Verbrauch lt. Bc 9,9l/100km...

  • Mein Verso: Executive
    Baujahr: 2009
    Laufleistung: ca. 51.000 km
    Diesel-Motor: 2.2
    PS: 150



    Hallo Zusammen,


    besitze nun seit einer Woche meinen Verso und bin auch sehr glücklich damit.


    NUR, beim Durchklicken des Bordcomputers wird mir ein Durchschnittsverbrauch von 9,9l/100km angezeigt. Auch der gefühlte Verbrauch scheint mir recht hoch. Da waren Stadt, Überland und Autobahnfahrten mit eingerechnet. Wenn ich hier lese dass 7,5l Durchschnittsverbrauch angegeben werden vermute ich dass ein Problem vorliegt. Ich werde mich nächste Woche daher natürlich mit dem Verkäufer (Toyota-Vertragshändler) in Verbindung setzen und hoffe er versucht mich nicht "abzuspeisen".


    Mich würde interessieren ob hier jemand einmal das gleiche Problem hatte und wie es gelöst wurde - falls es gelöst wurde?


    Für Antworten bin ich sehr dankbar.


    Viele Grüße
    R. Giebler

  • Ich würde den Durchschnittsverbrauch einfach mal reseten. Wenn der vorbesitzer nur in der Stadt unterwegs war kommt das schon hin. Mach einfach deine eigene Rechnung beim tanken. Die ist sowieso genauer als der bordcomputer. Als App kannst du spritmonitor verwenden, da kannst du gleich nach dem tanken ins Telefon tippern und hast alle Daten zusammen.

  • Ja, das Bordcomputer spinnt manchmal wirklich rum. Einfach mal Volltanken, dann 200km rumfahren und wieder Volltanken. Dann sieht man schnell, wie hoch der tatsächliche Verbrauch ist.

    Corolla Verso (R1) 2.2 D-CAT Executive | aktuell ~184.000km | EZ 03/2007 | 130kW

  • Ich werde das mal probieren. Ich danke Euch schon mal für die Tipps. Wäre wirklich schade wenn das was größeres ist, ist so ein schöner Wagen.


    Muss nächste Woche sowieso ins Autohaus weil die Innenbeleuchtung nicht funktioniert, vielleicht erfahre ich da zum Verbrauch noch etwas.


    Werde hier das Ergebnis mitteilen.

  • Fahr mal bißchen auf der Autobahn das alles frei gebrannt wird. Dann fängst du mit deinen eigenen Tank Rechnungen an. Vorher bringt das alles nix, wenn du mit den Daten des vorbesitzers rechnest.

  • Habe es gestern zurückgesetzt, zuvor dachte ich dass ich vielleicht was das Fahren mit Automatikgetriebe was falsch mache. Aber das mit der Autobahn werde ich auch mal versuchen, habe den Verso zwar schon mal über die Autobahn getrieben aber über 180 Km/h bin ich verkehrsbedingt nicht gekommen.

  • Wenn du ihn zurück gesetzt hast dann kannst du nach 200km mal gucken. Die ersten 1000 km ändert sich da noch recht häufig etwas, wenn man mal etwas zügiger unterwegs ist, oder auch nur in der Stadt. Danach ändert sich nicht mehr soviel am bc Verbrauch. Da liefert dir das nach rechnen, bei jedem tanken genauere werte

  • So, jetzt habe ich ihn mal über 200 km gefahren und immer mal wieder nachgesehen, unter 9,2l/100km hat er mir noch nicht angezeigt. Habe vor kurzem auch mal wieder getankt das Ergebnis ist links unter meinem Bild zu sehen. Also, die Anzeige des Bc scheint zu stimmen. Mittlerhabe ich den Reifendruck auf 2,8 bar erhöht um zu sehen ob es dann besser wird. Fehlanzeige? Mir wurde vom RAV4 (177PS) abgeraten da dieser so um die 9l/100km und mehr braucht und sich das EGR-Ventil (hoffe habe die richtige Abkürzung verwendet) immer wieder zusetz wenn man nur untertourig fährt. Vielleicht könnte es ja auh das sein? Bin kein Spezialist.


