Toyota Prius Plus

  • Genfer Autosalon 2011: Toyota Prius Alpha — AUTO BILD 37/2010 — 16.09.2010 Der Hybrid für die Großfamilie Auf Basis des herkömmlichen Hybrid-Prius bringt Toyota den Kompaktvan Prius Alpha. Premiere ist auf dem Genfer Autosalon 2011. Der Alpha ist wie der neue Ford C-Max mit zwei Radständen lieferbar. Die Langversion soll sieben Personen Platz bieten... Toyota verlängert sein Hybrid-Erfolgsmodell: Auf dem Genfer Autosalon 2011 (3. bis 13. März) stellen die Japaner den Prius Alpha vor. Der Kompaktvan basiert auf dem herkömmlichen Hybrid-Prius. Der Alpha ist wie der neue Ford C-Max mit zwei Radständen lieferbar. Die Langversion soll sieben Personen Platz bieten und wird mit Plug-in-Technik ausgestattet. Damit lässt sich der Van bis zu 20 Kilometer rein elektrisch bewegen und an jeder Steckdose aufladen. Die kurze Version mit fünf Sitzen soll die herkömmliche Hybridtechnik des Prius nutzen. Der Alpha wird im Sommer 2011 zu Preisen ab etwa 29.000 Euro auf den Markt kommen. [video]

    [/video] [video]
    [/video] Wenn er vorgestellt wird , muß ich mal Probe Sitzen
    Quelle: autobild.de

  • Hmm. Wohin geht dann die Reise unseres Verso? Er wird wohl vollkommen überflüssig. Das wird das Ende der Verso-Baureihe einläuten. Da bin ich mir ganz sicher.

  • erstens sind überhaupt noch keine Einzelheiten bekannt, insbesondere würden mich mal die Abmessungen und das Gewicht interessieren.


    Und zweitens ist Deutschland und Europa, erst recht USA noch lange nicht reif für alternative Antriebstechnik. Hier gilt doch nur der Geiz (weil der ist geil). Die alternativen Antriebstechniken sind im Moment noch zu teuer für die Interessierten, und den Leuten mit Geld noch zu suspekt und zu kompliziert. Ich bin der Überzeugung, dass Hybrid, vielleicht sogar noch Wasserstoffantrieb oder Kombinationen beider kommen werden, aber bis die Masse solche Autos fahren wird, gehen noch eine Menga Jahre an Entwicklungsarbeit in unser Land.

    Verso AR2 EZ 03/2010 komplett: 1,8 Benziner mit stufenlosem CVT-Getriebe, Ausstattung Executive mit HDD-Navi, Sonnendach, Abstandswarner vorne und hinten, in kristallblau mica metallic. 30mm Tieferlegung mit H&R-Federn.
    Durchschnittsverbrauch laut Spritmonitor seit Kauf

  • mifeld
    Das würde ich aber nicht unterschreiben. Eine alternative Antriebstechnik ist sehr wohl reif. Geiz hat sich etabliert, aber sicherlich noch nicht unter den Toyota-Fahrern, die für das Produkt verhältnismäßig viel Hinblättern. Die Gesellschaft wartet und erwartet endlich ein Handeln der Automobilfirmen in Richtung alternativer Antriebstechniken, der Markt ist reif! Im Gespräch mit anderen wurde immer wieder erstaunt die Frage gestellt, wie Toyota beim Auris Hybrid z. B. die 23.000 Euro halten kann. Zuschuss hin- oder her, auch ich warte nur auf die Gelegenheit, endlich Benzin und/oder Dieselverbrauch noch mehr zu reduzieren oder gänzlich einzustellen. Hybride, egal welcher Bauart, sind ein Ansatz, auf den es die Zukunft aufzubauen gilt. Wasserstoff gilt es noch zu bändigen, was seine Zeit braucht. Aber die Hybride mit Plug-In Technik werden die Massen erorbern, zuerst in Europa, dann auch die USA. Die Initialzündung wird dann auch die Preise fallen lassen.

