Schaltanzeige - Achtet ihr drauf?

  • Am Anfang meiner "Verso-Karriere" habe ich die Schaltanzeige immer brav im Auge gehabt und bin nach ihr gefahren. Nach nunmehr fast 5 Monaten beachte ich sie überhaupt nicht mehr und fahre ganz ohne Schaltanzeige bessere Verbrauchswerte ein als mit.


    Daher frage ich mich, wozu brauche ich die Anzeige? Ist sie nur eine Spielerei oder bringt sie dem ein-oder anderen doch etwas?

  • Nee, nee da achte ich nicht drauf ;) 
    Fahre meinen eigenen "Stiefel".


    Mittlerweile bin ich auf 7,2 Liter und der Km-Zähler ist jetzt fünfstellig. :kn:

    Signatur ... da muß ich mir noch was Sinnvolles einfallen lassen ... :rolleyes:

  • Fahr ich auch nicht nach,wenn man genau nach Anzeige fährt,kommt man nicht mehr vom Fleck,weil man bei 2000 U/min schalten soll und der 1,6 er ist ja nun mal kein Drehmomentriese.Ausserdem wird die Anzeige teilweise vom Lenkrad verdeckt!

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Ich nutze Sie zwar aber nicht immer Empfehlenswert, wenn ich einen Berg hoch fahre und dann die Shift Anzeige leuchtet Ignoriere ich sie einfach,denn ich möchte ja zügig voran kommen.


    Wenn ich dann hoch schalten würde , hört man und fühlt es das der Wagen auf Gut Deutsch gesagt Verreckt.

  • Ich habe diese Ökoanzeige oder wie man dieses Ding nennt (beim Diesel Automatik) erst einmal deaktiviert.....die nervte schon ein wenig!

  • Ja, also was will uns dann Toyota mit diesem unnötigen Feature beweisen?
    Nice to have, auch wenns ohne besser ist? Oder war die Schaltplatine für die Anzeige bei der Planung des Verso im Sonderangebot, sodass man sich dafür entschieden hat, weils alle haben?
    Übrigens das gleiche Spiel wie im meinem Zweitwagen, dem Jazz. Ohne Beachtung der Schaltanzeige habe ich einen Verbrauch von knapp 6 Litern (1,4 - 100 PS), mit Beachtung knapp 6,5l. So What?

  • Was macht denn die Schaltanzeige genau? Ist das Links, wo die Gänge angezeigt werden oder rechts im Multi-Info-Km-Zählerfenster?

    Verso AR2 EZ 03/2010 komplett: 1,8 Benziner mit stufenlosem CVT-Getriebe, Ausstattung Executive mit HDD-Navi, Sonnendach, Abstandswarner vorne und hinten, in kristallblau mica metallic. 30mm Tieferlegung mit H&R-Federn.
    Durchschnittsverbrauch laut Spritmonitor seit Kauf

  • Bei dem stufenlosen CVT-Getriebe gibt es das ja nicht, deshalb frage ich.
    Die Gang-Anzeige auf der linken Seite ist für mich sehr wichtig, da ich dort den virtuellen Gang beim Runterschalten von Hand mit dem linken Paddel beim Bergabfahren ablesen kann. Aber sobald es wieder flacher wird, wird sowieso lange das rechte Paddel gedrückt für den Automatikmodus. Außerdem kann ich da sehen, ob mein Verso wieder den Automatikmodus eingeschaltet hat, wenn ich an einer Kreuzung nach ein Bergabfahrt mit Runterschalten zum stehen gekommen bin.