    Dass der Verso kein Spritsparwunder ist, ist mir mittlerweile ja schon bewusst geworden, ein Durchschnittsverbrauch von 7,8l/100km würde ich ja akzeptieren, aber gute 2l mehr, da ist doch was faul.


    Vielleicht muss ich mich erst noch an das Automatikgetriebe gewöhnen, aber es ist schon seltsam, wenn ich bei 60 km/h soweit aufs Gas trete - also kein Vollgas - muss ich bei 3800U/min. leicht vom Gas, damit er überhaupt in den nächsthöheren Gang schaltet.
    Kann mir vielleicht jemand Tipps geben was die Automatikschaltung betrifft? Wäre ich sehr dankbar. Berufsbedingt fahre ich manchmal einen Ford C-MAX Automatik, der schaltet immer sauber (war auch der Grund weshalb ich gerne einen Automatik haben wollte). Kann es sein dass beim Verso dies nicht so funktioniert?


    Vorerst fahre ich lieber auf Manuell, spart doch etwas Sprit und vor allen Dingen schaltet er dann auch. ;-)

  • Ja 9,8l auch für "Japaner"automatik ziemlich hoch würde ich sagen, ich denke so 7,5l sollte es OK sein,


    aber , so meine Meinung, bei Japaner sind die Automatik Getriebe noch nicht so ausgereift wie z.B bei Deutschen Kollegen und nicht so sparsam, deswegen würde ICH (zur Zeit) die Japaner mit Automatik meiden.

  • Danke für Deine Antwort.


    Wäre ja schon glücklich wenn ich bei 7,8l oder 8l ankommen würde. Nur was kann ich machen - da kann ich nur auf eine gute Werkstatt hoffen....


    Das mit dem Automatikgetriebe stimmt, so wie mir ein Toyota-Händler mitteilte werden wohl die neuen Verso nicht mehr mit Automatikgetriebe erhältlich sein.


    Ich glaube aber nicht dass es am Getriebe liegt der - meiner Meinung nach - sehr hohe Verbrauch. Wenn ich ständig mit 180km/h bis 200km/h auf der Autobahn unterwegs wäre könnte ich es verstehen, da hat mein Benzi C220 CDI auch wesentlich mehr geschluckt. Aber ich fahre doch in einer ländlichen Gegend sowie überland. Muss ich jetzt wirklich noch Kfz.-Mechaniker lernen um nachzuweisen dass da irgendwas rund um den Motor faul ist. Bin mal gespannt was meine Werkstatt nächste Woche sagt, dort habe ich ihn schliesslich gekauft.

  • Ja 9,8l auch für "Japaner"automatik ziemlich hoch würde ich sagen, ich denke so 7,5l sollte es OK sein,


    aber , so meine Meinung, bei Japaner sind die Automatik Getriebe noch nicht so ausgereift wie z.B bei Deutschen Kollegen und nicht so sparsam, deswegen würde ICH (zur Zeit) die Japaner mit Automatik meiden.


    Automatik ist aber auch nicht Automatik. :o
    Ich kann mich über meinen Multidrive noch bescheren. Den gibt es ja aber leider nur für Benziner...

  • Knapp 10 l ist zu viel,eindeutig.!Die hier gescholtene Automatik ist sicher nicht die modernste,allerding funktioniert sie tadellos,was von vielen anderen Modellen nicht behauptet werden kann!!!!!!!!!!

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Habe heute mit meinem Toyota-Händler gesprochen, der mir mitteilte dass 9,8l/100km vollkommen normal sind, lt. Spritmonitor wäre das noch ein sehr guter Wert. Wundere mich zwar, wie gesagt, meinen 2,2l Benz habe ich mit 7,4l/100km gefahren. Wenn ich beim Verso so um die 8l wären hätte ich keine Probleme.


