LED-Rücklicht ausgefallen

  • Hallo allerseits,


    nachdem ich seit einiger Zeit lesend unterwegs bin, ist dies nun mein erster Beitrag im Forum.
    Scheint ja ein sehr hilfsbereites und freundliches Forum zu sein. Das ist wirklich gut - Lob an alle!


    Aber zur Sache: Freitag spricht mich ein Nachbar ein, mein linkes Rücklicht gehe nicht.
    Leider hat er recht. Es handelt sich um den LED-Kranz. Die Bremsleuchte dagegen funktioniert.
    Jetzt sitze ich zu Hause (statt im Büro) und warte auf Rückruf von Toyota. Fzg. ist noch unter Garantie.
    Mal schauen, ob sie es gleich machen können, denn bei Dunkelheit "ohne" zu fahren ...


    Ist das ein bekanntes Problem? Habe über die Suche nichts finden können.
    Was auffällt, ist Kondenswasserbildung d. h. Tröpfchen in beiden Rückleuchten, und zwar in der nach
    vorne gezogenen Flanke aus Plexiglas. Feuchtigkeit und Elektrik ist ja wohl keine gute Kombination.


    Grüße, COB

  • Servus! :)


    Normal sollten LED Leuchten eigentlich unanfälliger sein, als andere Leuchten mit Leuchtobst, ob es sich hier um was typisches handelt, kann ich dir leider nicht sagen, da wäre wohl ST191GTI der richtige Kandidat für eine Aussage . Ich würde mir an deiner Stelle aber einfach keine großen Gedanken machen, ist ja noch Garantie drauf.

    [URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/148259.html]

  • Hallo.


    Das "normale" Rücklicht ist keine LED, sondern eine 5 Watt Glühlampe.
    Einfach zum Autohaus fahren und tauschen lassen.
    Garantie wirds aber keine werden. Eine Glühlampe ist ein Verschleißteil. Kostet aber auch nur 2 € oder so die Lampe ("Birne")


    Das Bremslicht ist das einzige, was in den Rückleuchten wirklich mit LED's betrieben wird und das sollte länger funktionieren...


    Cu

  • Willkommen allen "Erstschreibern" im Forum!
    Es wurde fast alles gesagt. Nur noch dies: Von innen beschlagene Rückleuchten sind ein Mangel. In diesem Falle wendet man sich an seinen Freundlichen. Er sollte nach Begutachtung einen Austausch der betreffenden Leuchte vorschlagen. Dies wurde auch im Forum bereits von einem User so bestätigt.

  • Das "normale" Rücklicht ist keine LED, sondern eine 5 Watt Glühlampe.
    Einfach zum Autohaus fahren und tauschen lassen. Das Bremslicht ist das einzige, was in den Rückleuchten wirklich mit LED's betrieben wird und das sollte länger funktionieren...


    Das ist total richtig - 99% - Lampe kaputt und muss getauscht werden. Keine Garantie. Aber.

    Quote

    Was auffällt, ist Kondenswasserbildung d. h. Tröpfchen in beiden Rückleuchten, und zwar in der nach
    vorne gezogenen Flanke aus Plexiglas. Feuchtigkeit und Elektrik ist ja wohl keine gute Kombination.


    ist, ja, altebekante Problem im Verso. Es gibt einen Servicebulletin dazu - http://www.mein-verso.de/index.php?page=DatabaseItem&id=54 (Leider hat COB keinen Zugriff vielleicht)
    Wenn deine Verso von 2009 ist - sehr warhscheinlich, dass sie betroffen ist. Dann muss Händler Rückleuchte tauschen.
    PS im russischen Foren gibt es mindestens 10 Leute, die betroffen würden. Es liegt einfach im niedrigere Temperaturen.

  • Wow, danke für die vielen Antworten. Und alle hatten recht!
    Das Licht geht wieder. Die Werkstatt hat 10 Minuten gebraucht und ich 6 Euro 76.
    Habe selbstbewußt das defekte LED-Rücklicht reklamiert und der Servicemitarbeiter hat mir
    nach kurzer Kontrolle ein durchgebranntes Birnchen präsentiert. Schon ein bißchen peinlich :whistling: 
    Obwohl : "Heckleuchten mit LED-Technik" (Zitat Verso-Prospekt S. 15).
    Jetzt weiß ich auch, warum dies auf der Seite über die Sicherheitsausstattung steht.
    Es trifft halt nur auf die Bremsleuchten zu. Dass mancher Leser es vielleicht breiter auslegt,
    ist von Toyota bestimmt nicht beabsichtigt.


    Die Sache mit dem Schwitzwasser in den Rückleuchten werde ich im Auge behalten - vielen Dank für den Tip!
    So richtig beschlagen tun sie allerdings nicht, es hängen nur gelegentlich Tröpfchen oben am Plexiglas.