  • Ich glaube auch das Toyota den richtigen Weg einschlägt mit den Hybriden. Der Auris ist ein gutes Beispiel das es Preislich machbar ist ein Mittelklasse Fahrzeug anzubieten.Der Prius Alpha hingegen wieder nicht, was ich schade finde.Ok die Entwicklungskosten sind enorm hoch, aber mich als Kunde Überzeugt nur der Preis und die Ausstattung.Der Prius Alpha ist leider noch zu weit weg vom normalen Autofahrer, der sich reiflich Überlegt ob sich und wann der Wagen sich Amotisiert.

  • Auf dem Automibilsalon in Detroit wird der neue Toyota Prius V vorgestellt. Der neue Van wird aller Wahrscheinlichkeit 2012 auch auf unseen Automarkt Einzug halten.
    Der V basiert auf das Hybrid Topmodell Prius und sollte für Familien sehr Interessant werden, die ein Hybrid-Van anschaffen wollen.Der Preis ist wie immer noch nicht bekannt.
    Die Bilder finde ich sehr Vielversprechend,und man wird noch einiges Erwarten können was die Ausstattungen und Motorisierung angeht.




    Quote


    Technik kommt vom Prius


    Der Toyota Prius V übernimmt die Plattform und den 136 PS starken Hybridantrieb aus dem aktuellen Toyota Prius III. Der Rest des Fahrzeugs wurde von Grund auf neu konstruiert. So bleibt es bei den kompakten Abmessungen (Länge: 4,61 Meter, Breite: 1,78 Meter, Höhe: 1,57 Meter, Radstand: 2,78 Meter), der Van ermöglicht aber dennoch ein um 50 Prozent erhöhtes Ladevolumen.


    Quelle Zitat und Bilder :www.auto-motor-und-sport.de

  • Ist hoffentlich das Outfit für die USA - hoffentlich ...
    Habe den Beitrag in AUTO-BILD wieder gefunden:Auto-Bild
    Ist doch ein guter neuer VERSO!?! (Versoforever)

    MMT-Hasser vereinigt Euch:motz: !
     427843_5.png

  • Von vorne ein ausgelaufener Mazda5, von hinten ein Mitsubishi Grandis/Irgendwas-Verschnitt und im letzten Drittel von der Seite eine merkwürdige Erhöhung lassen mich etwas zweifeln, dass dies ein neuer Verso werden könnte.
    Ich persönlich sehe in diesem Design (Außen wie Innen) eine konsequente Umsetzung der Toyotadesign-Philosophie: Keine Experimente und wenn, dann fragt aber bloß nicht den potentiellen Kunden!
    Geht meiner Meinung nach hier aber mächtig in die Hose. Ich war sehr gespannt auf einen derartigen Prius-Van, aber dieses "Ding" verleitet mich dazu, mich bei der Konkurrenz zu gegebener Zeit umzusehen.
    Einen Toyota kauft man nicht wegen dem Design, sondern trotz des Designes (gilt übrigens nicht für den Verso und den aktuellen Prius)! Passt hier wunderbar!


    Gruss
    V

  • Man sieht deutlich ,das Toyota von den weichen Linien Design abstand nimmt,und die Konturen verstärkt betont.Das macht das Auto in meinen Augen sportlicher, und nicht wie manche Wolfsburger nur zu einem AUTO.
    Gut ist alles Geschmackssache ,aber mir gefällt er sehr gut,auch das Innen Design ist ein Hingucker ,sieht Futuristisch aus , und wird in vielen neuen PKW´s in Zukunft zu finden sein.


    Der Preis soll in den Usa ab $25,000 bis $30,000 Dollar liegen , umgerechnet 18 749 Euro bis 22 498 Euro.


    Was hier bestimmt aber ab 26000 Euro´s losgehen würde .