    Naja, mal sehen wie lange ich den Verso fahre. Bei dem Verbrauch wäre mir ein RAV4 4x4 lieber gewesen - auf jeden Fall was den Fahrspass zum Spritverbrauch betrifft. Der RAV4 fährt sich doch um einiges ordentlicher. Mir ging es eigentlich beim Verso um den niedrigeren Spritverbrauch und die 7 Sitze. Hätte ich geahnt dass der Verso genausoviel oder fast mehr Sprit verbraucht wie der Verso, hätte ich mich für den RAV4 entschieden. Sorry.


    Mittlerweile würde ich mich beim Verso für einen mit Schaltgetriebe entscheiden - wenn überhaupt ein Verso. Wird wahrscheinlich so kommen dass ich meinen Automatik mit der manuellen Stellung fahren muss um den Schaden gering zu halten. :-(:-(


    War ich wirklich so blind, hatte mich überall mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,4l/100km blenden lassen - hatte mit 7,4l/100km bis 7,8l/100km gerechnet.


    Ich weiß, selbst schuld.... :-(

  • Wenn der WErkstattmeister sagt 9,9l wären ein ordentlicher Wert laut Spritmonitor, dann schau doch selber mal nach. Die 10l sollten die obere Grenze sein. Jetzt weiß ich halt nicht wie oft kalt gestartet wurde und wie dein Fahrprofil ausgesehen hat. WEnn ich nur in der Stadt unterwegs bin komme ich definitiv auch nicht auf 9l sondern eher 9,5-10l. Dann sind es kurze fahrten bis 5km. Fahr doch mal längere Strecke mit ausgelichener Geschwindigkeit. DAnn solltest du bei 7,0 bis 8,5l liegen (aus meiner Fahrweise betrachtet). Unter 7 geht bei mir schwer und nur bei dichteren Verkehr. Hab auch schon mal unter 6 geschaftt, aber das ist nicht realistisch. Die Spritmonitorwerte stimmen bei mir 100%. Nicht von den tiefsten und höchsten Verbräuchen blenden lassen, sondern die Statistik anschauen wo der Großteil der Fahrer liegt.
    Ich fahre ihn nun schon seit 170tkm und muß sagen dass mir der Mehrverbrauch von 0,5-0,7l überhaupt nicht stört. Dafür bekommt man souveräne Fahrleistungen auch bei voll beladenen Fahrzeug. Die FAmilien fühlt sich wohl und die 7 Sitze hab ich schon so oft gebraucht....die möchte ich nicht mehr missen. Ich hab letzte Woche z.B. die Stoßdämpfer gewechselt und muß sagen dass bei all meinen Autos die Stoßdämpfer nach 100tkm tot waren. Opel oder VW machten keinen Unterschied. Beim Polo waren nach 100tkm Zug oder Druckstufe nicht mehr vorhanden.....Beim Verso R1 hätte ich es mir sparen können. Man merkt es halt erst nach dem Ausbau der Dämpfer. Hoffe mir nur ein etwas komfortableres Abrollen durch die neuen Dämpfer. Die alten waren gefühlt knochig, aber halt noch funktionell vollkommen i.O. Das Losbrechmoment scheint bei den Sachdämpfern geringer zu sein. Muß es jedoch erst erfahren.
    Wollte damit nur sagen dass der Spritverbrauch nicht alles ist. NAch 170tkm hätte ich mit einen Touran schon das zweite Massenschwungrad und wohl einen neuen Turbolader. ....
    Hoffe du bereust es auch Dauer genauso wenig. Er ist nicht perfekt, aber trotzdem ein treuer zuverlässiger Begleiter der mir jede Fahrt Spaß macht.

