Tankinhalt Verso

  • Hallo zusammen,



    im Fahrzeugschein steht beim D-Cat: Tankinhalt 55 Liter, und es wird auch überall so angegeben.


    Nun habe ich natürlich schon öfter getankt, sowohl beim alten D-Cat als auch beim neuen. Auch wenn der Tank noch so leer scheint (Reichweite 9km!), ich habe noch nie mehr als 46 Liter tanken müssen, dann war er bis Unterkante voll, die Tankautomatik schaltet sich immer schon nach 44l ab.


    Kann es wirklich sein, dass, auch bei einer gemessenen Reichweite von 9 km (bei einem Verbrauch von ca. 7l) trotzdem noch 9 l im Tank sind?


    Viele Grüße


    Imho

    So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat. (Joh, 3.16)

  • Definitiv Nein!
    Die Software für den BC und die dafür zuständigen Sensoren ist auf andere Staaten
    mit langen Fernstraßen programmiert.
    Dort ist es besser, die Anzeige zeigt zu früh als zu spät einen leeren Tank bzw. die Reichweite
    reicht tatsächlich nicht mehr. In der Pampa gibt es bekanntlich keine
    Tankstellen.
    Toyota ist einfach zu faul, die Software für Europa umzuprogrammieren
    (dies wurde mir von meinem Freundlichen so bestätigt).


    Wir hatten dieses Thema schon mal, ich war aber zu faul um zu suchen.

  • Mein "Tankrekord" ist 44,75 Liter bei einer Restanzeige von 2 km

    Signatur ... da muß ich mir noch was Sinnvolles einfallen lassen ... :rolleyes:

  • Ergänzend dazu mein Tankrekord von 48 Liter bei einer Restkilometeranzeige von (umgerechnet) -20, glaub ich noch zu wissen.

  • Hi


    Laut meinem freundlichen sind bei Anzeige Restkilometer "0" noch ca. 6-8 Liter im Tank.


    Da ich z.Zt. noch den Corolla Verso habe kommt das mit der Tankmenge ca. 44 l + 6 bis 8 Liter = 50 - 52 Liter mit dem angegebenen Tankinhalt hin.


    Hab's trotz Reservekanister an Bord noch nie ganz auf's Leerfahren ankommen lassen, da der freundliche meinte, dass - je nach Fahrzeugstand - evtl. bei nur 5 Litern im Tank nicht genug angesaugt wird um wieder zustarten.

    Gruß Thomas

  • das Problem gab es schon 2005 mit meinem 12J. Allerdings 44 l sind etwas zu knapp. Ich habe schon mal 47.8l getankt (Quittung ist noch vorhanden), somit ist kein Verlass weder auf Anzeige, noch BC.

    Wer glaubt, mich zu verstehen, ist mir einen großen Schritt voraus.

  • Ich werde demnächst nach Kilometerzähler fahren.
    Heute habe ich bei Tank-Anzeige "letzter Balken" 46,11 Liter nach 468,2 km getankt. Tankinhalt laut Toyota ist 60 Liter. Da ich bis jetzt max. etwas über 10 l/100km (hab mal den Sport-Knopf am Getriebe ausprobiert :] ) gebraucht habe, kann ich nach Volltanken knapp 600 km fahren. Wenn also die Tankanzeige auf dem letzten Balken steht, sind noch über 100 km locker möglich.

    Verso AR2 EZ 03/2010 komplett: 1,8 Benziner mit stufenlosem CVT-Getriebe, Ausstattung Executive mit HDD-Navi, Sonnendach, Abstandswarner vorne und hinten, in kristallblau mica metallic. 30mm Tieferlegung mit H&R-Federn.
    Durchschnittsverbrauch laut Spritmonitor seit Kauf

  • Ich hatte einen Balken auf der Anzeige und 42l getankt. Ist also noch Luft nach oben ... werde das auch mal beobachten.

  • Ich habe gestern 46L nach 750km getankt. Anzeige: 1 Balke, BC Reichweite 0km, Tankanzeige im Display (oben links) leuchtet.

    Wer glaubt, mich zu verstehen, ist mir einen großen Schritt voraus.

  • Hallo, ich habe noch den Tankbeleg nach dem Kauf. Bin damals sofort vom Händler direkt an die Tankstelle. Dort sind dann 57.26 Liter bis zum Rand rein. Ich glaube ich habe unter Tränen die Tankanzeige erstmalig so erkannt....

  • Hallo zusammen,


    ich hatte bisher auch dieses Problem. Mein Lösungsvorschlag, bei einer Anzeige der Reichweite 0 km, kann man mind. noch 50 km fahren. Ich hatte damit noch nie ein Problem und auch noch nie einen Stillstand meines Versos. Meine Frau wird jedoch immer ungeduldig wenn Sie dieser Situation beiwohnt.

    Wir wünschen euch stets unfallfreie Fahrt und viel Spaß mit eurem Verso R2. :)


    (Versoforever)

  • Toyota hat schon immer die Reserve großzügig ausgelegt um liegenbleiben zu vermeiden.


    Ich ahbe letztens 58l bei 55l Fassungsvermögen getankt, also 3 zusätzliche Liter in den Schlauchhals bis zum Kragen hoch :-)

  • Zitat

    Meine Frau wird jedoch immer ungeduldig wenn Sie dieser Situation beiwohnt.


    Das ist ein Frauenproblem..... verbiete Ihr hinzusehen, oder überklebe die Reserveleuchte 8|

  • Die großzügige Tankanzeige kenne ich vom 2005er CV. Ab einem Balken wird meine Frau auch unruhig. 8) Beim Yaris scheint es umgekehrt zu sein. Da habe ich schon von trockenem Tank bei noch einem Balken gehört.

