Dieselfleck unterm Fahrzeug

  • Hallo zusammen,


    habe heute einen relativ großen Dieselfleck unter meinem CV bemerkt. Daraufhin bin ich mal auf meine Auffahrrampen gefahren und habe mich unters Auto gelegt. Im Bereich vom Tank (vorderer Bereich) war alles nass vom Diesel. Wo das jetzt aber genau herkommt konnte ich nicht feststellen. Beim Tank handelt es sich um einen Metalltank. Theoretisch könnte ja aber auch eine Zu-oder Ableitung undicht sein. Ich gehe aber eher davon aus das der Tank durchgerostet ist.


    Was sagt ihr dazu? Gibt es hierzu Erfahrungen bei dem Modell?


    PS: Morgen Abend bin ich bei meinem Freund auf der Hebebühne. Da wollen wir das mal genau checken. Hoffe das ist nichts allzu Großes, da wir am 02.01. in Skiurlaub fahren und in unseren Zweitwagen (Honda Jazz) werde ich nicht alles reinbekommen (4 Mann mit Gepäck, Skisachen und Skier).


    Vielleicht hatte ja jemand schon so ein Problem oder was Ähnliches!?



    Viele Grüße

    :)!

  • Vielleicht hat auch jemand einen Tipp wo ich preisgünstig einen passenden Kraftstofftank herbekomme?

    :)!

  • Die Tanks beim CV der ersten Modelle neigen dazu über dem umgelegten Falz durchzurosten da an diesen Stellen sich Spritzwasser, Salz und Dreck sammeln und dann zu besagten Durchrostungen führen. Hatten diese Problem letztes Jahr auch schon. Hab bei meinem freundlich TH einen Austauschtank einbauen lassen. War aber kein originaler sondern ein Tank aus dem Zubehör-Handel. Kosten müsste ich nachschauen. Seit dem wir diesen Tank drin haben gehen in den CV locker mal 5 Liter mehr beim Tanken rein. 60 Liter sind locker zu schaffen. Hab auch schonmal 62 Liter reingebracht.


    Leg dich unters Auto oder wenn er auf der Bühne ist dann schau bitte mal genau die Falze vom Tank an. Könnte wetten das er da irgendwo durchgerostet ist. Wenn du dann über halb voll tankst dann fängt der Verso an zu tropfen, weil er da Sprit verliert.

  • Danke schon Mal für die Antwort bayern_3. Du lagst vollkommen richtig!


    Also heute auf der Bühne: Verdacht wurde bestätigt. Tank ist durchgerostet und nicht mehr dicht!


    Ich werde also einen neuen bestellen. Hab was für 170 € bei ebay gefunden:
    http://www.ebay.de/itm/Neu-Kraftstofftank-Toyota-Corolla-Verso-E120-1-6-1-8-2-0-2-2-04-09-/291632830259?fits=Make%3AToyota%7CModel%3ACorolla+Verso&hash=item43e6abd733:g:fq4AAOSwYaFWf8rl (Affiliate-Link)


    Müsste eigentlich für meinen passen. Den wird ich jetzt bestellen und dann einbauen. Hoffe mal er kommt noch vorm Skiurlaub!


    Zum Aus- bzw. Einbau: Meiner Ansicht nach, müsste es eigentlich reichen den Auspuff lediglich auszuhängen. Hat da jemand Erfahrung? Und wie sieht es mit dem Schwimmer aus? Kommt man da von unten oder vielleicht sogar von oben (Innenraum unter der Sitzbank oder so) besser ran? Wäre für Tipps und Erfahrungen bzw. eine kleine Anleitung extrem dankbar! Gibt es vielleicht sonst noch was Wichtiges zu beachten?


    Vielen Dank im Voraus!


    Grüße der Matti

    :)!

  • Nimm ne neue Dichtung für den Schwimmer,die ist meist aufgequollen!!!

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Hier ist mal ein Zeichnung Hilft etwal weiter ,glaube ich. Aber das ja immer noch keine klare Antwort auf Deine Frage. Mehr kann ich Dir leider nicht helfen.
    Siehe Anhang !