    Hier noch ein paar Pic´s Prius V


  • Quelle: Autokiste.de



    [video]

    [/video]
    [video][/video]
    [video][/video]

    Files

    • Prius-Heck.jpg

      (42.82 kB, downloaded 54 times, last: )
    • Prius-Heck2.jpg

      (26.61 kB, downloaded 43 times, last: )
    • Prius-Side.jpg

      (57.07 kB, downloaded 45 times, last: )
    • Prius2.jpg

      (33.19 kB, downloaded 52 times, last: )
    • iPod:Usb.jpg

      (43.45 kB, downloaded 47 times, last: )
    • Motor.jpg

      (66.63 kB, downloaded 48 times, last: )
    • Prius.jpg

      (47.51 kB, downloaded 50 times, last: )
  • Wie? Jetzt doch nur ein Fünfsitzer?? War nich bislang noch von 7 Sitzen die Rede??
    Wäre Schde, denn so ist es kein praktischer Van, sondern nur ein Hochdachkombi.

  • Das hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber meines erachtens müsste mal das Motoren Programm überdacht werden bei den Hybrids. Sparsam ist hald nicht alles. und der 1,8er reist Emotions mäßig keinen vom Hocker. Würde z.b. der CT200h auch mit der Leistung mit den BMW 1er usw. mithalten können würde er besser verkauft werden. Das selbe ist mit dem neuen Prius zu erwarten.
    VAG mit ihren TSI Motoren können auch sparen und bieten noch mehr Durchzug und Leistung wenn auch zum Teil nur gefühlt. Da ist Toyota einfach "hinten nach" gerade bei so einem großen und sicherlich nicht all-zu leichten Auto wie der Prius V wird sich das ganze sehr zäh anfühlen.
    Es müsste irgendwas her das mit >150 PS und trotzdem 5-6 Litern Verbrauch auskommt, der kleine darf ja trotzdem im Program bleiben, aber nur das macht eindruck. Die Technik ist ja da, wie z.b. im Camry oder noch anderen Autos von Lexus.
    Sportlichkeit und trotzdem sparsam, das wäre etwas mit dem man auch junge Kunden locken könnte.


    Nur meine Meinung, jeder hat da andere Vorstellungen, mir persönlich war der Auris mit dem normalen 1,6er mit 132PS zu müde, leblos, der Hybrid ist zwar durchzugsstärker wegen der Stufenlosen Automatik, aber gefühlt ist es nicht besser, und das Popometer spielt eine große Rolle beim Auto kauf....

  • TSI Motoren und sparsam? Auf dem Papier (gut für die Steuer) mag das stimmen, aber was zählt ist der Alltag. Und da ist es unreallistisch, dass ein 1er fott bewegt und sparsam ist oder ein TSI Motor spart und Leistung abgibt...
    Dagegen ist das Hybridkonzept von Toyota realistischer und alltagsnäher.


    Zum Auris mal soviel. Der ist schön zwiespältig.Gestreichelt kann er mit 6,xx durchaus auch in der Stadt bewegt werden. Aber er kann auch gänzlich anders. Nämlich dann, wenn er getreten wird. Klar ist es dann vorbei mit sparsam. ;)

  • Nun, TSI und die Motorentechnik von BMW haben auch im Alltag ihre Vorteile, was aber bezahlt werden möchte. Wenn man auf spritmonitor.de nach den genannten Fahrzeugen sucht, dann findet man durchaus akzeptable Verbräuche:


    BMW 116i = ab ca. 5,6l
    BMW 118i = ab ca. 6,2l
    TSI (160PS) = ab 6l


    Ihr seht daran, dass verschiedene Konzepte ihre Berechtigung haben. Der Hybrid ebenso wie der TSI usw. .....


    Würden Emotionen entscheiden, kâme bei mir Hybrid/Toyota nicht in die engere Wahl. Glücklicherweise bin ich aus dem Alter raus, in dem ich fast ausschließlich auf das Design und die Leistung schielte.


    Ungeachtet dessen würde ich mir ebenfalls mehr Leistung für den Hybrid wünschen, was aber momentan Wunschdenken bleibt. Der Lexus 200 ist ein Flop, solange er nichts wirklich besser kann als ein Golf/Audi A3 und diese schwache Leistung besitzt. Da wird Toyota noch Lehrgeld zahlen müssen.

