Abbiegelicht

  • Ganz ehrlich: Wenn doch, wie behauptet, beim Abbiegen die Hauptscheinwerfer nur geradeaus leuchten, wo leuchten dann die Nebekscheinwerfer hin? Außer etwas mehr seitlichem Streulicht leuchten die doch genauso geradeaus wie die Hauptscheinwerfer?
    Was soll das dann? Man kann dieses Abbiegelicht jetzt verstärkt bei VAG-Modellen beobachten. Lachhaft sehen die aus, wenn z.B. in einem Verkehrskreisel die Dinger beim Rundfahren angehen, oder beim Abbiegen allerhöchstens die gegenûberliegende Straßenseite ausleuchten, nicht aber die eigene Fahrtrichtung. Wie auch, sie drehen sich ja nicht mit dem Lenkeinschlag. Für mich ist dieses Abbiegelicht völlig sinnlos, somit ohne Nutzen. Spart das Geld oder geht mal davon lecker essen, da habt ihr sicherlich mehr davon.

  • Ganz so dumm ist die Lösung nicht, wenn durch TÜV abgesegnet.
    Nebelscheinwerfer leuchten zwar nach vorne, haben aber einen großen Leuchtwinkel,
    so dass nach rechts bzw. links noch ein bestimmter Bereich ausgeleuchtet wir.

  • So sehe ich das auch, ist zwar nicht gerade viel, aber bestimmt ein Winkel von 10-15 Grad wird mit Ausgeleuchtet.
    Man könnte jetzt den Sinn in Frage stellen,aber mal Ehrlich : Das TFL hat ja auch keine große Ausleuchtung, bis fast keine,der Gegenverkehr nimmt mich zwar schneller war, sowie beim Abbiegelicht, und so sind zwar beide eher für das " 1. Sehen " vom Gegenverkehr nützlich ,aber nicht wirklich für mich als Fahrer.

  • "mozartdo" wrote:

    Ganz so dumm ist die Lösung nicht, wenn durch TÜV abgesegnet.
    Nebelscheinwerfer leuchten zwar nach vorne, haben aber einen großen Leuchtwinkel,
    so dass nach rechts bzw. links noch ein bestimmter Bereich ausgeleuchtet wir.


    Eine TÜV-Absegnung ist in diesem Fall kein Qualitätssiegel für die versprochene Leistung, genausowenig wie eine erfolgreiche HU beim TÜV ein Qualitätssiegel für einen Gebrauchtwagen sein kann.
    Und der Leuchtwinkel bei NS ist für ein Kurvenlicht eher vernachlässigbar, da fast der gleiche Winkel wie beim Abblendlicht erreicht wird (da vom Gesetzgeber vorgeschrieben, siehe §§ 50, 52 StVZO).
    Erst wenn Abblendlicht oder NS "mitschwenken", wird das "Abbiegelicht" sinnvoll sein und seinen Zweck erfüllen können.

  • "solingennrw" wrote:

    Das TFL hat ja auch keine große Ausleuchtung, bis fast keine,der Gegenverkehr nimmt mich zwar schneller war, sowie beim Abbiegelicht, und so sind zwar beide eher für das " 1. Sehen " vom Gegenverkehr nützlich ,aber nicht wirklich für mich als Fahrer.


    Genau das ist der Sinn von TFL. Im Umkehrschluss hast du als Fahrer ebenfalls davon etwas, weil andere auf deine Fahrweise reagieren können. Gefährlich sehe ich da mal wieder die Nachrüst-TFL Lösungen an, die als LED eine Leuchtkraft entwickeln (teilweise sogar ab Werk, siehe Citroen C3), welche das Auge magisch anziehen und somit den entgegenkommenden Fahrer vom eigentlichen Verkehrsgeschehen unnötig ablenken. Das hier wieder der Gesetzgeber mit Zulassung mitspielt, ist mir völlig unbegreiflich, aber wohl ein Zugeständnis an die Lobby und deren Industriezweige.

  • Hallo,
    nachdem ich beinahe dunkle Fußgänger angefahren habe, interessiere ich mich für die Montage eines Abbiegelichtmoduls (AR 2 mit NSW).
    Hat jemand so ein Ding bereits eingebaut? Nach der Installationsanleitung müssen ca. 8 Kabel angeschlossen werden.


    Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk

    Verso AR2, schwarz, Alu-Räder, AHK, Touch+Go

  • Meine (unmaßgebliche) Meinung: völliger Quatsch - braucht kein Mensch ! Sieht immer aus, als käme ein Fahrzeug mit eingeschalteten Nebel-Leuchten, von denen eine defekt ist. Und: tagsüber absolut keine 'Funktion'.


    Was ich dagegen auch heute noch klasse finde, ist die Version, wie sie seit 1968 im Citroen DS realisiert wurde: 2 Extra-Scheinwerfer, welche sich durch die Lenkbewegung in die jeweilige Richtung mitbewegten (schwenkten). Sowas macht Sinn. Dieses System wurde später im Citroen SM nochmals verbessert weitergeführt. Vor einigen Jahren brüstete sich (unter anderem) Mercedes mit einer modernen Variante dieser Scheinwerfertechnik, dem sogenannten adaptiven Kurvenlicht...


    Wenn mein Verso diese Spielerei hätte, würde ich allen Ernstes versucht haben, sie ausprogrammieren zu lassen...


    Gruß,,Miks

  • Also jetzt klinke ich mich hier auch mal ein.
    Wie ich im Haupt TFL Thread geschrieben habe, habe ich meinen Verso mit den Osram LEDriving Fog ausgerüstet.
    Sie vereinen TFL und Nebler.
    Was für Euer Thema hier aber relevant ist, ist das Abbiegelicht Feature. Und dazu kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass es einen hohen Nutzen darstellt. Dabei wird der Nebler einseitig über den Blinker aktiviert. Sie leuchten extrem viel weiter nach außen als die serienmäßigen.
    Ich habe auf meiner Hauptstrecke diverse un- bzw. schlecht beleuchtete Ecken, bei denen das Abbiegelicht einen deutlichen Sicht- und damit Sicherheitsgewinn darstellt.
    Ich kann das unumwunden empfehlen!
    ****
    Edit 25.03.14:
    Ich muss mich leider revidieren.
    Das Abbiegelicht ist zwar klasse, aber so, wie es realisiert ist, ist es leider nicht zugelassen.
    Das schreibt OSRAM sehr versteckt nicht in den Produktdetails sondern in ihren FAQ.
    Einen Grund geben sie nicht an. Aber es könnte damit zu tun zu haben, dass die Funktion ab 50 km/h deaktiviert werden muss.
    Und genau das leistet das Kit nicht. Selbiges gilt für das Mitblinken im Warnblinkbetrieb.