Scheibenwaschdüsen beheizbar? - Nachrüstung?

  • Guten Frost -


    vorab - sorry, wenn es dazu bereits einen Thread geben sollte, habe über die Suche aber nichts gefunden.


    Zum Thema - wie der Titel schon andeutet... Bei der Bärenkälte heute morgen waren meine Scheibenwaschdüsen nicht ganz unerwartet eingefroren.
    Da fragte ich mich, ob die denn überhaupt beheizbar sind (das wäre meine erste Frage). Ein schneller Blick ins Handbuch lieferte keine Antwort.
    Kann mir das bitte jemand beantworten?


    Meine Befürchtung, dass sie es nicht sind, führt zur zweiten Frage:
    Ist eine Nachrüstung möglich? In anderen Foren wird von Conrad Heizfolie über den Einbau von Fremdfabriken gefachsimpelt.
    Hat da jemand schon Erfahrungen?


    VG
    lowrider

  • Guten Morgen,


    die Düsen sind leider nicht beheizt,vermutlich ist Dein Scheibenwaschwasser im Behälter auch eingefroren bzw.angefroren.Kannst Du nur pur auffüllen,wenn der Behälter nicht zu voll ist damit es antaut.Wenn der Behälter flüssig ist,dann die Schläche und Düsen mit dem Fön erwärmen bis alles frei ist und das Konzentrat aus dem Behälter per Wischvorgang auf die Scheibe sprühen,bis alle Leitungen und Düsen frostsicher gefüllt sind.


    Aber drauf achten,das erst alles warm,frei und aufgetaut ist,sonst verabschiedet sich die Waschwasserpumpe.

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Guten Morgen,


    die Düsen sind leider nicht beheizt,vermutlich ist Dein Scheibenwaschwasser im Behälter auch eingefroren bzw.angefroren.Kannst Du nur pur auffüllen,wenn der Behälter nicht zu voll ist damit es antaut.Wenn der Behälter flüssig ist,dann die Schläche und Düsen mit dem Fön erwärmen bis alles frei ist und das Konzentrat aus dem Behälter per Wischvorgang auf die Scheibe sprühen,bis alle Leitungen und Düsen frostsicher gefüllt sind.


    Aber drauf achten,das erst alles warm,frei und aufgetaut ist,sonst verabschiedet sich die Waschwasserpumpe.


    Hi, nein, die Flüssigkeit ist flüssig, sie hat auch ausreichend Frostschutz (-20°C, ausreichend Reserve).
    Ich vermute eher, dass das Einfrieren der Düsen an dem nach und nach auftetenden Verdunsten des Alkohols an den Düsen liegt und das zurückbeibende Wasser dann genau dort einfriert. Das kann somit nur durch beheizte Düsen vermieden werden.
    Womit ich bei meiner eingangs gestellten zweiten Frage bin...