Mmt Getriebe Probleme mit der Kupplung

  • Hallo Freunde,


    leider ist bei uns nun auch das Problem eingetreten, von dem ja so viele berichten.

    Unseren CV haben wir erst im Dezember gekauft, nachdem ein Bekannter ihn hochgelobt hat.

    Unserer ist BJ 2006 Benziner.

    Nachdem ich Dienstag von der Arbeit kam und auf unseren Parkplatz fahren wollte, schaltet er in den Leerlauf und die Warnleuchte für das mmt Getriebe leuchtet auf. Er verweigert mir jeglichen gang. Auch manuell ging nichts. 10 Minuten Motor aus dann ging immer noch kein gang rein, allerdings war die Warnleuchte wieder aus. Nochmal drei Minuten Motor aus, dann ging es wieder.

    Ich bin am gleichen tag noch zu Toyota. Kostenvoranschlag beläuft sich auf 1397 Euro. Die Kupplung Mitnehmerscheibe sowie der Aktuatormotor und das Ausrückgabel Widerlager werden ersetzt und die mmt Bauteile neu kalibriert. Die Arbeitszeit ist natürlich der teuerste posten. Bei Toyota hat man mir gesagt, das würde mindestens genauso lange halten wie diesmal. Also mind. 100.000 km bzw. 12 Jahre. Aber das ist doch viel zu wenig für eine kupplung.

    Im übrigen lief der wagen die letzten tage ohne Probleme. Wie seht ihr das, ist die Reparatur bzw. der Preis gerechtfertigt und hält das dann auch?

    Ich will mir nicht ausmalen was ist, wenn wir mit unseren kindern auf der Autobahn unterwegs sind und die Kupplung verweigert plötzlich den Dienst.

  • Hallo Freunde,


    leider ist bei uns nun auch das Problem eingetreten, von dem ja so viele berichten.

    Unseren CV haben wir erst im Dezember gekauft, nachdem ein Bekannter ihn hochgelobt hat.

    Na im Dezember gekauft , von Privat oder vom Händler ? Wenn vom Händler dann wäre ich dem aber auf die Füße getreten , ja auch wenn es heißt bis 6 Monate ist es einfach aber dann gibt es ja noch die Gewährleistung . Der sollte sich schon an die Kosten beteiligen . Von Privat , das ist Pech , da ist dann das Geld vom Preisunterschied futsch . Zu deinem Problem kann ich Dir leider nichts schreiben ich habe ein Schaltgetriebe , aber auch das war bei knapp 110 TKm kaputt und hat dann mal 1100,00 € gekostet plus eine neue Kupplung die ich selber gekauft hatte. Also so um die 1400,00 € habe ich damals auch bezahlt. Du siehst es macht keinen Unterschied , Du kannst mit einem Schalter Pech haben und auch mit einem MMT oder Automatik.


    Grüße Lutz

  • Jetzt bin ich bei 297000 und außer Ölwechsel war nix mehr. Also Lima bei 220. Noch erste Kupplung. Geht's jetzt wieder besser?

  • Hab jetzt knapp 60000 auf der Uhr & bis jetzt noch nix dran gehabt (auf Holz klopf) - so kann (& soll) es ruhig weitergehen... 8)


    @ karsten1077: Besser!

  • guten Morgen zusammen.


    Mich hat es ebenfalls erwischt.


    Mein Corolla Verso Bj 2006, schaltete an der Ampel in den Leerlauf und nicht's ging mehr. Nach ausschalten und abriegeln und wieder entriegeln und starten war wieder alles gut. Bis zum Parkplatz bei mir daheim vergingen 10 Minuten und gerade als ich den rückwärtsgang einlegen wollte, das selbe noch einmal.


    Gibt es eine ultimative Lösung? Kosten spielen keine Rolle, da ich noch Gewährleistung vom Händler habe.


    Liebe Grüße und noch einen schönen Feiertag.

  • Na dann nichts wie hin zum Freundlichen und dem die Karre auf den Hof gestellt .

    Und ich würde mal gleich auf den Austausch aller Bauteile die dazu gehören bestehen .

    Denn wenn das einmal auseinander ist , sollte alles neu . Der Arbeitslohn ist ja das teuerste an dem Problem !


    Und auf einem Kostenlosen Ersatzwagen würde auch gleich noch bestehen , natürlich in der passenden Größe .

  • guten Abend zusammen...


    Ich war jetzt mal bei Toyota und hab den Speicher auslesen lassen.


