Getriebeheulen im 4. Gang - Avensis T27 D-Cat

  • Hallo zusammen,
    ich habe zwar einen Avensis und keinen Verso, aber da der gleiche Antrieb auch im Verso verwendet wird und hier einige Spezialisten unterwegs sind, habe ich mich mal angelmeldet und versuche hier mein Glück, zumal ich mir hier schon in der Vergangenheit einige nützlich Tipps geholt habe. Ich fahre einen T27 D-Cat, EZ 2013 mit aktuell 74 Tkm Laufleistung. Den Avensis habe ich damals neu gekauft und er wird trotz der relativ geringen Laufleistung hauptsächlich für Langstrecken genutzt.


    Vor einiger Zeit ist mir ein Heulen im 4. Gang aufgefallen. Es tritt beim Beschleunigen zwischen ca. 1.300 und 2.000 U/min auf und klingt irgendwie wie eine Turbine. Ich bin mir sicher, dass das Geräusch schon lange da ist, evtl. sogar von Anfang an. Für mich war das halt normal. Vor ca. 4 Monaten ist mir aber zufällig aufgefallen, dass es nur im 4. Gang auftritt. Seit da nehme ich es bewusst wahr. Ich habe vor 10 Tkm ein Video für meine Werkstatt wegen einem vermuteten Turboschaden aufgenommen. Dieses habe ich mir letztens angesehen und dabei gehört, dass das Heulen bereits damals im 4. Gang auftrat. Es wird bisher aber nicht schlimmer.


    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es das Getriebe ist. Meine Vermutung als absoluter Laie ist Zahnrad oder Lager vom 4. Gang. Mein Toyo-Werkstattmeister kann sich das aber nicht vorstellen, insbesondere wegen der geringen Laufleistung. Andere Ideen hat er aber auch nicht.


    Auch wenn das Geräusch so ähnlich wie ein Turbopfeifen klingt, der Turbo ist es nicht. Dieser kam Anfang des Jahres neu (der Turbo war jedoch völlig intakt und wurde nur auf Vermutung eines Toyota-Ingenieurs aus Köln gewechselt). Außerdem höre ich den Turbo zusätzlich. Das Problem hatte ich damals Leistungsverlust bei untertourigem Beschleunigen - D-Cat">hier hier beschrieben und wurde nicht gelöst. Abschließende Antwort des Ingenieurs: Ist normal.


    Hat vielleicht jemand eine Idee? Ist vielleicht so etwas beim Diesel-Getriebe bekannt? Demnächst fahre ich in den Urlaub in die Heimat (Balkan). Ich überlege, dort bei meiner Toyota-Werkstatt das Getriebe öffnen zu lassen. Es wäre aber nicht schlecht, wenn ich eine konkrete Vermutung hätte, da ich nicht weiß, ob die Jungs dort Erfahrung mit solchen Problemen haben. Von meiner Werkstatt hier in der badischen Region habe ich leider nich viel Unterstützung bekommen.


    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

    Danijel

  • Getriebe kann schon sein.

    Mein Corolla Verso 2,2 D-Cat mit 6 Gang hat auch schon ein Austauschgetriebe drin.

    Das lager der Eingangswelle war festgefressen.

    Der Schaden war schon länger nur bis es getauscht werden musste vergingen tausende km.

    Bemerkbar gemacht hat es sich dadurch das der 1 und 2 gang sich im Winter nicht gut schalten ließen immer wenn das Auto warm war ging es. Bei kaltem Auto gab es ab und an das Geräusch als ob die Kupplung nicht richtig trennt.

    Das war es aber nicht.

    Losgegangen ist es schon bei unter 100000km damals habe ich einen Ölwechsel am Getriebe gemacht. Danach ging es wieder besser und geriet in vergessenheit.

    Bei ca. 180000tkm kam es wieder daraufhin hab ich die Kupplung gewechselt usw.

    Insgesamt war mein Getriebe 4mal draussen bis die Welle so fest saß(oder das Getriebe so kalt) das man sie nicht mehr von Hand drehen konnte und somit der fehler gefunden war.


    Am besten machst du einen Ölwechsel und beobatest ob sich etwas ändert am Geräusch. Ausserdem könnte das Getriebeöl auch aufschluss darüber geben inwieweit Verschleiß aufgetreten ist.