    1.) Verso AR2 1,6D (darf sich manchmal austoben und Wowa ziehen)
    2.) Smart Roadster (spaßiger Zweitwagen)
    3.) Honda Innova (zuverlässiges Sparwunder)

  • @rgiebler,
    meine Automatik schaltet bei etwa 2.000 bis max 2.500 Umdr., je nach abgerufenem Drehmoment.
    Überwiegend fahre ich -im Ecu-Modus- bei +/- 2.000 - 2.200 Umdr. und auf der BAB mit Tempomat etwa 120 - 130 km/h.
    Lediglich zum Überholen oder bei sehr kurvigen bzw. bergigen Straßen, im manuellen Modus bei den o.g. Drehzahlen.
    Fahre etwa 50 - 60% BAB, 20 -30 % Bundes- / Landstraße, Rest hier i.d. Stadt.
    Bitte beachte, du bewegst ca. 1.6 t !!! und der 2.2er Motor ist nicht der sparsamste wie ja bereits unser "Chef" aufführte.
    Du hast dafür aber ein äußerst robustes, solides und zuverlässiges Fahrzeug. -zeig mir so etwas mal bei den D-Herstellern-
    Zusammengefasst: wenn das Motor-Management (Software -Einstellung) stimmt, dann liegt's nur noch an deinem rechten Fuß :)
    Der Wolfgang aus Lörrach

  • Vielen Dank für Deinen Beitrag.


    Habe bei Spritmonitor nachgesehen, da gab es auch 1 oder 2 Werte die um die 10l lagen - hoffe habe das korrekt Modell erwischt, die Toyota Modellvarianten habe ich noch nicht ganz durchschaut. Aber halt der Grossteil zwischen 7l und 8l. Selbst wenn es 8l wären, wäre das OK. Hab halt irgendwie das Gefühl da stimmt was nicht. Wenn ich nur in der Stadt fahren würde ODER ständig auf der Autobahn so um die 180km/h würde ich es verstehen. Wie gesagt, den Benz C220CDI habe ich mit 7,4l Durchschnitt gefahren, dass Toyota da nicht ran kommt war mir klar, ABER 2,5l mehr auf 100km ist schon ne Marke. Ansonsten bin ich, nach der kurzen Zeit die ich meinen Verso habe, auch zufrieden. Hatte ähnliches von einem RAV4 gelesen, da half ein Softwareupdate und die Reinigung eines Ventils. Desweiteren wurde mir da mitgeteilt der RAV4 4x4 braucht so um die 10l/100km und der Verso wäre sparsamer. Wie gesagt, 8l könnte ich problemlos akzeptieren - des Fahrspaß wegen, aber 2l mehr - bei verhaltener Fahrweise - macht mir Bauchweh. Da möchte ich nicht wissen was er bei "sportlicher" Fahrweise braucht - 12l-13l?


    Mache mir auch Sorgen wenn tatsächlich ein Problem vorliegt und der Motor einen Schaden abbekommt. Oder vielleicht hat das Automatikgetriebe schon einen Schaden.


  • Meine Automatik schaltet erst bei 3.500 bis 4.000 oder mehr. Bei 4.000 habe ich den Fuß etwas vom Gas genommen, erst dann hat er geschaltet - und das nicht im Sportmodus (wenn die Taste überhaupt eine Funktion hat :-) ). Ok, ich fahre seltener Autobahn oder nur kurze Strecken auf der Autobahn, aber dass das gleich 2l ausmachen soll wundert mich. Versuch so gut es geht im ECO-Modus zu fahren, aber wenn ich mal ein bischen mehr Gas gebe schaltet er sofort runter. Werde weiterhin versuchen herauszubekommen woran der für mich hohe Verbrauch kommt.


    ALLGEMEIN muss ich sagen - auch wenn es vielleicht so rüberkommt - gefällt mir mein Verso und ich fahre gerne damit, nur beim Gasgeben habe ich ein ungutes Gefühl. :-)

  • Wenn deiner wirklich erst so spät schaltet denke ich auch das da etwas nicht paßt, wenn du nicht die ganze zeit kick down machst. Das mit der 2. Meinung würde ich auf jedenfall mal in Angriff nehmen und auch sagen das er erst so spät schaltet. Bin nicht der Automatik Experte aber vielleicht fehlt ja bißchen öl oder sowas?