  • Speziell zum TSI kann ich nur sagen, dass der Verbrauch von 6l wirklich nur dann erreicht wird, wenn man extrem sparsam fährt. Zügig und die Leistung ausnutzend gehts gegen 10l. Im Schnitt liegt mein Kollege bei 7,5-8l normal gefahren. Das schafft aber mein R1 auch.
    Und da würde mich ein vergleichbarer Prius + mal interessieren. ;)

  • Es ging mir nicht um die Verbräuche beim Zügig fahren. Es ging mir darum was vor dem Autokauf sugeriert wird. Einen Prius kann man mit Bleifuss bewegt durchaus auch mit 10Litern fahren. Faktisch stellt Toyota ihre ach so tolle Hybridtechnik als das non-plus Ultra dar, das war es mal vor 10 Jahren. Aber wegen 1 Liter mehrverbrauch steigt kein VW Fahrer auf Toyota und den "langweiligen" Hybrid um. Und genau da ist das Problem. Bei vielen spielen hald beim Probefahren das Popometer eine große Rolle. Und da können die TSI "gefühlt" mehr, wenn man die Daten Vergleich gibt es sich nicht viel bzw. zieht der Prius dank Stufenloser Automatik und somit ständig im kräftigen Bereich sicher sogar besser durch als der TSI trotzdem hat man mehr "Fahrspass" ich bin mit meinem D-Cat jetzt auch nicht schneller unterwegs als mit meinem 1,6er Auris (sogar eher ruhiger), trotzdem macht mir der Diesel mehr "Spass".


    Toyota verschließt die Augen vor der Technik der anderen, wo wäre denn das Problem dem 1,4er oder 1,33er per Turbo oder Kompressor unter die Arme zu greifen und zu 150PS zu verhelfen und dass ganze mit dem Elektro-Antrieb zu kombinieren, sicher der Atkinson-Zyklus fällt weg, dafür ist weniger Hubraum zu befüllen und die innere Reibung fällt. Man könnte in dem Fall sogar soweit gehen und einen 3-Zylinder zu verbauen. Ich denke damit wär es möglich Fahrspass wenn nötig und Sparsamkeit wenn kein Fahrspass benötigt wird sehr sehr gut zu kombinieren.
    Und jetzt kommt mir bitte keiner mit "VAG's TSI's sind ständig kaputt sowas brauch ich nicht" die Japaner waren in den 80er und 90er Jahren schon für Ihre haltbaren Turbos bekannt (Supra, MR2, Mitsu 3000GT, Evo....)oder haben Sie es verlernt?


    Und wie Versojaner schon schrieb der CT200h wird sicher ein reinfall. Ich mein ein Automodel mit nur einem Motor? Witzlos.


    Egal, diese Diskussion wird zu stark Offtopic. Für mich kommt ein Hybrid durchaus in Frage, allerdings wär mir etwas mehr Leistung lieber.
    Für meine Frau allerdings nicht, die mag keine Automatik :( .

  • Toyota verschließt nicht die Augen vor der Technik der Anderen. Glaube mir, das macht kein Hersteller. So wie die Prius im Massen in den deutschen Entwicklungszentren geschlachtet werden, so wird Toyota sich auch intereressante Konzepte näher ansehen.Nur muss man jeden Trend mitgehen? Und klar das wir Deutschen gern "unsere"Automobilindustrie als die Industrie schlechthin sehen. Aber wie oft geht das zu Lasten der Zuverlässigkeit? Und das geht in japanischen Augen eben garnicht. Funktionieren muss es in erster Linie.Und das über lange Zeit.