  • Ja, der 1. Gang lässt sich bei Minusgraden schwer einlegen. Das war aber schon immer so, auch schon bei meinem früheren T25. Ansonsten gibt es keine Auffälligkeiten beim Schaltverhalten.

    Ich werde wohl mal einen Getriebeölwechsel durchführen, auch wenn ich mir nicht viel davon erhoffe.

    Macht es Sinn, so ein Additiv von Liqui Moly (z.B. Gear Protect) reinzukippen?

  • Ich habe Mathys Getriebeöladditiv drin ob das Sinn macht kann ich dir in 200tkm sagen ein Austauschgetriebe sollte ja gut Schalten und das tut es und der 1. Geht super rein aber ob das am Additv oder am. Getriebe liegt kann ich natürlich nicht sagen.

  • Würdest du eine professionelle Analyse des alten Getriebeöls durchführen oder nur einen Sichttest (Verfärbung, Geruch, etc.)?

  • Ich würde nur schauen alles weitere ist zu teuer. Und dann halt den Markt sondieren auf der suche nach einem günstigen Getriebe und Einbau.

  • Ich hoffe, dass man es auch reparieren kann. Falls es z.B. ein Lagerschaden ist, könnte ich das evtl. in den nächsten Wochen bei meinem FTH in Bosnien-Herzegowina machen lassen (dort kostet halt die Arbeitsstunde umgerechnet 25 EUR). Keine Ahnung, was ich tun soll.

  • Mach den Ölwechsel noch hier fahr nach Bosnien und dann berichte ob sich etwas getan hat.

    Solange es nicht schlimmer wird und alles funktioniert wie es soll.

    Würde ich mich nicht heiß machen. Für die Avensis gibts die Getriebe recht günstig. Ich habe auch eines vom Avensis drin musste aber die betätigung von meinem Verso im Getriebe übernehmen.

  • OK, danke schon mal. Ich habe mir mal passendes Getriebeöl (Toyota LV 75W) und das Liqui Moly Gear Protect bestellt. Mal sehen, obi ich es in den nächsten Tagen schaffe, ansonsten werde ich es am übernächsten Wochenende in Bosnien tauschen und dann weitersehen. Nach dem Ölwechsel werde ich mal berichten.

    Muss beim Toyota-Getriebe sonst noch was getauscht werden, wie Filter, Schraube oder ähnliches?

    Einmal editiert, zuletzt von CZ99 ()

  • Mein Getriebe wurde bei ca 110 TKm Teilinstandgesetzt . Der erste und der zweite Gang ließen sich fast nicht mehr schalten.

    Mein damaliger Meister hat das Getriebe mit mir zusammen geöffnet , die Lager waren alle noch gut und die sind auch drin geblieben , dafür hat es alle Synchronringe neu gegeben.

    Dazu noch eine neue Kupplung , das läppert sich . Aber die Kupplung hätte drin bleiben können ein neues Drucklager hätte gereicht. Aber so ist es nun mal. Bei der Wiederbefüllung mit Öl

    kam DAS HIER mit rein . Wenn es kalt ist lassen sich die beiden Gänge immer noch schlecht schalten , aber doch besser als vorher. Wenn ich das alles vorher geahnt hätte dan hätte ich mir HIER ein AT-Getriebe bestellt. Ob , zu teuer muss jeder für sich selber entscheiden , wie lange man sein Auto noch fahren will .Das mit dem jaulen kenne ich vom Opel Corsa , es hat schon viele KM bebraucht bis das Getriebe wirklich kaputt war , aber dann auch auf der BAB wo man so etwas überhaupt nicht gebrauchen kann.

    Du hast einen D-CAT , dann pass auch auf das Du nur das ÖL HIER rein füllst .

    • >>>>>Rechtschreibfehler gehören bei mir dazu <<<<
    • Tag d. ersten Zulassung : 16.04.2007
    • Toyota Corolla Verso - Aktuell 128 xxx Km  473872_5.png 

    Hier gibt es noch viele Info`s zum CV ----> https://corolla-verso-hilfe.de/

  • Wie oben geschrieben habe ich das originale LV 75W von Toyota gekauft. Trotzdem danke für den Hinweis.

  • Ja das ist genau das richtige Öl , viele kippen das falsche Öl rein.

    Und alle 60000 Km ist ein Ölwechsel dran laut Serviceheft , das wissen auch nicht alle.


