Geräusche beim Betätigen der Kuppplung

  • Guten Abend,


    meiner Frau :love: ist aufgefallen, dass beim Betätigen der Kupplung ein "Quietschen" auftritt. Und leider höre ich es auch. ;(


    Nachdem unser Händler alle möglichen Stellen geschmiert hat und das Quietschen immernoch da ist hat er vorgeschlagen den Kupplungsgeber zu tauschen (zum Glück noch GW-Garantie)! Was macht so ein Teil und kann das die Ursache sein?

  • Die Kupplungsbetätigung ist hydraulsich, der Geberzylinder sitzt am Kupplungspedal, der Nehmerzylinder an der Kupplung und überträgt den Pedalkraft und -weg in das hydraulische System.


    Das Quietschen können alleine schon Strömungsgeräusche sein, die bei der Betätigung der Kupplung vorkommen, es können natürlich auch die Zylinder quietschen, gerne quietsch aber auch die Gabel am Ausrücklager, die vom Nehmerzylinder betätigt wird oder es ist einfach das Lager vom Pedal. Muss man halt sehen, woher das Geräusch genau kommt, ohne das Geräusch live zu hören ist eine Diagnose kaum möglich.

    [URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/148259.html]

  • Könnte sich im Ausrücklager/Ausrückhebel handeln ? Immer schwer zu sagen,kommt es eher aus dem Motorraum oder von unterhalb des Fahrzeuges ?


    Ein Schmieren der Teile bringt nur kurzfristig etwas ,da sich das Fett mit der Zeit auch "ab-arbeitet".

  • Hi,



    ich habe mal genauer hingehört... scheint eher aus dem Motorraum zu kommen. Ich warte einfach mal die Reparatur ab. Ferndiagnosen


    sind ja eh schwer zu stellen.

  • Ich hatte das Problem bei meinem R1 2,2 d-cat auch. Es ist mit grosser Warscheinlichkeit die Lagerung am Pedal.
    Mit einem guten Kriechöl und ein paar Verrenkungen :) ist das dann behoben.

  • Das t mein Starlet Baujahr 1983, mein CVerso Baujahr 2002, manchmal denke ich, das sind typische Toyota Geräusche.


    Wenn es sonst nix is, dann laß es doch einfach....

  • Hallo Schuttgriwler,


    grundsätzlich hast Du Recht. Aber der Wagen ist 4 Jahre alt und hat 35.000 km gelaufen. Ich habe ihn im April gekauft nachdem sich unser 10 Jahre alter Ford Galaxy so langsam in seine Bestandteile zerlegt hat. Die Idee war ein (fast) neues Fahrzeug ohne verdächtige Geräusche zu erwerben. Das ich ja noch Gewährleistung bzw. die GW-Garantie habe lasse ich die Störgerausche natürlich abstellen. Ergänzend muss ich aber sagen, dass ich mit dem Wagen schon 3 mal wegen anderer Mängel in der Werkstatt war und ich mich langsam frage ob es eine gute Entscheidung war das Fahrzeug anzuschaffen! ?(


    Schuttgriwler

  • ...gerade frisch wurde dieser Thread eröffnet und schwupps gibt es bei mir bei meinem fünf Wochen !!! alten/neuen Verso auch bereits Geräusche bei Betätigung der Kupplung. :thumbdown: Ich muss das mal schnellstens meinem :) berichten.

    (Versoforever)

  • Hi Leidensgenosse!


    Meiner ist am Dienstag in der Werkstatt, ich werde natürlcih berichten.

  • Hallo weidi,


    ich bin jetzt schon sehr gespannt darauf, was Dein :) berichten wird. Halte uns auf dem laufenden. Ich werde mir für übernächste Woche einen Termin beim :) geben lassen, da ich vorher keine Zeit habe. Da passt es gut, dass Du uns eventuell etwas zu berichten hast. Ich drücke Dir die Daumen für Deinen Termin.

