Der neue Yaris

  • Produktionspremiere im Toyota-Werk Frankreich


    Das Wichtigste in Kürze


    • Das "kleine Genie" mit großem Innenraum im neuen Gewand


    • Toyota rechnet in Europa mit dem Absatz von 200.000 Yaris jährlich


    • Absatzziel eine Millionen Toyota-Modelle pro Jahr in Europa


    Valenciennes/Frankreich. Im französischen Toyota Werk in Valenciennes ist das erste Modell des Toyota Yaris der dritten Generation vom Band gelaufen: Ein europäischer Kunde wird den weißen Dreitürer mit dem 1,0-Liter-Dual-VVT-i Benzinmotor (51 kW/69 PS) in Empfang nehmen.


    "Der neue Yaris wird unseren Wachstum weiter beschleunigen und Toyota helfen, sein volles Potenzial in Europa auszuschöpfen. Ich bin sicher, dass wir es schaffen werden, in den nächsten zwei bis drei Jahren, unseren Absatz auf eine Million Fahrzeuge pro Jahr in Europa zu steigern", zeigt sich Didier Leroy, Präsident und CEO von Toyota Motor Europe, zuversichtlich. Derzeit verkauft TME rund 800.000 Einheiten im Jahr auf dem europäischen Markt. Im ersten Halbjahr 2011 waren es 425.639 Fahrzeuge. Toyota rechnet damit, alleine vom Yaris 200.000 Einheiten jährlich verkaufen zu können.


    "Außen kompakt - innen geräumig”, so lautet das Motto des Toyota Yaris seit der ersten, 1999 in Europa vorgestellten Modellgeneration. Auf Grund seines intelligenten
    Innenraumkonzeptes prägten Fans schon bald den Spitznamen "Piccolo Genio" (das kleine Genie). Auch die dritte Yaris Generation setzt die Tradition einer besonders cleveren Raumausnutzung fort und präsentiert den modernen Kompaktwagens im markanten und dynamischen Design.


    Der neue Yaris zeigt sich besonders praktisch und innovativ: Eine besondere Rolle kommt dabei dem Multimedia- und Navigationssystem Toyota TouchTM mit 6,1-Zoll-Display zu. Es beinhaltet eine Bluetooth- und USB-Schnittstelle sowie AUX-Anschluss und Rückfahrkamera. Das Interieur-Konzept basiert auf einem fahrerorientierten Cockpit und einer noch ergonomischere Sitzposition. Der haptische Qualitätseindruck wird durch ein Soft-Touch-Material geprägt.


    Quelle: Toyota.de

  • Toyota Yaris - Die nächste Generation
    Bereits der Yaris der zweiten Modellgeneration erntete viel Lob für seine Raumökonomie, die Langlebigkeit, seine Variabilität und für die sparsamen Motoren. Die dritte Generation des Yaris baut auf diesen Stärken auf. Sie bietet aber zugleich ein dynamischeres und markanteres Design, ein klares Plus an wahrnehmbarer Qualität und eine wegweisende Multimedia-Ausstattung. Effiziente Motoren und innovative Getriebe sorgen zudem für Fahrfreude.


    Kompakte Abmessungen und modernes Design
    Der als Drei- und Fünftürer erhältliche Yaris präsentiert sich im markanten und dynamischen Design eines modernen Kleinwagens. Der Yaris fällt 100 Millimeter länger aus als sein Vorgänger, zählt mit 3.885 Millimetern Gesamtlänge aber nach wie vor zu den kompaktesten und handlichsten Modellen seiner Klasse. Dies unterstreicht auch sein Wendekreis von nur 9,40 Metern.


    Kurze Überhänge und dezent ausgestellte Radhäuser vermitteln einen Eindruck von Stabilität, Agilität und Dynamik. Das zentrale Design-Merkmal bilden die neue, V-förmig gestaltete Kühlermaske und der stark vergrößerte untere Lufteinlass. Die Basis der
    A-Säulen zogen die Toyota Designer weiter nach vorn, was das stilprägende "Cab-Forward"-Design des Yaris betont. Die daraus resultierende, flach angestellte Windschutzscheibe trägt dazu bei, den cw-Wert auf den Klassen-Bestwert von nur 0,287 zu senken. Je nach Ausstattungsvariante rollt der neue Yaris auf 14- bzw. 15-Zoll Stahlrädern oder auf 15- bzw. 16-Zoll Leichtmetallfelgen.


    Interieur
    Die auffälligste Veränderung im Innenraum bildet das fahrerorientierte Cockpit. Die klare Trennung der Bereiche von Fahrer und Beifahrer unterstreicht das ergonomische Konzept. Im Unterschied zu den früheren Yaris Generationen sind die Instrumente im Analog-Design ausgeführt und jetzt direkt hinter dem Lenkrad statt zentral in der Mitte der Armaturentafel platziert.


    Angesichts der kompakten Außenabmessungen des Yaris fällt der Innenraum ausgesprochen geräumig aus. Ohne Kompromisse bei Sicherheit und Komfort gelang es den Toyota Konstrukteuren, die Stärke der vorderen und hinteren Sitzlehnen sowie der Heckklappe zu reduzieren und damit das Platzangebot im Innenraum nochmals zu steigern. Das Basisvolumen des in zwei Ebenen unterteilten Gepäckraums stieg auf 286 Liter. Bei vorgeklapptem Rücksitz stehen mit 768 Litern nun 12 Liter mehr Stauraum zur Verfügung.


    Motoren
    Wie bei der vorhergehenden Modellgeneration setzt Toyota beim Yaris auf eine ausgewogene Motorenpalette für jeden Einsatzweck. Die Käufer haben die Wahl zwischen verbrauchsarmen VVT-i Benzinmotoren mit 1,0 und 1,33 Litern Hubraum und dem besonders sparsamen 1,4-Liter D-4D Turbodiesel. Alle drei Motoren profitieren von Toyota Optimal Drive, einer Palette konstruktiver Maßnahmen zur Maximierung von Leistung und Fahrspaß bei minimalem Verbrauch und geringen CO2-Emissionen.


    Quelle: Toyota.de