( War auch alles sauber verarbeitet, man sieht nicht mehr, dass da etwas geändert wurde. Das gleiche noch einmal an dem Stecker und Kabel unter dem Fahrersitz, ebenfalls ohne Wirkung. Jetzt wird es doch vom Kabelbaum unter dem Armaturenbrett kommen, selbst wenn ich mir die Arbeit mache und den ganzen NAVI-Kasten wieder ausbaue, kann höchstens passieren, dass die Lampe ausgeht wenn ich am Kabelbaum wackle. Ich kann jedoch nichts ändern, da ich an keine Verbindungen / Stecker drankomme, ohne dass der Fußraumairbag ausgebaut wird samt Verkleidung. Und dafür fehlt mir das Wissen und es ist wohl auch nicht ungefährlich. Was würdet Ihr machen? Auch Mail an norbert.hein@gmail.com erbeten.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    Nobby :)!

    MMT-Hasser vereinigt Euch:motz: !
     427843_5.png

  • Also bei mir muß der Fehler vom Beifahrersitz kommen, da habe ich es einmal geschafft, das die Lampe an und ausging. Ich fahre damit mittlerweile 3 Jahre und es kommt eigentlich nur in den Sommermonaten, wenn es wirklich warm ist.