kleine Hilfestellung Dieselfilter wechseln

  • Da ich neulich den Dieselfilter wechseln musste habe ich mal ein paar Fotos gemacht mit Erklärungen.
    Hinweis : Sollte sich einer an meine Anleitung halten , JEDER IST FÜR SICH SELBST VERANTWORTLICH , ich übernehme KEINE HAFTUNG !


    Wenn`s nicht gefällt einfach löschen.
















  • Super, danke sehr!


    Gruss, Kris

    Corolla Verso (R1) 2.2 D-CAT Executive | aktuell ~200.000km | EZ 03/2007 | 130kW

  • DANKE,
    für die sehr konstruktive Beschreibung.
    Könntest du bitte noch den Zeitaufwand angeben?
    Der Wolfgang aus Lörrach

  • Ich war in einer Stunde fertig,
    Wenn Du nur wenig Erfahrung hast würde ich den Zeitaufwand auf 1,45 Std. schätzen.


    Batterie richtig abklemmen .!


    erst das Massekabel abbauen


    dann erst das Pluskabel


    Das anschrauben der Kabel erfolgt so,


    erst das Pluskabel und dann das Massekabel



    Wenn Du das große Navi drin hast gucke bitte nach ob Du deine Radio DVD hast, sonst geht es danach erst mal nicht.
    Es vergisst wohl das OS . Also Radio DVD in den Schacht für Maps der Rest erklärt sich selbst.
    Solltest Du keine DVD haben ,der Freundliche hilft bestimmt. Ich sehe das als kostenlose Serviceleistung.
    Du hattest einfach deine Batterie zum laden Ausgebaut. Er muss ja nicht wissen das Du den DK-Filter gewechselt hast.

  • Danke dir, langjährige "Schrauber-Erfahrung" (VW-Bulli) ist vorhanden.
    Die Radio DVD habe ich.
    Vor dem Batterieabklemmen, schließe ich aber immer mein regelbares Netzgerät an und stelle auf >12V=, ein.
    Der Wolfgang aus Lörrach

  • Top Anleitung danke .
    Und ich Betone nochmal extra es ist sehr wichtig einen guten Markenfilter zu verwenden ein defekter Filter
    kann die gesamte einspritzanlage zerstören und den Motor kosten.
    Bei einem Markenfilter ist die Warscheinlichkeit eines Produktionsfehlers sehr viel Geringer als bei einem No Name Teil das 5 € Weniger kostet das ist es nicht wert.

  • Jap Mann ist Top.
    Mahle und Hengst ebenso.
    Wollte es nur nochmal Betonen da es mir sehr wichtig ist.

  • Hallo Zusammen,


    gute Beschreibung mit Bildern!
    Hatte ja am letzten Samstag auch das Vergnügen.


    Zum einfachen Ausbau der Diesel-Filtereinheit, hatte ich lediglich den Oberdeckel des Luftfilters entfernt und den Ansaugschlauch (inkl. Nebenschläuchen) zum Turbo entfernt. Schläuche zum Dieselfilter wie beschrieben demontiert. Dann mit Ratsche und Knickgelenk die beiden Halteschrauben der v.g. Einheit entfernt.


    Filterpatrone ebenfalls wie vorgenannt beschrieben gewechselt. Alles wieder zusammengebaut.


    Dauer der Aktion 1 Stunde.


    Ergebnis: Für den Filter 23€ bezahlt und Fahrgefühl der Extraklasse erhalten.


    Schönes Fastnachtstreiben am Wochenende.

  • So, nachdem an meinem keine Reparaturen anstehen möchte ich auch die große Inspektion machen und nächste Woche den Dieselfilter wechseln.


    Was ich komisch finde, der Knopf zur manuellen Entlüftung lässt sich nicht drücken.


    Ist das richtig ? kommt dieser erst raus, wenn Luft im System ist ?

  • Der lässt sich nur sehr wenig drücken,das ist normal,Du musst aber einen spürbaren Widerstand beim drücken haben.

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Hab bei meinen letzten Fahrzeug immer den Dieselfilter befüllt.
    Nach kurzem "Orgel" lief der Motor.
    Der Wolfgang aus Lörrach

  • Muß ich wirklich manuell entlüften oder reicht es wenn ich den Motor etwas Röteln lasse?


    hmmm , habe auch immer so gemacht und nicht nur bei Verso.
    Motor anlassen gleich etwas GAS geben, gurzes Stottern und die Luft war weg.

  • das halte ich für ungünstig, da die CR Pumpe und die Piezoventile durch das Diesel geschmiert werden,
    Luftblasen können nicht schmieren, sollta also vermieden werden, oder sehe ich das falsch ?

  • Bis jetzt auch so verfahren wir bei #18
    Dürfte den Piezos und CR nichts ausmachen, oder?