    Grüße, COB

  • Hallo allerseits


    Ich hänge mich thematisch mal hier an.


    Gibt es mittlerweile eigentlich zugelassene LED Sofitten, mit denen man die Rücklicht, Blinker usw. Birnchen ersetzen könnte?


    Das Ganze dann vielleicht auch noch bezahlbar?


    Habe noch nichts Vernünftiges gefunden...

  • Nachdem von Euch dazu geraten wurde, das Kondensationsproblem in den Rückleuchten im Auge zu behalten,
    anbei zwei Fotos. Mittlerweile kann ich auch das Service-Bulletin laden -- vielen Dank dafür.
    Sieht nach einem Fall für die Werkstatt aus.


    Grüße, COB

  • Fall abgeschlossen. Die Werkstatt hat beide Rückleuchten anstandslos erneuert.
    Bin wieder mit Toyota versöhnt.


    Nochmals danke an Versojaner & syoma für den Hinweis, dass das Problem die Feuchtigkeit
    sein könnte und das kaputte Birnchen nur ein Symptom ... :thumbup:

  • Ich habe jetzt das gleiche Problem. Es ist mir gestern aufgefallen.
    Wird es billgier und besser wenn man die Birne selber kauft/austauscht oder lieber zur freundlichen fahren?

  • Hi pashochek


    Wenn du nicht drei linke Hände hast...


    Birnchen kostet kaum was, ein Ersatzlampenset empfehle ich sowieso grundsätzlich mitzuführen (auf die richtigen Leuchtmittel für die Scheinwerfer achten) und da ist was Passendes drin.


    Dauert keine drei Minuten

  • Hallo Thomas,
    drei linke habe ich nicht :) kann schon einige Sachen mit dem Werkzeug erledigen :)
    Ich würde gerne mir so ein Set besorgen, kann einer mir ein Link geben?


    Gruß Paul

  • Grüße dich Paul,


    das Wechseln der Rücklichter Glühbirnen ist in der Tat sehr einfach.
    Heckklappe öffnen, von innen die Abdeckung hinter den Rückleuchten abnehmen, den Lampenhalter herausnehmen und die defekte Glühbirne austauschen.
    Wenn du in die jeweilige Ecke deines Kofferraum schaust, so ist -mit etwas techn. Verständnis- der Weg "Selbs erklärend".


    Für dein Fahrzeugmodell bekommst du das korrekte Lampen Set bei dem FTH deines Vertrauens.


    Alternativ durch das Forum lesen.
    Unser Mod. Holger hat in einem Thred die Glühbirnen-Typen aufgeführt.


    Der Wolfgang aus Lörrach

  • ich habe eine Birne bei einer Werkstatt für 1,- Euro gekauft . Mit dem Austausch war es wie oben steht, einfach und schnell.
    P.S. Ein Thred von Holger habe ich leider nicht gefunden. Es wäre hilfsreich eine Liste von Glübirnen zu haben, wo und an welcher Stelle die sich befinden.
    Über ein korrektes LampenSet , ein Link wo man sich den erwerben kann, würde ich mich freuen. Bei Ebay oder Amazon habe ich nur ein Box H11 gefunden mit 11 oder 14 Ersatzlampen insgesammt.


    Grüß Paul

  • Falls dir der Weg zum FTH zu weit ist, so bitte schau mal in dein Handbuch.
    Dort sind -speziell für dein Fahrzeug- die genauen Bezeichnungen der einzelnen Glühbirnen sehr genau aufgeführt.
    Sicher bekommst du hier ebenso Info.
    ABER nach dem Motto "Selbst ist die Frau / der Mann" gehst du auf No.-Sicher und du lernst dabei die Technik deines Autos besser kennen und evt. auch verstehen. :)


    Der Wolfgang aus Lörrach

  • Sorry, hab den Thread zu spät gesehen, aber es steht in der Tat im Handbuch wo welche Lampe drin ist, ich hätte auch dort nachsehen müssen.

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013

  • oder man fährt zum Kfz teile laden, oder baumarkt und baut die LEUCHTMITTEL ( ES GIBT KEIN LEUCHTENDES OBST) dort raus und zeigt es dem Verkäufer.

  • Ich hab mir mittlerweile die wichtigsten Lampen auf Vorrat in den Keller gelegt, vor allem die 4W-Stecksockel aus dem Corolla Verso, da braucht man ja allein 4 Stück pro Seite.


    Bei Ebay bestellt sind meistens 10 Lampen so teuer wie eine im "Fachhandel" ;)

    __________________________________________________
    Toyota Verso 2.0 D4D titansilber EZ 10/2013