  • Hallo zusammen,


    habe den Tank vorgestern mit nem Kumpel aus- bzw. eingebaut. Zunächst war es erforderlich den hinteren linken Sitz auszubauen um den Schwimmer und die abgehenden Kraftstoffleitungen abzuklemmen. Danach ging`s von unten weiter. Auspuff aushängen, Verkleidung abmachen und die "Haltebänder" des Tanks lösen. Als die Haltebänder ab waren haben wir den Tank (war ja fast leer gefahren) auf dem Auspuff (dieser lag wiederum auf der Achse auf) aufgelegt. Das ging ganz gut. Dann haben wir die restlichen Schellen der Schläuche gelöst und die anliegenden Leitungen vom Tank abgemacht. Also alles ab und Tank runter. Geht gut am ausgehängten Auspuff vorbei. Danach folgte der Umbau der Teile auf den neuen Tank und hier gab es Probleme mit dem bestellten neuen Tank (neu war ja nur der Tank und die Dichtung vom Schwimmer geliefert worden). Die Verschraubplatte (vom Schwimmer) vom alten Tank musste für den neuen Tank verwendet werden. Jedoch waren die Bohrlöcher nicht identisch!! Wir haben die Löcher dann etwas aufgebohrt und nur noch 3 (gleichmäßig verteilt) der ursprünglichen 6 Schrauben verwendet. Nicht schön aber selten! Also dann alle Teile am neuen Tank angebaut und den neuen Tank wieder in umgekehrter Reihenfolge eingebaut.
    Wir hätten wohl ca. 1,5 h benötigt wenn die Sache mit den Bohrlöchern nicht gewesen wäre. So warens dann halt 2,5 h.


    Und das Wichtigste: Es hat funktioniert, is alles dicht und ich hab ne Menge Kohle gespart!


    Gruß der Matze

    :)!

  • In welchem Zustand der Tank ist hängt vor allem davon ab, wieviel Salz im Winter gestreut wird in der Gegend, wo man unterwegs ist.


    Ich hab auch BJ2007, meine Falz hat zwar schon zu rosten begonnen, war aber noch dicht. Hab das im Sommer 2015 erst abgeschliffen, dann Tannox drauf, dann 4 in 1 Rostschutzfarbe und nochmal dick Seilfett hinterher.


    Da rostet jetzt nix mehr :thumbup:

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013

  • Es werde Sommer, :thumbup: ich habe dringende Wartungsarbeiten am Tank zu erledigen :thumbsup:


    Da habe ich noch nie hingeguckt ,ich bin davon ausgegangen das der Tank das Auto überlebt.

  • Ich hatte dem Tank zuvor auch keine besondere Beachtung geschenkt!. Vor allem sieht man das auch nicht von unten. Der ist oberhalb der Falz durchgerostet und das war erst nach dem Ausbau sichtbar!


    Im Übrigen ist mein Zweitwagen (Honda Jazz) Baujahr 2005 und der hat bereits einen KUNSTSTOFF-Tank!

    :)!

  • Hallo,


    mir erging es heute genauso wie Matti am 27.12.15. Da hier schon einiges beschrieben steht, wollte ich diesbezüglich keinen neuen Thread (nennt man das so?) eröffnen.

    Mein Corolla Verso ist Bj. 2005. Diesel, D4D 178 PS

    Als ich heute in der (keine Toyota) Werkstatt war, teilte man mir mit, dass der Tank durgerostet ist und die Reparatur mit allen Teilen (Tank über Stahlgruber) inkl. neuer Halterungen und evlt. neues Auspuffrohr ca. 900 - 1.000 Euro (nur die Teile!!) kosten würde. Hinzu kommen Mechanikerkosten in Höhe von ca. 5 bis 600 Euro. Das ist für mich der Worstcase.

    Bisher kam er immer mängelfrei durch den TÜV und hatte nie irgendwelche Mucken oder Reparaturen. Nun hat er noch TÜV bis August 2020 und eigentlich wollte ich ihn auch noch so lange fahren. Habe erst nächstes Jahr das Geld für einen neuen. Ich kann mir maximal 600 Euro für diese Reparaur leisten.

    Der Werkstattmeister sagte mir, dass ich es mit einer Beschwerde direkt bei Toyota Deutschland versuchen solle. Es soll wohl in einigen Fällen geklappt haben, dass Toyota die Austauschkosten übernommen hat. Weiß irgendjemand etwas darüber? In den Toyota Garantiebedingungen steht nichts.
    Zudem könnte ich für den Preis einen Gebrauchten kaufen, der noch 1 Jahr hält.

    Mir ist auch klar, dass es jetzt wohl losgeht mit allen möglichen Reparaturen. Leider habe ich keine Hebebühne und kenne auch niemanden, der sich oder mir "schraubertechnisch" zu helfen weiß, da ich hier erst neu hergezogen bin.

    Hat irgendjemand einen Tipp für mich?

    Bin für jede Hilfe dankbar.

  • Wo kommst du her? Weiss nicht was da so teuer sein soll da ist nix bei den Tank zu wechseln.