    Verso AR2 EZ 03/2010 komplett: 1,8 Benziner mit stufenlosem CVT-Getriebe, Ausstattung Executive mit HDD-Navi, Sonnendach, Abstandswarner vorne und hinten, in kristallblau mica metallic. 30mm Tieferlegung mit H&R-Federn.
    Durchschnittsverbrauch laut Spritmonitor seit Kauf

  • Zitat

    Die Schaltanzeige ist vollkommen unnütz


    Die Ganganzeige für mich aber auf keinen Fall.
    Wenn du öfters im ersten Gang statt im Automatikmodus an einer Bergabkreuzung anfährst, weil du nicht ganz zum Stillstand gekommen bist, dann gewöhnst du dir den Blick auf die Ganganzeige schon recht schnell an. Der 1,8er ist im Anfahrgang ruckzuck auf über 5000 Upm und du erschrickst dich vor dem Rennfahrerlärm :o

    Verso AR2 EZ 03/2010 komplett: 1,8 Benziner mit stufenlosem CVT-Getriebe, Ausstattung Executive mit HDD-Navi, Sonnendach, Abstandswarner vorne und hinten, in kristallblau mica metallic. 30mm Tieferlegung mit H&R-Federn.
    Durchschnittsverbrauch laut Spritmonitor seit Kauf

  • Hallo,


    Ich habe den kleinen Diesel. Die Schaltanzeige mahnt mich witziger weise häufig zu RUNTERSCHALTEN, während der Motor noch zufrieden bei 1500 Umdrehungen brummelt.


    Grüße


    Axel

  • Axel
    Wie ich sehe fahren wir ausstattungsmäßig das gleiche Auto. Genau wegen deiner Aussage habe ich diesen Thread eröffnet. Während die Schaltanzeige regelrecht nervt, jetzt doch zu schalten, hört sich der Motor gesund und munter an. Vor allem auf Landstraße finde ich es lächerlich, wenn die Anzeige bei 80 km/h empfiehlt, in den Fünften runterzuschalten, oder in der Stadt im fließenden Verkehr in den Vierten. Blanker Unsinn.


    Gruss
    Versojaner

  • habe auch den kleinen Diesel und mi 3500 km einen Verbrauch 7-7,1 Liter. Werde auch die Schaltanzeige weglassen, vielleicht wird es besser.



    Gruß sososo

  • Ich habe folgendes beobachtet: Bei ca. 1800 möchte er, dass ich hochschalte, unter ca. 1200 runter. Dabei spielt auch immer eine Rolle, ob man gerade beschleunigt. Von daher kann man sich die Empfehlung sparen und selber auf die Umdrehungen gucken.


    Lustigerweise ist der 5. Gang oft nicht existent. Ich beschleunige bei Tempo 70 im 4. Gang hoch auf 70, dann kommt die Empfehlung in den 5. zu schalten und wenn ich im 5. bin sofort die Empfehlung für den 6. Gang.


    Für längere Strecken ohne Beschleunigung sicherlich hilfreich die Schaltanzeige falls man mal vergisst, in den 6. zu schalten, aber ansonsten geh ich da nicht nach.

  • Hmmm, da streiten sich die Geister...
    also, ich fahre nach Gehör und beachte die Anzeige nicht. Bin mit dem Verbrauch so deutlich besser dran, als da wo ich noch drauf geachtet habe.

  • Ich schalte ebenfalls nach Gefühl / Gehör. Somit bin ich auch nicht weit weg die Toyota Angaben von 5,7L im Durchschnitt zu knacken. Diese Woche nach 765km 44,5L getankt. Das macht knapp 5,82L im Durchschnitt. Ich bin nach wie vor begeistert. In 3 Wochen geht es voll beladen und bepackt nach Tchechien (5 Leute + Winterausrüstung). Schauen wir mal, wie sich die Werte entwickeln.

    Wer glaubt, mich zu verstehen, ist mir einen großen Schritt voraus.

  • *malrauskram*
    Freue mich auf die "Shift"-Anzeige, da ich meiner besseren Hälfte seit 10 Jahren versuche, ein früheres Hochschalten (in den oberen Gängen) beizubringen. Bisher fährt sie, wenn nicht gerade Autobahn, immer bis max. im dritten, auf Landstraße auch mal im vierten Gang. So bei 3500 Umdrehungen oder so. Klar, beim Anfahren und Beschleunigen ist das durchaus ok und sinnvoll mal hoch zu drehen, aber bei 10 Kilometern auf der Landstraße kann man doch getrost auf 1700-2200 Umdrehungen rumgurken...
    Mit der Anzeige erwarte ich nun eine Schonung meiner Nerven, wenn ich mal rechts sitze ;)

    Life's too short to remove USB safely

  • Am Anfang wenn man das Fahrzeug hat ,achtet man mehr drauf . Ich beachte Sie eigentlich gar nicht mehr und fahre eher nach Gefühl oder Drehzahl .

