Motor wird nicht warm bei Temperaturen um 0 Grad...

  • Da es mein erster Diesel ist weiß ich nicht ob es normal ist, aber auf 14km Strecke (täglicher Arbeitsweg) komme ich mit meinem D-Cat gerade mal auf 80°C Wassertemperatur (Normal so zwischen 84 und 89°C), nach 8km geht erst die Kaltwasserlampe aus (knapp über 60°C) und das bei den Momentan noch "warmen" 0 Grad (+/- 3 Grad).
    (Temperatur über OBD ausgelesen)


    Ist das bei euren Diesels auch so?


    Der alte Trick mit Karton oder Blech vorm Kühler wird denke ich mal nicht gehen da ja der Ladeluftkühler auch gleich hinter oder vor dem Wasserkühler ist und dem das ganz bestimmt nicht gut tut.... oder?


    Ich möchte hauptsächlich wissen ob es normal ist oder ob mein Thermostat kaputt ist...

  • Das Dieselmotoren in der Regel länger brauchen, bis sie warm sind, kenne ich zwar auch so. (Hatten mal einen Opel Corsa Diesel als Firmenwagen, der erst durch ganz Hamburg fuhr bis mal etwas Warmluft aus der Heizung kam.) Aber ob dies bei dem Toyota normal ist, kann ich mangels Erfahrung nicht sagen.
    Ich empfehle jedoch den Kühlwasserstand zu prüfen und ggf. mit frostsicherer Kühlflüssigkeit zu befüllen. Nicht, dass Dein Kühlwasser bei unter Null Grad vereist ist, und erst nach einigen Kilometern sich genug Wasser verflüssigt hat, um den Kühlkreislauf zu durchfließen.


    Bei meinem 1.8Ltr. brauche ich "nur" 2 Km bis die blaue Temperatur anzeige ausgeht und warme Luft aus der Lüftung strömt.

    - Pixelcar ist noch in Arbeit :thumbup:

  • Der R2 2.0-D4D (deutsche Ausführung) braucht ca. 15 km, bis er eine "normale" Betriebstemperatur erreicht hat (Außentemperatur ca. 0 Grad), die Kontrollleuchte erlischt und einigermaßen warme Luft in den Innenraum strömt. X(

  • Die Dieselmotoren arbeiten so effizient,das kaum Abwärme übrig bleibt,die für die Heizung eingespeist wird.

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes: