Schaltseile gerissen!!!

  • Hallo liebe Leute,


    wir fahren seit 2007 einen Corolla Verso D-CAT Sol und hat mittlerweile die 90.000km-Marke hinter sich. Im Frühjahr 2008 musste bereits unsere gesamte Abgasanlage getauscht werden da wohl alles verrust und verstopft! War keinem Polo 6N mehr wegzufahren! Mittlerweile diverse "Kleinigkeiten" wie Wasserpumpe getauscht... Nun hat uns der nächste Schlag gepackt.. (Nebenbei: Werksgarantie ist nun abgelaufen) Die Gänge 2, 4 und 6 gingen in den letzten Wochen nur sehr seltsam zu schalten. Es war kein wirkliches "Einrasten" mehr zu verspüren. Dies hatte sich in den letzten Tagen verschlimmert. Sind dann in die Toyota-Vertragswerkstatt gefahren um nach dem Rechten schauen zu lassen. Mahlzeit! Nun haben wir einen Kostenvoranschlag von knapp 1000Euro für das gesamte Austauschen der Schaltseile mitbekommen. Unsere 4-Jahre-Anschlussgarantie vom Händler zieht hier angeblich nicht. Ich fühle mich ein wenig vera****t. Kann das sein? Stimmt der Preis? Zählt das als "Verschleißteil"? Sie schieben es auf einen angeblichen Marder-Folgeschaden!!!


    Lieben Gruß

  • Das höre ich das Erstemal das Marder auch an Schaltseile gehen.


    Aber erstmal Willkommen bei uns, verlege dein Thema insCV Forum
    Bin kein KFZ Mechatroniker da kann dir ST191GTI weiterhelfen mit dem Preis.Der Preis für die Schaltseile liegt aber bestimmt so bei 450-500 Euro!!!


    Was steht denn genau im KVA drin was kaputt ist? Nur die Seile?

  • Hallo, das war ja eine rasche antwort! :)


    Da steht lediglich drin "Schaltseile komplett ersetzen" ca 410euro und der Satz 434 Euro... :( Es kann sich wohl niemand erklären...

  • Pardon, es beläuft sich auf insgesammt 944euro...

  • Da lag ich garnicht so falsch,mit Montage kann das hinkommen.
    Das man die nach so und soviel KM nachstellen kann/soll/muss ist mir geläufig.Bei manchen Toyotas ist die Schaltung sowieso hacke-Lig von Anfang an, das sich nach einiger Zeit erst bessert.

  • Aber wenn die nachzustellen sind/sein müssen/wie auch immer, müsste das doch im Rahmen der Inspektionen geschehen sein oder? Das Fahrzeug ist komplett Checkheftgepflegt und es war immer in der selben Toyota-Vertragswerkstatt, und zwar dort wo wir ihn auch gekauft haben... :(

  • Es kommt darauf an, ob das zur Vorgabe der Inspektion gehört.Diese legt Toyota fest, was wann wie und wie oft es geprüft wird. Es sei denn du hast auch bei den Inspektionen die Check Liste bekommen, was geprüft wurde oder getauscht,eingestellt.

  • ich bin gespannt wie es sich weiter entwickelt... werde mich glaube mal mit dem ADAC in Verbindung setzen und fragen ob es Sinn macht, ggfls einen Gutachter ran zu lassen... Option sei wohl laut unserer Fachwerkstatt noch einen Kulanzantrag bei Toyota zu stellen... ich kann es schlecht einschätzen, aber mit meinen vorangegangenen jeweils mindestens 8Jahre alten VWGolfs hab ich weniger Probleme gehabt und die hatten teils schon die 300tkm-Grenze überschritten... hab mit diesem nicht mal die 100tkm geschafft... :(

  • Du weist selber das Ferndiagnosen immer schwierig sind, würde dir auch raten eine 2. Meinung vom Fachmann zu holen.Es gibt genug Unabhängige Sachverständige oder auch Vertragswerkstätten die dir bestimmt weiterhelfen können.
    Das kann dir aber mit jedem anderen Wagen auch passieren, kann deine Wut verstehen, 1000 Euro hat man mal nicht so eben Griff bereit.

  • Die Schaltseile sind recht teuer,ca 400 Euro!
    Die Montage als Preis mit über 400 Euro finde ich recht üppig.Bei einen durchschnittlichen Stundenverrechnungssatz von 90 € sind das 4,5 Stunden Montage,finde ich zu viel.Ich gucke nachher mal nach der Richtzeit.
    Beim Benziner hatte ich schon 2 defekte Schaltseile,die waren gerissen.Kulanz wurde aber gewährt!