    Der Tank kostet in der Bucht neu ca. 150eur die spinnen doch in der Werkstatt.

    Ausgebaut hatte ich meinen schonmal das hat ca. 1,5h gedauert wenn überhaupt dann nochmal die Entlüftung umschrauben und wieder rein würde schätzen das man den einnund ausbau in 3,5-4h durch hat. Selbst bei 100eur die stunde bist du dann bei 500eur

  • Hallo Seppi,

    habe meinen Karteneintrag freigegeben.

    Wie gesagt, alles Werkstattpreise. Ich kann nur widergeben, was mir der KfZ-Meister gesagt hat (VW-Audi-Skoda). Ist mit Originalteilen in einer Toyota Werkstatt (lt. Aussage) noch teurer.

  • Hmm ist leider sehr weit weg von mir sonst hätte man die Sache mal eben gemacht.

    Na das ist ja wie ne Reparatur bei Toyota fahr zu ner Freien Werkstatt und lass dir da ein Angebot machen. Und bis dahin nicht volltanken. Mach dich nicht verrückt das ist kein großes Ding, halter und abgasrohr kann ich zwar nicht abschätzen das müsste man sehen aber da kann normalerweise auch nicht viel dran sein.

  • Vielen herzlichen Dank. Auch dafür, dass du mir geholfen hättest. Das gibt mir meinen Glauben an die Menschheit zurück. :)

    Leider habe ich tatsächlich noch vor ein paar Tagen vollgetankt ;(

    Ich werde mir übers Internet eine freie Werkstatt suchen. Wie gesagt, blöderweise kenne ich hier niemanden, also auch keine Werkstatt. Aber immerhin habe ich jetzt wieder Hoffnung. Danke allein schon dafür!

    ;)

  • Bitte kein Problem, kann es eh nicht leiden wenn die Werkstatt keinen Bock hat oder mal eben jemanden Abzocken will so wie in deinem Fall.

    Hab gesehen das Nachbarland ist auch nicht weit evtl. Lohnt sich ein Blick über die Landesgrenze.

  • Mit einem Toyota in eine VAG-Werkstatt zu gehen ist doch auch der größte Fehler den man machen kann. ;)

    Nach meinen Erfahrungen haben die schon eine gewisse negative Grundhaltung gegenüber andere Marken und vor allem gegen "Ausländer". Obwohl wir eigentlich keinen VW mehr wollten (Reparaturanfälligkeit, höhere Werkstattkosten im Vergleich zu unsere Vertragswerkstätten der japanische Marken, immer das Gefühl abgezockt zu werden,... ), hatten wir uns damals auch trotzdem einmal ein Angebot machen lassen. Wie man dort über unseren Japaner hergezogen ist und diese schlecht gemacht hat ("blöd" für ihn dass wir ja schon auch mit VW mehrfach Erfahrungen gesammelt hatten und diese mit unseren Erfahrungen mit Japanern vergleichen konnten.), das ging gar nicht und damit ist diese Marke für uns dann auch endgültig gestorben. Mich würde es daher nicht wundern, wenn selbst eine Toyota Werkstatt ein günstigeres Angebot machen würde. :)

    Mich wundern übrigens auch immer die höheren Werkstattkosten bei japanischen Marken gegenüber VW-Modellen in Autobild obwohl meine Erfahrungen komplett anders herum sind (VW, Mazda, Suzuki und Toyota). Naja, vielleicht ist doch etwas dran an dem "Gerücht" (VW-Bild). ;)

  • Warum geht man denn mit einem Japaner zu VW? Oder überhaupt zu einer fremden Vertragswerkstatt? Wenn ich nicht zu Toyota gehe, suche ich mir eine freie Werkstatt. Aber mit nem VW zu Ford gehen, würde ich nie machen.

  • Meiner vom R1 war 2017 undicht. Mein ganz persönlicher Tip, um aus dem Dilemma rauszukommen. Kauf dir einen Tank im Internet und laß ihn in eine Freie Werkstatt einbauen. Dann zahlst du evtl. weniger wie der reine preis des Tankes in der Toyotawerkstatt. Ich hab die Rechnung rausgesucht......2017 bei Autodoc bestellt für sag und Schreibe 117€ + Sperrgut =genau 150€!!!. Top Qualität. Ich hab es dann noch mit Rostschutzfarbe rundum gestrichen. Den Tank konnte ich auf einer Hebebühne eines Arbeitskollegen innerhalb von 5 Stunden einbauen. Das geht wirklich , auch wenn man es (wie ich) noch nie gemacht hat.

    Wenn du es in einer Freien einbauen läßt schätze ich gut 300€ Arbeitskosten + 150€ Tank.


    Ich war auch stinksauer, dass sowas heutzutage vorkommen kann. Da dann noch ein Problem mit dem Getriebe aufgetaucht ist habe ich ihn ein paar Monate später verkauft. Mit tropfenden Tank hätte den dann keiner mehr genommen. Also hat es sich trotzdem gelohnt.


    Denke ich hab sogar was hier geschrieben wie er auszubauen geht


    600€ vom Toyotahändler sind so hoch, dass selbst bei Kulanz noch kräftig was dran verdient ist. Man sagt dann halt zum Kunden 50% auf Ersatzteile.....Er ist glücklich und der Toyota hat seinen Kopf bewahrt.

    Meiner Meinung nach ist sowas absoluter Pfusch der Produktion. Nach 11 Jahren und 200tkm war mein Toyota echt fertig. Sitzbezüge überall porös, Abschirmbleche an den Bremsen stark verrostet, Tank durchgerostet, Getriebelager defekt. Trotzdem war er über die Jahre ein treuer Geselle.


    viel Erfolg

    Gruß

    Roman

    1.) Verso AR2 1,6D (darf sich manchmal austoben und Wowa ziehen)
    2.) BMW 125i Cabrio (spaßiger Zweitwagen)
    3.) Honda Innova (zuverlässiges Sparwunder)

  • Hallo nochmal,


    vielen Dank für eure Kommentare. Schön, dass es hier Leute gibt, die sich um einen kümmern.

    Tja, warum geht man zu einer VW-Werkstatt? Ich bin hier sozusagen irgendwo im Nirgendwo, im Niemandsland und habe keine Auswahlmöglichkeiten. Ich bin ortsunkundig, fremd, habe hier weder Bekannte noch Freunde und ein Depp, was Autoreparatur betrifft. Das hat immer mein Mann gemacht, der leider verstorben ist. Leider habe ich inzwischen selbst sehr oft erfahren müssen, dass man als alleinstehende Frau "über den Tisch gezogen" wird. Deshalb suche ich ja Hilfe in diesem Forum.


    Vielleicht wohnt ja zufällig einer der Schrauber in diesem Forum in meiner Nähe und könnte mir Tipps bezüglich Werkstatt oder Privatschrauber etc. geben. Wobei ich mit Nähe einen Umkreis von ca. 100 km meine ;)


    Nochmal zu meiner Frage wegen der Garantieübernahme von Toyota zum Austausch des Tanks. Hat es hier schon jemand mit einer Beschwerde versucht bzw. weiß darüber Bescheid?

    Danke nochmal für euer Interesse und die Bestätigung, dass die angesetzten Reparaturkosten zu hoch sind.

  • und schon wieder ich ;)


    soeben erhielt ich den Tipp, dass ich das Loch im Tank auch abdichten könnte. Es gibt da eine Modelliermasse (2 Komponenten) die nach 1 Std. Aushärtung hart wie Stahl wird. Hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht? Funktioniert und hält das? Es sollte ja nur ein paar Monate halten......

  • Wenn er sowieso bald weg soll,dann tanke doch immer nur halbvoll. Er wird ja wie die meisten Tanks am Falz undicht sein und wenn du nur um den Kirchturm fährst geht das ja bis zum Neuen und den Alten gibst du in Zahlung .. Keine Angst,Diesel brennt nicht so schnell. Übrigens kann man Tanks unter Umständen auch schweißen,aber ausgebaut werden muss dann auf jeden Fall und du musst jemanden finden der das kann.

  • Abdichten brauchst du nicht versuchen der Diesel bekommt da jeden Kleber wieder lose.


    Der Tank Rostet da halt durch weil Dreck und Feuchtigkeit oben auf der Falz liegen bleiben mit der Zeit knackt das jede Konservierung ausser evtl. Verzinken. Ob sich das nun mit einem Plastiktank hätte besser lösen lassen da müsste man die Entwickler fragen. Die Dinger brauchen ja auch zwingend große breite Fangbänder da der Kunststoff nicht soviel hält wie Stahl. Ich kann mir nur vorstellen das die aus Platzgründen einen Stahltank genommenen haben.

    Ausserdem gibt dieser die Kraftstofftemperatur besser an die Umgebung ab.


    Wie gesagt du scheinst da im Niemandsland gelandet zu sein ich vermute das eine Freie Werkstatt sich dort durch die nähe zu Tschechien nicht halten kann die günstigen Wagen fahren rüber. Da bleibt den ansässigen werkstätten nur die Flucht nach vorn neue Autos machen die die Jungs drüben noch nicht können.