E-Dampfer Erfahrungsaustausch

  • Hallo, seit knapp 3 Wochen bin ich E-Smoker . Ich habe mein Zigaretten Konsum von heute auf Morgen von ca. 25 Stück pro Tag auf ca. 3-5 am Tag reduziert.
    Aufmerksam bin ich durch einen Arbeitskollegen geworden der mir die E Zigarette näher gebracht hat.
    Ich war so begeistert das ich mir ein Starter Set gekauft habe.


    Ego-T mit A- Verdampfer und 1000 mAh Akku, Ladegerät + Tasche sehr günstig in einem Shop für 31.95 Euro bekommen.



    Was sind denn die besten Liquide ? Die von Hangseng oder Flavour Art ?Wo kauft Ihr ?


    Ich kenne zwar die großen Foren davon möchte mich aber hier auch gern austauschen.
    Gute Videos dazu gibt es von Dampferhimmel auf YouTube
    Also DAMPF los :)

  • Dir hilft nur der eigene Wille, deinen inneren Schweinehund zu überwinden.
    Ich habe 2mal im Leben das Rauchen aufgegeben (es waren mehrere Schachteln täglich in Kombination mit der entsprechenden Menge Kaffee).
    Das erste mal vor der Geburt meines ersten Sohnes bei den ersten Ultraschallbildern, um meine damalige Frau vom Aufhören zu überzeugen. Hat sie auch geschafft, aber wenige Jahre nach der Geburt wieder angefangen.
    Das zweite mal war am Ende meiner ersten Ehe (muß so 1993 rum gewesen sein). Ich hatte damals einen Hausarzt, der sich auch in Akupunktur versucht hatte und das an mir ausprobiert hat. Es hat sicherlich meinen Willen unterstützt, auf jeden Fall rauche ich seit über 15 Jahren nicht mehr.


    Du brauchst eine Woche, um dich von der direkten körperlichen Abhängigkeit zu befreien. Danach kommt die Sache im Kopf, wo dich von dem Wunsch nach der Selbstbefriedigung deines Unterbewußtseins befreien mußt. Nach einem Jahr hast du es hinter dir. :thumbup:

    Verso AR2 EZ 03/2010 komplett: 1,8 Benziner mit stufenlosem CVT-Getriebe, Ausstattung Executive mit HDD-Navi, Sonnendach, Abstandswarner vorne und hinten, in kristallblau mica metallic. 30mm Tieferlegung mit H&R-Federn.
    Durchschnittsverbrauch laut Spritmonitor seit Kauf

  • Ich möchte langsam damit aufhören, der mit der Akupunktur hatte mein Vater auch hinter sich, das hat er fast 7 Jahre geschafft gehabt.Dann fing er wieder an.


    Mal schauen , ich bin am Do. 3 Wochen dabei, mal sehen wie es mir in den nächsten Wochen geht .. :rolleyes: möchte aber nicht mehr über 10 Stück kommen.

  • hallo,


    ich glaube langsam aufhören geht nicht!


    Ich hab mit 14 jahren angefangen und mit 45 jahren aufgehört zu rauchen. Von einem tag auf den anderen! Das hat nur funktioniert, weil diesmal tatsächlich der wille da war.
    In den 30 jahren davor hab ich x-mal "versucht" aufzuhören, aber wie mir im nachhinein bewußt wurde, immer nur halbherzig und das klappt nicht.


    Wie heißt es so schön: "Der wille versetzt berge!" - Alles andere ist nur selbstbetrug oder/und geldschneiderei.


    Gruß Akiro

  • Ich habe auch von heute auf morgen aufgehört,ohne irgend ein Hilfsmittel.Durch einige Einschläge in letzter Zeit in meiner Familie (Herzinfarkt,Schlaganfall)fühle ich mich in meinem Nichtrauchen bestärkt.Habe die letzten 10 Jahre nur auf der Arbeit geraucht,nie privat.Wollte letztendlich meinen Kinder einen kranken Vater ersparen.

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes: