Frankreich/Vendée - Wer hat dort schon mal im Sommer seinen Urlaub verbracht?

  • Gibt es unter euch jemanden, der mit der Überschrift etwas anfangen kann? Ich würde mich über einen Infoaustausch freuen!

  • Hallo Versojaner


    Wir waren vor ein paar Jahren mal im Sommer in der Gegend. Langsam mit dem Caravan das Loiretal mit den sehenswerten Schlössern hinunter und dann ein paar Tage auf der Insel Noirmoutier mit Ausflüge nach Les Sàbles d'Olonne und bis La Rochelle. Aber auch das Hinterland mit den vielen Kanälen ist sehenswert. Du entnimmst meinem Schwärmen, ich gehe wieder dahin! Kann ich dir mit weiteren Informationen dienen?


    Viele Grüsse von einem Frankreichfan.

  • Vielen Dank für deine Antwort. Sehr interessant. Nun, wir haben ein Häuschen in der Nähe von Tranche-sur-Mer gemietet. Leider Hauptsaison wegen den schulpflichtigen Kindern. Trotzdem sind wir zuversichtlich, dass die Gegend nicht ganz so überfüllt sein wird wie z. B. Südfrankreich um diese Jahreszeit obgleich wir schon wissen, dass die Franzosen ebenfalls im Juli/August Schulferien haben. Das Häuschen liegt etwas außerhalb, dafür in einer wunderschönen Gegend und wegen der etwa 15 Autominuten bis zum Strand sehr günstig, im Gegensatz zu den Strandhäusern. Vendée war bisher noch nicht auf unserer Reisekarte vermerkt (Bretagne, Camargue, Côte d'Azur, Normandie, Languedoc-Roussillon) waren wir bereits. Je nachdem welches Auto wir bis dahin fahren werden müssen wir uns schon jetzt Gedanken machen, was mitgeht und was nicht. Sehr wahrscheinlich wird es kein Van oder Kombi, eher was sportliches (mal was für Papa, du verstehst? :D )
    Weißt du noch, wie sich das Wetter und speziell die Temperaturen damals verhielten?

  • Das Wetter ist dort im Sommer in der Hochsaison meist gut. Die Wetterfronten kommen in dieser Zeit in der Regel Nord-östlich von der Loire (oder oft noch weiter an der Kanalküste vom Atlantik herein). Etwas mehr Wind als im Süden. Meist ist schon wenige Kilometer von der Küste (und den Hauptverkehrsstrassen von und nach Paris :D ) weg kaum mehr viel vom Massentourismus zu spüren. Also eigentlich eine ideale Gegend, wenn man den Urlaub während der Hauptsaison nehmen muss.


    Achtung: 1. und letztes Wochenende im Juli und 1. Wochenende im August unbedingt die Hauptachsen von und nach Paris meiden. Die Webseite http://www.bison-fute.equipement.gouv.fr/diri/Accueil.do gibt Auskunft.


    Ich wünsche euch jetzt schon einen schönen Urlaub.


    lixy

  • Achtung: 1. und letztes Wochenende im Juli und 1. Wochenende im August unbedingt die Hauptachsen von und nach Paris meiden. Die Webseite http://www.bison-fute.equipement.gouv.fr/diri/Accueil.do gibt Auskunft.


    Ich wünsche euch jetzt schon einen schönen Urlaub.


    lixy


    Sehr guter Tip, der Link. Vielen Dank. Leider ist gerade der 27.07.13 unser Anreisetag. Wir werden jedoch schon am 26.07.13 nach Paris reisen und dort in einer Jugendherberge übernachten, bevor es am 27sten weitergeht. Euch auch einen schönen Urlaub 2013!

  • solltest Du mitnehmen für deine Fahrt am 26. - 27. Juli. Denn euch erwartet mindestens 1 zusätzliche Stunde Fahrtzeit am Freitag zwischen 16 und 21 Uhr nach Paris zur JH. Am Samstag kannst du dann aus Paris raus dich in die langsam fahrende (oder stehende) Kolonne Richtung Südwesten einreihen. Dies von 8 - 17 Uhr. 2012 hatte es auf dieser Strecke, wenn ich mich recht an die franz. Nachrichten errinnere, 120km Stau gehabt. Dies kann nur noch getoppt werden, von Paris Richtung Lyon - Mittelmeer durch das Rhonetal. Bison futé zeigt rot; Sonntag gehts viel schneller. Trotzdem wünsch ich euch eine gute, staufreie Fahrt.

  • lixy :
    Update:
    Wir haben für den 26.07. ein DZ mit Zustellbetten in einem Hotel bei Évry gebucht. Wurde also doch keine JH. Damit setzen wir uns etwas von Paris-Zentrum (Mitte) ab und hoffen auf etwas weniger Verkehr. Die Buchung erfolgte unter dem Eindruck deines letzten Postings. :S

  • ...aber ich habe meine Erfahrungen gemacht. Ein kleines Beispiel: Mai 2011, ein normaler Freitagnachmittag. Wir kamen mit einem gemieteten Wohnmobil von Norden her und wollten Paris umfahren Richtung Metz. Leider war unsere gewählte Route wegen einer Baustelle gesperrt; Autobahn weiter Richtung Paris. Und schon standen wir auf dem Autobahnring um Paris. Für die 900 m zur nächsten Ausfahrt brauchten wir 1 1/2 Std.; da es Richtung Osten nicht weiter ging, wählten wir den Campingplatz im Bois de Boulogne. Fahrzeit von 18 km vor Paris bis zum CP von 15:30 bis 19:30 Uhr. Auf unsere Rückfrage hiess es, dies sei "normal". Und wenn das normal ist, wage ich mir das erwähnte Wochenende nicht vorzustellen. Meine Empfehlung: die Autobahn bei Chàlons-en-Champagne verlassen und über die gut ausgebauten Route national zum Hotel weiterfahren.


    Ich wünsche euch jetzt schon gute Reise.

  • Ich war zum Schüleraustausch vor Ewigkeiten dort, für 4 Wochen. Ist eine sehr schöne Gegend, mir gefällt es.