  • @rgiebler,
    wie meiner, ist auch dein Verso Bj 2009. Habe jetzt 63 tkm auf dem Tacho und Automatikgetriebeölwechsel ist fällig. (bei 60 tkm)
    Wurde:
    1) das Öl bei dir schon mal gewechselt? -s. Serviceheft-
    2) der Fehlerspeicher ausgelesen, (hab gesehen ist ja ein "bitlefuchser") -somit auch selber möglich, gab dazu hier im Forum bereits Hinweise.
    3) die Software aktualisiert?
    max. 7,5 - 8 l/100km würde ich akzeptieren.
    Der Wolfgang aus Lörrach

  • Hallo...


    muss das mit dem RAV4 nochmal aufgreifen.
    Ich selber fahre noch bis morgen einen RAV4 2.0l 4x4 Baujahr 2011.


    In Sachen Fahrspass passt der schon, allerdings was den Spritverbrauch betrifft, geht gar nicht,


    Ich fahre den Wagen immer normal ohne Beschleunigungsorgien und komme nicht unter 9l und wenn man mal auf der Autobahn ist muss man mit locker 10,5l bei 140 - 150 km/h rechnen eher mehr.
    Was den Fahrkomfor angeht ist der Verso um Welten besser vom Platz ganz abgesehen.


    Was ich damit sagen will ist, lieber mit dem Verso 9l verbrauchen aber im Unterhalt immernoch besser dastehen wie mit einem RAV4.


    Das heißt natürlich nicht das der RAV4 ein schlechtes Auto ist...... nur halt sehr teuer im Unterhalt.


    Viel Grüße
    Rene´ ( der sich immer mehr auf seinen Verso 1,6l D4D freut )

  • Wenn deiner wirklich erst so spät schaltet denke ich auch das da etwas nicht paßt, wenn du nicht die ganze zeit kick down machst. Das mit der 2. Meinung würde ich auf jedenfall mal in Angriff nehmen und auch sagen das er erst so spät schaltet. Bin nicht der Automatik Experte aber vielleicht fehlt ja bißchen öl oder sowas?


    Ich habe am Freitag einen Termin in der Werkstatt und habe mich - wie ja schon beschrieben - mit meinem Problem an den Verkäufer gewandt. Vielleicht habe ich ja Glück und ich werde nicht nur wieder abgespeisst von wegen der Verbrauch wäre normal. Ich kenne mich bei Toyota ja noch nicht aus, aber mir ist bekannt dass der Kick down erst einschalten sollte wenn ich ein paar Sekunden VOLLGAS gebe - das mache ich definitiv nicht. Würde fast sagen der Kick down schaltet schon bei halb oder dreiviertel durchgedrücktem Gaspedal ein. Das mit dem Öl werde ich auf jeden Fall ansprechen - vielleicht hilt es ja.


    @rgiebler,
    1) das Öl bei dir schon mal gewechselt? -s. Serviceheft-
    2) der Fehlerspeicher ausgelesen, (hab gesehen ist ja ein "bitlefuchser") -somit auch selber möglich, gab dazu hier im Forum bereits Hinweise.
    3) die Software aktualisiert?
    max. 7,5 - 8 l/100km würde ich akzeptieren.


    Jetzt werde ich bestimmt auseinander genommen, aber Scheckhefteinträge sind nicht vorhanden, mein Händler meinte "die Garantie habe ich ja über ihn". Mittlerweile könnte ich mich für mein fast blindes Vertrauen Ohrfeigen. War auch schon seltsam dass der Tank bei der Abholung fast ratzeputz leer war.
    Das mit dem Fehlerspeicher auslesen werde ich mal suchen, vielleicht finde ich ja da was - werde hier im Forum mal danach suchen. Vielleicht kann ich da ja auch den Softwarestand sehen. 7,5l bis 8l wäre für mich auch absolut ok, nur fast 2l mehr macht mir schon ganz schön zu schaffen, im reinen "Stadtverkehr" hätte ich auch mit 8,5l nicht die großen Probleme wenn ich "sportlich" fahre.



