Benziner und Diesel für Verso S

  • Voraussichtliche Motoren für den Verso:


    Benziner:


    1,33 l Dual VVTi Benzinmotor 100 PS
    mit Schaltgetriebe
    mit CVT Getriebe oder Multidrive S , beide mit Start Stop Automatik verfügbar.


    Diesel:
    1,4 l D4-D 90 PS
    Multimode Getriebe ist auch verfügbar.



    Angaben ohne Gewähr

  • Sollten die Gewichtsangaben vom Ractis stimmen,der ja Baugleich mit dem Verso S ist, wird er aber stark zu kämpfen haben mit den Motoren.

  • Hoffentlich werden die bei Toyota noch früh genug wach!


    Denn bei den Gewichten und dann mit solchen mickerigen Motoren, das kann ja nix werden.


    Da kann man sich ja gleich ´nen Aufkleber an´s Armaturenbrett kleben, "Blumen pflücken während der Fahrt verboten!" ?(


    Da bleib ich doch lieber beim großen Verso, der hat wenigstens passende Motoren im Angebot.

     :thumbup: Einmal Toyota, immer Toyota!

  • Ich habe heute den Verso S mit 1,33 l Benzin Motor als Leihwagen bekommen mit 6 Gang das ding ist furchtbar so ist das Auto gar nicht schlecht aber der Motor im 6 ten Gang auf der Landstraße bei ca 120 sehr laut und null Beschleunigung. Bei nidgriger Drehzahl kommt mann nicht vom Fleck und will mann ihn höher drehen ist er sehr laut und der Motor dreht sehr unwillig in höhere Drehzahlen eine Zumutung. Ich hatte vor ca einen Jahr noch einen Mazda 323 der hatte 98 PS und 1,6 l hubraum aber der war dagegen eine Rakete und der Motor war drehfreudig. Also ich finde wie mann so einen Motor heutzutage in ein Auto bauen kann ist eine frechheit wo ist da der Fortschrit. Und mit 7,2 Litern auf hundert KM laut Bordkomputer da war mein Mazda sparsamer. Tojota braucht für dieses Auto einen besseren Motor sonst wird das nix.

  • Ich habe heute den Verso S mit 1,33 l Benzin Motor als Leihwagen bekommen mit 6 Gang das ding ist furchtbar so ist das Auto gar nicht schlecht aber der Motor im 6 ten Gang auf der Landstraße bei ca 120 sehr laut und null Beschleunigung. Bei nidgriger Drehzahl kommt mann nicht vom Fleck und will mann ihn höher drehen ist er sehr laut und der Motor dreht sehr unwillig in höhere Drehzahlen eine Zumutung. Ich hatte vor ca einen Jahr noch einen Mazda 323 der hatte 98 PS und 1,6 l hubraum aber der war dagegen eine Rakete und der Motor war drehfreudig. Also ich finde wie mann so einen Motor heutzutage in ein Auto bauen kann ist eine frechheit wo ist da der Fortschrit. Und mit 7,2 Litern auf hundert KM laut Bordkomputer da war mein Mazda sparsamer. Tojota braucht für dieses Auto einen besseren Motor sonst wird das nix.


    Also ich kann mich nicht beklagen, der Diesel ist auf jedenfall genau richtig. 4,5l auf 100km und leise ist er auch genug. Der Benziner ist was lauter als der Diesel hatten schon viele geschrieben, wobei hier die manuelle wohl noch leiser ist als der Multidrive lt Berichten im Forum. der Verbrauch pendelt sich wohl lt. Berichte hier im Forum bei ca. 6,5l ein und das ist noch ok finde ich.


    Allgemein gibt es sicher auch hier wieder verschiedene Empfindungen, der eine findet etwas zu laut und der andere findet es leise. Darum ist es immer gut vorher eine Probefahrt zu machen, so dass man selbst entscheiden kann. Ich persönlich fand den Benziner auch nicht zu laut, bin ihn auch Probegefahren (auch auf der Autobahn), habe den Diesel dann halt genommen aufgrund meiner Strecke die ich jeden Tag zurücklege.