    Verso - was sonst! :thumbup:


  • Ich ahbe letztens 58l bei 55l Fassungsvermögen getankt, also 3 zusätzliche Liter in den Schlauchhals bis zum Kragen hoch :-)


    Du hast den Wagen demnach gefahren, bis er stehengeblieben ist? Und es hat sich kein Sprit über den "Überlauf" verabschiedet?


  • Du hast den Wagen demnach gefahren, bis er stehengeblieben ist? Und es hat sich kein Sprit über den "Überlauf" verabschiedet?


    1. Habe ich den Wagen bereits zweimal gefahren bis er stehenblieb, beide Male genau in der Tankstelle ging er aus, beim zweiten Male mit vollgeladenem Anhänger. Es kündigt sich ja bereits mehrere km vorher in Kurven an, daß der Tank leer ist, wenn die Elektronik den Soll-Wert des Gaspedal nicht mehr umsetzt, sprich mangels Druck im Common-Rail-System die Einspritzung abschaltet.


    Nachdem leerfahren muß man im Motorraum den Gumminippel drücken zum entlüften, da die Toyota Diesel keine Kraftstoffpumpe im Tank haben.


    2. Gibt es keinen Überlauf und dieses Mal war der Wagen nicht stehengeblieben.

  • Man kann immer mehr Tanken als angegeben ist,bloß man sollte es nicht tun. Denn die Toleranz ist für die Ausdehnung der Gase.

  • Es gibt Fahrzeuge, die dafür den von mir ins Spiel gebrachten Überlauf(-behälter) haben. Dieser nimmt den durch den Überdruck bei hohen Temperaturen quellenden Kraftstoff auf und führt ihn bei Bedarf zurück ins System. Ich wußte nicht, dass es so etwas bei Toyota nicht gibt. Allerdings frage ich mich, wo der Sprit dann "hingeht"?

  • Es gibt Fahrzeuge, die dafür den von mir ins Spiel gebrachten Überlauf(-behälter) haben. Dieser nimmt den durch den Überdruck bei hohen Temperaturen quellenden Kraftstoff auf und führt ihn bei Bedarf zurück ins System.

    Verwechselst Du aber nicht mit dem Aktivkohlebehälter für Benzinmotoren, der im Motorraum an der Spritzwand sitzt ? Also wenn ich sage ich kenne das bei Toyota nicht, heißt es nicht, daß es das nicht gibt, man ist ja nicht immer auf dem laufenden.... :wacko:

  • Man kann immer mehr Tanken als angegeben ist,bloß man sollte es nicht tun. Denn die Toleranz ist für die Ausdehnung der Gase.


    Ist beim Diesel nicht so dramatisch, aber prinzipiell richtig. Bei den 2 Fahrten nach Marokko machte aber das Kragenvoll tanken gute 100-200km aus, wo man weiterkam, bis zum nächsten Tanken, als wenn man die Pistole abschalten ließe.

  • Verwechselst Du aber nicht mit dem Aktivkohlebehälter für Benzinmotoren, der im Motorraum an der Spritzwand sitzt ? Also wenn ich sage ich kenne das bei Toyota nicht, heißt es nicht, daß es das nicht gibt, man ist ja nicht immer auf dem laufenden.... :wacko:


    Ich kenne dieses System z.B. vom VW Caddy und anderen VW, ohne Aktivkohlefilter.
    Aber vielleicht kann uns da unser MOD helfen. Ich spreche ihn mal an.

  • Ist es nicht auch so das die modernen Tanks aus Kunststoff sind und sich diese immer ein wenig ausdehnen?
    Das bringt dann doch immer noch ein paar Liter mehr.....Hatte das Phänomen bei Peugeot und auch mal bei VW entdecken können das ohne abschalten der Zapfpistole bereits mehr Sprit in den Tank passt als die Werksangabe für den Tank lautete.
    Aber nervig ist diese von Toyota vorgegeben "Ungenauigkeit" der Tankanzeige schon ein wenig. Habe noch nie mehr getankt als 47,5 l.

  • Ist es nicht auch so das die modernen Tanks aus Kunststoff sind und sich diese immer ein wenig ausdehnen?
    Das bringt dann doch immer noch ein paar Liter mehr.....Hatte das Phänomen bei Peugeot und auch mal bei VW entdecken können das ohne abschalten der Zapfpistole bereits mehr Sprit in den Tank passt als die Werksangabe für den Tank lautete.
    Aber nervig ist diese von Toyota vorgegeben "Ungenauigkeit" der Tankanzeige schon ein wenig. Habe noch nie mehr getankt als 47,5 l.

    Hallo,


    die Tanks sind aus Blech bei Toyota und die Anzeige ist nicht "ungenau" sondern voreilend ;) Fahr ihn einfach mal leer, dann weißt Du, wo die Nadel dann steht.

  • Aha, aus Blech? Wer verbaut denn das noch? O.K., wird sicherlich eine Begründung geben...
    Diesel leerfahren......nee, lieber nicht!
    Stand mal vor Jahren mit einem Golf und leeren Tank da und es ist dann eine ziemliche Orgelei den wieder anzulassen....Soll auch nicht so besonders gut für die Diesel Pumpe sein wenn die leerläuft bzw. zu wenig Sprit bekommt.

  • Also Orgeln muß man gar nicht, wenn man vernünftig entlüftet und es ist immer noch genug in der HD-Pumpe drin, denn die schaltet ja die Einspritzung ab, wenn kein Druck mehr aufzubauen ist.


    Und bitte nicht Golf mit Toyota gleichsetzen, da rollen sich mir die Zehnägel auf.... kommt in etwa gleich wie wenn Du mir nen MAN unter den Hintern setzt, statt einen Mercedes.....