    Corolla Verso (R1) 2.2 D-CAT Executive | aktuell ~200.000km | EZ 03/2007 | 130kW

  • @ Forum_Tanne, eine Frage hätte ich da noch. Wenn du am Dieselfilter pumpst hast du da schon alle Schläuche angeschlossen oder lässt du einen ab so das die Luft entweichen kann. Wenn ja welchen? Dann interessiert mich noch wie man den Filter vor dem Einbau richtig befüllt . Danke schon mal und Frohe Ostern an alle

  • Schläuche sind alle dran beim entlüften!Vor dem Vorfüllen kommt der Wasserabscheiden,also das Unterteil dran,dann oben durch das Gewindeloch vom Kraftstofffilteroberteil Diesel bis zum Stehkragen einfüllen und das Oberteil aufschrauben.Am besten verschliesst Du die Öffnungen der Leitungen mit kurzen Schlauchstücken in die Du Schrauben steckst,damit der der Treibstoff beim Einbau nicht wieder rausläuft!

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Heute Nachtschicht eingelegt, denn ich habe den Dieselfilterwechsel in der Sammelgarage vorgenommen und ich wollte möglichst keine dumme Blicke fangen, denn solche Arbeiten sind an sich in einer Mehrparteien-Garage nicht zugelassen. Alter Schwede, ganz so leicht war das nicht!


    1.) man braucht für all diese Arbeiten direkt am Filter schon geschmeidige Hände. Mit Bärenpranken habt Ihr definitiv die Arschkarte gezogen.


    2.) die 4 Zuleitungen erst dann lösen, wenn die hintere Schraube schon komplett entfernt ist und die vordere locker gemacht worden ist, so ist das Ab- und später das Anziehen wesentlich leichter. Das Abziehen war nur mit einer gebogenen Zange möglich. Das Anziehen ging leicht, da die Rohre zu diesem Zeitpunkt schon mit Diesel benetzt waren. Ich hoffe, sie rutschen auch nicht wieder ab.


    3.) nicht nur das Filtergehäuse muss komplett, sondern auch der Turboschlauch sollte besser abgezogen werden, so kommt man wesentlich besser an das Filtergehäuse ran. Dabei habe ich übrigens gemerkt, dass irgendein Idiot bei einer vorangehenden Arbeit (am Dieselfilter?) die Schelle zum Turbo am Schlauch nur halbwegs und schräg angelegt hatte; ich war somit, wie ich das schätze, offenbar nur ein paar hundert km davon entfernt, dass mir der Turboschlauch abrutscht und ich wie ne Schnecke unterwegs bin...


    Ich habe insgesamt 2,5 Std gebraucht....wieso? Alles lief glatt, aber als diese Filtereinheit raus war, da habe ich weder den Schwimmer vom Filter, noch den Filter vom Filterkopf abbekommen! Beide sollten ja nur handfest(!) zugezogen werden und irgend ein Werkstattidiot hat beide ganz sicher mit einem Werkzeug zugezogen. Machen die sowas mit purer Absicht?! Den Schwimmer (Plastikteil mit Sensor unten am Filter selbst) konnte ich nur mit Ach und Krach abbekommen und für das Filter selbst musste eine Filterschlüssel dran, so weite Zangen habe ich ja gar nicht.


    Für die Schrauben am Filtergehäuse müssen 12er Nüsse verwendet werden, man kommt mit einer Standardratsche schwer ran, besser vorher eine Ratsche mit Gelenk besorgen. Eine 12er Nuss habe ich irgendwo im Motorraum versenkt.... Also aufpassen. Zum Glück hatte ich eine zweite 12er.


    Hier ein paar Photos, kurz vorm Schluss der Arbeiten und das Bild des Denso-Filters, dass ich nur mit einem Filterschlüssel und heftigster Malträtierung abbekommen habe.


    Gruß, Kris







    P.S.: die Anleitung ist aber sehr gut, danke nochmal dafür!

    Corolla Verso (R1) 2.2 D-CAT Executive | aktuell ~200.000km | EZ 03/2007 | 130kW

  • Noch was: kann mir jemand erklären, warum man für eine solche Arbeit am Auto die Batterie abklemmen muss?! Ich habe das bewußt nicht getan, weil ich keinen nachvollziehbaren Grund hierfür gesehen habe. Es gab ja niemanden, der versehentlich die Karre hätte starten können, auch habe ich alle Arbeiten in einem Gang erledigt, daher kann Vergesslichkeit auch ausgeschlossen werden, auch die LiMa kann dort keine Dieseltropfen abbekommen - also warum soll man das überhaupt tun?

    Corolla Verso (R1) 2.2 D-CAT Executive | aktuell ~200.000km | EZ 03/2007 | 130kW