    (Versoforever)

  • Hallo Zusammen,


    die Werkstatt hat den Kupplungsgeber getauscht und noch alle möglichen Teile geschmiert. Bis jetzt bin ich mit der Werkstattleistung zufrieden. Was mir auffällt ist, dass ich jedesmal einen Werkstattauftag unterschreibe ich aber bei allen Garantie / Gewährleistungsfällen nichts schriftliches bekomme was wirklich ausgeführt worden ist. Ist das normal so? Bei Verkauf des Fahrzeug ist es doch durchaus interessan was am Fahrzeug wrden ist. :S

  • weidi


    das hängt vom Händler ab, wie er es abrechnet.Ausserdem werden alle Garantie/Kulanz und sonstige Arbeiten elektronisch erfasst, damit der Toyo Händler in Frankreich zum Beispiel weiß wann du in Deutschland eingebaut/repariert bekommen hast.
    Ich bekomme immer eine Kopie von dem Garantieanspruch,die ich auch schön beiseite lege.Man weiß ja nie....


    So wird auch ein bischen ;) überprüft ob man nicht bescheißt. Es gibt viele Kunden die sagen es wäre erst vorherige Woche eingebaut worden,der Kundenservice schaut im System nach und sieht das es schon über 2 Jahre drin ist und "tata" erwischt.

  • Hallo,



    und geht schon wieder loooooos. Noch schlimmer als bei 1. mal. Habe am Montag einen Werstatttermin, mal sehen was sie dort machen. Da ich heute von einem anderen Mitarbeiter betreut wurde habe ich Ihn nochmals gefragt was denn genau bei letzten mal gemacht wurde. Kupplungsgeber wurde getauscht und alle "verdächtigen" stellen geschmiert. Als hat die Werkstatt ja wie versrochen alles gemacht. Mal sehen was ihnen nun einfällt!

  • Im Zweifelsfall Getriebe raus!An die Kugelpfanne,wo der Ausrückhebel im Getriebe geführt wird,kommt keiner zum Schmieren ran,es sein denn,man sprüht eine Dose Sprühfett auf gut Glück in die Richtung und hofft zu treffen.(klappt meist nie,wenn,hält es nur kurzfristig)

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Im Zweifelsfall Getriebe raus!An die Kugelpfanne,wo der Ausrückhebel im Getriebe geführt wird,kommt keiner zum Schmieren ran,es sein denn,man sprüht eine Dose Sprühfett auf gut Glück in die Richtung und hofft zu treffen.(klappt meist nie,wenn,hält es nur kurzfristig)

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • So da bin ich wieder,


    in der Werkstatt wurden alle beweglichen Teile nochmals geschmiert und der Meister konnte kein Quietschen mehr feststellen. Ich bin losgefahren und sch….! Wieder zum Meister der dann mal gehört hat. Oh, ja quietscht ja doch, habe eben nicht gehört ist ja so leise und nicht der Rede Wert (mich nervt das einfach). Habe rund 20 mal das Kupplungspedal (Motor war aus) getreten und immer wieder trat das Geräusch auf. Der Meister meinte , dass das keine große Sache ist. An der Kupplung sind halt bewegliche Teile und am Übergang zum Ausrücklager ist eine Art „Gabel“ die auf eine Scheibe drückt. Hier kommt das Geräusch her.
    Vorschlag war: Ich soll mit den Geräusch leben oder wenn ich nicht damit klar komme muss ggf. das Getriebe getauscht werden. Wird halt teuer und es muss vorab nochmal mit dem Verkäufer verhandelt werden, da ich den Wagen ja erst im April erworben habe. Was haltet ihr von der Erklärung? Hat jemand eine Explosionszeichnung von dem Aufbau? Ich kann mir die Konstruktion nämlich nicht so gut vorstellen.

  • So,ich versuchs mal.Das angefügte Bidl zeigt die Kupplung,die Bildnummer 31204 ist die Ausrückgabel,die Bildnummer 31236B die Kugelpfanne,wo die Ausrückgabel drauf gelagert ist.Die rot markierten Punkte sind die Berührungspunkte von der Gabel und der Pfanne,dort entstehen meistens die Geräusche.Die grünen sind ebenfalls Berührungspunkte von der Ausrückgabel zum Ausrücklager,die man auch immer mit Fett bedenkt,wenn das Getriebe raus ist,z.B. beim Kupplungswechsel.Als Abhilfe bleibt leider nur das Getriebe rauszubauen,um die betroffenen trockenen Stellen einzufetten.
    Evtl.kann der Händler was über die Gebrauchtwagengarantie abwickeln,könnte ja sein,das das Ausrücklager defekt ist ;););););)

    Dateien

    • Unbenannt.GIF

      (52,74 kB, 194 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Mich regt nichts auf,ich habe Kinder... :rolleyes:

  • Super Antwort! Hilft mir weiter und ich verstehe den Zusammenhang.