    Damit soll ich nun zum Händler, bei dem ich das Auto gekauft habe.


    Ich bin sehr gespannt.


    Vllt könnt ihr mir schon vorab was dazu sagen?

  • Wir hatten beim Aygo dieses MMT Getriebe drin, kommt mir nie wieder ins Haus. Meiner Meinung nach ist die Technik nicht ausgereift. Die Kupplung schleift viel zu lange besonders beim Rückwärtsfahren. Beim Aygo war nach 71.000 km die Kupplung hinüber, geht gar nicht.

    Nur mal zum Beispiel, mein alter Starlet EZ 1997 hat trotz Hängerbetrieb seit ich ihn fahre (2006) noch seine erste Kupplung drin und das mit fast 280.000km auf der Uhr.

  • Hallo, auch ich bin ein "MMT-Geschädigter" . Mein Wagen:


    Corolla Verso - VERSO R1 executive Benzin, BJ 2006, 95 kW (129 PS)

    Meinen Wagen hatte ich 2007 neu bei einem großen TOYOTA-Händler ( hat mehrere Niederlassungen in Hessen) gekauft. Zum Glück hatte ich die 3 Jahre Garantieverlängerung mit gekauft. Der Wagen hatte schon wärrend der gesetzlichen Gautomatische Einstellung des Kupplungsspieles" hatte noch NIE funktioniert! Eines Tages wollte ich rückwärts einparken, aber das Fahrzeug blieb gut einen Meter zu früh stehen. Ich gab vorsichtig etwas (wenig) Gas, nach ca. 3 Sekunden ging die Kupplung schlagartig zu und mein Zaun lag flach hinter dem Auto. Heckklappe war auch eingedrückt. Toll!

    Dazu muss ich sagen, dass die Kupplung schon vorher ausgetauscht wurde und auch einige Versuche wegen dem Problem schon vom Händler durchgeführt wurden. Nun wurden wieder Teile gewechselt, glaube der Aktuator der Betätigung. Die Heckklappe ging auf "Kulanz". Jedenfalls war das Kupplungsproblem nach ein Paar hundert km wieder akut, beim einlegen des Schalthebels auf "E" und lösen der Bremse bleibt Auto stehen, fährt erst an, nach Gasgeben. Hatte schon einen Beinah-Crash, als ich im Verkehr in eine Lücke im Kreisverkehr einfahren wollte: Gas geben, das Fahrzeughirn überlegt länger wie eine Sekunde und lässt die Kupplung los! Kurzes Räderquiken und ich stand plötzlich quer vor dem Auto im Kreisverkehr. Zum Glück hatte er Reaktion und gebremst, das war knapp! Ja, so ging es währen der ganzen verlängerten Garantiezeit, alle beteiligten Teile wurden mindestens einmal gewechselt, später nur noch die ECU initialisiert. Nach Ende der Garantiezeit verlangte der Händler dafür 25 € .