  • Zitat

    P. S. 2 Manches erinnert mich an McDonalds: Alle regen sich drüber auf aber der Laden ist immer voll. :motz: :thumbup: :motz:



    Wahre Worte.


    Gruss
    Chila007

  • Ich habe meinen Verso jetzt seit knapp über einem Jahr. Ich halte mich zu 99% an die Schaltanzeige. Die Ausnahme bildet die bewusste Beschleunigung, sei es an der Ampel oder Autobahn, oder eben dann, wenn es notwendig ist.


    Ich halte mich daran, weil ich bewusst Sprit sparen möchte. Das man unter 2000 Umdrehungen zum Schalten eingeladen wird, ist für mich immer noch sehr Interessant. Ich wundere mich darüber, "jetzt schon" zu schalten, weil die Anzeige wieder leuchtet. Im Vergleich zum Vorgänger würde ich nämlich eher später schalten. Der Motor ist in dem Bereich noch nicht laut und es fährt sich trotzdem sehr angenehm. Doch bei genauerer Überlegung habe ich wohl früher auch schon immer eher spät als früh hochgeschaltet. :huh:


    Jeder kann da natürlich handhaben, wie er/sie es mag. Aber ich hätte mir gewünscht, dass diese Funktion ein- und ausgeschaltet werden kann, so wie zum Beispiel auch die Parksensoren ein- und ausgeschaltet werden können. Wer es nämlich nicht mag, andauernd daran erinnert zu werden, der könnte es ausschalten. Das wäre "benutzerfreundlich", denn" Jeder so, wie er/sie es mag" wäre dann wirklich kein Problem umzusetzen. Gibt es aber leider nicht....

    (Versoforever)

  • die schaltanzeige ist im prinzip das gleiche wie die "ECO" anzeige in den alten toyotas, mein 88er P7 hatte so was auch schon.


    wobei ich die schaltanzeige sinnvoller finde, motiviert dann doch teilweise mit dem 6 ganz in der stadt zu fahren wenns das autole doch so will.



    wems stört soll doch bitte ein schwarzes isoband nehmen und drüber kleben :)



    gegenfrage: warum beschwert sich niemand über den FM(oder wars der AM) knopf am autoradio? wer hört das an? da kommt doch eh nur gerausche und müll raus ^^ so was wär mal sinnvoll wegzulassen

  • 1. Die Schaltanzeige läßt sich per Softwareeingriff beim Freundlichen deaktivieren und das ist gut so.


    2. AM ist vielleicht lokal gesehen keinen Nennung wert, aber global immer noch ein Thema. Die verbaute Hardware wird weltweit genutzt. Toyotas Marktanteil beträgt in Deutschland knappe 2%, da nimmt man länderspezifische Befindlichkeiten nicht soooooo ernst. Übrigens keine Meinung von mir, sondern Insiderwissen.

  • gegenfrage: warum beschwert sich niemand über den FM(oder wars der AM) knopf am autoradio? wer hört das an? da kommt doch eh nur gerausche und müll raus ^^ so was wär mal sinnvoll wegzulassen



    AM brauchst du z.B. in NRW wenn auf der Autobahn wieder so viel los ist, dass nur Staus ab 3 - 4 -5 oder mehr Kilometer gemeldet werden.


    WDR 2 sendet dann ALLE Störungen als Computerdauerschleife auf Mittelwelle (=AM für die jüngeren unter uns :)


    Da ich nicht immer das Navi dabei habe oft sehr praktisch.

    Gruß Thomas