    Der Händler hat gesagt schon angedeutet, dass die GW-Garantie nicht einspringt, vielleicht fehlt ihm ja ein wenig die Kreativität um abzurechnen. ;) Aber mal Hand auf Herz, lohnt sich der Aufwand? "Defekt" ist ja so nix. Folgeschäden können wohl nicht auftreten..... Vielleicht drehe ich die Musik ein wenig lauter dann höre ich auch nichts mehr.

    Einmal editiert, zuletzt von weidi ()

  • ... Der Meister meinte , dass das keine große Sache ist. An der Kupplung sind halt bewegliche Teile und am Übergang zum Ausrücklager ist eine Art „Gabel“ die auf eine Scheibe drückt. Hier kommt das Geräusch her.
    Vorschlag war: Ich soll mit den Geräusch leben oder wenn ich nicht damit klar komme muss ggf. das Getriebe getauscht werden.


    Die Gabel hatte ich ja schon weiter oben in Verdacht, das ist auch nix neues, den Spaß kenne ich schon vom MR2, da hatten auch schon ein paar Leute das Problem.


    Die Lösungsvorschläge sind aber der absolute Hammer, weder 1 noch 2 ist wirklich akzeptabel. Einerseits wird das Geräusch i.d.R. nicht so bleiben sondern eher deutlicher werden, andererseits ist der Tausch des kompletten Getriebes völlig daneben, denn da kommt das Geräusch ja nicht her.


    Aus meiner Sicht wäre korrekt, dem Kunden zu sagen, dass es höchst wahrscheinlich die Gabel ist, die das Geräusch macht und dass, um da ran zu kommen, die Kupplung und damit auch gleich das Getriebe runter muss, was halt einiges an Arbeitszeit verursacht. Für so eine Kleinigkeit ist das halt vll. vorerst zu viel, das kann der Kunde dann ja entscheiden, was er will.


    Ich würde erst mal versuchen, doch von außen her an die Gabel ran zu kommen. Die Erfolgschancen sind leider nicht besonders, aber wenn man weis, wo man hin muss, kann es schon klappen; einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

    [URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/148259.html]

  • Hi


    Das Quietschen trat bei meinem R1 nach ca. 6500 km auf.


    Erster Versuch - abschmieren.


    Half zwei Stunden...


    Dann erneut zum :) und dann wurde das Kupplungslager getauscht.


    Ab da war bis zur Abgabe bei 115.000 km Ruhe.


    Es gibt laut Aussage meines :) einige Lager des Kupplungspedals, die kleine Grate haben.
    Diese verursachen dann irgendwann das Quietschen und das lässt sich nur durch Tausch des Lagers beheben.
    Das Problem soll aber bekannt sein; vielleicht mal den :) wechseln?


    Tante Edit hat Wechstabenverbuchsler sebeitigt :D

    Gruß Thomas

  • Hallo,



    was ein Zufall ... ich wollte gerade berichten wie es weitergeht! Nach erneuten PROTEST von mir und nach Vorführung der Geräusche bei einem neunen MA in der Kundenannahme (war echt gut zu hören) hat Toyota sich entschieden mir die Kupplung und das Ausrücklager zu tauschen. Nach dem Werkstattaufenthalt melde ich mich wieder. Mal sehen wie es ausgeht. Danke noch mal für den Tip mit dem Kupplungslager. Ist dann vielleicht die nächste Option!

  • Ich muss hier noch mal die Frage stellen:
    Hat schon mal einer von euch,den Kupplungsgeber gewechselt?
    Was mus im Motorraum alles raus ?
    Danke für eine schnelle Antwort.