    Da hatte ich die Schnauze voll, hätte den Wagen vorher zurückgeben sollen. Zum Glück hat mir hier im Forum jemand den Tip gegeben, wie man ohne Tester die Initialisierung durchführen kann! Klasse Sache! Später sagte mir ein netter Kollege imForum, dass es von TOYOTA eine "Kundenzufriedenheits-Aktion für betroffene MMT-Fahrzeuge in einem bestimmten Herstellungszeitraum und einem Bereich der Seriennummern gibt, wo die Reperaturen kostenlos vom Händler erledigt werden würden. Mein Auto war darunter. Ich rief den Kundendienstleiter des Händlers an und sagte, dass mein Auto immer noch nicht funktionieren würde und ich es von ihm gerne repariert hätte, kostenlos. Da stutzte er und sagte, "man könne ja mal einen Kulanzantrag stellen, aber er habe wenig Hoffnung!" Da musste ich lachen. Ich fragte ihn, ob er nicht die Kundenzufriedenheits-Aktion seines Herstellers kenne? - Er wusste von nichts (!) Daraufhin sagte ich, dass ich ihm da weiterhelfen könne und schickte ihm das Formular per Mail. Am nächsten Tag rief er mich an und machte einen Termin aus. Ich bin zum Termin zu ihm gefahren, ich könne so lange warten. Nachdem ich 2 Stunden im Wartebereich wartete, wurde ich zu meinem Auto geführt. Man hatte das Getriebe ausgebaut. Ich bekam zu hören, dass Toyota jeden weiteren Teilewechsel an meinem Wagen ablehnen würde, weil schon alle Teile gewechselt worden wären. Man erklärte sich aber bereit, noch einmal den Motor des Kupplungsaktuators zu wechseln, da es zwischenzeitlich einen stärkeren Motor als Ersatz geben würde. Die Kupplung zeige so gut wie keine Abnutzung, die wäre noch sehr gut. Ich erklärte mich dazu bereit und wurde nach Hause gefahren. Am nächsten Tag bekam ich meinen Wagen zurück. Natürlich war er wieder für einige Zeit in Ordnung. Die Zeit verging, inzwischen bin ich Rentner geworden und machte meine ECU-Initialisierungen selber. Eines Tages, so bei ca. 90374 km ging mein Anlasser kaputt. Früher hätte ich solche einfachen Arbeiten noch selber gemacht, jetzt kann ich es leider nicht mehr, bin zu 100% Behindert mit u.a, zwei künstlichen Kniegelenken, da kriecht man nicht mehr unter's Auto. Also, keine 100 m von meienr Wohnung entfernt befindet sich eine ESSO-Tankstelle mit Werkstatt und Meister. Ich rief dort an und mein Wagen wurde geholt. Es war aber schon Freitag Nachmittag und ich werde wohl bis Montag oder Dienstag auf mein Auto verzichten müssen, Am Dienstag konnte ich meinen Wagen abholen, der Anlasser drehte so flott, wie nie vorher, alles Bestens! Dazu noch etwas Besonderes: Dem Personal der Tankstelle war etwas gelungen, was bei TOYOTA keiner geschafft hatte: Die automatische Kupplungsnachstellung funktionierte plötzlich! Ich konnte es nicht glauben! Ein Jahr später war auch meine Kupplung verschlissen, rutschte bein Gasgeben! Ich habe mein Auto zu einem anderen TOYOTA-Händler gebracht und die Kupplung wechseln lassen, mit dem Wunsch mir mene alte Kupplung in den Wagen zu legen.

    Ich bekam kostenlos einen kleinen Toyota bis zum nächsten Tag und meine Kupplung wurde nun bei ca.97000 km gewechselt. Dazu muss ich sagen, dass ich seit in Rente nur noch Kurzstrecken gefahren bin. Warum ging die automatische Kupplungseinstellung nun? Ganz Einfach: Mein Wagen wurde Freitags Nachmittag geholt, man hat den Anlasser ausgebaut und einen Neuen bestellt. Dazu wurde die Batterie abgeklemmt und erst am Dienstag Mittag nach beendigung der Arbeiten wieder angeklemmt! Die ECU hat ihre gespeicherten Werte verloren! Ich hatte mich noch gewundert, dass mein Auto seit dem Anlasserwechsel nur noch 500-550 U/Min im Leerlauf lief. Ein Bekannter (vom Fach) sagte mir, dass das sich jetzt wieder normalisiert, wenn der Computer seine Daten wieder vollständig eingespeichert hääte. So war es auch! Dass niemand bei meinem Toyota-Händler das nicht gewusst hatte, bestärkt mich in der Meinung: Der "Große Händler und seine Werkstatt" muss nicht der Beste sein! Jetzt nutze ich eine kleinere Toyota-Werkstatt.

    MMT-Hasser vereinigt Euch:motz: !
     427843_5.png

  • T,ja Au-tomatik ist zwar bequem und imStadtverkehr recht angenehm aber mit einem Schalter hat man doch mehr Einfluß auf das Auto....

  • Tja Automatik ist zwar bequem und im Stadtverkehr recht angenehm aber mit einem Schalter hat man doch mehr Einfluß auf das Auto....

    Da muss ich dir widersprechen. Das zählt nur für die MMT Getriebe. Eine richtige Automatik macht was sie soll.

    Edited once, last by Miks ().

  • T,ja Au-tomatik ist zwar bequem und imStadtverkehr recht angenehm aber mit einem Schalter hat man doch mehr Einfluß auf das Auto....

    Da muss ich dir Widersprechen. Das zählt nur für die MMT Getriebe. Eine richtige Automatik mach was sie soll.

    Da muss ich dir Recht geben , wir haben noch eine Kleinwaagen mit Automatik Getriebe , einfach nur Klasse.

  • Bin mit meinem Automatic-Diesel (Wandlerautomatic) sehr zufrieden, auch meine Frau fährt sehr gerne damit.

    Auch unser nächster wird wieder ein Automatic.