    Nur kann ich mich erinnern, dass man Toyota wegen ihrer kleinen und damit durchzugsschwachen Motoren verschrieen hat, ohne zu kapieren, dass diese Motoren Drehzahlen brauchen um vorwärts zu kommen. 1,3Liter Hubraum bei 86 PS?? Der 1.4er Golf holte seinerzeit satte 75PS aus dem Hubraum. Im Fahrbetrieb lagen gefühlte 50PS zwischen GolfIII und Corolla E11...
    In meiner Historie hatte ich 2 Fahrzeuge die auf hohe Drehzahl ausgelegt waren. da war der 1.6 16V im Fiat und der 1.5 VVTi im Yaris. Beide brauchten Drehzahl um richtig gut zu gehen. Das taten auch beide.Aber während der Yaris trotz Drehzahlen selten über 8l/100km kam, waren bei vergleichbarer Fahrweise beim Fiat Werte unter 10l/100km eher selten. Und 200kg machen keine 2l/100km aus. Also ist das gleiche Konzept nur unterschiedlich umgesetzt worden. Von der Haltbarkeit sehe ich jetzt mal ab, denn der Yaris hatte bei mir fast die doppelte Strecke zurück gelegt als der Fiat.Ich weiß garnicht mehr genau wie oft der Fiat kaputt war...Ich schweife ab.
    Ich denke durchaus schon, dass Toyota andere Motorkonzepte durchdenkt, Das beste Beispiel dafür sind die D4D und D-CAT Motoren. Die D4D als erste auf Leistung ausgelegte Dieselmotoren und die D-CAT als sauberste aller Dieselmotoren sprechen da für Toyota. Klar geht mehr Leistung. Nur zu welchem Preis? Und genau da wird der Knackpunkt sein. Bei einem fetten, saufenden SUV einen Spareffekt mit Hybrid zu schaffen ist einfach, bei aber schon sparsamen Benzinern im Kleinwagen eher gering. Und genau da liegt das Problem. Und ich bleibe dabei, ein flott gefahrener Hybrid ist immer sparsamer als ein herkömmlicher Benziner. Und Diesel die sich nicht D-CAT nennen sind mit genug anderen Schadstoffen belastet. RPF hin oder her, das ist in meinen Augen die größte aller Augenwischereien die es gab. Dreck sammeln und dann auf den Punkt raushauen. Macht Sinn, zumal beim Freibrennen extra viel Kraftstoff verbraucht wird.
    Schon deshalb sehe ich den völlig problemlos laufenden Hybriden schon als was Besonderes. Nur mit mehr Leistung kann sich oyota nicht mehr über den Verbrauch profilieren. Und das will Toyota. Wer mit dem CT200 nicht warm wird, der soll im herkömmlichen 1er doch glücklich werden. Ich kenne keinen Hybridfahrer, der den Kauf bereuht hat.


    Zudem sehe ich die Zeiten der freien Fahrt eh gezählt. Zum einen durch den Verkehr und zum anderen regeln das die Spritpreise. Und bei 130 ist es schlichweg egal ob man da in 14 oder 8sec. hinkommt...

  • Habe noch was gefunden:
    http://www.toyota.co.uk/cgi-bin/toyota/bv/generic_editorial.jsp?navRoot=toyota_1024_root&fullwidth=true&noLeftMenu=true&forceText=%3cnone%3e&edname=ConceptCars-priusplus&id=ConceptCars-priusplus&zone=Zone+Cars&sr=Mall
    Übrigens - Ich war auf Genfer Autosalon 2011 und dort gab's KEIN Prius+. Warum sagen alle, dass Toyota ihm auf Genfer Salon presentiert hat? Es gab's nichts.

    HDD-Navi + Panorama Dach + PDC Vorne+Hinten + Ipod/USB + VSS + JBL Premium Sound + Notlaufrad - alles original vom Toyota

  • Der Prius Van steht ja jetzt auf der IAA.


    Gestern habe ich auf irgendeinem dritten Programm einen kleinen Messerundgang geshen. Natürlich war das große Thema Hybrid. Und da wurde dann die Modellfamilie des Prius vorgestellt. Allerdings gab es einen kleinen Schock für mich..."Der Van der Priusfamilie kommt im Sommer nächsten Jahres zu Preisen ab rund 43000€uro auf den deutschen Markt..." 8|


    Ich hoffe mal das dies nur schlecht recherchiert war, denn ab 43000 bedeutet ja tatsächlich gute 50000€ für einen komplett ausgestatteten Van. Das wäre dann alles aber NIEMALS für die Familie, die die Spritkosten im Blick haben muss... :whistling: :wacko: ?(