    Nur verbraucht mein Verso mit normaler Fahrweise schon 9,9l/100km, möchte ja nicht wissen wo der Verbrauch bei der angesprochenen Geschwindigkeit von 140 - 150 km/h liegt, könnte mir vorstellen da würde mein Verso mehr brauchen als der RAV4. Ich hatte ja einen RAV4 Probe gefahren und da wurde mir mitgeteilt dass bei normaler Fahrweise wohl 9l/100km und mehr verbraucht werden. Das hätte ich ja eingesehen. Hatte nur überall bei mobile.de und autoscout24.de einen Durchschnittsverbrauch bei diesem Verso von 6,8l/100km gelesen und dachte mir, ok werden wohl 7,8l/km real sein, damit hatte ich gerechnet, aber dass mein Verso fast mehr verbraucht als der RAV4 mit - meiner Meinung nach besserer Strassen- und Kurvenlage - ärgert mich dann schon etwas. Vor allen Dingen, fahre ich nachdem ersten Schock noch verhaltener, habe heute mal strikt darauf geachtet dass die ECO-LED nicht erlischt - kann sagen das ist jedlicher Fahrspaß beim T..... .


    Allgemeines:
    Auch wenn meine Zeilen den Eindruck erwecken dass mir Toyota Verso allgemein nicht gefällt muss ich sagen ich würde sofort wieder einen Verso kaufen - nur sollte der Verbrauch nicht so imens hoch sein wie bei meinem, dann wäre es mein absoluter Traumwagen für den Alltagsgebrauch. Was mich eigentlich enttäuscht ist dass ich dort wo ich den Verso gekauft habe in mir den Eindruck erweckt, verkauft ist verkauft, es gibt Verso die wohl mit so einem hohen Verbrauch gefahren werden - also Sache abgehakt. Ich bin mir mittlerweile sicher da liegt ein Problem vor, meine Werkstatt interessiert es jedoch nicht - schade, hatte so eine gute Meinung von dem Autohaus. Anscheinend gibt es kein Autohaus mehr die auch nach dem Kauf eines Fahrzeugs noch daran Interesse dass der Kunde zufrieden ist. Leider gibt es nicht viele Toyota-Händler in meiner Nähe. Nach wie vor halte ich Toyota Verso für einen sehr schönes Fahrzeug.


    Bin gespannt was am Freitag rauskommt - werde die Werkstatt mal mit den Lösungsvorschlägen die ich dankenderweise von Euch erhalten konfrontieren, sachlich versteht sich. Bin leider nicht der Typ der gleich mit dem großen Hammer draufhaut.

  • Wenn du den Wagen von einem Händler gekauft hast, hast du ja erstmal Garantie, da beißt die Maus keinen faden ab. Halbes Jahr ist der Händler in der sachmangelhaftung, das heißt du must nicht beweisen das es schon kaputt war beim Kauf. Sondern der Händler muß beweisen das es beim Kauf ok war. Wie das bei erhöhtem Verbrauch ist weiß ich auch nicht, allerdings würde ich mich mit der Aussage das ist normal nicht begnügen. Da sollte erstmal korrekt nachgeschaut werden, Software auf aktuellen Stand bringen, agr kontrollieren, dpf, Differenzdruckrohrchen usw. Getriebe öl...
    Wenn all das zu keiner zufrieden stellenden Lösung führt vielleicht mal mit Anwalt den Vertrag wandeln, oder versuchen etwas auszuhandeln. Und auch eine Liste der bisher durchgeführten arbeiten an dem fahrzeug, wenn es immer bei dem Händler war. Manchmal hilft es auch Wunder einfach mal den vorbesitzer anzurufen und den zu interviewen

  • @ rgiebler,
    Erlaube mir bitte noch einen Nachtrag.
    Wie viel km hat das Auto auf der Uhr? (Tachostand) oder hab ich das übersehen?
    Wenn der Verso immer einen Service bei Toyota bekam, dann muss eine "Fahrzeug Historie" existieren.
    Abgesehen davon, gehört das Serviceheft immer mit zum Verkauf / Fahrzeug.
    Wenn dein Verkäufer nichts zu verbergen hat, so möge er dir das vorbenannte ausdrucken.
    Der Wolfgang aus Lörrach