    Grüße Lutz

    • >>>>>Rechtschreibfehler gehören bei mir dazu <<<<
    • Tag d. ersten Zulassung : 16.04.2007
    • Toyota Corolla Verso - Aktuell 128 xxx Km  473872_5.png 

    Hier gibt es noch viele Info`s zum CV ----> https://corolla-verso-hilfe.de/

  • Also laut meinem Serviceheft ist kein Getriebeölwechsel beim Schalter vorgesehen. Lediglich beim Automatiketriebe soll alle 60 Tkm das Öl gewechselt werden. In der Bedienungsanleitung habe ich mal gelesen, dass das Öl nur bei auftretenden Problemen gewechselt werden sollte. Dies wurde mir auch vom FTH erzählt.

  • Das ist richtig das Schaltgetriebe hat keine wechsel Intervalle laut BA.

    Aber schaden tut das auf keinen Fall.

  • Also wenn ich das richtig in Erinnerung hieß es wie mein Getriebe gemacht wurde alle 60 TKm. Ich kannte das auch nicht aber bei meinen wenigen Kilometern kommt das alle 3 Jahre raus , weil gut 80% Stadtverkehr macht auch das beste Öl zu schaffen.

    • >>>>>Rechtschreibfehler gehören bei mir dazu <<<<
    • Tag d. ersten Zulassung : 16.04.2007
    • Toyota Corolla Verso - Aktuell 128 xxx Km  473872_5.png 

    Hier gibt es noch viele Info`s zum CV ----> https://corolla-verso-hilfe.de/

  • Man kann Autos auch kaputt warten, genau wie beim Bund. 10 km gefahren und wieder alles abschmieren. Wenn ich ein Getriebe schon komplett zerlege mache ich auch die Lager neu. Dann ist es gerade 10000km wieder zusammen und dann geht eins von den Lagern in den Arsch. Da haste nichts bei gewonnen. Mein Verso hat jetzt 290000km auf der Uhr. Außer normalen Ölwechsel und Getriebeschaden auf Garantie bei 100000 wurde nie etwas gemacht. Beim Getriebe hatte ich ihn erst 5000km. Einfach Mal fahren und nicht immer hören und Fehler suchen, wo nix ist.

  • Ja das kann man durchaus .

    Aber mal ne andere Frage wer macht den Motorölwechsel vor 30 TKm ? Ich denke mal das sind doch viele . Ist ja auch egal , mein Motor bekommt alle 2 Jahre eine Ölanalyse und beim nächsten mal auch das Getriebe . Das sind Sachen die habe ich in der Vergangenheit gelernt , So konnte ich bei meinem Nissan einen Motorschaden verhindern , weil zu viele fremde Teilchen im Öl waren . Ist ähnlich wie eine Blutuntersuchung.


    Aber es kann ja jeder machen wie er will , Kurzstrecke ist nun mal nicht gesund für ein Auto .


    Grüße Lutz

    • >>>>>Rechtschreibfehler gehören bei mir dazu <<<<
    • Tag d. ersten Zulassung : 16.04.2007
    • Toyota Corolla Verso - Aktuell 128 xxx Km  473872_5.png 

    Hier gibt es noch viele Info`s zum CV ----> https://corolla-verso-hilfe.de/

  • Kurzer Zwischenstand: Vor 5 Tagen habe ich hier in Bosnien beim FTH das Getriebeöl gewechselt und zusätzlich das Liqui Moly Gear Protect eingefüllt. Bislang hat sich nichts verändert. Der Werkstattleiter sagte, es sei nicht das übliche Geräusch eines Lagerschadens. Außerdem meinte er, wenn ich nicht darauf aufmerksam gemacht hätte, wäre es ihm auch nicht aufgefallen. Er würde erst mal weiterfahren und beobachten.

  • Mein alter D-Cat hat auch nach 110tkm angefangen zu vibrieren. Nach 200tkm war es dann soweit dass das Getriebe defekt war. DAuert also schon lange. Dennnoch bin ich der Meinung dass das Getriebe (so wie man hört) beim D-Cat einfach zu schwach ausgelegt ist.

    OK 200tkm war bei mir das Ziel das ich auch erreicht habe. Kann mich also nicht wirklich beschweren.

    1.) Verso AR2 1,6D (darf sich manchmal austoben und Wowa ziehen)
    2.) Smart Roadster (spaßiger Zweitwagen)
    3.) Honda Innova (zuverlässiges Sparwunder)

  • Haben Sie eine Lösung gefunden?