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • So, jetzt nochmal genaue Auflistung:
    Arbeitslohn Werkstatt/Schaltseile komplett ersetzen - 50 AWs á 7,15Euro - 357,50Euro
    Schaltseil / ATM - 434,-Euro
    Stahldrahtfeder 2 Stück - 1,90 Euro


    Kommen dann insgesamt auf 793,40Euro + Märchensteuer


    Und natürlich: WIR HABEN DIESEN KVA IN UNZERLEGTEM ZUSTAND ERSTELLT, MÜSSEN UNS DAHER VORBEHALTEN, DASS VORHER NICHT ERKENNBARE MEHRARBEITEN AUFTRETEN KÖNNEN... Bla bla bla...
    Weiß ich schon ganz genau, dass da vorher nicht erkennbare Dinge auftreten... ist bei denen immer so! ;o)

  • "fusel" wrote:


    Weiß ich schon ganz genau, dass da vorher nicht erkennbare Dinge auftreten... ist bei denen immer so! ;o)




    Wenn das so ist, würde ich aber so langsam Skeptisch werden,und vielleicht einen anderen Händler in Betracht ziehen.

  • Bislang war mir das natürlich relativ egal, weil ja noch alles auf Rechnung von Toyota ging. Da haben die natürlich richtig abkassiert... Bin ja bis heute der festen Überzeugung, dass die Wasserpumpe hätte gar nicht getauscht werden müssen. Die 3 Jahre Werksgarantie waren kurz vorm Ablaufen und wir waren zufällig in der Inspektion. Wir mussten denen einen Bericht unterschreiben worin "wir" die Undichtigkeit festgestellt hätten... Die Werkstatt sagte uns, sie dürften das von Toyota aus nicht feststellen, also erst wenn richtig kaputt... War quasi eine vorbeugende Maßnahme... Kann natürlich sein, dass sie wirklich undicht war, nachdem uns im Winter die Karre komplett eingefroren war... hatten sie doch glatt bei der letzten Inspektion schön Frostschutz abgerechnet nur nix nachgefüllt.... Naja...

  • Hallo Fusel!


    Auch von mir ein herzliches Willkommen und eine klare Ansage: Das Abrechnen einer nicht erbrachten Leistung ist ein lupenreiner Betrug, kein Kavaliersdelikt. Eine solche Werkstatt sollte angezeigt, zumindest aber in Zukunft gemieden werden. Daher empfehle ich dir, eine andere Werkstatt aufzusuchen. Wer seinen Kunden einmal betrügt (war es wirklich das erste Mal?), der macht es immer wieder. Denk mal drüber nach.


    Gruss
    Versojaner

  • Laut AW-Handbuch gibt es 4,7 Stunden dafür!

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Na dann scheint ja der KVA seine Richtigkeit zu haben... Wahnsinn... Nur schade natürlich, dass er überhaupt erst nötig ist... Klar, 90tkm sind schon ein bisschen was, aber das scheint mir echt ein Montagsauto zu sein. Ich denke wir versuchen es abzudrücken, haben keinen Bock mehr drauf... Mein Bruder fährt nen 17Jahre alten Celica, davon kauf ich mir zwei Stück, brutzel Sie zum Familienvan zusammen und hab meine Ruhe! :o)

  • Einen Kulanzantrag würde ich in jedem Fall stellen lassen!!!Ist das Auto vom Vertragshändler Scheckheftgepflegt?
    Ich würde mich parallel an Toyota wenden,in Bezug darauf,das an dem Auto schon einiges dran war!Die Garantieinfos hast Du ja schriftlich bekommen,das die Abgasanlage und die Wasserpumpe ausgetauscht wurde.
    Wenn Toyota Kulanz ableht,würde ich mich an die Autobild"Kummerkasten" wenden,die haben mehr Stimme als der Kunde.

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Ich arbeite mich langsam von Zuständigkeit zu Zuständigkeit... Ja das Auto ist Scheckheftgepflegt, auch von demselben Vertragshändler. Das Ergebnis von heute war, dass Sie uns 10% vom Gesamtreparaturbetrag (also Material + Arbeitslohn) entgegenkommen... Ob´s das jetzt bringt... Hoffe, dass ich morgen an den Filialleiter rankomme... werde parallel eine Mail an Toyota-Kundenbetreuung verfassen! Oder wo wendet man sich an die direkt?


    Gruß

  • Kulanz heisst: Der Händler muss sich mit einer Eigenbeteiligung an den Kosten beteiligen,d.h. sagt er in Köln,ich gebe 10 % dazu(machen die meisten),gibt Köln auch nur 10 %.
    Die Nummer in Köln:02234-102 27 0,dann zur Kundenbetreuung.

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes: